113 - 311 ErgÀnzungstread: Positives Denken

fĂŒr Alles
Benutzeravatar
nikke
Alter: 41
BeitrÀge: 232
Dabei seit: 2008

113 - 311 ErgÀnzungstread: Positives Denken

Beitrag von nikke » 19.01.2009, 23:34

Admin Anmerkung:
FĂŒr eine bessere Übersichtlichkeit wurde nun alles was nicht direkt mit 311 oder 113 zu tun hat in diesen extra Tread ausgelagert.

-------------------------------------------------------------
und nu ? was sollen wir jetzt machen ? uns eingraben ? party bis zum ende ? all mein geld verprassen, um noch schöne letzte tage gehabt zu haben ? lichthulbi : was du da anwendest ist terror, ist dir das schonmal aufgefallen ? wozu machst du das ? und wenn du schon den drĂ€ngenden zwang verspĂŒrst, deine mitmenschen mit derartigen hiobsbotschaften zu terrorisieren, dann gib doch bitte auch gleich immer ne gebrauchsanleitung mit dazu, wie damit deiner meinung nach umzugehen ist. seit eine freundin mich im jahre 2003 beinah damit in den wahnsinn getrieben hat, dass am 5.5. selbigen jahres die welt durch einen polsprung ĂŒberflutet werden wĂŒrde und wir jetzt unbedingt all unsere habe verkaufen und mit ihr in die pyrenĂ€en ziehen mĂŒssten, auf einen hohen gipfel, um dem wasser zu entkommen, seitdem geniesse ich derartig stichhaltig fundierte untergangsbotschaften mit, nun, eher maliziösem vergnĂŒgen. ein frohes jahr 2009 ! wĂŒnscht nikke.

Sat-Bastet
Alter: 63
BeitrÀge: 373
Dabei seit: 2007

Beitrag von Sat-Bastet » 20.01.2009, 12:57

Hallo Ihr Lieben ... :wave:


Lichthulbi, ich möchte mich ... auch ganz besonders an Dich ... mit einer Bitte wenden. Du bist durchaus weise ... und Du hast durchaus auch bis zu einem gewissen Punkt Recht, wenn Du die Zukunft nicht rosig betrachtest ... Außerdem "ticken" mĂ€nnliche Wesen vieleicht ein wenig anders ... als weibliche ... Darum, verzeih bitte, wenn ich ein wenig anderer Meinung bin ...

Es gibt eine Menge ... und wirklich große Probleme ... und die meisten von uns sind sich dessen auch durchaus bewusst. Allerdings auch völlig ohne zusĂ€tzliche Horror- und Untergansszenarien ...

Ist Dir und anderen Zeitgenossen (evtl. notorischen Miesmachern und Schwarzsehern, ... ) die stĂ€ndig neue Menschheits- und Welt-vernichtende Katastrophen und Untergansorakel zu entdecken glauben, (er)finden oder heraufbeschwören ĂŒberhaupt klar, was man damit in den Herzen und Köpfen vieler Menschen anrichten kann? VerbĂŒndet Ihr Euch nicht auf diese Weise sogar mit denen, die die ganze gequirlte Sch**** ĂŒberhaupt erst verursachen ...?

Ist es nicht eigentlich schon schlimm genug? Muss man immer noch eins drauf setzen ? Wird die Welt dadurch besser? Geht es irgend jemandem dadurch besser? Werdet Ihr dadurch dazu beitragen tatsĂ€chlich etwas zu verĂ€ndern? Außer, dass Ihr Angst schĂŒrt und noch mehr Mutlosigkeit verbreitet? Wem nĂŒtzt das? Ist es das, was Ihr wollt?

