AZK Anti Zensur Koalition

f√ľr Alles
fly
Alter: 61
Beiträge: 1097
Dabei seit: 2008

AZK Anti Zensur Koalition

Beitrag von fly » 08.09.2009, 18:38

:flower:


hier mal ein beispiel daf√ľr, wie viele leute im begriff sind, zu erwachen, selbst zu entscheiden, hinter die kulissen zu blicken, selbstverantwortung zu √ľbernehmen und dies auch zu demonstrieren. es ist auch eine demonstration der jugend und jungen erwachsenen, die sagen: so nicht mehr.................. :cool:


:flower:



http://www.youtube.com/watch?v=a1LLFUDcNNc

http://www.youtube.com/watch?v=0f1F2MUH ... re=related


:flower:
Freude und Leichtigkeit, Balance und Ausgeglichenheit

magentaria
Alter: 39
Beiträge: 1450
Dabei seit: 2009

Beitrag von magentaria » 09.09.2009, 14:53

JAWOLL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es ist Zeit,aufzustehen,den Staub der Vergangenheit abzustreifen,um zu leuchten!
Um sich selbst und seines Lebens Willen,denn Leben will wahrhaft leben! :love:
Ich liebe es,diese Entwicklungen zu sehen! :!: :smil15
:smil2
Fly,du Sp√ľrhund....√§h.....Sp√ľrengel......das hast du grossartig herausgesucht! :oops:
It's diamonds everywhere around
In any picture,any sound
In everybody,every soul
It's sometimes all you need to know

fly
Alter: 61
Beiträge: 1097
Dabei seit: 2008

Beitrag von fly » 09.09.2009, 18:02

:cool:

na, dann schn√ľffel ich mal weiter, wie mir das mein mAGENTaria empfiehlt..... :-D
Freude und Leichtigkeit, Balance und Ausgeglichenheit

fly
Alter: 61
Beiträge: 1097
Dabei seit: 2008

Beitrag von fly » 09.09.2009, 18:08

.......schn√ľffel........... :cool: :cool:

aus der Anti Zensur Zeitung:

"Ein neuer Tag ist im Anbruch. Die V√∂lker sind am Erwachen. Weltweit herrscht Aufbruchs- und Aufdeckungsstimmung. Die Zeit ist vorbei, wo die Grossen der Erde mit ihren Medien ungestraft die Meinung aller verbilden konnten. Der postmoderne Mensch denkt wieder selber! Er will Stimmen und Gegenstimmen nebeneinander h√∂ren und akzeptiert keine einseitigen Meinungs√§usserungen mehr. Es ist ihm egal, ob es in einer Berichterstattung um einen angesehenen Politiker, Wissenschaftler, Sektierer oder verp√∂nten Terroristen geht: Er will beide Seiten h√∂ren, und sich auf seine Intuition verlassend, sich selber ein Urteil bilden. Und genau dieses Bed√ľrfnis stillt die AZZ und AZK. Kein Wunder, herrscht pl√∂tzlich allerorts ein heilloses Geschrei in den Medien. Mit aller ihnen noch verbliebener Macht verschreien sie die Aufwachenden als ‚ÄěVerschw√∂rungs-Theoretiker‚Äú. Doch diese lassen sich dadurch in keinster Weise von ihrer journalistischen Meldepflicht abhalten oder gar erschrecken. Je gr√∂sser der Widerstand der Ungerechten, desto stimmgewaltiger und siegreicher die Gerechten. In K√ľrze werden diese zwar aus dem Internet gestossen werden, doch wird keine Strategie der Erde ihre Wirksamkeit brechen k√∂nnen. So sicher die Sonne der Nacht spottet, so gewiss wird der neue Tag alle finsteren Machenschaften besiegen ‚Äď weltweit! Wohl dem, der jedes erkannte Licht an mindestens zehn Suchende und Lichthungrige weitergibt ‚Äď gratis ‚Äď und auf eigene Kosten! Wir gehen mit gutem Vorbild voran.
In Liebe und Zuneigung
Die Redaktion"

:nixspam: :smil30
Freude und Leichtigkeit, Balance und Ausgeglichenheit

magentaria
Alter: 39
Beiträge: 1450
Dabei seit: 2009

Beitrag von magentaria » 09.09.2009, 18:57

Und,man bedenke,es sei hier auch das Licht erw√§hnt,welches man aus seinem Herzen str√∂men l√§sst,damit schafft man immer mehr als eine begrenzte Zahl.Unsere geistigen Kollegen k√∂nnen dann an unserem inneren Feuer Fackeln anz√ľnden,und sie tragen sie dorthin,wo unser Licht gebraucht wird.....
Im letzten Schlaf träumte ich,ich sei von einer langen Reise nach Hause gekommen,während meiner Abwesenheit hatte irgendjemand bestellte Pakete bei mit abgeliefert,auf meinem Balkon stand ein Paket,dort war ein Feuerwerk drinne,es war auch eine Bedienungsanleitung dabei,und es stand darauf:
B-Feuerwerke....Im realen Leben habe ich noch nie Feuerwerk gekauft,doch im Traum freute ich mich unb√§ndig auf mein Feuerwerk...ich denke,heute Nacht ist die Party daf√ľr.... :sunny:
It's diamonds everywhere around
In any picture,any sound
In everybody,every soul
It's sometimes all you need to know

