Esoterik Forum - Herzlich Willkommen

Karma

Beitrag 1:   Karma

Beitragvon martina1966 » 10.04.2011, 09:25

ich grüße Euch herzlich!

Was meinen Buddhisten mit "Karma"? Es ist im Wesentlichen schon mit drei Worten erklärt:
Karma bedeutet URSACHE UND WIRKUNG. Wenn Du Gerste säst, erntest Du logischerweise Gerste und nicht Roggen oder Hafer.
Wenn Du Liebe säst, erntest Du mit ABSOLUTER Sicherheit Liebe.
Der Begriff "Karma" wird oft mit "Schicksal" übersetzt; das ist völlig falsch. Manchmal wird darunter auch etwas Negatives verstanden, Karma sei alles "Schlechte", was man begangen hätte; das ist ebenfalls ein Missverständnis.
"Frühere Worte, Gedanken und Taten wurden zu unserer heutigen Welt. Wir säen ständig die Samen für unsere Zukunft."
(Lama Ole Nydahl)

Liebe Grüße

Martina

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
Störgefühle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.
martina1966
 
Beiträge: 3956
Dabei seit: 2010
Wohnort: Dortmund
Alter: 47 (w)

Beitrag 2 von 13

Beitragvon Melanie1987 » 10.04.2011, 18:12

Liebe Martina,

vielen Dank für Deinen wertvollen Thread .. ich finde Karma absolut verständlich .. und finde ihn überaus wichtig für uns alle !

Einen wunderschönen Abend,

In Liebe,

Melanie

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
In deinen Armen
wird mein Herz
zu einem sicheren Ort...
Melanie1987
 
Beiträge: 358
Dabei seit: 2010
Alter: 26 (w)

Beitrag 3 von 13

Beitragvon Pink » 17.04.2011, 12:27

Liebe Martina!

Karma = Ursache & Wirkung. Stimmt. Wie ist es denn damit: Ursache > ich begehe ein Verbrechen ... Wirkung> abgesehen davon, dass ich in dieser Inkarnation im Knast lande, werde ich im nächsten Leben dafür als "Strafe" als Wurm geboren. So in der Art habe ich das tatsächlich mal erklärt bekommen. Was sagst Du dazu?

Liebe Grüße
Pink :ee:

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
Pink
 

Beitrag 4 von 13

Beitragvon Melanie1987 » 17.04.2011, 13:04

Liebste Pink ,

wie siehst Du es denn hiermit ..?
Du beklaust in diesem Leben einen Menschen ...
Sicher, landest Du im Knast ..
Aber in Deinem nächsten Leben oder übernächsten - wird Dir etwas -für Dich- ganz wertvolles gestohlen .. und Du beginnst zu verstehen, was es heisst, bestohlen zu werden..

Wer sagt, dass Würmer schlechtere Wesen sind ? *grins*

Alles Liebe

Melanie

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
In deinen Armen
wird mein Herz
zu einem sicheren Ort...
Melanie1987
 
Beiträge: 358
Dabei seit: 2010
Alter: 26 (w)

Beitrag 5 von 13

Beitragvon Pink » 17.04.2011, 14:24

Liebe Melanie!

Also "wie es in den Wald reinruft, so schallt es zurück"?

Also das mit dem Wurm soll nicht bedeuten, dass ein Wurm ein schlechtes Wesen ist. Aber ich behaupte jetzt einfach mal, dass es was mit Potential zu tun hat.... als Wurm kannst Du weniger bewegen, als eine Katze und als Katze weniger, als ein Mensch.... insofern ist eine Rückstufung vom Menschen zum Wurm eine Strafe. Verstehst Du, wie ich das meine?

Liebe Grüße
Pink :ee:

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
Pink
 

Beitrag 6 von 13

Beitragvon martina1966 » 17.04.2011, 17:33

Ihr beiden Lieben!

Naja - ich bin längst nicht so weise, um spezielle Fragen zu beantworten wie die von Dir, liebe Pink. Das ist für einen normal Sterblichen einfach nicht möglich, sorry.
Die buddhistischen Lehrer geben uns aber ein paar Empfehlungen/Angebote, wie wir "negatives" Karma wieder loswerden können.

- Die Einsicht, dass wir anderen Wesen Leid zugefügt haben,
- der Wille, eine schädliche Handlung, dazu gehören auch Worte, nicht zu wiederholen,
- der aufrichtige Wunsch, von jetzt an Niemandem, überhaupt keinem Wesen, zukünftig Leid anzutun,
- Meditationen zu praktizieren, die den Geist reinigen, dass heißt NICHT: von Schuld, Sünden zu befreien; diese Begriffe gibt es nicht!
Reinigung ist eine Be-freiung von Schleiern, die auf dem im Grunde VOLLKOMMENEN KLAREN GEIST liegen.
- das Vollbringen von ausschließlich nützlichen Handlungen.

Für den Fall, dass Jemand von Euch an einer solchen Meditation Interesse haben sollte, schreibt mir bitte eine PN.

Mit den liebsten Grüßen

Martina
Zuletzt geändert von martina1966 am 07.07.2011, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
Störgefühle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.
martina1966
 
Beiträge: 3956
Dabei seit: 2010
Wohnort: Dortmund
Alter: 47 (w)

Beitrag 7 von 13

Beitragvon Melanie1987 » 17.04.2011, 22:28

martina1966 hat geschrieben:
- Die Einsicht, dass wir anderen Wesen Leid zugefügt haben,


Für die Einsicht bedarf es vielleicht einer ähnlichen Situation.. was wiederum bedeutet.. dass es einem zuerst wiederfahren muss, um es verstehen und begreifen zu können, oder wie seht ihr das ?
Mal angenommen, dass wir nicht verstanden haben, welches Leid wir mit unserem Handeln bei anderen verursacht haben.. dann müssten wir ja eigentlich dasselbe erleben, um es zu verstehen..