Ihr werdet ganz sicher sagen ... es sind doch nur gutgemeinte Warnungen ... das Aufzeigen von Möglichkeiten der Entwicklung ... die zum Nachdenken anregen sollen ... Okay! Doch man fĂŒhlt sich dadurch eher noch mehr der Ohnmacht und der Wehrlosigkeit ... preis gegeben ... Sicher wir können als Einzelner nicht verhindern, was GroßmĂ€chte beschließen ... Aber, wir können verhindern, dass sich dieses manifestiert! Darum sollten wir nicht dafĂŒr sorgen, dass viele von uns in Lethargie und Mutlosigkeit verfallen, sondern daran arbeiten, dass sich das Unheil nicht manifestieren kann!

Es ist sicher nicht ganz zu leugnen, dass unsere Zeit ... ( so, wie auch alle vergangenen Zeiten, die hinter uns liegen ...) Gefahren birgt ... Solche, von denen wir noch nichts ahnen ... solche, die man uns ( ... aus was fĂŒr GrĂŒnden auch immer ...) verschweigt ... die vielleicht noch keiner kennt ... oder solche die man kennt, aber nicht wahr haben will ... oder leugnet ... bzw. welche, von denen man noch nicht weiß, wie man sie verhindern kann ... Jedoch denke ich, wir gehen inzwischen auch alle mit offenen Augen und wacherem Sinn durch die Welt und die Zeit, in der wir gerade ... jetzt ... leben.

Wie viele Untergangsszenarien gibt es unterdessen?

Da sind ... die Wirtschaftskrise, Krieg im Nahen Osten ... das Elend durch Krankheit und Armut ... die MĂ€chtigen ... in den USA ... oder auch anderer LĂ€nder, die nach Weltherrschaft streben ... und das unter UmstĂ€nden ganz sicher auch mit radikalen Lösungen ... die Bedrohung durch Atombomben ... Bakteriologische Waffen, ... Naturkatastrophen ... den (oder die) Komet(en) ... das Nahen von Nibiru ... der Polsprung ... Erdbeben ... Hochwasser, StĂŒrme Tsunamis ... atomaren Winter ... Klimawandel ... und ... und ... Die Liste lĂ€sst sich sicher unendlich fortsetzten ... und es kommen auch stĂ€ndig neue reale, .... als auch mögliche Gefahren hinzu ...

Ehrlich, ich ( ... und sicher nicht nur ich ...) mag das Ganze schon nicht mehr hören oder lesen ... Bitte, ... Warum mĂŒssen es immer Katastrophen sein ... Ihr schimpft alle auf die Medien ... Einige von Euch haben nach eigenen Aussagen darum den Fernseher schon lange aus dem Fenster geworfen ... ihn aus dem Blickfeld verbannt ... oder sich erst gar keinen angeschafft ... Aber, irgendwie können es trotzdem einige wirklich nicht schlimm genug kriegen und „ballern“ lustig und mit VergnĂŒgen mit immer neuen Horror-Geschichten um sich ... Oder sagen wir lieber ... Es werden stĂ€ndig neue Hypothesen und Theorien aufgestellt, die manch einem von uns ... vom Leben .. oder in diesem Leben vielleicht schon genug Gebeutelten ... oder von Natur aus Furchtsamen ... wirklich blanke ExistenzĂ€ngste verursachen oder buchstĂ€blich das Blut in den Adern gefrieren lĂ€sst ... Frei nach dem Motto: Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten.

Andere vertreten die Ansicht, ... wir haben uns schon vor der Geburt fĂŒr genau diese Zeit und ihre UmstĂ€nde entschieden ... Da stellt sich die Frage ... mĂŒssen wir uns dann tatsĂ€chlich wundern ... oder tatsĂ€chlich "Angst haben" ... ? Wenn wir es denn tatsĂ€chlich ... irgendwann .... aus freiem Willen .... genau "so gewollt" bestimmt und gewĂ€hlt haben? MĂŒssten wir dann unser Schiksal nicht "einfach erfĂŒllen" ... ?

