Körperbeherrschung

fĂŒr Alles
Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 25.03.2018, 13:41

Lieber Horus,
bitte halte dich nicht zurĂŒck.


Na, Sensmitter, dann muß ich mich wohl vorhalten!.... ;)

Hatte schon Bedenken, daß Bibas Freundin das Weite gesucht hat, weil er so mießepeterisch drauf ist. :mad:

Möchte jetzt noch einen Denkanstoß geben, der wiederum die "Geht nicht.Zweifler" erwachen lĂ€ĂŸt...

Mit den vielen traurigen Erlebnissen, die ein Mensch im Laufe seines Lebens verdauen muß, werden die Psyche und der Emotionalkörper damit geprĂ€gt.
Wenn es nun ganz dicke im Laufe der Selbstheilung kommt, schickt man sie zum Psychiater.
Der wiederum selbst des Öfteren nicht ganz frei von Belastungen, versucht den Patienten zu helfen etwas mehr die Richtung zu finden und etwas klarer zu sehen....

Mit 71 Jahren wie bei mir, einem Menschen dessen vielfĂ€ltigen Lebenserfahrungen natĂŒrlich auch seelische Wunden schlug, kommen bei meinen HeilungsbemĂŒhungen natĂŒrlich auch all die entsprechenden Themen hoch.

Um diese ZusammenhĂ€nge genauer zu ergrĂŒnden, habe ich mir deshalb meinen Psychotherapeuten selbst gebastelt und in Form eines "Informierten DIN A 4 Blattes" an die Wand gehĂ€ngt!.... :roll:

Sag jetzt nicht wieder hÀ-?,, was? :? ...

Ja, es funktioniert. Er arbeitet fleißig mit mir..... :V:

Da ich ja spĂŒre, welches Thema gerade und mit wem arbeitet, lerne ich zu verstehen...

Wenn meine Psycho- bestimmte Themen in mir bearbeiten, tauchen auch zeitweise entsprechende Erinnerungen und GefĂŒhle, Bilder, oder TrĂ€ume in mir auf....

Wie kann das denn sein?....

Nun, ich habe dabei einen Trick gefunden.
Das Thema, mit dem ich ein Blatt, oder Kristall informiert habe, habe ich mit meinen höheren Bewußtseinsebenen verbunden.
Die arbeiten dann ĂŒber das informierte Blatt, oder den informierten Kristall mit mir selbst....

"Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott"!...

Und ja, es funktioniert. Bei mir jedenfalls!...
Jetzt brauchen die Psycho- Onkels endlich nicht mehr so lange studieren
und die verschobenen Bewußtseinsbereiche ihrer Patienten zu versuchen wieder etwas zurechtzurĂŒcken!.... :cool:

GrĂŒĂŸle, Horus :P
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 906
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 26.03.2018, 17:28

Hallo Horus,
ich muss hier mal entschieden "die Innung" verteidigen!
Aber dann ist es auch schon wieder gut, denn es hÀtte
keinen Sinn, dich von deiner Meinung abzubringen...

Zum Blatt Papier:
Wenn es fĂŒr dich diese Bedeutung und Funktion hat
und du jedes Mal daran denkst, wenn du auf das Blatt
schaust, dann vermag dein Glaube allein schon Wunder
zu bewirken; Blatt = "Placebo-Therapeut" szg.
So "funktionieren" auch Ikonen und Reliqiuen und alles,
dem wir Bedeutung zumessen.
Dann fehlt nur noch der rituelle Prozess. DafĂŒr mĂŒsstest
du aber dann mit deinem Blatt reden, jaha, lach nicht.
Diese Interaktion findet wohl statt, wenn du sagst:

"Das Thema, mit dem ich ein Blatt, oder Kristall informiert habe, habe ich mit meinen höheren Bewußtseinsebenen verbunden.
Die arbeiten dann ĂŒber das informierte Blatt, oder den informierten Kristall mit mir selbst...."

"Faszinierend", sagt mein Spock in mir; aber auch ein bisschen
"weit hergeholt" von wg. "Psycho-Onkels". Nun, mir gehen die
"GĂ€nsefĂŒĂŸchen" aus...
LG sensmitter
Alle 10 Tage Àndert sich die Welt: Terralogie
viewforum.php?f=12

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 27.03.2018, 08:00

"Zum Blatt Papier:
Wenn es fĂŒr dich diese Bedeutung und Funktion hat
und du jedes Mal daran denkst, wenn du auf das Blatt
schaust, dann vermag dein Glaube allein schon Wunder
zu bewirken; Blatt = "Placebo-Therapeut" szg.
So "funktionieren" auch Ikonen und Reliqiuen und alles,
dem wir Bedeutung zumessen."


