Warum gewinne ich nicht im Lotto?

Das esoterische Geld Forum
Benutzeravatar
Isabellll
Alter: 41
BeitrÀge: 36
Dabei seit: 2015

Beitrag von Isabellll » 16.04.2015, 11:20

Mir hat mein Vater immer gesagt, dass es womöglich noch nicht an der Zeit ist, so unverstÀndlich das manchmal aussehen mag.

Benutzeravatar
Danilo
Alter: 33 (m)
BeitrÀge: 26
Dabei seit: 2015

Beitrag von Danilo » 04.11.2015, 12:01

Lotto ist in meinen Augen wirklich gar nichts anderes als GlĂŒck. Die Chancen stehen ja wirklich sehr gering und da kann man auch nichts durch die Esoterik daran verĂ€ndern. Sorry.
Perception is reality.

brita
Alter: 48
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2016

Beitrag von brita » 30.03.2016, 18:33

Ich habe gerade Eure vielfĂ€ltigen BeitrĂ€ge zum Thema Lotto gelesen. Ich selbst habe auch schon mit dem Gedanken Lotto gespielt: der Gewinn muß ja nicht hoch sein, einfach nur das GEfĂŒhl haben: "ja, ich habe gewonnen"... TatsĂ€chlich dachte ich nicht nur daran: ich muß gewinnen. Und prompt hatte ich 14,80 € mehr... Ich freute mich so sehr, als ob es ne Million gewesen wĂ€re ;o)).

Ich las des Öfteren ĂŒber die Möglichkeit, das sogenannte Finanzkarma von anderen ablösen zu lassen. Doch Karma ist, was wir in frĂŒheren und im jetzigen Leben verursachten... Arbeiten wir nicht selbst an der Lösung, wird sich wenig Ă€ndern. Das Resonanzprinzip in der "Esoterik" - das Kausalgesetz in der Philosophie: bedingen beide das Gleiche: das VerhĂ€ltnis zwischen Ursache und Wirkung. Literatur zum "richtigen WĂŒnschen" gibt es in HĂŒlle und FĂŒlle. ;o)

Ich habe meine WĂŒnsche an die geistige Welt insofern umformuliert, dass ich darum bitte, so lange ich lebe, immer in der Lage zu sein, mir mein Geld normal verdienen zu können, bzw. in der Lage zu sein, alle elementar wichtigen DInge wie Essen, Trinken, im Winter eine warme Wohnung selbst zu erwirtschaften. Geld kann man nicht essen... das ist richtig.

Ich wĂŒnsche Euch von Herzen einen schönen Abend - Brita :yy:

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 711
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 30.03.2016, 19:25

Hallo Brita,

ja, die Freude auch ĂŒber Kleinigkeiten mĂŒssen wir uns stets erhalten.
brita hat geschrieben: Ich las des Öfteren ĂŒber die Möglichkeit, das sogenannte Finanzkarma von anderen ablösen zu lassen.
Karma aus frĂŒheren Leben kann niemand fĂŒr dich ablösen. Höchstens dir dein Geld aus der Tasche ziehen.
brita hat geschrieben:an die geistige Welt insofern umformuliert, dass ich darum bitte, so lange ich lebe, immer in der Lage zu sein, mir mein Geld normal verdienen zu können,
DemĂŒtige Verneigung, :notworthy: was bedeutet, du legst auf weitere Geschenke der geistigen Welt keinen Wert mehr.
Besser wÀre eine Umformulierung: Was kommt im Jahr - will hoffen und auf Gott vertrauen.
brita hat geschrieben:I Doch Karma ist, was wir in frĂŒheren und im jetzigen Leben verursachten...
Und aussprachen, wĂŒnschten und schwörten!

