Irrsinnspropaganda

f├╝r Alles
Antworten
Weltherrscher
Alter: 42 (m)
Beitr├Ąge: 94
Dabei seit: 2017

Irrsinnspropaganda

Beitrag von Weltherrscher » 15.07.2017, 07:31

Es gibt zahlreiche Propaganda der Weltmafia, die so irrsinnig, dass man sie normalerweise gar nicht f├╝r voll nehmen kann. Zum Beispiel die Behauptung die Erde sei hohl. Wieso sollte die Erde hohl sein? Und wieso sollte das irgendjemand verbergen wollen? Es gibt vielleicht unterirdische geheime Anlagen. Das mag schon sein und das ist auch sicherlich realistisch, aber das hei├čt nicht, dass die Erde hohl ist. Was ist der Grund daf├╝r, dass einige der Propagandisten nicht nur Wahrheiten verbreiten, sondern auch abstruse Falschmeldungen. Der einfache Grund daf├╝r ist, weil die damit den Eindruck erwecken wollen, dass jeder der eine der Wahrheiten, die sie verbreiten auch an den ganzen anderen Unsinn glauben. Sie wollen das ins L├Ącherliche ziehen und alle, die vielleicht einige Wahrheiten erkannt haben als Idioten darstellen. Das ist der Grund.

Warum sollte die Erde flach sein? Ich habs bereits gesagt in meinem Beitr├Ąge, die Kirche hat zu keiner Sekunde an den Inhalt der Bibel geglaubt. Sondern die haben das geglaubt und den Wissensstand gehabt, den die antiken griechischen GElehrten hatten. Und die wussten bereits, dass die Erde kugelf├Ârmig ist. Im Mittelalter wurde auch niemand daf├╝r umgebracht, dass er gesagt hat die Erde w├Ąre ein Globus. Die wurden teilweise umgebracht, weil sie das Weltbild von Kopernicus unterst├╝tzt haben, dass gegen das ptolem├Ąische Weltbild versto├čen hat, dass die Erde n├Ąmlich Mittelpunkt des Universums w├Ąre. Kopernicus Neuerung war, dass die Erde sich gedreht hat - um die eigene Achse - und dass sie sich um die Sonne gedreht hat. Das verst├Â├čt also nicht gegen den Inhalt der Bibel, sondern gegen eine antike griechische Lehrmeinung. Daf├╝r wurden Menschen verbrannt oder umgebracht. Die Weltmafia ging sogar soweit, dass, wenn Leute aus ihren Reihen das unterst├╝tzt haben, umgebracht haben, weil die einfach nicht wahrhaben konnte, dass ein Sklave was sie f├╝r richtig gehalten haben, erfolgreich korrigieren konnte. Wobei Copernicus eigentlich kein Sklave war. Er war ein hochgestellter Geistlicher, das hei├čt er hatte eine ziemliche Macht und das hei├čt er war entweder von der Weltmafia oder er stand unter der Gehirnw├Ąsche der Weltmafia, was aber nicht der Fall gewesen ist.

Warum die da wen umgebracht haben, ist mir deshalb auch nicht so ganz klar. Vielleicht spielten da auch Machtinteressen eine Rolle. Copernicus wurde jedenfalls nicht umgebracht. Er hat sich auch einen r├Âmischen Namen gegeben - Copernicus, obwohl es angeblich ein Deutscher gewesen sein soll oder ein Pole. Ist ja egal. Jedenfalls ich habe auch Verwandtschaft, die Akademiker sind. Ich habe zwar keinen Kontakt zu denen, aber einige sind Professoren und Doktoren. Und die geh├Âren mit Sicherheit nicht der Weltmafia an. Also es ist gar nicht m├Âglich bestimmte F├Ąlschungen aufrecht zu erhalten, w├Ąres es theoretisch F├Ąlschungen. Wie zum Beispiel, dass die Erde flach w├Ąre. Wenn die Erde flach w├Ąre, w├╝rde das bedeuten, dass an irgendeiner Stelle im Meer es senkrecht nach unten gehen m├╝sste. Und das w├╝rde bedeuten, dass seit mindestens 500 Jahren s├Ąmtliche Seefahrer Teil einer Verschw├Ârung w├Ąren.

