Multimediale Botschaften

für Alles
Antworten
Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 23.10.2017, 19:04

Hallo Ramalon,
es lohnt sich, bei Wikipedia über Gnawa-Musik
zu recherchieren; finde ich jedenfalls, die ich
absolut nichts davon wusste, obwohl mir Musik
und Tanz zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte
nebst Vorstellungen von einem guten oder bösen
Dschinn nichts Neues sind.
Dass Rock- und Jazzmusiker darauf ansprangen,
ist kein Wunder bei diesen Rhythmen, wobei Hendrix
und viele andere bekannte Musiker ja wohl erstrangig
nicht wegen der Musik kamen...
Gnawa ist jedenfalls magisch.
Na, du hast ja damals bestimmt viele getroffen,
wenn du in Essaouira warst, du Glücklicher, der
du diese Zeit erlebt hast...

Mit dem Kopf voller Getrommel hau ich mich jetzt
zum Feierabend aufs Sofa zum Chillen vor die Glotze;
hab voll den Muskel-Kater vom Rumwühlen im Garten,
wo ich den "bösen" befohlen habe weiterzuarbeiten,
während mein echter Kater behauptet, er sei mein
"guter" Al-mluk und dürfe neben mir sitzen.
Klar doch, ist mein Besitzer, grins...
LG sensmitter, der Dosenöffner



â–º Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 24.10.2017, 12:36

Musik bereitet nicht nur den Zuhörern Freude,
sondern natürlich auch den Musikern, die aber
erst mal ihre Lieder üben müssen, bevor sie
sich vor Publikum präsentieren können.

Für das Einüben braucht`s Geduld und ist für
viele die pure Quälerei, wenn kein persönliches
Interesse vorhanden ist. Wieviel Freude es aber
macht, wenn man es immer besser und besser
kann, und es schließlich endlich geschafft hat,
kann man hier sehen.
Da kann man vor Freude nur noch mitträllern.



â–º Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 24.10.2017, 19:08

Yeah, hier ein Superfilm, wie ich finde.
Das Gesetz der Resonanz - Doku 90 Min.

Wir sind Schöpfer unseres eigenen Universums.
Unsere Gedanken und Gefühle beeinflussen
unsere DNA. Die DNA hat eine starke Wirkung
auf ihre Umwelt. Wir haben daher durch Gedanken-
kraft und Gefühle einen Einfluss auf unsere Umwelt.



â–º Link zum Video

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 511
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 24.10.2017, 19:52

Hi, Sensmitter....
Toller Film, danke....
Er deckt sich mit den Erkenntnissen der Themen die ich zur Zeit bearbeite.
Ich werde später noch einmal darauf zurückkommen...

Grüßle, Horus :P ......

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 25.10.2017, 12:01

Hallo Horus,
es ist wohl mein wassermännischer Wissen-
schafts -°Assistent", der immer alles aufsaugt,
wenn es um Experimente und Fakten geht...,
"die der Esoterik ihre Ehre zurückgeben",
brummt der Chef auf dem Pfauenthron.
Löwebösschen musste sich all die Jahre immer
wieder seine Uranus-Brille ausleihen, um über-
haupt objektiv zu bleiben; dass diese rechts
Makro und links Mikro zeigt, ließ schnell er-
kennen, dass z.B. die Smaragdtafel mit "wie
oben, so unten" kein esoterischer Quatsch war.

Tatsächlich ist auch meine Terralogie - durch
Abgleichung esoterischer "Behauptungen" mit
heute der Wissenschaft bekannten Fakten -
in meinem Hirnlabor entstanden, weil nur hier
sich endlich alle bekannten Fakultäten "an einem
Tisch trafen"...mit all ihren scheinbar wider-
sprüchlichen Aussagen. So hat es dreißig Jahre
gedauert, bis sie sich endlich ausgequatscht hatten.
Erst dann konnte ich endlich glauben, dass alles
Energie ist.

Aber was heißt hier "glauben", was definiert wird
als Ãœberzeugung von etwas, das man NICHT sieht?
Ich "sah" doch, dass z.B. bestimmte Rituale funk-
tionierten und Heilung brachten...

Glaub`mir: Ich habe so ziemlich alle esoterischen
Systeme durchgeackert, mich mit allen möglichen
Religionen auseinandergesetzt und körperliche,
seelische und geistige Vorgänge studiert...
"Alles ist Eins", kann ich vor diesem Hintergrund
voller Ãœberzeugung sagen.
Und wenn heute jemand meint, ich sei ein Spinner,
sage ich einfach: Ja, du hast Recht!
Genug für heute. Telefon. Sorry.
LG sensmitter



â–º Link zum Video

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 511
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 25.10.2017, 23:07

Und wenn heute jemand meint, ich sei ein Spinner,
sage ich einfach: Ja, du hast Recht!
Hi, Sensmitter....
Yes, stimmt ja auch!....
Wenn ich ein Außerirdischer wäre und dem Treiben von uns Menschen zusehen würde, ich weis nicht, ob ich da schmunzeln, oder weinen würde....

