Körperbeherrschung

f√ľr Alles
Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
Beiträge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 22.03.2018, 08:27

Guten Morgen, meine lieben Freunde des Ausrastens....
Runterkommen vom Baum der Aufgeregtheit!...

Ruhig bleiben!...

Vielleicht hilft etwas Musik dabei:


‚Ėļ Link zum Video


Hallo Horus,

frage f√ľr was es gut ist so etwas zu steuern.
Viele Menschen verfallen oft in Panik, bei verschiedenen Dingen.
Sie fahren alles hoch. Kreislauf, Herzfunktion und können ab dem Moment keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Ramalon, wenn ich Dich richtig verstehe sind es Stress, Hektik, √Ąngste, Unsicherheit und was weis ich noch alles, das uns aus unserer inneren Ruhe wirft....

Da sind wir manchmal "außer uns"!...
Also kehren wir wieder "zur√ľck zu uns"!...

Hilfreich ist es in solchen Situationen, abzuschalten, sich zur√ľckzuziehen und zu unserem inneren Frieden zur√ľckzufinden.....
Dabei kann nachdenken, Meditation, oder aber auch ene entsprechende Musik, wie Sullivan schreibt hilfreich sein.
Ein jeder tut dies auf seine Art...

Es reicht manchmal einfach nur wieder runter zu kommen... :smile10:

Entspannende Gr√ľ√üe, Ruhe und Frieden,

Horus :P
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
Beiträge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 22.03.2018, 10:46

Biba schreibt:
"genau wie das was Horus nicht m√ľde wird unter ‚ÄěNat√ľrlich Heilen‚Äú zu posten und es als Neu betitelt, genau wie das was ihr drei immer und immer wiederholt."

Biba....
Ich habe mich, um mir selbst und meinen Freunden zu helfen mit meiner sogenannten Informationsmedizin besch√§ftigt und dar√ľber hier etwas geschrieben um es zu teilen...

Mir war und ist diese Art der Therapie bisher nicht bekannt. Ich hatte auch keine Erfahrungen damit.

Da ich aber schwer am Herzen erkrankt bin und nach einer schweren Op nat√ľrlich gewisse Probleme habe, versuche ich meiner Intuition und meinen M√∂glichkeiten folgend meinen Zustand zu verbessern....

So habe ich verschiedene, eigene Programmierungen auf verschiedenen Speichermedien programmiert, mit denen ich arbeite und die mir helfen....

Da ich sie selbst entwickelt habe, mu√ü ich eigene Erfahrungen √ľber ihre Wirkungs- und Arbeitsweise damit sammeln....
Das ist f√ľr mich neu!...
Und daher verstehe ich Deine kritischen Bemerkungen nicht!...

Mittlerweile habe ich jedoch meine Ver√∂ffentlichungen in meinem Threat "Nat√ľrlich heilen" beendet!....

Damit sie nicht missverstanden und kritisiert werden m√ľssen....

Horus :P ....
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 906
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 23.03.2018, 13:19

Tja, Auf- und Abspringen hält das Hamsterrad am Laufen.
Ist doch schön; so bleibt es in Schwung! Und wer kein Hamster
sein will, guckt sich halt das Spielchen von außen an. Ist doch
alles möglich...
aber dann aufspringen, mitfahren ohne zu strampeln und dann
zu piepen. "Ihr langweilt mich!" ???
und weiter:
"Ach, ich könnte ja was sagen von großen Dingen, dass die Hamster
die Backen aufblasen, aber das habe ich ja bereits; und wer aufgepasst
hat, könnte es ja längst wissen, was ich kann. Doch ich will mich ja
hier nicht profilieren. Deshalb sag`ich nix. Ist ja alles Perlen vor die
Säue, schwafel, schwafel."

Ach ja, was war das Thema? Körperbeherrschung?
Vielleicht kann man sich mal beherrschen und schreibt dann nicht:
Horus wird nicht m√ľde...Sulli gef√§llt so etwas...bla, bla, bla.
So, so: Bewusstsein und Unterbewusstsein verbinden...
ja, dann mach mal!
@Biba
Ist schon kurios, dass man zwischen den Zeilen mehr lesen kann, als
der Text hergibt. Transormation findet nur in deinem Kopf statt, aber
leider nur auf der Ebene, dass aus Hamstern Säue werden.
Echt geistreich, wirklich!

Können wir vielleicht mal auf dem Knochen Körperbeherrschung
weiterkauen? So ganz friedlich?