Sensmitter...

Wieder einmal glaubt hier jeder, so aus dem Stand alles besser zu wissen.
Ganz ohne VerstĂ€ndnis fĂŒr die wahren Wirkmechanismen, und ganz ohne Versuche und Tests!....

Ich habe meine Tests nicht nur an mir selbst erfahen, sondern wie geschrieben handelt es sich auch um entsprechende RĂŒckmeldungen anderer....

Statt den Menschen wahre Hilfe anzubieten, geht es hier nur daraum sich selbst darzustellen und andere nieder zu machen und zu beleidigen....

Wie gesagt, "es war ein Fehler, mich hier noch einmal anzumelden"!....
Kindergarten!....

Viel Freude weiterhin!....

Horus :P ...
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1968
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 27.03.2018, 11:12

Hallo Horus,

jetzt machst du wieder auf beleidigt.
Das was du machst ist nichts Neues. FĂŒr Sense und auch fĂŒr mich nicht.
Du hast so schön geschrieben, dass du es fĂŒr Dich neu entdeckt hast.
Heißt aber lange noch nicht, dass es neu ist.
Das Thema mit dem energetischen Laden hatten wir schon etliche Male abgehandelt.
Alles lÀsst sich energetisch Laden, mehr oder weniger. Mit allem Möglichen. Ob positiv oder negativ.
Das Einzige was uns Unterscheidet ist, dass ich das Zeug nicht ausgebaut habe.
So wie du mit dem Heilen. Du hast dich „spezialisiert“.
Ich nutze es meistens in Bezug auf RĂ€ume. Ich lade sie mit einem GefĂŒhl des Zuhauses, der Behaglichkeit, Sicherheit und Entspanntheit.
Jedes Ding reflektiert das was ich da hinein bringe.

Die Menschen spĂŒren es, aber nur unterbewusst. Ich informiere niemand ĂŒber die Ladung meins Umfeldes, meiner Wohnungen.
Jeder macht es in Endeffekt, nur eben nicht bewusst.
Kennst du vielleicht auch von der negativen Seite.
Die schönste Wohnung, aber unbehaglich und ungemĂŒtlich, so das man am liebsten gleich wieder gehen möchte.
Sind dann die Reflektionen der Bewohner, der Wohnung.

Jetzt zu einem Placebo.
Es gibt nur zwei Arten des „Heilens“. Zum einen ist es der Placebo Effekt, zum Zweiten das energetische Heilen.
Wie ich auch schon geschrieben hatte, ist es ganz einfach festzustellen, was es ist.
Niemanden etwas von dem energetischen Laden erzĂ€hlen, und einfach aufdrĂŒcken.
Durch die Beobachtung der Menschen sieht man, ob eine VerÀnderung eintritt.
Damit ist ein Placebo Effekt bei wiederholten VerĂ€nderungen auszuschließen.
Das wÀre die eine Sache. Nur wie auch geschrieben, es ist relativ unwichtig was hilft.
Das Ziel soll sein, dass es hilft.
Bei einem Großteil aller Erkrankungen ist oft die Psyche maßgeblich beteiligt und da wirkt ein Placebo oft Wunder.
Wie heißt es so schön: Der Glaube versetzt Berge.

Also Horus, ist doch im Endeffekt egal was da hilft.
Hauptsache es hilft. Mehr soll es ja nicht.
Zweck erfĂŒllt!

Gruß ramalon

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
BeitrÀge: 1139
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 27.03.2018, 12:27

@ Horus- Ich versteh jetzt nicht so ganz was dich bei Senses Kommentar so hat einschnappen lassen?
Das tut doch deiner Arbeit keinen Abbruch?

Du solltest mal Ramos weisem Rat folgen und deine Empfindlichkeiten ĂŒberrĂŒfen!
Du hast dich auf die Heilerei spezialisiert.
Auf diesem Sektor erachte ich dich als sehr qualifiziert, was die körperlichen Aspekte betrifft.