Der Einzelne ist im Machtspiel wirklich fĂŒr die Großen dieser Welt nicht von Bedeutung ... dafĂŒr gab und gibt es im Laufe der Geschichte dieser Welt genĂŒgend Beispiele ... Das ist sicher auch jedem von uns klar. Aber ... , was nĂŒtzt es dem Einzelnen, wenn man sich von solchen Horrorszenarien bis zur körperlichen und geistigen BewegungsunfĂ€higkeit lĂ€hmen lĂ€sst? Warnungen vor dem Supergau oder dem Weltuntergang gab es zu allen Zeiten ... und gibt es .... genug.

Doch ist nicht auch das ganz normale Leben Tag fĂŒr Tag schon eine neue Herausforderung? Das Leben selbst steckt an jedem Tag voller kleinere oder große Gefahren ... und fĂŒr sich betrachtet, ist es selbst von Anfang bis Ende ein einziges Risiko ... ein manchmal schönes ... und machmal gefĂ€hrliches Abenteuer ... Trotzdem leben wir es ... Tag fĂŒr Tag ... und bringen es fertig die glĂŒcklichen Momente zu genießen ... und uns an den verschiedensten Dingen zu erfreuen ... sowie genau daraus Hoffnung und Mut zu schöpfen, Vertrauen in das Universum ... oder auch Gott ... zu haben ... .

Wollen wir uns das wirklich nehmen lassen?

Wollt Ihr Euch das wirklich ... und immer wieder neu ... durch zahllose solcher dĂŒsteren Voraussagen wegnehmen lassen und ab heute heulend, zitternd ... vielleicht dem Wahnsinn nahe ... oder dumpf vor Euch hin brĂŒtend ... in tiefe Lethargie verfallen ... in einer dunklen Ecke verbringen?

Freunde! Raus mit Euch ... in`s Leben! Habt Vertrauen in den göttlichen Funken der das Universum erschuf! ... Habt Vertrauen in Euch selbst ... in die eigene Kraft ... und gebt niemals die Hoffnung auf, dass sich alles zum Guten wendet!

Lichthulbi ... ich sehe Dich nun vielsagend grinsen und ich kann mir vorstellen, wie Du mich und andere, die unverrĂŒckt an das Gute .... das Friedvolle ..... sowie an dessen Sieg glauben ... mitleidig belĂ€chelst ... oder die Stirne runzelst und uns grimmig „den Piepmatz zeigst“ ... weil Du uns fĂŒr unverbesserliche Idealisten hĂ€ltst ... ;-)

Doch auch unsere Überzeugung macht vielleicht am Ende wahr! ;-)

Viele GrĂŒĂŸe ... :love7: und ... last Euch nicht unterkriegen ... :sunny:

Sat Bastet
Gott schlÀft in den Steinen; trÀumt in den Blumen; erwacht in den Tieren; und lebt in den Menschen

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 20.01.2009, 13:51

Ich gebe dir 100% Recht Sat-Bastet! :bussy:
In Allen Punkten
 :love:

Lustig finde ich auch das Gerede gegen das Fernsehen und gleichzeitig stÀndig Untergangsszenarien vorreden
 nee da braucht man keinen Fernsehen, man kann das auch ohne. ;) :cool:

Wobei beim Fernsehen auch ser schöne Naturdokus kommen und Sendungen die durchaus postive Wendungen zeigen
 man muss sie nur suchen. ;-)

Und wenn sich Gedanken manfesitieren wieso bitte schön soll ich dann meine Gedanken von der einen Katasrophe zu nÀchsten lenken. Sogar bei Dinge die noch nicht eingetroffen sind? umso mehr wird es ja passieren! :shock:
Oder sollte man nicht lieber dagegen denken?

