Test positive oder negative Energie erkennen

fĂŒr Alles
ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1982
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 09.02.2018, 16:59

Hallo Biba,

das mit dem Clearingsleiter erinnert mich stark an das Thema mit den Energien in RĂ€umen, dass wir hatten. Das die RĂ€ume fremde oder eigene Energien reflektieren.
Oder Horus mit seinem Programmieren von GegenstÀnden und Heilkristallen.

Clearingsleiter wird im Internet wird so etwas fĂŒr 1250 Euro fĂŒr 2 Tage angeboten.

Das was du da schreibst, mit den Energien. Hatte frĂŒher schon geschrieben: „Sie wissen nicht mit was sie da spielen.“
Aber eines beruhigt, die Meisten haben keinen Plan davon und kommen auch nicht an die Energien ran.

Aber eines solltest du dir mal ĂŒberlegen:
Es gibt doch viele Menschen die haben keinen Zugang zu Energien. Und haben diese welche, was ich Schwachstromenergetiker nenne, wie die mit ihren Chakren ausrichten, ist es doch schon fĂŒr sie ein enormer Erfolg.
Einem Energetiker entlockt so etwas ein mĂŒdes LĂ€cheln, was fĂŒr einen Anderen das Höchste ist.
Ist nun einmal die Warte der Sichtweise, wie alles im Leben.

So auch Clearingsleiter. Schwachstromenergetiker. Bei den als negativ empfundenen Energien, bĂŒgele ich eine Positive rĂŒber, das dauert einige Sekunden und ruhe ist.
Also nicht unbedingt eine Gefahr.

Ich sehe eher die Gefahren im Umgang mit Hochenergetik. Die Hochspannung unter den Energien.
Aber zuerst trifft es die Menschen die damit spielen.

Gruß ramalon

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1982
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 09.02.2018, 18:45

Hallo Biba,

eine Zeit wurden LehrgÀnge in Bezug Esoterik, Reiki usw. verramscht.
Kenne bestimmt 10 Leute die so etwas gemacht haben, und dann versucht damit Geld zu verdienen.
Haben sie das Zimmer voll Engel usw. genagelt, etwas von Licht und Liebe gesÀuselt, einen Lehrgang besucht und dachten sie hÀtten es drauf.
Ich weiß, dass die Kurse fast immer Abzocke sind.
Zumindest können diese Leute nur Schaden durch Dummheit anrichten, aber nicht energetisch.
Mit dem nötigen Geschwafel kannst du alles an den Mann oder die Frau bringen.
Versuche es mal mit gesegneten Heilwasser. Paar schicke Etiketten auf eine Flasche, Wasserleitung hast du bestimmt zuhause liegen und dann ab mit dem Zeug in Flaschen.
Als Energetiker kannst du das Zeug zumindest noch positiv laden. Dann weg fĂŒr 189,90 € die Flasche.
Das Problem sehe ich nicht in den Kursen, wer bereit ist dafĂŒr seine Kohle zu lassen, soll er, jeder ist frei in seinen Entscheidungen.
Nur wenn diese Menschen kranken etwas fĂŒr viel Kohle verhökern und deren Notlage ausnutzen hört auch bei mir der Spaß auf.
Teilweise raten sie den Menschen von Behandlungen ab usw.
Wie frĂŒher schon geschrieben, mir sind da die schlimmsten Dinge untergekommen.

Den Kurs wĂŒrde ich an Deiner Stelle gĂŒnstiger machen, dann aber mit 50 Teilnehmern.
Die Masse macht es. Nehme 250 Euro pro Teilnehmer. Das klappt.
Im Bereich, den sich viele leisten können.
Nach 6 Monate kaufst du Dir dann eine schicke Villa, dicken Mercedes, klopfst die Bude voll Eso Nippes und machst dann fĂŒr 10 Euro die Minute einzel Therapien.
Du weißt die Pausen zwischen den Kursen mĂŒssen auch gefĂŒllt werden.

Fantasie? Nein ich kenne einen aus der Gegend, eigentlich gelernter Versicherungskaufmann.
Der hat so eine Bude in Holland. Villa, schicken Mercedes. Der hat absolut keine Hemmungen totkranke usw. auszunehmen. Er macht es auch telefonisch. 50 Euro fĂŒr 5 Minuten.
Der verkauft auch sein Heilwasser usw.

