NatĂŒrlich heilen

FĂŒr alles ĂŒber gesund werden. Hier könnt ihr auch eure Geschichte rein setzen, wie ihr gesund wurdet, oder was euch half.
Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 25.03.2018, 09:49

Nun denn, selbst auf die Gefahr hin, daß es ein "alter Hut ist" und einigen langweilig wird und hier einschlafen,
oder, dass die stĂ€ndigen Schmeicheleinheiten mir gegenĂŒber in der Form von Betitelungen
wie "Schwerenöter und RĂŒpel", möchte ich noch auf die "Bioresonanztherapie" hinweisen, die in vielen FĂ€llen Hilfe bringen kann...

Ich hatte frĂŒher in meiner Praxis auch ein solches GerĂ€t, mit dessen Hilfe man krankmachende-, und allergische Schwingungen im Körper löschen kann....

Zur Zeit teste ich, inwieweit man gleiche Wirkungen ĂŒber ein informiertes Blatt Papier, oder einen informierten Kristall erzielen kann...
Denn das kostet so gut wie nichts. Die BioresonanzgerÀte jedoch sind recht teuer....
Info:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/b ... rapie.html

Horus :P ....
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
BeitrÀge: 1139
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 28.03.2018, 22:51

Oki - dann sind wir ja endlich wieder sachlich!

Wie ja schon einige Male erwĂ€hnt bin ich ein Mensch mit einer eher negativen Haltung gegenĂŒber meinen Mitmenschen.
Schlicht gesagt, ich halte die meisten Menschen fĂŒr A...löcher.
Ich nehm mich da auch keineswegs aus, weil ich mich meiner Einstellung entsprechend den meisten gegenĂŒber ebenfalls als ein solches verhalte.
Naja, zukĂŒnftig muss ich mich natĂŒrlich sowieso etwas netter verhalten, da mein rechter Arm ziemlich im Eimer ist, besteht die Gefahr, dass nun jemand Anderer schneller oder hĂ€rter zuschlĂ€gt und ich mich nicht mehr richtig wehren kann. Mir fehlen also zukĂŒnftig sozusagen die "schlagenden" Argumente :smile14: .

Der Grund fĂŒr meine negative Einstellung dĂŒrfte klar sein. Ich "scanne" zuviel, wir Ramo sagen wĂŒrde.

Trotzdem arbeite ich fleissig mit Zetteln bzw. BlĂ€ttern die ich in großen Lettern ausdrucke und mittels Magneten an meine KĂŒhlschranktĂŒr hefte.
Ein sogenanntes Monatsmotto. So Sachen wie: "Sei nett zu den Leuten" oder "Beleidige keinen". "Bleib trotzdem immer freundlich"
Irgendwie was positives um meine Gesinnung etwas hochzupÀppeln.
Das klappt anscheinend auch ganz gut.
Es ist Ewigkeiten her, dass ich einem aufs Maul gehauen hab, blöder KĂŒmmeltĂŒrke, Schwuchtel oder dumme Tussi zu irgendwem gesagt hab !
Naja ok, kann natĂŒrlich sein, das hĂ€ngt auch irgendwie mit dem zunehmden Alter zusammen.

Ich denk aber schon, dass es Sinn macht Dinge schriftlich zu fixieren( zu artikulieren).
Sie werden dann einfach verbindlicher fĂŒr einen Selber.
Zu einer Art bewusster WillenserklÀrung.

Man sollte so Zeug aber auch nicht ĂŒberbewerten. Zum Allheilmittel taugen sie zumindest nicht die Bohne.
Du solltest dich also wieder mit sinnvollerem beschÀftigen -Horus.
Bioresonanz hin oder her, klingt richtig niedlich und trĂ€gt vielleicht auch in dem einen oder anderen Fall zum Erfolg bei, zumindest bei Banausen wie mir aber fĂŒr einen Burschi mit deinem Potential hast du dich nun genug mit sonem Stuss beschĂ€ftigt und darĂŒber ausgelassen und solltest dich wieder sinnvollerem zuwenden. Überlass so KĂ€se lieber dem Suli!

Du wirst dem Biba doch wohl keine LachkrÀmpf gönnen?
Das ist doch kein ernsthaftes Heilkonzept.
Ich denke du hast da mehr drauf!

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 02.04.2018, 20:03

"Du wirst dem Biba doch wohl keine LachkrÀmpf gönnen?
Das ist doch kein ernsthaftes Heilkonzept.
Ich denke du hast da mehr drauf"!


Hallo Welti....
LachkrÀmpfe hin, oder her...
Soll auch gesund sein.