Was nun die psyschischen Aspekte betrifft solltest du ruhig auf Biba, Sense und Ramo vertrauen und darauf, dass die dir nicht unbedingt böses mit ihren Kommentren wollen. Bei Biba weiss ich das nicht so genau.

Was so Hilfsmittel betrifft wie dieses besagte Blatt Papier ist die Wirkug und die damit verbunden Erfolge aktenkundig und wird von niemandem in Zweifel gestellt.
Ich hab hier Senses Beitrag lediglich als eine ErgĂ€nzung deiner AusfĂŒhrung und nicht als Kritik verstanden.

Wie Ramo hab ich selber nichts mit Heilen gross am Hut, bin ganz andere Wege gegangen und benutze im ĂŒbrigen so gut wie gar keine Hilfsmittel. Ich mache so etwas, wie die Nutzung von Hilfsmitteln, ĂŒberhaupt erst seit wenigen Jahren und hatte es bis dato sogar gĂ€nzlich abgelehnt (als lĂ€cherlich). Ich hab erst durch ein paar Jahre Mitgliedschaft in einem Magieforum gelernt, dass mir das eine oder andere Hilfsmittel das Leben vereinfachen kann.
Wenn du schreibst dass das Sinn macht, dann vertraue ich dir.

Brauchen tu ich die Hilfsmittel normal nicht fĂŒr das was ich kann und tu.
Wie Ramo und der gute Biba und vermutlich auch Sense und Mona, kann ich von einem Moment auf den anderen Umschalten und mich fokussieren. Bedarf also weder einem Hilsmittell noch einem Energiespeicher(wofĂŒr Hilfsmittel auch benutzt werden können). Da ich jedoch kein Heiler bin nehme ichin diesem konkrten Fall also Empfehlungen gerne entgegen, obwohl ich mir wie Sense, durchaus der HintergrĂŒnde bewusst bin und auch hier durchaus darauf verzichten könnte.
Schon allein deswegen, weil ich mit meine SelbstheilungskrÀften bisher sang und klanglos gescheitert bin.

Dein mimosenhaftes Gebahren ist also vollkommen unangebracht.
Hier stellt dich als Heiler niemand in Frage was deine Erfahrungswerte betrifft.

So wie ich Sense hier aus dem Forum kenne war ihr Kommmentar lediglich als Diskussionsbeitrag gedacht.
Im Grunde werte ich auch Bibas Kommentare in dem anderen Thread nicht viel anders.
Der hat die Geschichte mit dem "Neu" nur irgendwie in die falsche Kehle gekriegt und die galt definitiv icht dem Inhalt diese Threads hier.

Es mag ja sein dass dir hier oft ĂŒbel mitgespielt wurde im Forum aber auch das galt definitiv nicht den AusfĂŒhrungen dieses Threads hier.

Ich denke hier an deine mich persönlich nervenden Osho-Geschichten.
Also bitte hör mit diesem rumgezicke auf!
Stell dich nicht an wie ein MĂ€dchen (nichtAnti feministisch gemeint - nur volksmĂŒndlich -grins)!

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 906
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 27.03.2018, 14:59

Hallo Jungs und MĂ€dels,
es ist wie beim Verschlucken, wenn ein KrĂŒmel in das
falsche Rohr gerÀt: bitte ausatmen!
Mensch, Horus! Das tut mir echt Leid, dass du dachtest,
ich mache einen auf Besserwisser...
Ja, es nervt, wenn man ĂŒber Elefanten sprechen will, und da
sagt dann jemand: "Es gibt auch noch andere interessante Tiere!"
Da wÀre mir ja :"Sechs! Setzen!" lieber gewesen, und du hÀttest
einfach dein Thema weitergefĂŒhrt. Na, tut mir Leid.

Hanemanns "Wer heilt, hat recht!" fĂŒhrt mich aber zu anderen "Tieren",
bzw. Hilfsmitteln, die nicht etwa dem Heiler "Macht" verleihen, sondern
den Glauben - und damit die SelbstheilungskrÀfte - des Hilfesuchenden
aktiviren, wenn...
wenn er zum Heiler Vertrauen hat, sich verstanden fĂŒhlt und ihm glaubt,
dass die vom Heiler ausgesuchte Arznei tatsĂ€chlich ĂŒber HeilkrĂ€fte verfĂŒgt.
Diese "Arznei" muss nicht unbedingt wirksame Substanzen enthalten,
sondern kann sogar ein Gegenstand sein, siehe Amulette, GlĂŒcksbringer,
Heiligenbilder etc., denen magische KrÀfte zugeschrieben werden.