Und ich habe mich mit der sog. Mondverschw├Ârung besch├Ąftigt, nicht weil ich das f├╝r voll genommen habe, aber weil ich permanent damit bel├Ąstigt werde. Mich interessiert die Mathematik dahinter, also ist es mathematisch m├Âglich, dass man mit einer Mondlandef├Ąhre mit den technischen Angaben, die ich dazu gefunden habe, auf dem Mond zu landen und wieder zu starten. Ich bin kein ausgebildeter Naturwissenschaftler und ich betrachte es eigentlich auch als unm├Âglich Naturwissenschaftler werden zu k├Ânnen, egal wie intelligent man ist. Also zumindest ist das meine Erfahrung. Rein autodidaktisch ohne jegliche private Hilfe oder einen guten Schulunterricht ist das definitiv unm├Âglich. Hilfe durch meine Eltern war nicht vorhanden und der Unterricht auf den Berliner Schulen, wo ich Sch├╝ler war, war ungen├╝gend. Ich bin schon ziemlich intelligent, aber mein Bruder zum Beispiel ist ein absolutes Genie und sogar der war ein schlechter Sch├╝ler in Berlin. Daran sieht man das einfach, wenn man keine Akademiker in der Familie hat und die Schulbildung beschissen ist, dann kann man noch so intelligent sein, das d├╝rfte unm├Âglich sein, beispielsweise Mathematiker zu werden. Und die B├╝cher, die ich mir dazu gekauft habe, sind auch beschissen.

Aber meine Verwandtschaft in Bayern erhielt wohl anderen besseren Unterricht und die Familienverh├Ąltnisse dort sind offensichtlich wesentlich besser. Zum Beispiel in dem Sinne, dass die Eltern ein Interesse an Bildung hatten und das auch gef├Ârdert haben.

Jedenfalls ist nicht jeder Akademiker Teil der Verschw├Ârung. Die m├╝sste man ja alle t├Ąuschen k├Ânnen in ihrem Fachbereich. Und das d├╝rfte normalerweise auf Dauer nicht m├Âglich sein. Und solche prinzipiellen F├Ąlschungen wie die Erde ist flach, das w├Ąre schon irgendjemanden aufgefallen.

Aber wie gesagt rein mathematisch erscheint mir es absolut m├Âglich, dass eine Mondlandef├Ąhre auf dem Mond landen und wieder starten konnte mit den technischen Daten, die ich auf Wikipedia dazu gefunden habe und den physikalischen Formeln, die ich dazu gefunden habe.

Und es ist ja auch die Frage, warum sollte man das f├Ąlschen. Welches Interesse h├Ątte die Weltmafia dazu? Gut, dass die nicht wollen, dass hier jeder wei├č, dass wir von Superkriminellen beherrscht werden, das ist schon klar, dass die daran kein INteresse haben. Dass wir die reale Geschichte hier kennen, die hier stattgefunden hat, dass die daran kein Interesse haben, das ist auch klar. Warum die die Sprengung der WTC-Geb├Ąude den Afghanen in die Schuhe geschoben haben, ist auch klar, weil sie offensichtlich da milit├Ąrisch vorgehen wollten. Das ist alles logisch, aber warum sollten sie die Mondlandung f├Ąlschen. Und selbst wenn sie das getan h├Ątten, w├Ąre mir das schei├čegal, um ehrlich zu sein, weil das ├╝berhaupt keine Auswirkungen hat. Jedenfalls keine negativen Auswirkungen.

Der einzige Sinn dahinter ist einfach, verwirren, Menschen, die aufgewacht sind, als Idioten hinzustellen usw. Und wie gesagt es gibt keinen authentischen Aufkl├Ąrer. Gibt es nicht. Vielleicht gibt es tats├Ąchlich irgendwo gute Kr├Ąfte, die wollen, dass ich die Wahrheit wirklich herausfinde, aber das erscheint mir sehr unwahrscheinlich. Bei allen Leuten, die ich kenne, die Aufkl├Ąrung betreiben, wird einfach irgendwann klar, dass die auch nur f├╝r die Weltmafia arbeiten. Einer meiner ersten gr├Â├čeren Informationsquellen war David Duke, aber je mehr man diesem Mann zuh├Ârt, desto klarer wird eigentlich, dass er auch nur ne Kontrollinstanz sein kann. Je mehr man wei├č desto klarer wird auch, dass er teilweise l├╝gt.

Meiner Meinung nach gibt es keinen genuinen Widerstand in irgendeiner Form. Es gibt allerdings dutzende, hunderte, tausende Kontrollgruppen und Kontrollorganisationen alleine in Deutschland. Und auf Youtube wird ja auch nur gefunden, wer gefunden werden soll. Wenn ich da ein Video reinstellen w├╝rde, ich w├╝rde gar nicht gefunden werden. Es ist einfach mehr als offensichtlich, dass sogar die Einzelaufkl├Ąrer dort von der Weltmafia sind.