@Ramalon
Du hast mal gesagt, du hättest mit Esoterik nichts am Hut, und ich
behauptete doch. Vielleicht wirst du auch jetzt antworten:
"Mit Zen hab ich nix am Hut!", wenn ich an die Bewältigung von Stress
und das Ertragen körperlicher Belastung bei der Arbeit denke.
Nat√ľrlich braucht man k√∂rperliche Kondition. Aber K√∂rperbeherrschung
alleine ist es nicht, und jetzt kommt der Geist ins Spiel...
Achtung, Bani ist am gähnen...kicher...hey, Bani, wer gut im Verteilen
ist, muss auch einstecken können. Aber ich will euch beide gedanklich
vom Wort "Beherrschen" `runterbringen.

Gegenteil ist "flow", fließen lassen, völliges Eintauchen ins Geschehen,
Wahrnehmen und Freude an der eigenen Kraft, aufmerksam betrachten,
"wie die Dinge ineinandergreifen", wie`s fluppt, wie`s klappt, wie alles
zusammenpasst. Mental freudig und in höchster Achtsamkeit ist etwas
völlig anderes als Konzentration und Beherrschung. Deine Sinne reißen
sich nämlich nicht zusammen, sondern dehnen sich aus...und...ver-
kn√ľpfen sich (so kannst du z.B. beim Kochen schon riechen, wie es
schmeckt, sehen, wie es sich auf der Zunge anf√ľhlt, einfach wissen,
wann da Fett heiß genug ist usw.)
und noch viel wichtiger: Sind alle Sinne "am rappeln" und du kannst von
"bewusstem Erleben, bewusstem Sein" reden, tut sich ein weiterer Sinn
auf, der dir zeigt, WIE ES SEIN WIRD !
So als w√ľrde sich dein Gehirn gleich wieder langweilen, wenn dann alles
l√§uft und im Jetzt funktioniert, pr√§sentiert es Bilder und Gef√ľhle, die
kurz wie Blitze sein können oder auch parallell länger laufende Visionen.

Nat√ľrlich kann man es Konzentration auf die Handlung nennen. Es leitet
aber als Wort ebenso in die Irre, wie denn nun die Praxis sei, wie die
Worte Beherrschung, Körperbeherrschung oder"Nix denken" bei der
Meditation.
Ja, jetzt werd ich wieder gestört hier, aber ich habe ja auch fertig.
LG sensmitter
Alle 10 Tage ändert sich die Welt: Terralogie
viewforum.php?f=12

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
Beiträge: 1139
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 23.03.2018, 13:48

Lach - "meine Sense" bringts malwieder auf den Punkt


"Alles irref√ľhrend"


Wenn ich an "nix" denke, dann denke ich doch!

Wie soll einer denn an nix denken, wenn er nicht denkt, dass er an nix denkt ?

Hm - jetzt denke ich, warum ich mir denke, dass ich kein Eso bin und warum ich auch Ramo f√ľhr keinen Eso halte. :smile14:

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
Beiträge: 1139
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 23.03.2018, 14:05

@ Biba - wenn es was gibt was mich wirklichernsthaft an den Esos nervt, ist es das, dass die st√§ndig mit "neuen" Begriffen f√ľr alte H√ľte auffahren, und dabei so tun, als ob sie die Weisheit gerade mit L√∂ffeln gefressen h√§tten.
Keine Ahnung wieso dich sowas noch nervt?
Wieso sollte der brave Horus da eine Ausnahme sein?
Ich versteh auch irgendwie nicht, wieso du ausgerechnet dem Ramo vorwirfst, dass der denen das immer wieder vergeblich mit praktischen Beispielen oder mit Erlebtem spiegelt? Der zeigt denen doch ständig mit seinen Beispielen was du dem Horus da mit so Begrifflichkeiten wie "Neu", "Erleuchtung", Aufstieg" usw. vorwirfst

.... und das so Zeug mit "Machen" wenig zu tun hat!

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
Beiträge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 23.03.2018, 17:39

Weltenspringer schreibt:
@ Biba - wenn es was gibt was mich wirklichernsthaft an den Esos nervt, ist es das, dass die st√§ndig mit "neuen" Begriffen f√ľr alte H√ľte auffahren, und dabei so tun, als ob sie die Weisheit gerade mit L√∂ffeln gefressen h√§tten.
Keine Ahnung wieso dich sowas noch nervt?
Wieso sollte der brave Horus da eine Ausnahme sein?