Ich habe es aber mehr mit Testen.
Testen statt lachen...

Wie ich an anderer Stelle schon erwÀhnte, habe ich im Test eine Blei-, und eine Quecksilberbelastung festgestellt.
Blei, woher?, wissen wir alle!...

Quecksilber woher?...
Von den lieben Doktores, als Kontrastmittel gespritzt....

Beides hat sich jetzt schon reduziert. Den Rest schaffe ich auch noch....

"Schlicht gesagt, ich halte die meisten Menschen fĂŒr A...löcher."!

Noch nen Tipp von mir...,
selbst, wenn es stimmt, die meißten MĂ€dels stehen jedoch nicht darauf!...

Bleib locker und heiter!..

GrĂŒĂŸle, Horus :P ....
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 05.04.2018, 15:43

Heilendes Brot....

Auszug:
"Indianerbrot mit heilender Wirkung! Diesem Spezialbrot werden indianische WildkrĂ€uter zugesetzt die von einem Schamanen dem damals 1977 schon 90 jĂ€hrigen „Healing Hands“(Heilende HĂ€nde)nach uralt ĂŒberlieferten Inka-und Azteken- KrĂ€uterrezepturen zusammengestellt wurden. Heilpraktiker Langendorf war sterbenskrank und hatte die Diagnose Krebs unheilbar 1977 bekommen nur noch ein Jahr zu leben und daher ging er auf Reisen um noch was zu sehen und besuchte seinen Freund in den USA. Dieser erzĂ€hlte im von einer Schamanenklink in Mexiko welche tolle Heilerfolge haben sollen."

"FĂŒr jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen"!

In weißer Vorraussicht hat die Schöpfung fĂŒr uns ihre Medizin in der Natur versteckt.
Im Besonderen in vielen HeilkrÀutern.

Wer nun die FĂ€higkeit besitzt, diese darin existierende "Heilinformationen abzurufen, sie zu ĂŒbertragen und fĂŒr den Heilungsprozess kranker Menschen zu nutzen, findet darin vielfĂ€ltige Möglichkeiten, sie auf natĂŒrliche, einfache und kostengĂŒnstige Weise zu nutzen.

Andere können es ja vielleicht mal mit dem "Indianerbrot mit heilender Wirkung" versuchen.

https://www.energeticmedizin.com/shopgr ... index.html

Heilende GrĂŒĂŸle, Horus :P ...
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
Juan
Alter: 64 (m)
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2018

Beitrag von Juan » 05.04.2018, 17:41

Hallo
Dem "FĂŒr jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen" kann ich zustimmen, aber mit vorbehalt. Die meisten der schĂ€dlichen UmwelteinflĂŒsse, oft Ursachen von neuzeitlichen Krankheiten, sind in der Natur gar nicht vorgesehen. Zumindest jetzt noch nicht und bis die Natur sich diesbezĂŒglich neu prammiert hat (und das kann sie, da intelligent), wird wohl noch einige Zeit vergehen.

Der Bericht ĂŒber das Indianerbrot gefĂ€llt mir, die Herstellung liest sich zwar kompliziert, aber vielleicht ist es einen Versuch wert.

Stichwort Quecksiber: Vor ein paar Jahren viel mir ein Fiebermesser zu Boden und da ich ĂŒber kein besonders grosses Allgemeinwissen verfĂŒge versuchte ich die auf dem Boden rumkullernden KĂŒgelchen aufzukehren und stellte erstaunt fest, dass diese KĂŒgelchen sehr "lebendig" waren und immer kleiner wurden. Kurz, ich muss all diese entstanden DĂ€mpfe eingeatmet haben. Und erst im Nachhinein (Monate spĂ€ter) wurde mir bewusst, dass dies wahrscheinlich der Grund fĂŒr meinen rasch einsetztenden GedĂ€chtnisschwund sein könnte. Ich habe dann wĂ€hrend etwa zwei Jahren aller Art von Globuli geschluckt, auch Padma 28 und Reishi Pilz Kapsel und andere Heilpflanzentees getrunken, was aber alles kaum Wirkung/Verbesserung zeigte. Das einzige was mein GedĂ€chtnis und meinen Allgemeizustand verbesserte oder besser gesagt langsam normalisierte, war die Einnahme von MSM ĂŒber mehrere Monate hinweg, ohne Unterbruch, bis zum heutigen Tag.