Das hei├čt aber nicht, dass alles, was die sagen falsch sein muss. Vieles ist sicherlich richtig. Auch Ursula Haverbeck, Horst Mahler, David Irving, sogar Ahmadinedschad sind sicherlich Weltmafiaagenten. Die erstgenannten propagieren sozusagen, dass man sich selbst in den Knast bringen soll. Und Ahmadinedschad kein auch nicht real sein, weil ich meine, wenn ich wirklich studiere, dann wei├č ich einfach, dass der Islam Bullshit ist, also wenn irgendein Akademiker behauptet, er glaubt an Gott oder ist ein Christ oder ein Moslem, dann ist er ein L├╝gner, dann ist er Teil der Verschw├Ârung.

Zum Beispiel Prof. Lesch im TV. Er macht das Geheimbundzeichen, er unterst├╝tzt die Propaganda der Weltmafia, er unterh├Ąlt sich mit Geistlichen, also wenn der Mann nicht Teil der Weltmafia ist, dann wei├č ich auch nicht mehr. Sogar Kabarettisten. Also so etwas wie Hofnarren f├╝r die Elite hier, die sind eindeutig von der Weltmafia. Zum Beispiel der Typ aus Sachsen, der macht auch das Geheimbundhandzeichen und unterst├╝tzt die Weltmafiapropaganda. Und es scheint ja so zu sein, dass die gerne m├Âchten, dass hier so eine Art B├╝rgerkrieg ausbricht, was allerdings unm├Âglich ist. Weil die heutigen Restdeutschen. Das Maximale was die machen werden, ist sich von jemanden umbringen zu lassen, ohne sich zu wehren. Das ist das Maximum zu was man einen Deutschen heute noch animieren k├Ânnte.

Und warum sollten die das alles wissen? Wieso sollte irgendein Clown der "Comedy" macht superintelligent und supergebildet sein und Zugang zu GEheiminformationen haben, wenn er nicht Teil der Weltmafia ist?

Das alles ist nur eine Kontrolle und wir werden hin- und hermanipuliert. Und keiner von denen versucht es jemals mit der Wahrheit, wodurch einfach klar wird, dass sie es nicht ernst meinen.

Im Prinzip ist alles nur ne Verarschung. Und hier muss man nat├╝rlich die Intelligenz und das Wissen haben, herauszufinden, was ist jetzt wahr und was ist falsch und was k├Ânnte vielleicht wahr sein und was ist h├Âchstwahrscheinlich falsch. Man muss also im Prinzip ein Genie sein, wenn man da durchblicken will. Meiner Meinung nach bin ich der einzige genuine Widerst├Ąndler wenn man das so bezeichnen will, weil ich eigentlich nur durch meinen Charakter im Widerstand bin, also ich k├Ąmpfe ja nicht alleine gegen eine Macht die seit 2000 jahren den ganzen Planeten kontrolliert. Sondern ich bin Widerst├Ąndler im Geiste, weil ich das nicht akzeptiere, f├╝r was die verantwortlich sind und welche Politik die hier betreiben.

Fantasie ist ja sch├Ân und gut, aber es sollte nicht dazu verwendet werden, sich Wahnvorstellungen hinzugeben, die von der Weltmafia in Umlauf gebracht werden. Man sollte alles ├╝berpr├╝fen und wenn man es nicht ├╝berpr├╝fen kann, dann muss man versuchen sich so viel Wissen wie m├Âglich anzueignen und mit Logik operieren.

Weltherrscher
Alter: 42 (m)
Beitr├Ąge: 94
Dabei seit: 2017

Beitrag von Weltherrscher » 15.07.2017, 08:47

Was ich noch erg├Ąnzen m├Âchte. Ich kann vielleicht es f├╝r m├Âglich halten, dass es in irgendeiner Form ein Sch├Âpferbewusstsein gibt, aber wenn ich intelligent bin und mich wirklich damit besch├Ąftigt habe, kann ich unm├Âglich von mir behaupten, ich glaube an den Inhalt der Bibel oder den Inhalt irgendeiner anderen Heiligen Schrift. Das geht gar nicht. Das ist unm├Âglich. Und selbst, wenn ich das nicht tue, aber trotzdem es f├╝r m├Âglich halte, es g├Ąbe ein Sch├Âpferbewusstsein in welcher auch Form auch immer, dann w├Ąre alles was ich mir dazu ausdenke bestenfalls reine Spekulationen.