Ich kann dich aber beruhigen, nur ein kleiner Prozentsatz der Menschen haben ĂŒberhaupt die Chance irgendwann im Leben einen grĂ¶ĂŸeren Gewinn im Lotto zu erzielen, denn dazu bedarf es bestimmter planetarischer Verbindungen die bereits im Geburtshoroskop angelegt sind.
Viele sind berufen ihr Geld in den Lottotopf zu werfen aber nur wenige sind erwÀhlt ihn auszuschöpfen.
Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe,
die mit dem Universum verbunden ist.


brita
Alter: 48
BeitrÀge: 11
Dabei seit: 2016

Beitrag von brita » 31.03.2016, 07:30

Hallo Mona,

danke fĂŒr Deine Antwort. Nun grundsĂ€tzlich habe ich nichts gegen weitere Geschenke von der Geistigen Welt, wa ich aber fĂŒr mich tatsĂ€chlich gelernt habe ist: dass GELD nicht alles auf der Welt ist, ich somit meine AnsprĂŒche und WĂŒnsche geĂ€ndert und umformuliert habe; nicht der große Geldsegen ist es, sondern eher die DINGE; die man neu benötigt. :smil31 NatĂŒrlich freue ich mich, wenn ich etwas mehr als das Nötigste zur VerfĂŒgung habe... ;)

Du hast recht, es ist alles eine Frage der richtigen Formulierung... ;)

Benutzeravatar
Isabellll
Alter: 41
BeitrÀge: 36
Dabei seit: 2015

Beitrag von Isabellll » 07.10.2016, 13:52

Das sind ja sehr interessante AnsÀtze, aber die logischtste ErklÀrung, warum man nicht im Lotto gewinnt, liegt wohl auf der Hand: Die Wahrscheinlichkeit ist einfach viel zu gering!

hendrickso
Alter: 50 (m)
BeitrÀge: 3
Dabei seit: 2016

Beitrag von hendrickso » 15.11.2016, 15:42

Ich habe schon mal im Lotto gewonnen. 4 richtige Endziffern in der Lotterie Super 6 und ungefÀhr 450 euro gewinn. Der Gewinn kam eigentlich eher unverhofft, ich habe nach Abgabe des Lottoscheins gar nicht mehr daran gedacht :)
"Ein bisschen Kranksein ist manchmal ganz gesund."
Rudolf Virchow
Private Krankenversicherungen online vergleichen

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 711
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 16.11.2016, 20:05

Hallo Hendrickso,

dann gehörst du aber nicht zu den Großgewinnern. Macht nichts, das GlĂŒck lĂ€ĂŸt sich nicht kaufen.

Vom GlĂŒck begĂŒnstigte GeburtsjahrgĂ€nge:

* Februar 1950
* April bis August 1950
* Januar, Mai bis September 1951
* Januar/Februar, Juni/Juli und Oktober 1952
* Februar/MĂ€rz und Mai 1953
* September bis Dezember 1954
* MĂ€rz bis Mai, Oktober/November 1955
* Januar/Februar, Juni, Oktober/November 1956
* Januar/Februar, September/Oktober 1957
* September/Oktober 1958
* Dezember 1959
* Januar; August/September, Dezember 1960
* MĂ€rz, September bis Dezember 1962
* Juni bis August 1963
* Februar/MĂ€rz, Mai 1964
* Mai/Juni 1965
* Juli/August 1966
* Juni 1967
* Oktober bis Dezember 1968
* Februar/MĂ€rz, Juli 1969
* Dezember 1970
* Januar/Februar, April bis Juni, August/September,
November/Dezember 1971
* Januar 1973
* Februar bis April, September 1974
* Januar 1975
* April 1976
* Juli, Dezember 1977
* Januar, April, Juni 1978
* Juli 1979
* September/Oktober 1980
* Oktober/November 1981
* Januar bis MĂ€rz, Mai bis Oktober 1983
* Januar/Februar 1984
* Mai bis August, Dezember 1985
* Januar, MĂ€rz bis September 1986
* Januar bis MĂ€rz, Juni bis September 1987
* Januar bis Mai 1988
* Juli bis Dezember 1989
* Januar bis Juni 1990



Gehören Sie zu den Menschen, in deren Geburtshoroskop diese GlĂŒckschancen angelegt sind?