Was die A..löcher bertrifft: egentlich sind wir ĂŒber 7,6 Milliarden sölche Löcher auf Erden, da ja jeder eins hat. Man kann einzig zwischen grossen und kleinen Löchern unterscheiden :-)
Mit freundlichem Gruss Juan

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 06.04.2018, 07:47

"UmwelteinflĂŒsse, oft Ursachen von neuzeitlichen Krankheiten, sind in der Natur gar nicht vorgesehen. Zumindest jetzt noch nicht bis die Natur sich diesbezĂŒglich neu prammiert hat (und das kann sie, da intelligent), wird wohl noch einige Zeit vergehen."

Halllo Juan...
Da kann ich Dir voll zustimmen...
Aber auch wir Menschen benötigen einen solchen neuen Anpassungsprozess...
Ansonsten gilt Vorsicht und bewußten Umgang.....

"Stichwort Quecksiber: Vor ein paar Jahren viel mir ein Fiebermesser zu Boden".
Das ist durchaus möglich. Als erstes wĂŒrde ich AbklĂ€ren lassen ob, und ev. wie stark eine Belastung vorliegt....

Dann die wahre Ursache fĂŒr den GedĂ€chtnisschwund ebenfalls diagnostizieren lassen....

Zur Therapie:
Padma 28 ist ein pflanzliches PrÀparat gegen Arterienverkalkung und zur Verbesserung der Durchblutung.

Quecksilber ist Mercurius und wird in der Homöopathie in mittleren-, und höheren Potenzen zur spezifischen Heilung eingesetzt.
Jedoch, da wĂŒrde ich Dir eine gute fachliche Hilfe durch einen Heilpraktiker, oder einen Arzt empfehlen.
Die wahren Ursachen fĂŒr Deinen GedĂ€chtnisschwund mĂŒssen zuerst genau ergrĂŒndet werden....

Ich wĂŒnsche Dir viel Erfolg!... :ee:

Gruß, Horus :P ...
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 06.04.2018, 08:27

Juan...

Noch etwas möchte ich fĂŒr Dich erwĂ€hnen, das es gilt abzuklĂ€ren...

StrahleneinflĂŒsse:
Z. B. Belastungen durch Wasseradern, Erdstrahlen, elektromagnetische Felder (besonders im Schlafbereich),
Handy, u. s. w.

Solche EinflĂŒsse könnten auch ursĂ€chlich fĂŒr Dein Problem stehen.
Daher, auch daran denken und abklÀren...

Gruß Horus :P
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
Juan
Alter: 64 (m)
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2018

Beitrag von Juan » 06.04.2018, 17:32

Horus, danke fĂŒr deine Antwort. Padma 28 habe ich angewandt weil ich darĂŒber las, dass es fĂŒr viele Krankheiten heilend wirkt was auch verstĂ€ndlich ist, da die Arterien besser durchflutet werden.

Wie meinst du das mit mit dem Anpassungsprozess fĂŒr uns Menschen? Die Meisten tun alles erdenklich Mögliche um Gesund (Bio) zu leben, indem sie z.B. alle Nahrungsmittel vermeiden, die irgendwie mit Pestiziden und/oder Insektiziden belastet sind. Meines Wissens ist das strikt unmöglich, es sei denn man besitzt ein grosses Treibhaus und macht auf 100%ige Selbstversorgung, inkl. HeilkrĂ€uter. Da kann man dann aber nicht von Anpassung reden sondern von Vermeidung dessen was "giftig" sein könnte. Anpassung wĂ€re fĂŒr mich, wenn man geringe Dosen all dieser Umweltgifte zu sich nimmt in der Hoffnung, dass sich der Körper und der Metabolismus allmĂ€hlich darauf einstellt. Deshalb halte ich mich nicht strikt an Bio, trinke Wasser vom Hahnen, aber vermeide industrielle Fertignahrung. Was meinst du dazu?

Was den GedĂ€chtnisschwund betrifft bin ich inzwischen mit der erreichten Verbesserung zufrieden. AbklĂ€rung durch Ärzte kommt fĂŒr mich nicht in Frage, da dies einen endlosen Rattenschwanz von Konsultierungen und Untersuchungen mit sich bringen wĂŒrde. In dieser Branche geht es meist auch nur darum, viel Geld zu verdienen. Da bin ich zu alt fĂŒr einen solchen Sch..... :-)

Das mit den StrahleneinflĂŒssen ist interessant. Du scheinst eine gute Intuition zu haben, denn mein Schlaf ist nicht gerade ruhig. Hat sich aber etwas verbessert, durch Einnahme von CBD Öl.
Ich kenne einen Nachbarn, ein Bauer, er pendelt und heilt auch mit Handauflegen und so. Ich werde ihn mal bitten, bei mir im Schlafbereich zu pendeln. Ich benutze kein Handy, eben der Strahlung wegen.
MfG Juan

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 07.04.2018, 09:22

"Padma 28 habe ich angewandt weil ich darĂŒber las, dass es fĂŒr viele Krankheiten heilend wirkt was auch verstĂ€ndlich ist, da die Arterien besser durchflutet werden."

