Woran erkennt man eine Hexe ?

Benutzeravatar
Morigan
Alter: 45
BeitrÀge: 411
Dabei seit: 2011

Beitrag von Morigan » 17.02.2011, 14:50

Genau, das sind positive "Hexenbilder". Und genau davon sollte sich frau inspirieren lassen und fĂŒr sich selbst das passende Umfeld kreiren.
Es kann auch sein dass man, den einen oder anderen Freund .... sagen wir mal ĂŒberfordert.
Entweder akzepieren sie es, oder sie vertschĂŒssen sich von selbst.
Ich selbst habe ebenfalls eine langjĂ€hrige Freundin verlohren, weil sie meine Leidenschaft fĂŒr das Hexenhandwerk nicht verstanden hat/wollte.
Mittlerweile kann ich sehr gut damit umhgehen.
Und das Mobbing ist eine sehr fiese und hundgemeine Sache. Habe da auch einschlĂ€gige Erfahrungen sammeln dĂŒrfen.
Mystify Your Life!!!

soultana
Alter: 58
BeitrÀge: 10
Dabei seit: 2011

Beitrag von soultana » 18.02.2011, 19:07

liebe frauen,

eine hexe wird in der anderswelt egweiht.... von kernunos dem wilden geist, sie verbringt dort eineige zeit und geht dann wieder..... genauso wie sie wenn sie meditiert viele anderen geistern begegnet und krÀfte von ihnen erhÀlt.

leider erkennt man hexen sehr wohl. ich habe eine sehr grosse gemeine klappe und schwarze haare.. und mein leben ist zwar erfolgreich aber ich werde zur Zeit sehr viel von christlichen sekten verfolgt die mir erklĂ€ren möchten, dass das was ich tue schlecht ist. was fĂŒr mich aber nicht so ist. sondern ich liebe die magie ich liebe meine geister und ich liebe den erfolg und ich liebe geld.

so ist das nun mal im leben einer wahren und einzigartigen herrscherin und mit namen und bedeutung einer tarot karte.

achso und selbstverliebt bin ich auch das wÀre ja ganz komisch wenn nicht.

Benutzeravatar
XENA
Alter: 45
BeitrÀge: 612
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von XENA » 18.02.2011, 19:57

Das gefÀllt mir!
In der anders welt bekommt man nicht nur seine KrÀfte sondern auch seinen namen und sein begleitwesen!
Grosse Klappe? Selbstverliebt?
Faszinierend!
So falsch liegtse aber nicht! Im gegenteil!

Benutzeravatar
Morigan
Alter: 45
BeitrÀge: 411
Dabei seit: 2011

Beitrag von Morigan » 19.02.2011, 16:35

Hört sich nach einer interessanten Persönlichkeit an.
Ich finde, frau kann schon mal 'ne große Klappe haben. Da merken Mann, daß sich diese Frau nicht alles gefallen lĂ€sst und die Dinge beim Namen nennt. Auch wenn das fĂŒr manche nicht sehr angenehm ist.
Und das "ungewĂŒnschte" Missionieren unserer christlichen Freunde, ist wirklich das letzte.
Ich hatte auch mal eine Freundin, die in so einer "ĂŒberheilige" Christensekte gerutscht ist. Die wollte mich stĂ€ndig bekehren und mich "zurĂŒck zu Jesus" bringen. Mit biblischen Geburtstagsfeiern, christlichen Filmabenden und VortrĂ€gen mit christlichen Inhalt.
Hat alles bei mir nicht gefruchtet. Ich bin und bleibe hexisch.
Mystify Your Life!!!

Benutzeravatar
Anastasia
Alter: 35
BeitrÀge: 163
Dabei seit: 2010

Beitrag von Anastasia » 20.02.2011, 12:05

Vorlaut und schwarze Haare. Nagut ok

Eine vorlaute Klappe hatte ich schon vor meiner Zeit als Hexe, aber schwarze Haare hatte ich nur wÀhrend meiner Hochzeit. Heute habe ich wieder Naturton im Haar.

Die Bekehrung ist immer so eine Sache. Wenn jemand zu mir kommt, dann sag ich ihm immer: Wenn ich Ihnen erzĂ€hlen wĂŒrde, welchem Glauben ich angehöre, wĂŒrden Sie mich auf dem Scheiterhaufen verbrennen..." Meist kommt dann trotzdem noch die Frage welcher Glaube dies sei und ssage dann mit aller Freude, dass ich eine Hexe bin. Die letzten haben das sogar akzeptiert und nie wieder Fragen gestellt. Im Gegenteil wir ahben uns öfter unterhalten.