Und es ist auch total unsinnig, weil ein transzendentes Wesen bestimmt nicht ├╝ber mein Leben, sondern die Leute, die die Macht haben bestimmen dar├╝ber. Und ich bin der Auffassung, dass die eine Fehlplatzierung sind und dass sie eine sehr schlechte Arbeit machen.

Und es gibt sicherlich auch die Option, dass die es Menschen gibt, die f├╝r die Weltmafia arbeiten, ohne dass sie wirklich b├Âsartig w├Ąren, sondern sie stehen unter Gehirnw├Ąsche. Das gibt es sicherlich auch. Wie gesagt, ich hatte ja hier in mehreren Gruppen unterteilt.

Eine der Gehirnw├Ąschen ist die Kaballah oder die Lehren der antiken Griechen, also die Zahlenmystik usw. Damit kann man vielleicht auch intelligentere Menschen, die rein abstrakt denken, auf seine Seite ziehen, ich wei├č es nicht.

Die eigentliche Logik, dahinter scheint aber die zu sein, dass sich hier eine Gruppe von Menschen als Herren ├╝ber den Planeten aufspielen. Und ich h├Ątte im Prinzip auch absolut nichts dagegen. Jedes dumme Schwein hier kann ├╝ber mein Leben bestimmen. ist ├╝berhaupt kein Problem, damit habe ich absolut kein Problem, aber nicht wenn ich ihm geistig und menschlich unendlich ├╝berlegen bin, dann nicht. Diese Leute wissen sicherlich mehr als ich und sind vielleicht sogar intelligenter als ich, aber das ├Ąndert ja nichts daran, dass das was sie tun einfach falsch ist.

Eins ist ja klar, wenn jemand die M├Âglichkeit dazu hat, etwas bestimmtes zu tun, dann zieht er das auch in Erw├Ągung. Und je mehr Macht man hat desto mehr M├Âglichkeiten bekommt man auch. Das ist auch in irgendeiner Form menschlich und nachvollziehbar, aber man muss sich ja auch noch von irgendwas anderem leiten lassen, als von Trieben und Machtfantasien, weil das muss ja noch irgendwo alles stimmen und richtig sein und funktionieren, was ich mache. Also ich meine vielleicht ist meine Einsch├Ątzung auch total falsch, vielleicht wissen diese Typen was sie tun, aber es spricht absolut nichts daf├╝r, aus meiner Sicht.

Nehmen wir an, dass da eine Gruppe w├Ąre, die den Planeten f├╝r sich haben will. Also da ist eine bestimmte Rasse oder ein bestimmtes Volk oder eine bestimmte Gruppe, die m├Âchte den Planeten f├╝r sich haben. Sie wolllen, dass nur noch sie auf diesem Planeten wohnen und sonst niemand. Das ist in gewisser Weise logisch. Also wenn nur noch Menschen, die von meinem Geiste w├Ąren durch die Gegend laufen w├╝rden, dann w├╝rde ich das auch begr├╝├čen. Die prinzipielle Intention kann ich schon nachvollziehen. Ich bin zwar der Auffassung, dass alles Leben miteinander verbunden ist, aber ne Welt ohne Giftspinnen beispielsweise oder Giftschlangen, w├╝rde ich jetzt nicht ablehnen. Weil die Viecher find ich einfach eklig.

Und wenn nur noch Frauen durch die Gegend laufen w├╝rden, auf die ich wirklich voll abfahren und die mir gut tun alleine durch ihre Aura, w├Ąre das eigentlich nicht ungeil. Der Unterschied ist eigentlich der, ich h├Ątte nicht mal theoretisch diese Option auch nur in Erw├Ągung zu ziehen, weil ich gar nicht die Macht dazu habe. Offensichtlich haben diese Leute diese Macht und ich kann es durchaus verstehen, dass jemand der Macht hat auf die Idee kommt, so etwas durchf├╝hren zu wollen. Kann ich durchaus nachvollziehen.

Die Frage ist eigentlich nur, ob das oder diese Vorstellung, sinnvoll ist, selbst wenn man die Macht dazu hat, bei der Umsetzung dieser Vorstellung den ganzen Planeten zerst├Ârt.