magentaria
Alter: 39
Beiträge: 1450
Dabei seit: 2009

Beitrag von magentaria » 09.09.2009, 20:19

Ja,liebe Gwen,und das ist gut so.Die Menschen merken,dass sie bessere Leben haben k√∂nnen und ehrlichere Personen an den Bildschirmen und auf Regierungsposten w√ľnschen! :grin:
It's diamonds everywhere around
In any picture,any sound
In everybody,every soul
It's sometimes all you need to know

magentaria
Alter: 39
Beiträge: 1450
Dabei seit: 2009

Beitrag von magentaria » 09.09.2009, 22:28

Ja,die Bereitschaft und die Stimmung daf√ľr ist da!......Das Volk atmet f√ľhlbar ein und aus,und man kann es manchmal richtig schnaufen f√ľhlen. :-)
It's diamonds everywhere around
In any picture,any sound
In everybody,every soul
It's sometimes all you need to know

magentaria
Alter: 39
Beiträge: 1450
Dabei seit: 2009

Beitrag von magentaria » 09.09.2009, 22:42

Und sie werden verwirrt sein,weil all diese Uralt-Floskeln,die zu jedem Wahlkampf erneut ausgesprochen werden,einfach nicht mehr ziehen!
It's diamonds everywhere around
In any picture,any sound
In everybody,every soul
It's sometimes all you need to know

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 10.09.2009, 05:30

Ich glaube die Politiker merken es selbst auch schon, auch wenn sie es vielleicht nicht einordnen k√∂nnen. Darum auch der verhaltene Wahlkampf im Moment. Das war fr√ľher doch viel "bissiger" und viel mehr "Schlammschlacht". Im Moment kommt da mal hin und wieder was, was aber meistens von einzelnen Wahlkreisen und nicht "von oben" hervorgeholt wurde. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

fly
Alter: 61
Beiträge: 1097
Dabei seit: 2008

Beitrag von fly » 15.10.2009, 15:55

Dow wieder 10000. Welt wieder in Ordnung?

Von Michael Mross

Noch im Fr√ľhjahr betonte Alan Greenspan, dass der Schl√ľssel f√ľr eine Wirtschaftserholung in den Aktienm√§rkten liege. Sein Wille ist geschehen. Die Ursachen der Krise nicht bek√§mpfen, sondern √ľbert√ľnchen - das scheint das Motto unserer Zeit. Dieses Spiel wird nicht unendlich gespielt werden k√∂nnen.



Rein zahlentechnisch gehts √ľberall nach oben. Wirtschaftsweise beeilen sich, ihre Prognosen anzuheben. Wirtschaftsstatistiken weisen eine Verbesserung der Lage aus. Und die Aktienm√§rkte auf Jahreshoch. Also: Wieder alles ok? Alles nur ein b√∂ser Traum?

Das ist die Botschaft, welche die Zahlen r√ľber bringen sollen. Alles nur Psychologie, das wissen auch die Lenker bei der Fed. Den Leuten wird der Aufschwung in die Birne geh√§mmert - so lange, bis jeder daran glaubt.

Nat√ľrlich haben die Aktienm√§rkte ein Recht, eigene Wege zu gehen. Letztlich ist alles im Leben nur Spekulation. Und B√∂rsen spekulieren in diesem Fall offenbar auf eine bessere Zukunft.

Doch der Börsenaufschwung ist auf schwachen Umsätzen gebaut. Damit kann er auch gut manipuliert werden. Und der Aufschwung in der Realwirtschaft, welche die Statistiken uns glauben machen wollen, existiert schlichtweg nicht.

Die Bankenzahlen erinneren bei n√§herem Hinsehen an Bilanzakrobatik. Die Gewinne der Industrieunternehmen basieren ebenfalls auf Bilanztricks und kn√ľppelharten Sparma√ünahmen - keineswegs auf gestiegenen Ums√§tzen mit produzierten G√ľtern. Jeder kann sich bei einem genaueren Blick auf die Zahlen davon √ľberzeugen.

So sind die Zahlen von JPMorgan - angeblich √ľberraschend gut - nur durch H√∂herbewertung von virtuellen Assetts zustande gekommen. Aber das interessiert derzeit offenbar niemanden.

Intel? Dass Intel angeblich mehr Geld mit mehr Chips verdient, kann man in den Computerläden jedenfalls nicht nachvollziehen. Dort stehen die Rechner wie Blei in den Regalen - insbesondere weil Microsoft die Welt mit einem neuen, unsinnigen Betriebssystem bedroht.