Z.B. können Termine, WANN - ĂŒber den Tag verteilt - Mittel genommen
werden sollen, den Hilfesuchenden psychologisch und mental stÀrken,
da er dann z.B. 3 x am Tag den Eindruck hat, dass er eine Kraft aktiviere,
die nach und nach (oder auch unmittelbar) seine Leiden behebe.
Jedem Hilfesuchenden sollte etwas "an die Hand" gegeben werden, dass
ihm versinnbildlicht, dass er selbst zu seiner Heilung beitragen kann;
so kommt er auch gedanklich aus der Opferrolle `raus usw.

Ritual-magisch gesehen besitzt z.B. auch das BerĂŒhren einer Ikone den
gleichen Stellenwert wie das Auspacken einer Pille. In beiden FĂ€llen ent-
wickelt sich sogar eine gewissen Ehrfurcht oder Respekt vor der Dosis.
Sagt ein Pope: 3 x Ikone berĂŒhren, aber unter keinen UmstĂ€nden öfters,
hat das den gleichen Effekt wie: der Arzt sagt: Wenn Sie ihr Medikament
einmal vergessen haben zu nehmen, nehmen sie bitte nicht abends die
doppelte Dosis zu sich.

Ich arbeite mit vielen solcher Hilfsmittel; schenke zum Abschied auch
mal Steine etc., die an den Besuch erinnern, bzw. an die "Erleuchtungen"
und Erkenntnisse, die jemand wÀhrenddessen hatte. Diese "Souveniers"
sind dann eine Zeit lang BedeutungstrÀger...uaah,
Uaah, ich muss hier enden, hab`SperrmĂŒll bestellt und keine Zeit mehr.
Na, hoffen wir, dass meine Körperbeherrschung auch mit dem Sofa-
tragen funktioniert...
Mensch Horus, nix fĂŒr ungut.
LG sensmitter
Alle 10 Tage Àndert sich die Welt: Terralogie
viewforum.php?f=12

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 27.03.2018, 17:32

Ob nun Placebo, oder Heiligenbild, all das ist nicht neu fĂŒr mich...
Schließlich bin ich nun schon ein ganzes Berufsleben lang mit solchen Themen beschĂ€ftigt und habe auch vielfĂ€ltige Erfahrungen bisher sammeln können....

Jedoch wer interessiert in die Tiefe gehen will, dem tun sich immer wieder neue Fragen auf....

Mit meinen Tests will ich erweiterte, neue Erfahrungen machen um herauszufinden was, wie möglich ist und wirkt!....
So habe ich mich mit vielen verschiedenen Facetten des Heilens und des Wohlbefindens beschÀftigt.
Daher sind auch meine Tests vielfÀltiger Natur und möglicherweise klingt so manches auch etwas exotisch...

Man braucht mich daher nicht gleich als einen etwas abgetriffteten Spinner betrachten...

Versuche auch herauszufinden welche schĂ€digenden Auswirkungen aus unserem Alltag zu SchwĂ€chung und Erkrankungen fĂŒhrt und wie man sich ev. dagegen schĂŒtzen kann....
Und im umgekehrten Sinne, was alles unsere Gesundheit stÀrken und erhalten kann. Da gibt es so manches.
Vieles was ich versuche herauszufinden, konnte ich noch nirgends hören.
DafĂŒr helfen mir die Meinungen von anderen nicht weiter.

Darum geht es mir und Eure besserwisserischen Kindergartenbelehrungen und Beleidigungen brauche ich dazu sicherlich nicht!....

Ich versuche verschiedene Aspekte auszuloten und zu verstehen.
Dazu benötige ich meine vielfÀltigen Tests und Erfahrungen...
Muß das ganze dann ja auch irgendwie einordnen können....

Horus :P ...
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1968
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 28.03.2018, 09:17

Hallo Horus,

zu der Besserwisserei.
Wir hatten vor etlichen Jahren schon einmal das Thema mit energetischen Laden von Dingen.
Damals warst du der Mensch, der andere als gefÀhrlich bzw. Spinner bezeichnet hat.
Also gestehe anderen das gleiche Recht zu, das du dir nimmst.

Hatte vor 10 Jahren schon geschrieben, dass man alles energetisch laden kann.