Mit Sicherheit habe ich die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen.
Es war nicht meine Absicht mich mit meinen Mitteilungen aufzublähen.
Ich bin nicht von Minderertigkeitsgef√ľhlen geplagt, um mich hier als besondere Leuchte darzustellen.
Wer das glaubt sollte mal selbst in den Spiegel schauen....
Wollte nur erklären wie ich zu der Benennung meiner derzeitigen Arbeit gekommen bin.
Selbsthilfe halt in meiner Situation...

Hier jedoch scheinen einige nichts anderes im Sinne zu haben um andere niederzumachen und ständig zu beleidigen....

Was hat das mit einem Forum wie diesem zu tun?....

Es war wohl ein Fehler mich hier nochmal anzumelden!...

Viel Freude noch beim "weiter so"!....

Horus :P
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1968
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 24.03.2018, 08:50

Hallo Sense,

mit der Esoterik habe ich soweit nichts am Hut, mit ihren Gott und Engelchen usw.
Esoterik ist f√ľr mich ein Mix aus allem. Da wurde alles hineingeworfen.
Es ist nichts Neues, sondern ein Sammelsurium.
Im Endeffekt findet man alles darin wieder.
Sicher decke ich Teilbereiche davon ab.
Ist wie beim Kochen. Viele Bestandteile findet man in jedem Essen.
Wasser, Salze, Mineralstoffe z.B.
Deswegen ist ein Schweinebraten noch lange kein Hummer.
Ich bin auch absolut f√ľr die N√§chstenliebe, das oberste Gebot eines jeden Glaubens.
Also bin ich alles oder nichts.
Mit vielen Inhalten kann ich mich nicht identifizieren, das ist das Problem.
Und erst recht nicht mit den Ausf√ľhrungen.
Bei den Meisten hört schon der Glaube bei dem ersten Schritt auf.
Liebe deinen Nächsten wie Dich selbst.
Bei den Meisten ist es: Liebe dich selbst.
Was danach kommt ist dann in meinen Augen nur noch dummes Geschwätz.
Es ist wie beim PC. Die Bootsequenz ist die Nächstenliebe auf das alles basiert.
Beim PC das Betriebssystem. Ohne dem geht gar nichts.
Das zum Thema Glauben im christlichen Sinne.
Gott, Engelchen usw.
Die Menschen sollten erst einmal anfangen, dass zu leben, was sie von sich geben.
Auch wenn du hier so liest, die ganzen St√∂rgef√ľhle die hier zu Tage treten.
Wo sind dann die Esoteriker. Voller Neid, Missgunst, Hass usw.
Haben doch nicht einmal sich im Griff.
Das wären die Anteile aus dem Buddhismus darin.
Also ist es ein nicht gelebter Glaube.

Wer sich nicht in Griff hat, nicht den Glauben lebt, den er vertritt, sollte in meinen Augen auch nicht seinen Glauben erw√§hnen. Er hat keinen, denn ansonsten w√ľrde er ihn leben.
Es sind glatte L√ľgen, mehr nicht.

Ich bin kein Christ oder sonst etwas, da ich Teile nicht vertrete, eigentlich bin ich ungläubig in dem Sinne.
Ansonsten w√ľrde ich l√ľgen.

Gruß ramalon.

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1968
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 24.03.2018, 09:09

Hallo Weltenspringer,

das was Horus da macht, ist ein alter Hut.
Nur Horus hat auch geschrieben, dass er es f√ľr sich neu entdeckt hat.
Nicht das es neu ist.
Wie w√§re es mit mehr Unterst√ľtzung in dem Bereich f√ľr Horus.

Auch Biba mit den Gähn ist das langweilig.
Ist wie mit Kleinkindern. Ich kann laufen, was interessiert mich mein Kind. Ist das langweilig.
Jeder ist nur auf sich bedacht, seine Entwicklung, seine Erleuchtung.
Horus versucht zumindest dass was er hat und kann zu teilen.
Auch wenn er ab und an ein R√ľpel ist, so teilt er zumindest.
Bringt sich ein und schreibt nichts mit Perlen usw.
Es geht doch ums Teilen, sich gemeinsam weiter zu entwickeln.
Um das Wir nicht das Ich.
Es ist Geduld gefragt, und wenn man etwas 100 Mal wiederholt.
Wer aufgibt, gibt sich selbst auf.

Gruß ramalon.

