04.10. - 13.10. Rotkehlchen, 29. Spirit der Terralogie

Das schamanische Forum
Antworten
Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 574
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

04.10. - 13.10. Rotkehlchen, 29. Spirit der Terralogie

Beitrag von sensmitter » 02.10.2017, 17:27

04.10. - 13.10. Rotkehlchen, 29. Spirit der Terralogie
Schwellenzeit 19.40h - 20.20h

Wenn Gilbhard, der Oktober, seinem alten Namen alle Ehre macht
und beginnt, das sommerliche GrĂĽn der Welt zu vergilben, beginnt
auch die Zeit des Rotkehlchen-Spirits, der das Laub einzelner Bäume
rot aufflammen lässt und damit ein Signal zu setzen scheint, dass wir
uns jetzt von alten Verpflichtungen, Hemmungen und moralischer
Schuld befreien und uns "mausern" sollten.
Wie das Laub sich langsam verfärbt, verändert sich so manches,
und einiges scheint wie von selbst von uns abzufallen. Aber vieles
bereitet auch Trennungsschmerz, wenn das Tageslicht abnimmt,
und wenn es nur die Melancholie ĂĽber den vergangenen Sommer ist,
dessen intensive Lichteinwirkung aber Haare und Federn hat aus-
bleichen lassen; auch haben sie durch mechanische Beanspruchung
an Schwung und Kraft verloren und fallen aus, um einem neuen,
besseren Kleid zu weichen.

Sich von etwas Geliebtem trennen, fällt schwer. Zu lösen, was getrennt
werden muss, tut weh. Kummer/Trauer/Sorgen scheint die Tarot-Karte
der drei Schwerter zu bringen, die im Rider Waite das rote Herz durch-
bohren. Auch Crowley`s Karte namens Sorrow ist dunkel und schwer,
und in der unbarmherzigen Nacht zieht im Hintergrund ein Sturm auf.
Doch das Rotkehlchen, der Sturmvogel Thors, löst Altes auf - so auch
Schmerzen, Verluste und Täuschungen - und macht den Weg frei für
Neues. Enttäuschung = das Ende der Täuschung, dass alles für immer
und ewig sei, ist wie das bunte Laub, das bald den Blick auf die kahlen
Ă„ste freigibt. Dabei ist der kleine Piepmatz, der sein bescheidenes Nest-
chen überall auf dem Boden baut, sogar in Blumentöpfen und alten Blech-
dosen, als "mausernder", verwandelnder und erlösender Spirit nicht zu
unterschätzen.
Damit ĂĽberhaupt wieder Neues gedeihen kann, bombardiert er unseren
Alltag gerne mit kleinen "Zufällen", die verdeutlichen, dass wir uns von
alten Einstellungen, Meinungen und Situationen trennen sollten.
"Das dämmert Ihnen meistens, wenn der Tag geht", zwitschert der Spirit,
der überkommene Strukturen und schlechte Verbindungen auflöst,
aber auch neue knĂĽpft. Das Abendrot ist seine Naturerscheinung.

Das Ende eines Tages bewusst erleben und ihn als Vorabend eines
neuen Tages im Leben zu sehen, ist die Magie des Rotkehlchens,
das mit seinem roten Kehlfleck an all das erinnert, was uns am
Herzen liegt, unsere Liebe weckt und uns bluten lässt. Wir geben hin,
verschenken und opfern gerne in dieser Zeit und wie im gerechten
Austausch fällt uns vieles zu. Die s.g. "Zufälle" des Rotkehlchens
häufen sich, und das rechte Ding, zur rechten Zeit und am rechten Ort
beschreibt das Wesen aller Magie. Sich gedanklich auf diesen Spirit
einzuschwingen, bedeutet Freiheit im Herzen, das wie ein Vogel singt.
Alle Trauer fliegt mit ihm in den Sturm der unbarmherzigen Nacht
gegen alles, das uns getäuscht hat und hemmt. Die Zeit des Spirits
Rotkehlchen macht Unrecht wieder gut.

Wer in seiner Zeit geboren ist, astrologisch Waage der 2. Dekade,
hasst Standesunterschiede, kämpft hingebungsvoll für Schwächere,
kennt die geheimen Gesetze und Hierarchien und strebt eine ständige
Verbesserung in der Zusammenarbeit der Menschen miteinander an.
Tief in seiner Seele ist er wahrhaft ein Robin Hood, ein terralogisches
Rotkehlchen mit all den Talenten eines Rebellen, der das Format hat,
sein persönliches Glück um des Glückes Willen anderer hintanzustellen.
"Klingt altmodisch, ist aber so", sagt das Rotkehlchen.
Aber auch Kummer um uns selbst macht sich breit in seiner Zeit, und
das ist auch gut so, denn der kleine Seelenvogel will versorgt sein.
Uns wird bewusst, wofĂĽr wir bereits "Federn gelassen" haben und
was uns wirklich am Herzen liegt, was uns verwundet, verletzt und
betrĂĽbt und um welche wunden Punkte und seelischen Wunden wir
uns kĂĽmmern sollten.
Die Blätter, vor allem die roten, leuchten in den Kronen der Bäume
wie die Brust des kleinen Vogels und wecken manchen Schmerz.
Rotkehlchen ist eine Zeit, in der wir uns intensiver um uns selbst
kĂĽmmern sollten, jede/r auf eigene Art. Wir prĂĽfen unsere Wertvor-
stellungen und schauen vor allem genauer hin, wohin wir unsere
Energien lenken. Wir ĂĽberlegen, ob die Menschen um uns herum
uns wirklich gut tun.
Wie ein Baum seine Säfte in den Stamm und die Wurzeln zurückzieht
und sich von der Verpflichtung zu grĂĽnen befreit, fangen auch wir an,
nach innen zu gehen, statt im Außen zu kämpfen, wo heftige Winde
an schlecht befestigten Dingen zerren, um Raum zu schaffen fĂĽr etwas
Neues. Der wunde Punkt in der Zeit des Rotkehlchens ist die Tatsache,
dass wir etwas opfern mĂĽssen, um das GewĂĽnschte zu erreichen. Ein
notwendiger Verzicht in den Lebensgewohnheiten ist sinnvoll; sogar
manchmal lebensnotwendig, da nicht nur Körper, Seele und Geist auf
Zusammenarbeit angewiesen sind, sondern auch einzelne Zellen unter-
einander.