Die Ursachen der Krise nicht bek√§mpfen, sondern √ľbert√ľnchen - das scheint das Motto unserer Zeit. Dieses Spiel wird nicht unendlich gespielt werden k√∂nnen. Irgendwann wird uns die Realit√§t einholen.

Derzeit jedenfalls erscheint der Aufschwung eher als eine Halluzination, bef√∂rdert durch Drogen in Form von gesch√∂nten Zahlen, welche die Fed und Statistikbeh√∂rden in immer k√ľrzeren Abst√§nden verabreichen.

Doch irgendwann wird auch die st√§rkste Droge nicht mehr helfen. Der Entzug d√ľrfte grauenvoll werden.


aus www.mmnews.de
Freude und Leichtigkeit, Balance und Ausgeglichenheit

fly
Alter: 61
Beiträge: 1097
Dabei seit: 2008

Beitrag von fly » 26.10.2009, 18:29

aus der presse:

"""""Die dunkle Seite unwirksamer Pillen

(cfl) - Liebeskummer st√ľrzte einen US-Studenten in gr√∂√üte N√∂te. Weil er nicht mehr leben wollte, schluckte er haufenweise Tabletten eines Antidepressivums. Was er nicht wusste: Er schluckte Medikamente ohne Wirkung.


Eigentlich unwirksame Tabletten können den Körper extrem negativ beeinflussen.



Bei dem Amerikaner sackte der Blutdruck trotzdem dramatisch ab, weshalb er offenbar in eine Klinik eingeliefert wurde. Dort angekommen, konnten die Mediziner den Zustand des 26-J√§hrigen zun√§chst nicht stabilisieren. Wie die "Welt" berichtet, fanden die √Ąrzte etwas sp√§ter heraus, dass ihr Patient Placebos geschluckt hatte. Der Student hatte an einer medizinischen Studie teilgenommen. Eine H√§lfte der Probanden bekam das richtige Medikament, die andere H√§lfte nur unwirksame Pillen. Zur letzteren Gruppe geh√∂rte der Student

Als der liebeskranke Amerikaner davon erfuhr, sei er innerhalb k√ľrzester Zeit ohne Beschwerden gewesen und war k√∂rperlich gesund, so die "Welt" weiter.

Der Zeitungsbericht bezieht sich auf einen Artikel des US-Fachmagazins "General Hospital Psychiatry". In dem amerikanischen Beitrag geht es nicht nur um einen konkreten Fall, sondern auch um den so genannten Nocebo-Effekt. Nocebo steht in der lateinische Sprache f√ľr "Ich werde schaden". Der dazugeh√∂rige Effekt stellt die negative Entsprechung des Placebo-Effekts dar.
Anzeige

Wer also eigentlich harmlose Pillen mit einer negativen Erwartung schluckt, l√∂st damit laut "Wikipedia" negative, krank machende Reaktionen aus. Diese sch√§dliche Wirkung ist keineswegs ein seltener Fall, sondern sehr allt√§glich. "Wer die Packungsbeilage genau liest, ein Gespr√§ch mit dem Arzt oder Apotheker √ľber Begleiterscheinungen f√ľhrt oder Medienberichte zu einer neuen Erk√§ltungswelle h√∂rt, kann schnell davon betroffen sein", best√§tigt der Sprecher des Bayer-Konzerns Hartmut Alsfasser der "Welt".

Form und Farbe eines Medikaments könnten ebenfalls die Erwartungen von Patienten verschlechtern. "Gerade sensible oder depressive Menschen malen sich oft die schlimmsten Szenarien aus."

F√ľr die Praxis hat das offenbar gro√üe Auswirkungen. Beschwerden k√∂nnten n√§mlich, so die "Welt", Symptome einer Krankheit, unspezifische Nebenwirkungen oder aber psychisch verursachte k√∂rperliche Folgen sein. Die Behandlung werde damit sehr schwierig. Verbindliche Aussagen √ľber tats√§chliche Risiken eines Medikaments w√ľrden durch den Nocebo-Effekt zum Dilemma.""""""

;)


hier zeigt sich, welche schöpferkraft im menschen steckt und dass er die wahl hat, so oder so zu entscheiden. der bericht zeigt auch, wie wichtig es ist, sich dieser kraft bewusst zu sein, um dann auch seine wahl bewusst zu treffen.

;-)
Freude und Leichtigkeit, Balance und Ausgeglichenheit

UweZander
Alter: 55 (m)
Beiträge: 2850
Dabei seit: 2009

Beitrag von UweZander » 26.10.2009, 19:00

Hat das Medikament gegen die "Finanzkrise" auch einen Nocebo-Effekt? Irgendwie scheint Keiner mehr richtig durchzublicken. Gut ,auch Manipulationen des Volkes scheinen "nach hinten" loszugehen.Trotz der vielen " Superchecker" Oder wie der Ureste sagt: " Ich werde der L√ľge die Kraft entziehen, damit sie sich nicht mehr ausbreiten kann.Nur die Wahrheit wird √ľberleben."

Antworten