Multimediale Botschaften

fĂĽr Alles
Antworten
Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 12.11.2017, 13:45

Lieber Horus,
1. wenn du magst, recherchiere mal zu Sabine (?) Bode,
die ĂĽber Kriegstraumata schreibt...
2. Genforschung besagt, dass auch erworbene Fähigkeiten
vererbt werden, was man bis vor kurzem noch für unmöglich
hielt...auch traumatische Erfahrungen werden in der Anlage
ĂĽbertragen. Ob sie sich entwickeln, bleibt unvorhersehbar.
3. Entwicklungspsychologie betont die magischen ersten fĂĽnf
Lebensjahre, die uns ein Leben lang prägen...
4. Mit 1. und 2. Weltkrieg-Hintergrund...alle traumatisiert.
Und dann mit jedem amerikanischen Präsidenten mehrere
außereuropäische Kriege...

Wie Ramalon zähle auch ich zu den "Spätgeborenen", die das
GlĂĽck hatten, den 2. Weltkrieg nicht erleben zu mĂĽssen.
Aber als Kind hatte ich surrealistische Albräume, die aus dem,
was die Erwachsenen vom Krieg erzählten, resultierten.
Im TV gab es eine Kindersendung, die sich "Die Höhlenkinder"
nannte und vom Überleben einiger Kinder in den Bergen wäh-
rend des 2. Weltkrieges handelte, die mit steinzeitlichen Mitteln
und viel Fantasie selbst fĂĽr Nahrung und Kleidung sorgen mussten.
Später Robinson Crusoe/ Freitag, Old Shatterhand/ Winnetou...
Als einziges Mädchen unter Jungs kannte ich als Indianer keinen
Schmerz - tat jedenfalls so -, befreite mich immer geschickt aus
Gefangenschaft... und alle Spiele gingen nur ums Ăśberleben. Aber
alle rettenden Ideen in meinem Kopf brachen ab, als ich dann von
der Atombombe erfuhr...Ich wusste sofort, dass es Quatsch sein
musste, sich die Schultasche als Schutz vorzuhalten...die Jungs
schwärmten von Waffen...Ich fühlte mich auf der ganzen Linie
belogen und betrogen und hatte Angst, zu einer aussterbenden
Rasse zu gehören.
Oh, ich könnte immer weitermachen mit einer unterm Strich
kompletten Verweigerung all dessen, was man mir als "gut"
verkaufen wollte, und so stieg ich geistig und moralisch schon
frĂĽh aus der Gesellschaft aus, schrieb Protestlieder und fand
keinen Beruf, den ich moralisch hätte vertreten können;
auĂźer Musiker, KĂĽnstler, Lehrer, Heiler und an allen "Fronten"
fast ohnmächtiger, aber mit positiver Energie geladener Neu-
gestalter.

Multimediale Botschaften heiĂźt dieser Thread, den ich gerne
mit Musik, Bildern und Worten füllen möchte, die unsere
spirituellen u.a. Vorstellungen darstellen sollen. Lasst uns einen
neuen Thread aufmachen. Ich hab da so was im Sinn...
LG sensmitter
und...
die Botschaft soll sein: Kein Krieg mehr!



â–ş Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 12.11.2017, 17:10

"Give a little bit ..." von Supertramp.
1. Original von vor fast 50 Jahren
2. Karaokesingen

Gib mir ein bisschen Liebe.
Ich gebe dir ein bisschen meines Lebens dafĂĽr...

Z.Zt. im TV in der Werbung wiederauferstanden.
Na immerhin...

Original Supertramp


â–ş Link zum Video


Karaoke "Give a little bit"


â–ş Link zum Video

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 511
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 12.11.2017, 17:28

wenn du magst, recherchiere mal zu Sabine (?) Bode,
die ĂĽber Kriegstraumata schreibt...
2. Genforschung besagt, dass auch erworbene Fähigkeiten
vererbt werden, was man bis vor kurzem noch für unmöglich
hielt...auch traumatische Erfahrungen werden in der Anlage
ĂĽbertragen.
Hi, Sensmitter....
Habe keine Lust mich mit Kriegstraumen zu beschäftigen.
Ich suche in eine andere Richtung und nach meinem Verständnis der Dinge....

Es kann nämlich auch ganz anderst sein. Über das "kollektive Unbewußte" wird auch vieles erlebte für uns übertragbar, aus dem heraus wir schöpfen können....

Habe gehört, seit gestern um 11 Uhr 11 hört Köln sowieso auf zu denken und feiert das Leben....

Also, auf in den Rummel!....

GrĂĽĂźle, Horus :P ....

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 14.11.2017, 14:07

Lieber Horus,
mit Verspätung meine Antwort:
Es geht u.a. auch um das kollektive Unbewusste
in diesen BĂĽchern...und mich interessieren natĂĽrlich
auch C.G.Jungs AusfĂĽhrungen dazu, weil ich bei den
Forschungen zur Terralogie das ganze Völkerkundliche
durchgeackert habe.

Bei der Vorstellung, seinem Kind nichts zu essen geben
zu können, überfällt mich die ganze Tragik deines
Lebensanfangs, dass ich schnell sagen muss: "Junge,
du hast ĂĽberlebt! Es war ein Wunder!", sonst ersaufe
ich an Entsetzen und Trauer. Und gleich drängen sich
TV-Bilder aus dem Libanon auf...

Zack! Raus aus meinem Kopfkino! Betäubung in Köln!
Bis in den Tod wird das Leben gefeiert, und sie kommen
von ĂĽberall her, um sich gehen zu lassen.
Die Stadt platzte aus den Nähten, wie eine Party mit
100 Leuten in der Besenkammer...und einer davon
kann eine Bombe sein. Und die Hälfte vergreift sich an
dir oder schlägt dich tot im Suff. Alles möglich, also nix
wie hin!
Tünnes und Schäl sind tief geschockt, und aus ist`s mit
dem SpaĂź an der Freude...
Der alte Ruf nach Freiheit ist so laut, dass das Trommelfell
platzt. So war das nicht gemeint...
Kölsche "Soldaten" tragen Blumen im Gewehrlauf.



â–ş Link zum Video





â–ş Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 15.11.2017, 02:13

Jetzt mal was Ruhiges zum Abschalten.
Ca. 50 Minuten lang Krishna-Musik.

LG sensmitter



â–ş Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 15.11.2017, 13:09

Fast keine Blätter mehr an den Bäumen.
Ich vermisse nicht nur die Wärme,
sondern auch das Zwitschern der Vögel...
Dank YouTube alles möglich.
LG sensmitter



â–ş Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 18.11.2017, 19:02

Hier die "19 Weisheiten des Dalaih Lama".



â–ş Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 18.11.2017, 19:07

Rumis Botschaft:
Die eigenen BedĂĽrfnisse und WĂĽnsche aufgeben und
dafür die Nähe Gottes gewinnen.

Rumis Erleuchtung


â–ş Link zum Video


Rumis Sprache der Stille - Harmonie des Gegensätzlichen


â–ş Link zum Video

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 648
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 18.11.2017, 19:12

Zum Wochenende: Galaxiengucken
Vangelis – (Hubble) – "To The Unknown Man"



â–ş Link zum Video

Antworten