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
Beiträge: 1139
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 24.03.2018, 10:35

Oha - das solte keine Kritik oder Beleidigung an Horus sein. Zumindest war es von mir nicht so gemeint.
Ich wollte damit eigentlich nur sagen, dass das typisch f√ľr Esos ist st√§ndig mit so Superlativen wie "neu" oder "Erleuchtung" um sich zu werfen. Insofern teile ich Bibas Ansicht mit den st√§ndigwierkehrenden Themen.

Horus hatte ich aber nur ich nur erwähnt weil den Biba unmittelbar angesprochen hatte.
Ich sehe erst jetzt, dass es so wirkt als wenn sich meine allegemein gedachte √Ąusserung gegen ihn gerichtet h√§tte.

Ich find Horus Beitr√§ge, was Heilverfahren oder Heilmittel netrifft schon allein deswegen gut, weil ich mich aus ganz √§hnlichen Gr√ľnden wie er, zwangsl√§ufig auch mit dergleichen Dingen besch√§ftigen muss.
Ich kann in diesem konkreten Fall auch die Begr√ľndung, wieso in dem Thread der Begriff "neu" von ihm gew√§hlt wurde sehr gut nachvollziehen.

Ich verstehe hier auch absolut nicht, wieso Bibas Kritik gerade hier bei Horus ansetzt.
Horus verk√ľndet ja keine "Neue Heilslehre" sondern bietet lediglich eine erfreulich vielseitige Menge
an Hilfe und Heil-Möglichkeiten an.

Ich hoffe, dass ich das wenigstens richtig zum Ausdruck gebracht hab.

Wie auch immer - Horus kann sich meiner Unterst√ľtzung bei diesem Themenbereich absolut sicher sein!


@ Horus
Bei mir ist es nicht das Herz, das ist das einzige was zum Gl√ľck noch richtig funktioniert.
Ansonsten tanze ich in allen anderen körperlichen Breichen auf den Grenzwerten herum.
Ich bin fleissig dabei einigen deiner Hinweise Folge zu leisten und auszuprobieren ob sie sich f√ľr mich als fruchtbar zeigen.

Also mach bitte weiter so !

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 906
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 24.03.2018, 15:38

"Neu" ist ja nicht automatisch "gut"...
Und es ist allerorts `ne Macke, sofort das Neue hochleben
zu lassen. Wenn aber jemand berichtet, dass er etwas aus-
probiert hat, das ansich bekannt ist, und es neu abwandelt,
bin ich immer interessiert.
So habe ich anfangs gelächelt, als Horus vom Energetisieren
eines Blattes Papier berichtete, habe aber selbst weitergefummelt
und war echt erstaunt, denn es passierte Folgendes:

Ein "Energie-Vampir" besuchte mich und wollte mir berichten,
was er gerade zu Hause bauen w√ľrde. Daf√ľr kritzelte er auf
meiner Zeitung `rum. Ich bat ihn, sich aus dem Regal ein DIN A 4
Blatt zu holen. F√ľnf Stapel Papier zur Auswahl nahm er sich aus-
gerechnet die drei!!! Blätter, mit denen ich herumexperimentiert
hatte. Wieso drei auf einmal? Er machte dann `ne Zeichnung von
seiner Konstruktion, bekam aber währenddessen immer wieder
neue Ideen, flippte förmlich aus vor Begeisterung und wurde immer
k√ľhner in seiner Fantasie - von Blatt zu Blatt. Er brauchte tats√§chlich
alle drei Blätter und hatte am Ende eine völlig andere Konstruktion
als vorher.
Echt, ich hatte kaum ein Wort gesagt...aber er bedankte sich f√ľr meine
Mitarbeit und war dann schnell verschwunden, Stressnudel! Dass er
nicht noch das Papier gefressen hat, fehlte noch...
Ich blieb verwundert zur√ľck und hatte so was im Kopf wie Vampire
und Blut...grins...
Aber nach Horus`Theorie hatte sich der Papier-Vampir ja meiner
Energie bedient, richtig?
Ist es nun wichtig, diesen Vorgang esoterisch zu nennen, wenn man
keinen wissenschaftlichen Beweis f√ľhren kann? Oder: war es nun
ein wissenschaftlicher Beweis daf√ľr, dass man sogar ein Blatt Papier
energetisieren kann. Oder...ist das alles nur in meinem Kopf, und
im Grunde genommen ist √ľberhaupt nichts Au√üergew√∂hnliches
passiert?