Es ist egal ob mein ein Blatt Papier nimmt, Wasser, Wohnungen oder sonst etwas.
Hatte auch schon oft geschrieben, das mit den angeblichen Geistern in Wohnungen ist nichts anderes wie das was du machst. Nur in grĂ¶ĂŸeren Dimensionen.

Ein Beispiel aus meinem Leben:
War mal mit Bekannten im Hallenbad, da war eine Art riesiger Whirlpool.
Hatte mich ins Wasser gelegt, die Sonne als Energiespender genommen, und das Wasser mit die Energie des WohlfĂŒhlens geladen.
Einem GlĂŒckgefĂŒhl, eine Entspanntheit.
Es waren hunderttausende Liter Wasser. Die Leute die dort waren, gingen nicht wieder raus.
Sie genossen die energetische Ladung.

Wohnungen z.B. mit einem Zuhause GefĂŒhl laden und vieles mehr.
Das ist bewusstes Laden von Dingen.

Also komme nicht mit Besserwisserei.
Das einzige was du machst, ist die positive Energie auf kleine Objekte bringen und deren Wirkung auf Menschen zu testen.
Papiere als Transportmittel. Andere nehmen Kristalle, Metalle, Wasser etc.

Im Grundsatz ist das energetische Laden also ein alter Hut, nichts Neues.
Nur eben nicht auf Papier.
Du verknĂŒpfst zwei Dinge miteinander. Heilenergien und energetisches Laden.
Du hast den Vorteil, dass du dich eben nur auf das Heilen festgelegt hast, und daher mehr Erfahrung damit hast.
Das spricht dir hier auch niemand ab.
Hatte auch geschrieben, dass ich den Bereich des Heilens nie ernsthaft in Betracht gezogen hatte.
Es nie ausgelebt, mich nie spezialisiert.
Ich weiß das ich es kann, aber kenne auch meine Energien und deren GrĂ¶ĂŸe.
Heilen ist in meinen Augen eine sehr ernste Angelegenheit, und es bedarf viel Erfahrung.

Man sollte beim Heilen aber auch zwischen Placebo und Energien unterscheiden können.
Warum auf Heilenergien zurĂŒckgreifen, wenn es ein Placebo auch kann.
Es wÀre in meinen Augen ein unnötiger Eingriff. Langt wenn man die SelbstheilungskrÀfte eines Menschen aktiviert. Ist doch egal wie.
Oft hilft der Gedanke, dass es hilft, um die Menschen davon abzubringen, ihre Krankheiten usw. mit negativer Energie zu fĂŒttern. Psyche eben.

Die VerhĂ€ltnismĂ€ĂŸigkeit zur Krankheit, oder der Erkrankung.
Placebo hat einen negativen Ruf. Frage mich warum.
Es sind Dinge die wirken, ohne Nebenwirkungen, ohne Eingriff in den körperlichen Bereich.
Ist doch eine saubere Sache.

Mal wieder ein Beispiel aus der Medizin.
Eine Bekannte hatte Psychopharmaka bekommen.
Ein andere Arzt hatte ihr Placebos verschrieben.
Eigenartiger Weise, halfen diese auch.
Nach einiger Zeit sagte der Arzt ihr, dass sie nur ein Placebo nimmt.
Ihre Aussage war, das der Arzt lĂŒgt. Die Tabletten helfen und man ihr nur ihre Tabletten wegnehmen wolle.
Der Glaube an die Tabletten hatten ihr geholfen-
Von dem zweiten Arzt war es verantwortungsvoll gehandelt.
Er hatte ihr Tabletten verschrieben, die keine Wirkung hatten, also auch keine Nebenwirkungen.
Nur reine psychische Wirkung. Da stimmte dann wieder die VerhĂ€ltnismĂ€ĂŸigkeit.
Die Wirkungsweise von Psychopharmaka und Nebenwirkungen brauche ich dir ja nicht zu erklÀren.

Muss aber dazu sagen, in dem Bereich ist es kein Heilen, keine UrsachenbekÀmpfung, nur die Symptome.

Wollte nur damit sagen, das auch ein Placebo seine Bedeutung hat und in vielen FĂ€llen die bessere Wahl ist. Nicht Eingriff in den Organismus um jeden Preis.

So sehe ich es auch im energetischen Heilen.
Je weniger da eingebracht wird, eingegriffen wird, desto besser.