Sehr hilfreich ist hierbei der Heilstein des Rotkehlchens, der klare,
braune Rauchquarz, der die Dinge "durchsichtig" macht. Auch Rauch-
quarz deckt Täuschungen auf und hilft, aus Fehlern zu lernen. Er ist der
Stein der Weisheit und des Mutes und beschĂĽtzt vor Unheil und Feind-
seligkeiten. Er unterstützt bei Entziehungskuren, Entwöhnung, Stress
und Depression, ist spannungslösend und lindert Schmerzen.
Der Rotkehlchen-Stein erhöht die Belastbarkeit und verfärbt sich - so
sagt man - bei drohender Gefahr. Rauchquarz schenkt seinem Träger
Zuversicht und Befreiung.
Befreiend wirkt dann auch die Zeit des Rotkehlchens, die die Seele
Cock Robins in sich trägt, der Unrecht wiedergutmacht und uns ver-
gessen lässt, dass wir "Federn gelassen" haben.
Das kleine Rotkehlchen ist kein Zugvogel, ĂĽberwintert also hier und
steht symbolisch für die Daseinsbejahung und das Standvermögen
trotz Kummer und Sorgen. Wenn es nun stĂĽrmt, regnet und donnert,
nehmen Sie es gerne als Symbol Ihrer Seelenkraft.
"Wenn`s NĂĽsse hagelt, gibt`s KopfnĂĽsse", sagt das Rotkehlchen,
"denn das besagt, dass Sie an der falschen Stelle Widerstand leisten.
Fallen Ihnen NĂĽsse auf den Kopf, ist das ein Omen, dass Sie sich
jetzt endlich aufgezwungener Verantwortungen entledigen sollten."
Leichter gepiept, als getan...

Im Pflanzenreich ist der Spirit des Rotkehlchens in der kleinen Hasel-
nuss zu finden, dem Symbol konzentrierter Weisheit und dem Sinnbild
fĂĽr Nahrung und SĂĽĂźe; auch dem Thor geweiht als dem gerechten,
weisen Richter aller Verhandlungen und Treffen, den Things."Kein Ding"
fĂĽr den Gott, mit Leichtigkeit so manche harte Nuss zu knacken. Aber so,
wie HaselnĂĽsse einem einfach von selbst "zufallen", wenn sie reif sind,
eröffnen sich die Dinge oft von selbst in den Tagen des Rotkehlchens.
Es sind gute Orakel- und Besinnungstage, die ĂĽberraschend einfache
Lösungen für schwierig erscheinende Angelegenheiten liefern. Außerdem
decken sie Täuschungen auf und stellen gleichzeitig neue Verbindungen
her. Begegnet Ihnen in der Natur - oder sogar auf einem Foto in der
Zeitung oder einem Film - ein Rotkehlchen, können Sie sicher sein,
dass höhere Kräfte Ihnen Schutz und Beistand gewähren. Die gleiche
Bedeutung hat die Röte des Himmels am Ende des Tages, auch wenn
das Abendrot Regen vorhersagt...Wasser liebt das Rotkehlchen und
badet gerne abends. "Auch können Sie jetzt mit der Fütterung der
Wintervögel beginnen", sagt das kluge Vögelchen. "Dann zeige ich
mich gerne." Ja, ich hab bereits damit begonnen in Form eines Baum-
opfers mit Ă„pfeln, Trauben/Rosinen und NĂĽssen, den Pflanzenspirits
astrologischer Waagen.
Rosige Rotkehlchen-Zeit!
LG sensmitter

http://lebensmittel-warenkunde.de/leben ... lnuss.html
http://www.wildvogelhilfe.org/winterfue ... stwas.html
http://www.karrer-edelsteine.de/Lexikon/Rauchquarz.htm
http://www.sonnenuntergang.de/
http://www.bauernregeln.net/altweibersommer.html



â–ş Link zum Video
Dateianhänge
b29a.jpg
04.10. - 13.10. Rotkehlchen, 29. Spirit der Terralogie von sensmitter
b29a.jpg (86.95 KiB) 468 mal betrachtet

Antworten