Man muss ja auch mal feststellen wie ein Mensch ist, h├Ąngt von vielen Faktoren ab. Es h├Ąngt von seinen Genen ab, von der Umgebung wo er auchw├Ąchst, wie die Gesellschaft aufgebaut ist, in der er lebt und wie er erzogen wird. Also gibt es sicherlich auch andere M├Âglichkeiten als globalen Massenmord eine welt zu kreieren, in der ich mich wohler f├╝hlen w├╝rde.

Es ergibt ja eigentlich ├╝berhaupt keinen Sinn. Es ergibt nur dann Sinn, wenn man davon ausgehen muss, dass hier geistesgest├Ârte, abartige, superkriminelle Vollidioten herrschen. Weil wieso sollte ich mich besser f├╝hlen, wenn ich gutaussehende Frauen eliminiere? Oder wenn ich gute Menschen umbringe oder wenn ich die Umwelt zerst├Âre oder wenn ich allen Menschen ne miese Stimmung verpasse. Wieso sollte das einen Sinn ergeben?

Also mein Leben beispielsweise w├╝rde Sinn ergeben, sogar in dieser Welt, wenn ich eine Frau h├Ątte, die es mir gestatten w├╝rde, sie zum gl├╝cklichsten Menschen des Planeten zu machen. Egal wie schei├če alles um mich herum ist, aber das w├Ąre ein guter Grund selbst gl├╝cklich zu sein.

Ich kanns nicht nachvollziehen, aber vielleicht kann mir ja einer von den Weltmafia-Agenten erkl├Ąren warum sie das tun. Wurdet ihr wirklich von au├čerirdischen Geistwesen ├╝bernommen oder seid ihr einfach verstrahlt worden durch einen nat├╝rlichen Atomreaktor vor 3000 Jahren, weil das ergibt irgendwo unterm Strich irgendwie nicht wirklich einen Sinn. Ich kann sicherlich versuchen die Welt besser zu machen, aber wenn ich der Meinung bin, ich bin der Beste, also die Meinung habe ich auch und ich bringe es fertig die absolute Macht zu bekommen, was ich nicht habe, aber ihr habt das fertigbekommen und ich herrsche seit 2000 Jahren auf dem Planeten und irgendwie komme ich an eine Stelle wo ersichtlich wird, durch die Macht, die ich ├╝ber moderne Technik gewonnen habe, dass die Tatsache, dass ich herrsche die Welt auf der ich lebe, droht vernichtet zu werden, dann kann ich normalerweise wenn ich intelligent bin und Ihr haltet Euch offensichtlich f├╝r intelligent, nicht zum Schluss kommen, dass ich so weiter machen kann. Also m├╝sste ich dann zum Schluss kommen entweder muss ich irgendwas bei mir ├Ąndern oder ich muss jemand anderes die Macht ├╝bertragen, weil ich es offensichtlich nicht drauf habe oder ich irgendwo total den Durchblick verloren habe.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beitr├Ąge: 899
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.07.2017, 12:53

@weltherrscher

langsam, langsam ... du explodierst ja regelrecht. Einige deiner Gedankenans├Ątze finde ich gar nichtmal uninteressant und durchaus diskutierenswert.
Bemerkenswert ist der Umstand, dass du die Bibel immerhin gelesen zu haben scheinst.
Die meisten von euch Esos quatschen n├Ąmlich st├Ąndig wirres Zeug ├╝ber die Bibel obwohl sie lediglich nur das aus der Bibel kennen, was irgendein verwirrter Pfarrer oder Pastor in einer Sonntagspredigt von sich gelassen hat.In der Regel sind das n├Ąmlich immer wieder die gleichen Storries ├╝ber Friede, Freude, Eierkuchen, die sich ├╝ber die Jahrhunderte als besonders geeignet gezeigt haben, den Zuh├Ârern das Gehirn zu verkleistern.
Gelesen hat die Bibel jedenfals kaum einer.
Bissel doof ist, also ich meine jetzt die Nichtleser und nicht dich, da├č es es leider nunmal so ist, wie Biba an anderer Stelle erw├Ąhnt hat, dass die jeweils Herrschenden sich die Inhalte der Bibel immer so zurechtgedreht haben, wie sie sie gerade brauchten, auf irgendwelchen Konzilen oder wie auch immer.
Klar, dass man dadurch als richtiger Leser durchaus so etwas wie den Verfolgungswahn bekommen kann.
Leider ist der bei dir etwas eskaliert. Was jetzt nicht heisst, dass die Betrachtungsweise, dass die meisten Menschen ferng oder fremdgesteuert sind, falsch w├Ąre.