Sat-Bastet hat vollkommen Recht. :V: :grin:

Und Leute ĂŒberlegt doch mal, als die Menschen in der DDR aufstanden und sich wehrten, hĂ€tte es auch sehr Blutig passieren können, siehe kurz darauf RumĂ€nien, ist es aber nicht

:siw:

Mich nervt diese Schwarzmalerei auch, und wenn man dies alles Liehst braucht man wirklich keine Nachrichten gucken. Man wird ja hier schon damit "vollgedröhnt". :shock:

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
BeitrÀge: 932
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 20.01.2009, 14:18

Schwarzmalerei
wo bitte hab ich was schwarz gemalt ?
Im Gegenteil - ich finde das positiv, dass diese Ballungen negativer Energien (GroßstĂ€dteverbrecherslums) verschwinden.
Ich weiß dass diese verschwinden werden. Ein neues Zeitalter wĂ€re sonst nicht möglich. Und zu ĂŒberlegen wann das wohl geschieht ist ja wohl noch legitim.


umso mehr wird es ja passieren!
Sosoo ?
und warum ist dann 911 passiert ??
da hat niemand vorher drĂŒber geredet !!
Dieser Glaube, daß etwas geschieht nur weil man drĂŒber redet ist enorm primitiv. (da steckt nichts als VerdrĂ€ngung und Angst dahinter bei euch)

Ansonsten meine Empfehlung: Wechselt mal die Hosen, es stinkt bereits.


lichthulbi

Sat-Bastet
Alter: 63
BeitrÀge: 373
Dabei seit: 2007

Beitrag von Sat-Bastet » 20.01.2009, 16:12

Hey, lichthulbi ...

Es war ja zu erwarten, dass Du gleich wieder ausflippst ... und mir buchstĂ€blich "an den Kragen springst" ... Aber sei es drum ... :ee: Es ist eben Deine unverwechselbare und manchmal etwas dĂŒstere Art, die nicht jeder gleichermaßen gut zu verstehen scheint ... Also musst Du deswegen bitte auch keinem Gram sein ...

Du fĂŒhlst Dich jedoch gerade deswegen vielleicht leider oft völlig grundlos angegriffen, wenn jemand eine andere Meinung Ă€ußert ... Somit kann ich den Stinke-Pups ... in der Hose ... den Du uns fröhlich unterstellst ... ;-) lachend akzeptieren ... Zeugt er doch immerhin fĂŒr Bewegung ... und sei es im Darm ... :sunny: Auch der hĂ€ngt ja irgenwie mit dem Kopf zusammen ... So ein Magenwind schafft Platz im Bauch ... und sorgt fĂŒr Wohlbefinden ... Somit hat er auch durchaus eine Daseinsberechtigung ... :cool: ... selbst wenn es gelegentlich mal einem "stinkt" ... * mit Verlaub ---> :iconbiggrin: *

Was meinst Du, warum ich ... die " notorischen Miesmacher und Schwarzseher" absichtlich in Klammern gesetzt und deutlich sichtbar in normaler SchrifstÀrke belassen habe?

Genau aus dem Grund, weil ich Dich nicht persönlich damit ansprechen ... sie aber trotzdem, ganz allgemein betrachtet, nicht unerwÀhnt lassen ... wollte.

Also, warum die Aufregung?

Im Gegenteil - ich finde das positiv, dass diese Ballungen negativer Energien (GroßstĂ€dteverbrecherslums) verschwinden.
Okay, so kann man es natĂŒrlich auch sehen ... Dann wĂ€re es aber schön gewesen, wenn es Du es auch so kommentiert hĂ€ttest. Sonst macht sich eben jeder seine eigenen Gedanken ... und das ist auch gut so ... Jedoch beweist Nickkes Reaktion, Lichfledermaus`und meine ... dass man es auch ganz anders verstehen oder empfinden kann.

Dieser Glaube, daß etwas geschieht nur weil man drĂŒber redet ist enorm primitiv. (da steckt nichts als VerdrĂ€ngung und Angst dahinter bei euch)
Hmm ... Ich werde jedoch dabei das GefĂŒhl nicht los, dass darin ein gewisser ... wenn nicht sogar grundsĂ€tzlicher .... Widerspruch liegt ...

Als Beispiele nöchte ich zwei dieser WidersprĂŒche in Erinnerung rufen ...