War mal in der Bude – Villa von ihm. Er bediente voll das Klischee der Esoterik.
Dekoration usw. alles Fake. Die kostbaren Figuren usw. sind frĂŒhes Woolworth.
ÖlgemĂ€lde - Drucke auf Leinwand. Photoshop lĂ€sst grĂŒĂŸen.
Nach einigen Jahren brach dann das GeschĂ€ft ein, weil viele dann blickten, dass er nicht das war, was er vorgab. Macht ihm aber nichts, er hat seine Millionen gemacht, mit der NaivitĂ€t und den Ängsten der Menschen.

Das er sich an Kranken bedient hat, Sterbenden usw. stĂ¶ĂŸt mir sauer auf.
Naiven etwas zu verkaufen, ist deren Entscheidung.

Wie viele Menschen zahlen 1200 Euro fĂŒr ein iPhone und die absolut nicht damit umgehen können.
Nutzen vielleicht 1 Prozent der Möglichkeiten.

Der Eine braucht sein iPhone als Statussymbol, seine Yacht, seine Villa, ein großes Auto.
Andere einen Titel. Also was solls.

Gruß ramalon

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1982
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 10.02.2018, 07:43

Hallo Martin,

jetzt sei nicht beleidigt, wegen der Kaufhaus Esoterik usw.
Aber es werden da Dinge verhökert die einigen nur wie schon geschrieben, ein mĂŒdes LĂ€cheln ins Gesicht bringen.
Hatte am Anfang absolut keinen Plan von der Esoterik.
Was denkst du was es gedauert hat, bis ich begriffen hatte, was Meditation ist.
Enorm viel geschrieben, fĂŒr nichts. Zumindest aus meiner Sicht gesehen.
Viele Dinge die so fĂŒrchterlich ausgeschmĂŒckt werden, etliche BĂŒcher geschrieben, sind Dinge die im Sekundenbruchteil ablaufen.
Das was man Dir da beigebracht hat, oder versucht hat zu vermitteln ist nur die halbe Wahrheit.
Sicher gibt es Fremdenergien wenn man es so möchte.
Hatte frĂŒher schon mal das Beispiel mit einer Wohnung geschrieben.
Kommt immer darauf an, wer darin wohnt.
Wohnungen sind wie Glocken die nachklingen, und das ĂŒber lange Zeit.
War z.B. der Vormieter ein Angsthase, so reflektiert es die Wohnung.
Bei sensiblen Menschen löst das Angst aus. Denn es sind Ängste.
Sie machen FremdgefĂŒhle zu den eigenen.
Der Nachmieter ĂŒberschreibt nun die Wohnung mit den eigenen Ängsten, aber es macht immer noch Angst.
Das waren erst Fremdenergien, dann die eigenen.
Jetzt geht man einfach dabei und kann diese Reflektionen positiv ĂŒberschreiben, oder programmieren. Wie man es auch nennen möchte.

So das ist jetzt die halbe Miete. Wenn du jetzt gut bist, machst du vergleichende Energien.
Schaust ob die Reflektion der Wohnung mit dem der Menschen die dort wohnen identisch sind.

Es gibt aber auch Besuch, der seinen Mief dort hinterlÀsst. Negativ eingestellte Mitmenschen usw.
Auch das wird reflektiert, die böse Schwiegermutter und dergleichen.
Es löst sich mit der Zeit wieder auf, es sei denn man reflektiert es.
Man ist angepisst, weil die wieder genervt hat.

Alles und jedes hat sein eignes Energiemuster. Jedes Lebewesen, jedes Ding reflektiert sich und seine Umgebung.
Kirchen haben immer etwas leicht BedrĂŒckendes, weil es die Menschen waren, die das Muster hinterlassen haben.

Versuche die mal mit vergleichende Energien.
Suche identische Muster, dann hast du meistens den Ursprung.