Aber ich liebe sie, die Spinner!....
Anderst als die stinknormalen, sind es ja sie, die im Meer unendlicher Weisheit neue bisher unbekannte Erkenntnisse fischen.....
Bitte nicht verwechseln mit den Idioten. Das ist ne andere Liga!....

Als Wassermann, Aszendent Zwilling, (Luftikus), kann ich Dich voll verstehen....
Bleib wie Du bist!....
Ich mache es genauso!...

Grüßle, Horus :P ....

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 26.10.2017, 15:26

Hallo Horus,
wenn man dem "Treiben der Menschen" zusieht,
kann man nur noch 10 000 Tränen weinen
wie die Gruppe "Berge" hier singt; und deren
Treiben sehe ich gerne zu.
Natürlich weiß ich, was du zum Ausdruck bringen
wolltest, aber lass uns mal hier hin schauen.
LG sensmitter



â–º Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 26.10.2017, 15:36

Musik kann viele Botschaften aussenden.
Sie kann auch wie ein Gebet sein;
an Gott, an Mutter Natur...wo ist der
Unterschied?

Arkadasim Dinlemen spielt mit Freunden
in den Bergen "Weeping Eyes".



â–º Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 26.10.2017, 15:51

Lass dich nicht von der Glocke erschrecken,
wenn du durch den russischen Wald gehst...

14 Minuten Musik und Gesang;
ein Halleluja an die Schöpfung.



â–º Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 26.10.2017, 16:16

Der Wald als Kirche, so war es einmal...
und kann es immer sein;
ein geheiligter Bezirk, dessen Grenzen
man segnet, schützt und abschreitet wie
im letzten Video.

Sich an den Grenzen bewegen oder sie
überschreiten will gelernt sein; und fragen,
ob man in eine fremde Welt eintreten darf,
sollte das Mindeste sein...

Die kanadische Schamanin Anilah ruft die
Anderen...



â–º Link zum Video

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 511
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 26.10.2017, 22:17

Liebe Sensmitter...

Wunderschöne Videos, wunderschöne Natur....

Seit Alters her sah der Mensch die Natur und die gesamte Schöpfung in einem allumfassenden Sein....
Vieles war den Menschen noch heilig...

Sie sahen die Natur und alles Leben noch als manifestierten Ausdruck einer alleinen Schöpfung...

Leider leben wir in einer Zeit, in der die meißten Menschen von dieser Magie der gesamten Schöpfung nichts mehr fühlen und wahrnemen....
Es sind nur noch wenige!.

Wie arm sind wir geworden?.....

Danke, und Grüßle,

Horus :P .....

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 27.10.2017, 11:32

Lieber Horus,
ich denke, es ist nur der durch die Medien bedingte
Eindruck, dass "alles den Bach `runtergeht".
Ich will keinesfalls etwas schönreden; aber wirklich
viele junge Leute engagieren sich für eine bessere
Welt und verzichten auf viele Dinge, die angeblich
das Leben angenehmer machen, in Wahrheit aber
am "anderen Ende der Welt" Zerstörung bringen.
Auch sie werden von vielen als Spinner bezeichnet,
aber es werden immer mehr, und am Ende sehen wir
dann, wer die wahren Spinner sind.

Klar ist doch jedem, dass die angepriesenen "Annehm-
lichkeiten" uns krank machen. Klar ist doch auch, dass
es nicht sein kann, dass wenige viel haben und viele
einfach zu wenig zum leben...
Oh, ich könnte mich seitenlang über all die Bekloppt-
heiten austoben, die im Endeffekt dem Leben keines-
falls zuträglich sind...

Nun könnte man meinen, dass ich doch ein unbelehrbarer
Spinner bin, wenn ich angesichts des ganzen Konsumwahn-
sinns doch tatsächlich noch glaube, dass die Welt zu retten
sei...und manchmal weiß ich auch gar nicht, warum ich so
fröhlich bin, denn wir alle werden noch ärmer werden müssen,
um es zu begreifen...

Aber ich sammle hier direkte und indirekte "Botschaften",
die mich fröhlich stimmen; und ich habe immer schon an
die Kraft des "Underground" und die Subkultur geglaubt.
Und so bleibe ich optimistisch und gebe selbst mein Bestes.
LOVE LOVE LOVE
sensmitter

Waldkauz aus Hildesheim


â–º Link zum Video

Antworten