Zum Einen: .... Das Gesetz der Resonanz ... Was besagt: Gleiches zieht Gleiches an ...

Zum Anderen ... WĂŒnsche können durch Gedanken manifestiert werden ...


Somit erĂŒbrigt es sich eigentlich, dass einige von uns etwas "verdrĂ€ngen", nur weil sie dazu auffordern, positiv zu denken, Hoffnung zu geben, Mut zu machen und mit der Kraft ihres WĂŒnschens genau das ( nĂ€mlich das Gute, Positive ... Lichtvolle, Friedfertige ... schließlich und endlich .... das neue Bewusstsein ... ) zur RealitĂ€t werden zu lassen.

Du fragst in diesem Zusammenhang nach dem 9. 11. Okay ...

Wer sagt Dir, dass es nicht eine große Zahl von Menschen auf der ganzen Welt gibt, die die Politik Amerikas verurteilen und dem lieben Herrn Busch und Co. nicht "Tod und Teufel" an den Hals "gewĂŒnscht" haben ... weil sie unter dieser Politik in den verschiedensten Formen leiden? Sicher, die Flugzeuge waren von und durch Menschen gelenkt ... Aber ... konnte sich dieser Terrorakt nicht vielleicht auch erst manifestieren, weil sich inzwischen irgendwo so viel Hass zusammengeballt hat?

"Spinnen" wir mal den Faden weiter ... Wir haben heute die Wirtschaftskrise ... aber, waren nicht auch die Twin Towers ein Wahrzeichen der internationalen (Miss-)Wirtschaft und Finazen? War es so gesehen nicht auch schon ein warnendes Zeichen .... ( Wenn damals vielleicht auch noch völlig anders verstanden ... oder interpretierbar ...) Damals war Amerika selbst empfindlich getroffen ... Jedoch ... Wiederholt sich das nicht in gewisser Weise gerade wieder durch die (Welt-)Wirtschaftskrise ... die nun jedoch auch auf den Rest der Welt weit mehr ... und vielelicht sogar auf jeden Einzelnen von uns ... ganz persönlichen Einfluss hat?

Am 9.11. waren es Betroffenheit, Trauer, MitgefĂŒhl ... die von den meisten Menschen den unmittelbar Betroffenen entgegengebracht wurde ... ( ... Busch ganz bestimmt nicht ... die "feige Socke" hat sich in seinem Bunker vergraben ...) Doch heute "erwischt" es nach und nach Jeden von uns ... und sei es durch finanzielle Einbuße oder dem Verlust der Arbeitsstelle ... Ist es nicht gerade jetzt an der Zeit, ganz besonders positiv zu denken und voller Hoffnung zu sein ... statt sich von immer neuen Hiobsbotschten lĂ€hmen zu lassen ...?

Wenn Du genau das mit Deiner Botschaft gemeint hast oder bezwecken wolltest, ... dann sind wir doch einer Meinung ... auch, wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so aussah ... und wir können den Pups getrost vergessen ... :thumbright: :iconbiggrin:


Viele GrĂŒĂŸe ... :wave:
von Sat Bastet
Gott schlÀft in den Steinen; trÀumt in den Blumen; erwacht in den Tieren; und lebt in den Menschen