Ich wĂŒrde das, als unbedeutende Randerscheinung einstufen.
Ich mache es so, fĂŒhle die Wohnung, die Menschen darin, und weiß was sie reflektiert.
Weiß sogar, wenn fremde Menschen z.B. in meiner Wohnung waren. Fremde Muster.
Auch was abgegangen ist. Nur das geht wesentlich weiter.

Gruß ramalon

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 10.02.2018, 13:43

@ Biba

Erdmeridiane sind keine Energielinien, sondern international festgelegte (gedachte) Linien des geographischen Gradnetztes. Sie dienen allein der exakten Bestimmung jeder beliebigen Position auf der Erde. Nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls international gĂŒltigen (gedachten) astronomischen Himmelsmeridian. Beides hat mit Esoterik ĂŒberhaupt nichts zu tun.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 10.02.2018, 16:50

@ Biba

Esoterische und wissenschaftliche Begriffe sollte man möglichst auseinander halten. FĂŒr Kraftlinien in der Geomantie ist die Bezeichnung Meridiane unpassend. Dagegen kann der Begriff Körpermeridian in der traditionellen chinesischen Heilkunde nicht missverstanden werden.

@ Maythayus

Kontakte mit Wesen, die nicht zur Lichtwelt gehören, können fatale Folgen haben. Im Forum haben Golem und ich schon mehrmals das poetisch wunderschöne Schutzmantra von Bo Yin Ra zitiert: "Wall von Kristall allĂŒberall, schließe dich rings um mich ! Schließe ein mich im Sein ! Überwölbe mich, ĂŒberforme mich ! Lass nichts herein als Licht allein !" - Die Eingangsillustration von www.saintgermainfoundation.com zeigt, wie man sich diesen weißen Lichtwall bildlich vorstellen (visualisieren) könnte.

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
BeitrÀge: 1196
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 10.02.2018, 23:26

Da sind wir also mal wieder bei dem Problemchen "Bergrifflichkeiten"!

Es bleibt bedauerlicherweise nicht aus, dass sich da mal wissenschaftliche oder esoterische Begriffe ĂŒberlappen. Da eine Lösung aus alten Mythen oder aus Religionen wie dem Budhismus anzubieten, dĂŒrfte kaum eine Lösung sein.

Mir fÀllt leider oft auch nix besseres ein.

Die Esoterik fungiert fĂŒr als Ersatzreligion, als Sammelbecken derer, die irgendwie was besonderes sein und sich unbedingt von herkömmlichen Glaubensrichtungen abgrenzen wollen. Sich da der Begriffswelt anderer Religionen zu bedienen, Mantra, usw. verbessert die eigentliche Problematik nicht wirklich.

Sich dann aber noch seitenweise thematisch darĂŒber auszulassen ob nun Mediane aus den wissenschaftlichen Bereichen der richtige Ausdruck fĂŒr Energielinien ist oder oder ob man nicht lieber Begriffe aus dem Budhismus "klaut", wenn ohnehin jeder weiss, was gemeint ist, so was bringt nur unser Suli. -grins

Bibas Beitrag vom 10.2. -11.34 ist jedenfalls in sich schlĂŒssig und die ErklĂ€rungen sind plausibel.


Was mich betrifft hatte ich wieder mal Àhnliche Probleme wie Ramo.

Damals gab es so gut wie gar keine Begriffe fĂŒr mich. Damals war alles im Aufbau. Da nahm sich kaum jemand Zeit fĂŒr "Spinnereien", du wurde in die HĂ€nde gespuckt und angefasst. Paranormale Begabungen, Magie, Hexerei, Mystik, Mystizismus, ja soar Philosophie wurden von den meisten als sinnloser Quatsch angesehen. Es gab kaum Literatur, die einem zugĂ€nglich gewesen wĂ€r und wenn, war da niemand mit dem man sich," ĂŒber perönliche Besonderheiten",hĂ€tte austauschen oder von dem man hĂ€tte lernen können. Die fernöstlichen AusdrĂŒcke waren einem ĂŒberhaupt nicht zugĂ€nglich, wenn man nicht gerade zu der Elite gehörte, die diese LĂ€nder bereisten.
Die Hari Krischnas und ihre Gurus oder Yoga wurden erst viel spÀter populÀr, blieben den meisten Menschen in Europa vollkommen unverstÀndlich und brachten kein all zugrosses Umdenken.