Hi, Juan....
Ja, das kann ein Punkt sein...
Es bedarf aber in solchen FÀllen einer lÀngeren Kur.
Das geht nicht so schnell weg.

Bei Arterienverkalkung sollte man auch an den Cholesterinspiegel denken. Ist der zu hoch, bildet er die Ablagerungen in den GefĂ€ĂŸen. Daher könnte ein Rundumtest mal sinnvoll sein....

"mein Schlaf ist nicht gerade ruhig. Hat sich aber etwas verbessert, durch Einnahme von CBD Öl."

Ok. Aber auch hier immer nach Ursachen suchen. Wenn Dein Nachbar das kann, lass ihn mal Deinen Schlafplatz untersuchen.
Auch da, wo Du Dich oft aufhÀlst....

"Wie meinst du das mit mit dem Anpassungsprozess fĂŒr uns Menschen?"

Die Schöpfung und alles Leben reagiert auf lebensfeindliche EinflĂŒsse!...
Du kennst das von Bakterien. Wenn man eine Zeit lang ein Antibiotikum im Übermaß benutzt, wird das Bakterium resistent dagegen...

So ist das auch bei allen Lebensformen, auch bei uns Menschen....
Sind wir ĂŒber lĂ€ngere ZeitrĂ€ume Insektizieden und anderen toxischen Belastungen ausgesetzt, so reagieren lebenserhaltende Schutzmechanismen....
Die Biologie des Menschen passt sich an!...
Das geht jedochĂŒber lĂ€ngere ZeitrĂ€ume. Daher ist es auch sinnvoll sich vernĂŒnftig zu ernĂ€hren und vor toxischen Belastungen zu schĂŒtzen, wo wir es können...

Viel Erfolg fĂŒr Dich!...

Gruß Horus :P ....
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
Juan
Alter: 64 (m)
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2018

Beitrag von Juan » 07.04.2018, 18:58

@ Horus
Genau so sehe ich das auch.

Sich vernĂŒnftig ernĂ€hren, ohne fanatisch zu werden, aber auch auf keinen Fall fahrlĂ€ssig zu werden.

Kennen wir uns? Vielleicht aus einem anderen Forum? Ist aber unwichtig.

Soeben habe ich vernommen, dass etwa 2-3 km von meine Haus entfernt ein halbes Dutzend Windkraftanlagen aufgestellt werden sollen. Das ist auch nicht gerade gesundheitsfördernd, Stichwort Infrawellen.. :-(
Gruss Juan

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 84
Dabei seit: 2018

Beitrag von Horus » 08.04.2018, 11:26

"Sich vernĂŒnftig ernĂ€hren, ohne fanatisch zu werden, aber auch auf keinen Fall fahrlĂ€ssig zu werden."

Hallo Juan...
Jepp.... :grin:

"Kennen wir uns? Vielleicht aus einem anderen Forum? Ist aber unwichtig."

Ich weiß nicht. :?

"Soeben habe ich vernommen, dass etwa 2-3 km von meine Haus entfernt ein halbes Dutzend Windkraftanlagen aufgestellt werden sollen. Das ist auch nicht gerade gesundheitsfördernd, Stichwort Infrawellen.."

Da gibt es die Svetl-Technologie.
Guckst Du!..... :shock:
https://www.orania-shop.de/svetlgenerator.html

Gruß Horus :P ...
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
Juan
Alter: 64 (m)
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2018

Beitrag von Juan » 09.04.2018, 16:26

Hallo Horus,
Danke fĂŒr den Link.
Hast Du die Svetl-Technologie mal angewandt.? ich habe meine Zweifel, dass, ein wohlgemerkt kunstvolles Silbermedaillon oder ein anderes Artefakt Infraschallwellen wirksam neutralisiert. Vielleicht wenn man fest daran glaubt?
Hier mĂŒsste man eine Zeugenaussage von jemandem kennen, der nahe an einer Windkraftanlage wohnt und seine sicherlich aufgetretenen gesundheitlichen Störungen mit der Svetl-Technologie neutralisiern konnte?

Abgesehen davon ist Nikolaj Levashov nicht unumstritten. Ich frage mich, warum er relativ frĂŒh gestorben ist, da doch seine Svetl-Technik heilend und auch lebendsverlĂ€ngernd wirken soll? Gruss Juan

https://www.psiram.com/de/index.php/Nikolai_Levashov

Antworten