Allen Schezar
Alter: 32 (m)
BeitrÀge: 44
Dabei seit: 2006

Beitrag von Allen Schezar » 27.02.2011, 15:22

nunja erkennen ansich is einerseihts möglich anderer seihts nich
optisch kann man manche erkennen manche nich andererseiht gibts auch "normale" die das aussehen durch zufall treffen

durch andere arten kann man es ebenfalls erkennen wobei das auch wieder ne sache mit ner anderen seite is den die die sich verbergen erkennt man so auch nich

daher fazit erknnen kann man nur wer erkannt werden will und da hat man das prob das man sich leider vertuen kann^^

ps fazinierend finde ich die wort wahl eher worte nehmen aus einer sehr schlechten kindergeschichte als die worte der alten sprachen aber das nu nen anderes thema^^
______________________________________

TAR hat die ware macht

Das ist nicht das ende denn das ende ist viel schwÀrzer

Benutzeravatar
HarryPopper3108
Alter: 77 (m)
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2018

Beitrag von HarryPopper3108 » 27.02.2018, 14:48

Liebe Sunny oder liebe sonnig, :sunny: :sunny:


also ich finde Hexen kann man daran erkennen das sie rote haare haben und das sie wenn man sie mit einem anker an den fĂŒĂŸen in den see wirft sie nicht ertrinken. sorry wenn ir das fĂŒr assozial haltet aber alte methoden sind immernoch die besten.
Ich finde böse hexerei abstoßend und verwerflich, außerdem sind die alle zu verbrenne die sowas tuen :love: ,
wie ein altes Sprichwort sagt:"ein Rostiges Dach hat einen Feuchten Keller."











Deshalb suche ich eine alleinstehende Hexe die auch mit meinem Zauberstab spielen will.

Benutzeravatar
HarryPopper3108
Alter: 77 (m)
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2018

Beitrag von HarryPopper3108 » 27.02.2018, 14:48

Liebe Sunny oder liebe sonnig, :sunny: :sunny:


also ich finde Hexen kann man daran erkennen das sie rote haare haben und das sie wenn man sie mit einem anker an den fĂŒĂŸen in den see wirft sie nicht ertrinken. sorry wenn ir das fĂŒr assozial haltet aber alte methoden sind immernoch die besten.
Ich finde böse hexerei abstoßend und verwerflich, außerdem sind die alle zu verbrenne die sowas tuen :love: ,
wie ein altes Sprichwort sagt:"ein Rostiges Dach hat einen Feuchten Keller."











Deshalb suche ich eine alleinstehende Hexe die auch mit meinem Zauberstab spielen will.

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
BeitrÀge: 1193
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 02.03.2018, 20:10

Das ist doch der totale Unfug! :mad:

Hexen sind grauhaarig, haben fĂŒrchterlich lange Hakennasen und mindestens eine Warze im Gesicht ,,,,, das weiss doch Jeder.
HĂŒbsche Hexen wie in"Charmed" sind nur Kino. Das sieht man schon daran, die haben da nicht mal Besen.
Hexen brauchen aber Besen, ist doch logisch, weil die ja keine MĂ€nner mehr kriegen, wegen ihrer HĂ€sslichkeit.

Heute kann man Hexen nicht mehr so leicht erkennen wie frĂŒher. Die fĂ€rben sich nĂ€mlich oft ihre Haare und lassen die Warzen entfernen. Dank Beate Uhse brauchen die auch die Besen nicht mehr.
Viele MÀnner merken viel zu spÀt, wenn sie eine Hexe erwischt haben.
Es gibt aber markante Hinweise.
Viele von denen bezeichnen sich heutzutage gern als Emanzen und man erkennt sie auch oft an ihren doppelten Nachnamen.

Also Vorsicht ...MĂ€nner, wenn ihr auf sowas stoßt!

Guenther49
Alter: 50 (m)
BeitrÀge: 5
Dabei seit: 2018

Beitrag von Guenther49 » 15.05.2018, 12:52

Um noch mal wieder aufs Thema zurĂŒckzukommen, ich habe das noch nie gehört. NatĂŒrlich ist es in gewissen Verhaltensweisen und Anischten oft einfacher, "Hexen" zu erkennen. Je nach Thema, aber anzusehen ist es niemandem. Ich habe neulich eine Dame kennengelernt, die mich sehr fasziniert hat und sie hat mir einiges ĂŒber Hexen in der heutigen Welt erzĂ€hlt. Das war sehr spannend, ich hatte da noch nie drĂŒber nachgedacht. Mein Ding ist eher die Natur an sich, der Umgang mit KrĂ€utern und Pflanzen. Was man da alles noch lernen kann! Es ist eine so große neue Welt fĂŒr mich, an die ich mich langsam herantaste.
Die Dame heißt Juliane, falls jemand interessiert ist: http://hexentarot.com/uber-mich.php
Toller Blog als Empfehlung: https://tarotonlineorakel.wordpress.com/

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
BeitrÀge: 1193
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.05.2018, 13:52

:smile14: Doch kann man auch ohne mit den MĂ€dels zu plaudern!

Juliane ist icher nicht von ungefÀhr rothaarig.
Rote Haare und grĂŒne Augen sind ein ziemlich sicheres Indiz einer genetischen Linie.
Mal nebenbei erwĂ€hnt, ich hab grĂŒne Augen.-grins.
Der Anteil grĂŒner Augen an der Gesamtbevölkerung der Erde betrĂ€gt keine 5%.

Zugegeben, mit der Haarfarbe ist es heutzutage etwas schwieriger. Die Damen sind nicht immer bereit ĂŒber ihre Originalhaarfarbe zu sprechen.

Antworten