FĂŒr alles was einen von Anderen abrenzte, war man genötigt eigene ErklĂ€rungen und Worte zu finden.
Da hiess es Learning bei Doing!

Schon irgendwie ulkig wenn man stÀndig erlebt wie da irgendwelche Vögel auftauchen, mal wieder einen "neuen" Begriff auf den Markt werfen und dann so tun als wenn sie die Weisheit mit Löffel gefressen hÀtten.

Insbesondere dann, wenn man den Kram, den die teilweise sogar richtig erfolgreich verkaufen, selber schon vor 50 Jahren herausfand und praktiziert.
Prophet, Magier, Hexer, Wiki Geistheiler, Reiki, bis hin zum...... Clearingsleiter.

StÀndig meinen dann auch noch Schnapsnasen sie hÀtten das Rad neu erfunden, wie beispielsweise diese Ayleen.

Das dann auch noch welche auftreten die behaupten sowas könne Jeder lernen, man mĂŒsse nur son bissel Meditieren oder ein paar LehrgĂ€nge mitmachen, ...... sorry bitte entschuldigt wennn mir da hin und wieder das Messer in der Tasche aufgeht!

Ich sag jetzt nicht, dass jeder der hier mit sowas auftaucht, nicht doch was drauf haben könnte.
Mal sehen, was der sogenannte "Clearingsleiter" hier noch so im Forum bringt.

Wenn ich von positiver und negativer Energie lesen muss, kommen mir da allerings immer schon schwere Zweifel hoch.

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1982
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 11.02.2018, 07:18

Hallo Weltenspringer,

jetzt muss ich mal den Leuten wie Ayleen usw. etwas beistehen.
Du musst dich immer an deren Stelle versetzen. Nicht jeder verfĂŒgt ĂŒber ein gewisses Potential.
Ayleen z.B. fĂŒhlt irgendetwas, das sie nicht wirklich einordnen kann.
Jetzt fÀllt so etwas auf Glaube oder Aberglaube. Die ErklÀrung von Ayleen ist, es ist göttlich.
Bei den anderen sind es Geister etc. Liegt aber eben an dem Umfang der Wahrnehmung.
Du musst versuchen bei dir die FĂ€higkeiten einzugrenzen um einen Nenner zu finden.

Hatte frĂŒher schon geschrieben, das mit den Touristen und der Hauptstraße in Agadir.
Die erzĂ€hlten mir etwas, das sie jemand an der Hauptstraße getroffen hĂ€tten, und ob ich ihn kennen wĂŒrde.
Sie erzĂ€hlten mir etwas vom GeschĂ€ft usw. Habe alles im Geiste durchgenommen, aber da er mehrere Hauptstraßen gibt bin ich zu keinem Resultat gekommen.
Fragte dann in welchem Hotel sie waren und sie meinten die Hauptstraße am Hotel.
Auch kein Resultat. Dann habe ich noch kleiner gedacht, denn am Hotel gibt es eine 80 Meter lange Passage mit GeschĂ€ften. Eigentlich unbedeutend. Da wusste ich auch, was bei ihnen die Hauptstraße war und ihren Radius um das Hotel.
Musste mein Denken von einer Stadt mit allen Orten daran, von 65 Kilometer auf 80 Meter reduzieren.
In Marokko war ich ĂŒberall, und musste mich auf 1000 qm reduzieren.
Und so ist es auch bei den Energien. Den FĂ€higkeiten oder wie man es nennen will.
FĂŒr Menschen die nichts kennen, sind die 80 Meter Straße schon die Hauptstraße, die Offenbarung.
Sie könnten zwar ihren Radius erweitern, aber sie haben Angst.
Ist mit den Touristen in Agadir genauso gewesen. Sie haben sich aus Angst auf diese 80 Meter beschrÀnkt.

Hatte auch schon geschrieben, dass es mir in vielen Bereichen wie dir geht.
Meditation, so viel Geschreibsel um eigentlich nichts. Aber eben unsere Sichtweise.
FĂŒr jemand der absolut nichts hat, ist es eben etwas Neues.