Mit dem .. Wie man in den Wald ruft, so ruft es zurück ..
Sehe ich nicht ganz so eng.. ich sehe es nicht als Strafe an .. sondern vielmehr als etwas, durch das wir reifen können .. Wie sollten wir sonst Mitgefühl empfinden können, wenn wir es nicht auch schon selbst irgendwann einmal - vor x Jahren oder in diesem Leben ähnlich - oder vielleicht genauso erlebt haben ... ?

Ich bin auch nur normal Sterblich .. aber es macht Spass, sich auszutauschen .. :-)

In Liebe für euch beide,

Melanie

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
In deinen Armen
wird mein Herz
zu einem sicheren Ort...
Melanie1987
 
Beiträge: 358
Dabei seit: 2010
Alter: 26 (w)

Beitrag 8 von 13

Beitragvon Pink » 18.04.2011, 05:41

Naja, in aller Regel weiss ich, was Unrecht ist, ohne es vorher selbst erfahren zu müssen. Und bei anderen Dingen sehe ich die Reaktion meines Gegenübers und muss mich im Prinzip nur in ihn hineindenken, um zu begreifen, warum er das als Leid erfahren hat, was mir vielleicht nicht so vorkam - das ist für jeden eine ganz persönliche Sache und dazu muss man den Menschen wohl bis zu einem gewissen Grad kennen.

Wenn ich die Auflistung lese, dann werde ich in diesem Leben wohl kein Buddhist mehr werden können. Ich habe riesen Respekt vor Menschen, die wirklich so leben können!

Liebe Grüße
Pink :ee:

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
Pink
 

Beitrag 9 von 13

Beitragvon Melanie1987 » 18.04.2011, 08:32

Liebste Pink...

Ich bin auch keine Buddhistin.. Der Weg des Buddhismus ist sehr diszipliniert ..
Ich gehe diesen Weg, wohl auch unbewusst, so gut ich kann .. Und richte mich auch oft danach..
Aber immer gelingt es mir nicht ...

Karma ist ein überaus grosses und umfassendes Thema .. wichtig denke ich, ist, dass wir nach besten Wissen versuchen, Karma aufzubauen zu vermeiden .. ;)

Alles Liebe

Melanie

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
In deinen Armen
wird mein Herz
zu einem sicheren Ort...
Melanie1987
 
Beiträge: 358
Dabei seit: 2010
Alter: 26 (w)

Beitrag 10 von 13

Beitragvon Pink » 18.04.2011, 14:18

Liebe Melanie!

Karma aufzubauen zu vermeiden ... ? Ich glaube, das geht nicht. Wenn Karma Ursache und Wirkung ist, dann besteht unser kompletter Alltag aus Karma. Denn alles was ich tue, hat irgend eine Wirkung. Korrigiere mich bitte, wenn ich auf dem falschen Dampfer bin :geek:

Liebe Grüße
Pink :ee:

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
Pink
 

Beitrag 11 von 13

Beitragvon Melanie1987 » 19.04.2011, 19:41

Meine liebe Pink..

Entschuldige.. Da fehlt ein *schlechtes* vor Karma..
Denn natürlich.. Jegliches Handeln und jede Entscheidung, alles was wir tun.. Führt zu Karma.. Und schlussfolgend.. Zu einer Wirkung..
Musste grad über mich selbst schmunzeln:-)

Alles Liebe

Melanie

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
In deinen Armen
wird mein Herz
zu einem sicheren Ort...
Melanie1987
 
Beiträge: 358
Dabei seit: 2010
Alter: 26 (w)

Beitrag 12 von 13

Beitragvon FeuerPhönix » 03.05.2011, 21:02

;) ... und ich schließe mich dem allgemeinen Schmunzeln mal an ... warum eigentlich immer alles so kompliziert machen wollen ? ... und nein, liebste Pink, Du wirst ganz sicher nicht als Wurm deine Erfahrungen machen müssen demnächst - aber detailliert erläutern werd' ich das hier jetzt nicht :???: und ja ... natürlich hat Karma einen Einfluss auf unser Jetzt-Leben ... doch unterm Strich kommts dabei immer darauf an wie man sich -Jetzt- eben verhält. Große böse Übergötter, die Menschen zu Würmern machen als Strafe - Kindermärchen - aber ganz praktisch für Jene, denen es am abstrakten Vorstellungsvermögen mangelt. Wenn ein Mensch fähig ist, Missetaten aus sich selbst heraus als solche zu erkennen - warum sollte er/sie noch eine Opferrolle brauchen, um etwas zu lernen ???
Er/Sie hat schon gelernt !!! "Liebe deinen Nächsten wie auch dich selbst" - nehm dir dies zu Herzen und tu' täglich das dir Bestmögliche ... find' ich viel praktischer als sich über's Karma den Kopp zu zerbrechen.

Bitte hier klicken, um diesen Beitrag bei Facebook zu teilen.
Benutzeravatar
FeuerPhönix
 
Beiträge: 61
Dabei seit: 2010
Alter: 60 (m)

Nächste

Zurück zu Buddhismus

cron

Büchersuche:


Home Neueste Map Newsletter Kurse Wissen