Durch Horus - poh, ich denke gerade, es war Weltenspringer -
ja, wo ist denn mein Hirn? - Also, wer war das mit den Handt√ľchern?
Will sagen:
Diese Thematik des Energetisierens ist ja nicht neu - neu war die Idee
mit Papier usw. Auch Manches, was Ramalon erzählt hat, habe ich aus-
probiert. Warum nicht? Es interessiert mich eben und ich bin neugierig.
Es macht Spaß und ist interessant, all die verschiedenen Impulse auf-
zunehmen, die von euch kommen. Und auch Sullivans musikalische und
literarische Impulse finde ich inspirierend, und mich erfreuen auch die
Geschichten, Infos und Zitate, und wenn ich all dem nachgehe, f√ľhle ich
mich wie ein Zeitreisender.

Als ich mal den Thread Spirituelles Bewusstsein in Theorie und Praxis
aufmachte, hatte ich gehofft, es w√ľrden viele solcher Impulse von euch
kommen, was ihr so macht, wenn ihr "was macht".
Nein - gähn - nicht weil ich selbst keine Ahnung hätte - gähn -, sondern
weil ich es liebe, die unsichtbaren Dinge sichtbar zu machen, hörbar,
f√ľhlbar - deshalb Bilder und Kompositionen -...,
sondern weil mir der eigene Blick auf die Welt nicht genug ist.
Dichte mal Weltenspringer was zu: "Ist mir nicht genug!". Manchmal
fällt mir direkt eine Melodie ein, wenn ich seine Gedichte lese.

Hey, lasst euch umarmen...äh, diese Nacht Umstellung Sommerzeit...
LG sensmitter
Alle 10 Tage ändert sich die Welt: Terralogie
viewforum.php?f=12

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
Beiträge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 24.03.2018, 15:52

@ Horus
Bei mir ist es nicht das Herz, das ist das einzige was zum Gl√ľck noch richtig funktioniert.
Ansonsten tanze ich in allen anderen körperlichen Breichen auf den Grenzwerten herum.
Ich bin fleissig dabei einigen deiner Hinweise Folge zu leisten und auszuprobieren ob sie sich f√ľr mich als fruchtbar zeigen.


Um das Thema dieses Threats zu w√ľrdigen, m√∂chte ich als erstes erw√§hnen, da√ü manches an Beeinflu√üung der K√∂rperfunkktionen zwar m√∂glich ist, jedoch nicht immer und alles....

Eine jede Krankheit beruht auf Ursachen, die es zu ergr√ľnden gilt, so man ganzheitlich und urs√§chlich heilen will.

So sind z. B. unterdr√ľckte Traumatas verschiedenster Art, Verletzungen, Verluste geliebter Menschen, Lebenskriesen, vererbte Neigungen zu Erkrankungen, mangelnde W√ľrdigung und Anerkennung und so vieles mehr, urs√§chlich damit verbunden....

Diese setzen sich, so sie nicht geklärt und bereinigt werden in den verschiedenen Körpern und Organbereichen fest.
Im Falle von Schwingungserh√∂hungen, wie sie durch die Arbeit an uns selbst zustande kommen k√∂nnen, oder wie an anderer Stelle schon beschrieben durch das globale Aufstiegsgeschehen. werden diese noch verdr√§ngte St√∂rungen wieder an die Oberfl√§che gesp√ľhlt, damit sie neu betrachtet und wieder harmonisch eingegliedert werden k√∂nnen....

Solche Störungen und Krankheiten kann man nicht auf die gleiche Art und Weise, wie die oben genannten Körperfunktionen regulieren. Hier sind andere Heilungsprozesse notwendig...

"Ansonsten tanze ich in allen anderen körperlichen Breichen auf den Grenzwerten herum."

Um hier raten zu können benötigt man genauere Infos...

Allgemein habe ich gute Erfahrungen mit meinen Kristallen und, oder den sogenannten "Allheilmittel" gemacht....
Eine davon, das (Aurum potabile), das sogenannte alchemistische Gold des Paracelsus habe ich in meinem Threat "Nat√ľrlich heilen schon vorgestellt...
Ein anderes, "Cordyceps", ein Mittel aus einem Pilz, wird ebenfalls als ein "königliches Universaltonikum" gepriesen...

Der Ling-Zhi-Pilz gilt auch als Mittel der Unsterblichkeit, der besonders bei Herz- und Krebserkrankungen außergewöhnliche Erfolge haben soll....

So gibt es noch einige sogenannte Universaltonikums mehr. Jeder mu√ü da seiner eigenen Situation entsprechend selbst forschen. Vieles davon ist heute auch √ľber das Netz zu beziehen....