Esoterik ist fĂŒr mich ein Sammelsurium aus verschiedenen Glaubensrichtungen und Glauben.
Das steht der Buddha nett vereint mit den Engeln und Aberglaube.
Allem dem man habhaft werden konnte, hat man in einen Topf geworfen.
Die Grundlage bleibt aber das Christentum. Gott, Teufel, Engel.
Auch so ein alter Wein in neuen SchlÀuchen, nur etwas aufgepeppt.

Davon ganz abgesehen, es werden in der Esoterik Milliarden umgesetzt und wenn man nichts Neues bringt, zumindest nach außen hin, bricht der Markt ein.


Gruß ramalon

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 11.02.2018, 12:30

@ Biba

"Es tanzt ein Biba-Butzemann in unserm Kreis herum." - Was fĂŒr unvergesslich schöne Erinnerungen steigen in mir auf, wenn ich dieses Liedchen aus meiner Kindergartenzeit jetzt gerade vor mich hinsumme ! Wer sich dein sympathisches Foto mit Hund ansieht, ist enttĂ€uscht, wenn er dann liest, dass dieser Biba sich erst unlĂ€ngst damit gebrĂŒstet hat, Kontakt mit sechs Planeten zu haben. Vollends verstimmt werden manche sein, wenn sie deine persönlichen Herabsetzungen anderer Teilnehmer lesen. Bei dir sind es schon mehrere.

Du schreibst, dass wir hier in einem Forum fĂŒr Esoterik und nicht fĂŒr Wissenschaft sind. Richtig. Hier lösen sich aber dennoch keine wissenschaftlichen Tatsachen ins Nichts auf, nur weil ein Herr Biba sie nicht kennt.

Immer wieder tauchen hier im Forum Leute auf und verschwinden wieder, die fĂŒr große Eingeweihte gehalten werden möchten. Ayleen ist nicht gemeint. Aber du. Wenn jemand esoterische Literatur zitiert, sprechen sie gleich verĂ€chtlich von BĂŒcherwissen. Was sie selbst schriftlich im Forum von sich geben, soll dann etwas ganz anderes sein.

Nimm bitte zur Kenntnis: Du kannst unmöglich wissen, ĂŒber welche spirituellen FĂ€higkeiten und Kenntnisse andere Forumsteilnehmer verfĂŒgen. Nicht jeder posaunt sie wie du gleich groß heraus. Dass du eine lebhafte Fantasie, ĂŒbersteigertes Selbstbewusstsein und einen bedenklichen Hang zur Abwertung anderer hast, wurde inzwischen offensichtlich. Das heißt aber nicht, dass es so bleiben mĂŒsste. Vielleicht bist du noch lernfĂ€hig. "Wir sind auf Erden nicht zum Sein, sondern zum Werden." (RĂŒckert)

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 11.02.2018, 14:30

Unsachlicher Biba,

nicht einmal wir selbst wissen, welche FĂ€higkeiten spiritueller Art im Laufe unseres Lebens noch in uns erwachen, wenn wir zielstrebig und bescheiden unseren Weg verfolgen.

Wenn du ForumsbeitrĂ€ge liest, steigen in dir automatisch Vorstellungsbilder ĂŒber die Schreiber auf. Das geht jedem Leser so. NatĂŒrlich auch mir. Erfahrene Personen wissen aber, wie trĂŒgerisch - nicht immer - solche Bilder sein können. Leute mit Unfehlbarkeitswahn verdrĂ€ngen konsequent alle ihre Fehldiagnosen, wenn sie sich solche hinterher eingestehen mĂŒssten. Sie denken dann nur an ihre Volltreffer. Ein solcher wiegt aber nicht die vielen FehlschĂŒsse auf.

Vielleicht dĂ€mmert es dir langsam, dass du dir hier eine nicht vorhandene FĂ€higkeit einbildest. Solltest du dich bessern wollen, kann ich dir dazu nochmals ein wunderschönes aufmunterndes Mantra von Bo Yin Ra auf den Weg geben: "O wo ? O wann ? - O hier ! O heute ! - Ich weiß jetzt: Ich kann !"
Zuletzt geÀndert von Sullivan am 11.02.2018, 14:44, insgesamt 1-mal geÀndert.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 11.02.2018, 15:14

Biba,

diese wohlmeinenden BeitrĂ€ge sollen Positives bewirken. In unserem Forum sind Abweichungen von Threadthema zwar nicht erwĂŒnscht, werden aber geduldet. Du selbst hast von dieser Duldung auch schon reichlich Gebrauch gemacht. Oder etwa nicht ?