Benutzeravatar
nikke
Alter: 41
BeitrÀge: 232
Dabei seit: 2008

Beitrag von nikke » 20.01.2009, 18:22

hui, die weiberfront ist massiv heute, hihihi. mir ist das gestern nacht, nachdem ich meinen senf dazu gegeben hatte, auch noch ne weile durch den kopf und bauch gegangen. zum einen finde ich lichthulbis beitrĂ€ge deshalb so ĂŒberflĂŒssig, weil ich in den nĂ€chsten tagen einem kleinen menschen auf die welt helfen werde, und mal ganz ehrlich : wenn man das neue, frische leben gerade 10 monate lang in sich getragen hat und es demnĂ€chst auf die welt bringen will, was soll man dann mit solchen horrormeldungen ????????? und zum anderen, an lichthulbi konkret : was bedeutet eigentlich das HULBI in deinem namen ? ist das so was wie : zerstörer, verschlucker oder so ? denn LICHT verbreitest DU garantiert nicht. du nĂ€hrst dich allenfalls daran, um noch mehr schatten aus den tiefen, aus denen du aufzutauchen angibst, auf unserer eigentlich schönen erde (wenn man weiblich ist)zu verbreiten. kommst mir vor wie gollum/smeagol : schizoide kreatur, dient dem bösen und ist doch am ende dem guten behilflich.... ja, mir reichts. ich werde zukĂŒnftig deine beitrĂ€ge einfach ignorieren. kann mich ja keiner zwingen.... alles GUTE wĂŒnscht nikke.

Benutzeravatar
Alexielle
Alter: 28
BeitrÀge: 67
Dabei seit: 2008

Beitrag von Alexielle » 20.01.2009, 19:28

There is nothing either good or bad, but thinking makes it so. (William Shakespeare)

So, jetzt kommt mal wieder runter... wird ja sonst richtig ungemĂŒdlich hier :???:
Jedes Wort hat einen positiven Ursprung.
Am Anfang war alles heilig und ganz.
Es heilt mich, das voneinander Getrennte in mir wieder liebevoll zu vereinen.

Darauf eine Welle der Euphorie *grins*
:wav:

Liliane02
Alter: 41
BeitrÀge: 64
Dabei seit: 2008

Beitrag von Liliane02 » 20.01.2009, 19:51

Nicht gegenseitig anspringen - ĂŒberlasst das doch den anderen :bussy:

Warum soll nicht jeder seinen Beitrag im Forum leisten? Manche machen es um zu informieren, andere um eure/unsere Meinung dazu zu hören - deswegen muss man doch nicht aufeinander losgehen...

Dass zu viel Fokus auf bestimmte Themen das ganze eskalieren lassen kann, ist vielen bewusst, aber warum soll man jetzt bestimmte Themen/Aspekte ignorieren?
Liebe GrĂŒĂŸe

Liliane

Benutzeravatar
nikke
Alter: 41
BeitrÀge: 232
Dabei seit: 2008

Beitrag von nikke » 20.01.2009, 21:14

"deswegen muss man doch nicht aufeinander losgehen... "
muss man nicht, aber man kann ! (freie meinungsÀusserung, selbst bei den "esos" !!!)

Benutzeravatar
mystic calm
Alter: 39 (m)
BeitrÀge: 42
Dabei seit: 2009

Beitrag von mystic calm » 20.01.2009, 23:29

Da sind ... die Wirtschaftskrise, Krieg im Nahen Osten ... das Elend durch Krankheit und Armut ... die MĂ€chtigen ... in den USA ... oder auch anderer LĂ€nder, die nach Weltherrschaft streben ... und das unter UmstĂ€nden ganz sicher auch mit radikalen Lösungen ... die Bedrohung durch Atombomben ... Bakteriologische Waffen, ... Naturkatastrophen ... den (oder die) Komet(en) ... das Nahen von Nibiru ... der Polsprung ... Erdbeben ... Hochwasser, StĂŒrme Tsunamis ... atomaren Winter ... Klimawandel ... und ... und ... Die Liste lĂ€sst sich sicher unendlich fortsetzten ... und es kommen auch stĂ€ndig neue reale, .... als auch mögliche Gefahren hinzu ...
Ist ziemlich viel was heut so passiert und was dort potenziell ĂŒber uns schwebt.

Ich sehe Lichthulbis Thread hier aber nicht heraufbeschwörend. Eher so das es ihm und andren auffÀllt wie extrem momentan sichbar sich die Welt im Wandel befindet. Es ist eher ein Intresse zu erfahren "wasn da los?".

Der eine hat Angst auch ohne Forum oder TV (oder mit)
Der andre sieht Bewusstseinwandel.
Der nÀchste reines Licht und Liebe.
Die meisten sind nur lediglich intressiert was passiert.