Das Universum schwingt in Zahlen, Farben und Musik. Es ist deshalb von Vorteil, persönliche Zahlen, die nur fĂŒr einen selbst Bedeutung haben, anzukreuzen. WillkĂŒrlich angekreuzte Zahlen verstĂ€rken die Gewinnchancen anderer. Dies fĂŒhrt höchstens zu einem 3er oder 4er
im Lotto.

Mona
Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe,
die mit dem Universum verbunden ist.


Yogil
Alter: 57 (m)
BeitrÀge: 28
Dabei seit: 2016

Beitrag von Yogil » 23.11.2016, 22:20

@schwester

Warum-Fragen sind prinzipiell nicht zu beantworten.
Noch schlechter zu beantworten sind verneinende Warum-Fragen.

Warum Warum-Fragen prinzipiell nicht zu beantworten sind?
Weil es um Ursache-WirkungsverknĂŒpfungen geht, kurz gesagt Kausalketten. Die lassen sich beliebig verlĂ€ngern... im Extremfall bis zum Urknall.

In deinem Fall gibts jedoch doch eine Antwort: weil du nicht Lotto spielst.

Klara
Alter: 28
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2017

Beitrag von Klara » 19.03.2017, 12:01

Also ich spiele auch kein Lotto. Geld ist mir zwar relativ wichtig, im Sinne davon, dass es Freiheit ermöglicht, aber ich mag es auch dafĂŒr zu arbeiten.

An den Gewinnchancen Ă€ndert es natĂŒrlich nichts, aber wenn man zu den GlĂŒcklichen gehört, gibt es eine Strategie, wo man im Fall der FĂ€lle dann einen höheren Gewinn, bzw. Anteil vom Pott bekommt. Man sollte Zahlen tippen, die möglichst wenig andere wĂ€hlen. Also keine Eckzahlen oder welche aus der Mitte und keine oder wenige Zahlen mit denen sich z.B. Geburtsdaten darstellen lassen.

Liebe GrĂŒĂŸe
Klara

Benutzeravatar
Golem
Alter: 58 (m)
BeitrÀge: 449
Dabei seit: 2010

Beitrag von Golem » 26.03.2017, 08:07

Anhand seines Radix (Geburtshoroskops) kann man ersehen, ob jemand GlĂŒck im Lotto oder anderen GlĂŒcksspielen haben kann. Es gibt da besondere GlĂŒckskonstellationen. Ich glaube, wir haben schon frĂŒher einmal darĂŒber geschrieben.

Der Astrologe und Seher Vogt hatte bereits im 19. Jahrhundert zwei oder dreimal (weiss es nicht mehr so genau) den Hauptgewinn im Lotto. Er errechnete gĂŒnstige Konstellationen und spielte dann im Lotto. Leider nahm sein Leben ein tragisches Ende, Als sich ein von ihm vorausberechneter Lottogewinn nicht realisierte, nahm er sich das Leben.

Der bekannte Astrologe Eduard KoppenstĂ€tter nahm spĂ€ter die AnsĂ€tze von Vogt auf und schrieb auch ein kleine Schrift ĂŒber GlĂŒckskonstellationen im Lotto und GlĂŒcksspiel. Ich habe so eine gĂŒnstige GlĂŒckskonstellation nicht in meiner Radix und habe nie einen grossen Gewinn im Lotto realisieren können, auch nicht bei aller gĂŒnstigsten Transiten und Progressionen.

Hingegen kenne ich eine Frau, die hat die GlĂŒckskonstellation schlechthin in ihrem Radix und konnte auch einen grösseren Gewinn einfahren, als ich sie auf diesen Umstand in ihrem Horoskop hinwies, und wir beide nach den Angaben von KoppenstĂ€tter vorgingen.

Betty76
Alter: 41
BeitrÀge: 5
Dabei seit: 2017

Beitrag von Betty76 » 12.04.2017, 06:49

Hallo,

die Chance im Lotto zu gewinnen ist unglaublich gering, ich weiß nicht ob gĂŒnstige GlĂŒckskonstellation da zum Erfolg fĂŒhren.

Laut http://www.brefeld.homepage.t-online.de ... steme.html hast du eine Chance von 0,000007% den Jackpot zu knacken.

Antworten