Wenn jemand in einem Forum gegen die Regeln der Höflichkeit verstĂ¶ĂŸt, ist das viel störender, als wenn vom Thema abgewichen wird. Du teilst gegen mehrere Teilnehmer unbedenklich aus, reagierst aber mimosenhaft empfindlich, wenn dich dann jemand zur Ordnung ruft.

Schon oft haben im Lauf der Jahre Teilnehmer mit hochinteressanten BeitrĂ€gen das Forum verlassen, weil sie sich nicht lĂ€nger mehr anpöbeln lassen wollten. Wer dem entgegenwirkt, macht sich nĂŒtzlich.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 11.02.2018, 16:47

Aufgeregter Biba,

wer könnte dich denn fĂŒr Pöbeleien anderer verantwortlich machen ? Was fantasierst du da ? Wir hatten in meiner Zeit eben schon viele Leute dieser Art.

Es ist durchaus kein Verstoß gegen die Ordnung, wenn du erklĂ€rst, dass du Kontakte zu sechs Planeten hast und du die spirituellen FĂ€higkeiten aller Teilnehmer erkennen kannst. Das darf jeder sagen. Wer's glaubt, wird selig.

Weil wir aber auf dem Höhepunkt des Karnevals stehen, erkenne ich, wie unpassend meine Zweifel gerade zum jetzigen Zeitpunkt sind, und rufe unserer Leserschaft laut das Bibelwort zu: "Glaubet nur !"

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1982
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 11.02.2018, 20:08

Hallo Biba,

zum Thema FĂ€higkeiten.

Die FĂ€higkeiten eines Menschen kann man nur im direkten Kontakt beurteilen.
Im Internet sind es Mutmaßungen.
Jeder Mensch hat seine eigene Energiesignatur, und die kann man nicht im Internet erfassen.
Alles was rĂŒberkommt ist subjektiv.
Anhand der geschriebenen Worte kann man sich ein Bild machen, und einen inneren Abgleich schaffen.
Das Gleiche mache in mit Weltenspringer, dessen Erfahrungen doch der meinen Àhneln.
Als weiteres erfolgt eigentlich nur ein psychologischer Abgleich, der Verhalten der Teilnehmer im Forum durch das was sie schreiben.

Also beruht im Forum alles auf Beurteilungen nicht auf das FĂŒhlen.

Wenn ich zu Empathen z.B. Kontakt habe, braucht es kaum noch Worte.
Es ist ein ganz anderes Level der Kommunikation, auch mit dem Beurteilen der FĂ€higkeiten.
Man weiß auch wessen Geistes Kind sie sind. Ob ihre FĂ€higkeiten suggestiv sind, also aus dem Ego kommen oder wirkliche FĂ€higkeiten vorhanden sind.

Dann kommt es zu so Fehlurteilen wie letztens, ich hÀtte im Leben nichts durchgemacht.

„Du magst zwar aufgrund deiner FĂ€higkeiten die Emotionen anderer Menschen wahrnehmen hast sie aber nie selber gelebt und kannst sie daher nicht wirklich erfassen. Noch nie warst du ganz unten, von SchicksalsschlĂ€gen gebeutelt diese Erfahrung wĂ€re wohl mal ein Augenöffner fĂŒr dich.“

Die Antwort kennst du ja.

Einem aufmerksamen Leser kommen dann da Zweifel an FĂ€higkeiten und du musst zugeben das mit Recht.

Wie schon geschrieben, ich brauche das Energiemuster eines Menschen und dann im direkten Kontakt. Eine Adressierung, denn jedes Energiemuster ist Einzigartig.
Alles was ich lese und meine Beurteilungen sind subjektiv.
Da kann ich mich nur Sullivan und seinen AusfĂŒhrungen anschließen.

Gruß ramalon

Antworten