Wichtig sind auch die inneren Organe wie die Leber, die alles entgiften muß, u.s.w..
Daher ist die Konsultation eines guten Arztes, und - oder Heilpraktikers in schweren Fällen notwendig.

Auf Entfernung, oder √ľber das Netz kann und darf man keine gezielten Beratungen, oder Behandlungen geben...

Ich werde mich zuk√ľnftig mit meinen Hinweisen auch mehr zur√ľckhalten, da sie wohl einigen Leuten hier gegen die Hutschnur gehen...
Trotzdem Welti w√ľnsche ich Dir das Beste. Hoffe, Du bekommst es wieder in den Griff!....

Horus :P ...
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 906
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 25.03.2018, 12:27

Lieber Horus,
bitte halte dich nicht zur√ľck.
Da sind doch die News, die Biba vermisst;
nat√ľrlich kann man es nicht allen recht machen oder
nur liefern, was erwartet wird...
Aber unsere diversen Beiträge liefern doch einen Strauß
an Informationen, wo sich jede/r seine Blume `rausziehen
kann.. und wo jede/r auch wieder etwas hinzuf√ľgt.

Unter Körperbeherrschung verstehe ich zB. Schwingungserhöhung
"aus eigener Kraft herbeif√ľhren". Vielleicht ist es das, auf was
Ramalon urspr√ľnglch hinauswollte...mmh?

Wenn ich unter Körperbeherrschung einmal nur das Mentale betrachte,
meine ich szg. den "Gehirn-Seele-Muskel", ha, ha.
Wobei jetzt die "Körperbeherrschung" sich auf die Kontemplation
bezieht; sich wirklich "in die Dinge versenken", beeinhaltet das
Können und die Beherrschung, sich nicht von anderen Dingen beeinflussen
zu lassen. Auch hier wäre mir ein Wort wie Konzentration unlieb.
Ah! Ich finde √ľberhaupt viele Worte im Zusammenhang z.B. mit
Meditation viel zu "hart" und verwirrend, ja nahezu falsch, weil sie auf
den Holzweg f√ľhren und einen veranlassen, die Z√§hne zusammenzubei√üen
anstatt "es fließen zu lassen"...
Wenn ich dann sage, dass Körperbeherrschung etwas mit Weichheit und
Durchlässigkeit zu tun hat, kann man vielleicht verstehen, was ich
meine...jaha, fällt mir gerade wieder ein Wort zum Misverstehen ein:
Selbstaufgabe.

Ramalon schrieb ja: eigene Gef√ľhle abschalten.
Ja, gerne w√ľrde ich es Loslassen nennen...eine dem Au√üen abgewandte,
eher passive Haltung, die ge√ľbt sein will, bevor man sie g√§nzlich anwen-
den kann. (Ich denke da gerade an eine selbsternannte Heilerin, die mich
vor Jahren bei einer √úbung anbr√ľllte: "Entspanne dich!!!",...po-ho-ho...)

Ein ruhiges Gem√ľt (hart erarbeitet, sich selbst "angez√ľchtet", ha, ha)
beeinflusst positiv alle Körperfuktionen und "arbeitet" szg, in einer
hohen Frequenz, die aber immer wieder schwanken kann.
Schwingungserhöhungen sind durch allerlei Katalysatoren/Medien möglich:
Farben, Töne, Nahrung, Suggestionen, Informationen usw.
Medien im Sinne von TV etc. und Weltgeschehen sind aber nicht die
geeigneten "Mittel", um das Gem√ľt zu beruhigen.
Unter Körperberrschung fällt dann noch, geeignete Filter anwenden zu
k√∂nnen oder sich g√§nzlich bestimmter Einfl√ľsse zu entziehen.

Ha, ha, dazu f√§llt mir ein, dass ich mit einem Freund mal √ľber den Wochen-
markt ging, und er einen unliebsamen Typen in der Menge entdeckte, mich
pl√∂tzlich festhielt und sagte. "Warte mal! Ich muss auf mein Gem√ľt achten!"
Hä? Was?
Dieser Typ entdeckte uns auch und kam uns dann eilig entgegen. Als er fast
auf Augenhöhe war, sagte mein Freund laut: "Mann, geh mir bloß nicht auf
den Sack!" und schob mich vor sich her weiter durch die Menge.
Ja, so war`s.
LG sensmitter
Alle 10 Tage ändert sich die Welt: Terralogie
viewforum.php?f=12

Antworten