Gruß ramalon

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 28.03.2018, 16:06

"Hatte vor 10 Jahren schon geschrieben, dass man alles energetisch laden kann."

ramalon....
Ja, hast Du schon vor 10 Jahren....

Aber auch das ist fĂŒr mich nicht neu, sondern alte Erfahrungen aus meiner praktischen Arbeit mit meinen Patienten....

Ich hatte schon, wie ich vor Jahren hier auch schon schrieb, zu Beginn meiner HeilpraktikertÀtigkeit, bei einem alten Heilpraktiker hospiziert, der sich auf Krebsbehandlungen spezialisiert hatte....

Wir gingen bei jedem Krebspatienten ins Haus um die energetischen Belastungen die zu einer eventuellen Erkrankung fĂŒhren zu testen. Wir testeten nach Erdstrahlen, Wasseradern, elektromagnetische Felder, u. s. w.

In allen FĂ€llen waren schwere Belastungen in der Wohnung, wie Bett, u.s.w. festgestellt worden.
Obwohl man damals noch keine Handymasten und w-lan hatte, konnte man doch den Zusammenhang mit Strahlenbelastungen erkennen....
Hatte mich zu der Zeit ĂŒber andere Quellen mit Untersuchungen von RutengĂ€ngern, die in diversen BĂŒchern ihre Erfahrungen kund getan hatten informiert.....

Schon damals hatte ich begonnen, mich mit dem Neutralisieren von gesundheitsschĂ€digenden Strahlenbelastungen zu befassen und tue das natĂŒrlich auch heutzutage auch noch....

Also, Deine Botschaft, daß man alles programmieren kann, ist fĂŒr mich ein altbekanntes Thema und nicht neu. Das mache ich schon ewig....

"Also komme nicht mit Besserwisserei.
Das einzige was du machst, ist die positive Energie auf kleine Objekte bringen und deren Wirkung auf Menschen zu testen.
Papiere als Transportmittel. Andere nehmen Kristalle, Metalle, Wasser etc."


Woher weist Du das???...
Nur, weil es schon lange her ist, wo ich es hier schon geschrieben hatte, stellst Du solche, aus der Luft gegriffene Behauptungen auf?....
Diese falschen und dÀmlichen Unterstellungen sind genau das, was mich an Euch zweifeln lÀsst!...

"Im Grundsatz ist das energetische Laden also ein alter Hut, nichts Neues.
Nur eben nicht auf Papier".


Mecker, Mecker.....
Um mich als Trottel hinzustellen....
Duuu, "Der große Zambalo", der alles besser weis und besser kann.
Merkst Du denn nicht wie Du Dich hier selbst lÀcherlich machst? :?

Eine Wohnung hat oft auch eine Tapete, also auch Papier!....

Warum habe ich kleine Din A 4 BlÀtter mit speziellen Themen informiert?...
Hat bestimmt einen Grund. Den Du nicht kennst, nur laberst!....

"Man sollte beim Heilen aber auch zwischen Placebo und Energien unterscheiden können."

Mein Gott, glaubst Du einem Heilpraktiker noch VortrĂ€ge der Belehrung geben zu mĂŒssen, damit er versteht was Placebos sind?.....

"Man sollte beim Heilen aber auch zwischen Placebo und Energien unterscheiden können."

Ich befĂŒrchte langsam Du leidest an einer gewaltigen Störung und GrĂ¶ĂŸenwahn!...
Glaubst als Koch noch alle und jeden ĂŒber jedes erdenkliche Thema belehren zu mĂŒssen, Schwer verdĂ€chtig!.. :roll:

An Deiner Stelle wĂŒrde ich mal ein bischen auf die Bremse treten!....

Und Deine Betitelungen als "Schwerenöter und RĂŒpel" auch mal ĂŒberdenken und unterlassen....

Bevor Du Dich als alles besser wissender Tausendsassa auffĂŒhrst, könntest Du Dich dafĂŒr ja mal entschuldigen.
Zivilisierte Menschen tun dies in zivilisierten LĂ€ndern!... ;)

Horus :P ....
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 906
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 28.03.2018, 18:23

@Horus
Du schreibst:
"Versuche auch herauszufinden welche schĂ€digenden Auswirkungen aus unserem Alltag zu SchwĂ€chung und Erkrankungen fĂŒhrt und wie man sich ev. dagegen schĂŒtzen kann...."