UnabhÀngig von dem was dann passieren könnte... Es zeigen sich in jeden andre ganz eigene Emotionen und Vorstellungen. Und es hat seine Berechtigung auch ohne Zustimmung es deutlich zu zeigen.

Bleibt nur eins: Etwas ist zu Erkennen .. Vieles passiert zu Zeit.

Neutrale GrĂŒsse .... m.calm

Sat-Bastet
Alter: 63
BeitrÀge: 373
Dabei seit: 2007

Beitrag von Sat-Bastet » 21.01.2009, 03:29

Hallo, mystic calm ... und alle anderen, die es lesen möchten ...
Ich sehe Lichthulbis Thread hier aber nicht heraufbeschwörend. Eher so das es ihm und andren auffÀllt, wie extrem momentan sichbar sich die Welt im Wandel befindet.
Das mag ja durchaus sein. ... Wer könnte es jedoch auch leugnen .... oder ĂŒbersehen, .... dass die Welt zum Einen ..... vor einem notwendigen und vielleicht rettenden großen Umbruch ... aber, zum Anderen ... unter UmstĂ€nden eben auch ... drei Schritte vor dem Abrund steht?

Wie ich bereits schrieb ... Lichhulbi hĂ€tte seine Sichtweise bezĂŒglich der Links eben entsprechend eindeutig kommentieren können. Möglicherweise wĂ€re dann deutlich geworden, was er ... und wie er ... es verstanden haben möchte ... oder fĂŒr sich selbt interpretiert hat.

Seine, wie immer, recht drastische Reaktion wĂ€re dann ĂŒberflĂŒssig gewesen ... ;-) Aber, wir kennen ihn ja ... :cool:


Fakt ist aber auch, dass einigen von uns derzeit .... die stĂ€ndig neuen ... und immer dĂŒsterer werdenderen .... möglichen Unterganszenarien ( wie Du sie ja auch oben ganz richtig aufgefĂŒhrt und zitiert hast ) ... langsam, aber sicher, echt "auf den Wecker fallen" ... bzw. manch einem evtl. ein durchaus berechtigtes mulmiges GefĂŒhl in der Magengegend bescheren ...

Es erscheint nicht einfach, sich vorzustellen, dass es tatsĂ€chlich jemanden gibt ... dem das eigene Schicksal die berĂŒhmten zehn Meter am Ar*** vorbei geht ...

Was es mit dem ... "heraufbeschwören" ... oder manifestieren ... "auf sich" hat, ... habe ich ja bereits erklÀrt ...

Ungeachtet dessen ... werde ich ... und sicher einige andere User hier ... auch weiterhin dafĂŒr eintreten, ... dass es sich auch in Krisenzeiten lohnt ... optimistisch zu sein ... und zu bleiben ...


NĂ€chtliche :smil43 ...
GrĂŒĂŸe sendet ...

Sat Bastet
Gott schlÀft in den Steinen; trÀumt in den Blumen; erwacht in den Tieren; und lebt in den Menschen

~barbara~
Alter: 44
BeitrÀge: 33
Dabei seit: 2009
Kontaktdaten:

Beitrag von ~barbara~ » 21.01.2009, 07:36

Sat-Bastet hat geschrieben: Ungeachtet dessen ... werde ich ... und sicher einige andere User hier ... auch weiterhin dafĂŒr eintreten, ... dass es sich auch in Krisenzeiten lohnt ... optimistisch zu sein ... und zu bleiben ...
Zustimmung

ich wĂŒrde nicht nur sagen, dass es sich lohnt, ich wĂŒrde sogar sagen, dass es der einzige Weg ist. Denn die Dinge manifestieren sich immer schneller... da kann ich es mir nicht leisten, an Katastrophen zu denken.

grĂŒsse, barbara
alterius non sit, qui suus esse potest.
Paracelsus

Antworten