SchÀdigende Auswirkungen haben vor allem die eigene innere Einstellung
zu sich selbst und anderen.

"Und im umgekehrten Sinne, was alles unsere Gesundheit stÀrken und erhalten kann. Da gibt es so manches.
Vieles was ich versuche herauszufinden, konnte ich noch nirgends hören.
DafĂŒr helfen mir die Meinungen von anderen nicht weiter."

So sei denn nur all DAS gut und richtig und wahr, was du selbst herausfindest?

"Darum geht es mir und Eure besserwisserischen Kindergartenbelehrungen und Beleidigungen brauche ich dazu sicherlich nicht!...."

Ach, Horus, wenn du wĂŒsstest, was du alles noch nicht weißt...
Du beschrÀnkst dich selbst auf eine unsinnige Weise.
Tut mir echt Leid fĂŒr dich.
LG sensmitter



â–ș Link zum Video
Alle 10 Tage Àndert sich die Welt: Terralogie
viewforum.php?f=12

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1968
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 29.03.2018, 00:28

Hallo Sense,

um sich vor negativen Dingen zu schĂŒtzen.
Gelassenheit, innere Ruhe, nicht Ă€rgern, alle negativen EinflĂŒsse so weit wie möglich fern halten.
Sein eigenes Leben machen, gehört eine Selbstfindung dazu.
Habe mein Leben nach einem Ausschluss Verfahren gestaltet.
Erst einmal ĂŒberall drin gewesen, alles gelebt.
Dann, will ich das oder will ich das nicht.
Alles was mir zusagte habe ich in mein Leben geholt, alles andere ausgeschlossen.
Ärgern will ich mich nicht, also lasse ich es.
Nobel liegt mir nicht, diese ZwÀnge, also weg damit.
Laufe keinen Illusionen hinterher. Die Illusionen die ich habe, hole ich mir in mein Leben.
Wenn mich jemand beschimpft, lÀchle ich nur, und denke mir mein Teil.
Toleriere die UnzulÀnglichkeiten der Menschen, wie meine Eigenen.
Lache viel, sehe das Leben von der leichten Seite.
Genieße den Moment, nehme mir meine Zeit, Zeit fĂŒr Menschen, Tiere, Zeit fĂŒr das Leben.
GefÀllt mir ein Platz, sitze ich dort, lasse es stundenlang auf mich wirken.
Im Leben muss alles seinen Platz haben.
Liebe das Leben, auch die Menschen, und wenn sie noch so verschroben sind.
Das was ich dem Leben gebe, gibt es mir zurĂŒck.
Hatte einen fĂŒrchterlich stressigen Job. Habe viel gearbeitet.
War der Arbeit nie böse, Hektik war nur außen, nie im Inneren.
Habe meinen eigenen Weg gefunden.

Gesundheitlich bin ich bestens gestellt.
Wie Sullivan geschrieben hatte, fĂŒrchterlich gesund.
Etwas ernstes hatte ich nie im Leben.
Alles voll im Griff.

Ich sehe das Leben als ein Spiel an, oder eine Musikinstrument, das man spielen können muss, oder lernen muss.

Alles was mein Leben betrifft, sehe ich mich voll in der Verantwortung.
Kein Lebensweg, kein Staat, kein Gott, niemand anderes. Ich trage fĂŒr mich und alles alleine die Verantwortung. Und wie schon geschrieben, toleriere ich meine UnzulĂ€nglichkeiten.

Also gibt es nichts, an dem ich mich stören muss, Àrgern muss.
Leidet jemand unter StörgefĂŒhle so sind es seine und mache sie nicht zu den meinen.
Denke nur: „Tut mir echt Leid fĂŒr dich.“

Gruß ramalon

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 29.03.2018, 08:44

Guten Morgen, ihr Meister der Weisheit.....

Auf ramos bedeutende Aussagen hin, habe ich heute mit "Jesus dem Christus" gesprochen und ihm geraten, um sich eine Wiederholung seines Übel in seiner letzten Inkarnation zu ersparen, bei seiner Wiederkunft den ramalon zu fragen was er falsch gemacht hat und wie die Dinge wirklich laufen....
Mit all seinen IrrtĂŒmern kann er dann aufrĂ€umen und sich ein weiteres Elend ersparen...

"Jepp", sagte er, "wird gemacht"!!...

Horus :P , erleichtert, daß er helfen konnte!... ;)
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Antworten