Am besten ist, du machst es wie Jesus. Vergiss erstmal das Alte Testament und richte dich nach seinen Ideen.
Wohlgemerkt nach den Inhalten nicht nachdem was die Kirche sich zurechtmanpuliert hat.
Seine Lehre basiert zwar auf dem Alten Testament, er hat das sozuagen in seiner Lehre integriert, hat ihm aber eine vollkommen neue Richtung gegeben.
Durch sein "Abendmahl" hat er die alte Gesetzesreligion der Juden buchst├Ąblich ausgehebelt und dem Glauben eine komplett neue Ausrichtung gegeben.
Halte dich insbesondere am besten an die Dinge, die Deckungsgleich von mehreren J├╝ngern ├╝ber Jesus und von Jesus berichtet wurden!
Biba hat auch dar├╝ber geschrieben,dass jeder Mensch einen anderen Blickwinkel zu den Dingen einnimmt die er selber miterlebt hat.
Erst wenn man alle diese Blickwinkel betrachtet und verinnerlicht findet man zur wahren Essenz.
Ungl├╝cklicherweise hast du dich meist besonders im Blickwinkel eines Johannes verbissen.
Keiner der anderen J├╝nger hat neben seinern Erlebnissen mit Jesus so ein Zeug von sich gegeben wie der.
Die Offenbarungen, also diese Visionenen unter denen der brave Johannes so litt, sind den anderen wohl erspart geblieben. F├╝r mich selber klingen die eher nach den beschwerden eines Suchtkranken. Dieser Gold und Silberkitsch,dieses Zeug mit dem Tier und den Engeln .... diesem Zahlensalat, Zahl des tiers, siebenk├Âpfiger Leuchter ..... und so.
Der Gute hatte wohl ├Ąhnlich den Schamanen ziemlich viel Drogen eingeworfen.
Wahrscheinlich findet sich ja durchaus ein Sinn hinter dem was uns der Mann sagen wollte aber die Sichtweise eines Menschen der lediglich ├╝ber Farbwahrnehmung verf├╝gt findet hier nunmal recht deutlich ihre Grenzen.
Im alten Testament stand mit Sicherheit nicht grundlos, dass man sich weder ein Bild noch ein Gleichnis von Gott machen solle. Man lasse es also lieber!

Weltherrscher
Alter: 42 (m)
Beitr├Ąge: 94
Dabei seit: 2017

Beitrag von Weltherrscher » 15.07.2017, 13:07

@weltenspringer

Danke f├╝r die Antwort. Solch Antwort kann ich akzeptieren und nehme sie gerne in mir auf. Allerdings sehe ich das so, dass nicht ich mich an irgendwas oder irgendwen orientieren muss, sondern andere m├╝ssen sich an mir orientieren. Das h├Âchstwertigste Lebewesen muss sich an niemanden orientieren. Wenn ich hier die Position h├Ątte, die mir zusteht, also die Weltherrschaft, dann k├Ânnte mir jeder seine Meinung mitteilen. Ich behaupte weder, dass ich allwissend bin noch dass ich fehlerfrei bin. Ich behaupte lediglich, dass ich der Weltherrscher bin, weil ich das h├Âchstwertigste Lebewesen bin, mehr tue ich doch gar nicht. Aber am Ende, wenn mir jeder seine Meinung mitgeteilt hat und ich das zur Kenntnis genommen habe, wird das getan, was ich anweise. Das kann sein, dass ich meinen Beratern zustimme, es kann aber sein, dass ich sage, okay, gut, alles richtig, aber wir machen das anders.

Allgemein sehe ich es so, dass es keine Wahrheiten gibt in irgendwelchen B├╝chern beispielsweise. Nat├╝rlich gibt es Wahrheiten, aber Wahrheiten kann ich nur realisieren, wenn ich dazu in der Lage bin. Und in der Lage kann ich dazu nur sein, wenn ich gen├╝gend Verstand, gen├╝gend Wissen und gen├╝gend Weisheit besitze. Das hei├čt vor vornherein sind die meisten Menschen nicht in der Lage die meisten Wahrheiten zu verstehen.

Allerdings bin ich nicht der Auffassung, dass man sie deshalb bel├╝gen oder gehirnwaschen sollte oder sie manipulieren sollte. Ich w├╝rde sie darauf aufmerksam machen was wahr ist oder was ich entschieden habe, das muss ja nicht wahr sein und ich lasse ihnen dann fair wie ich bin die Wahl. Sie k├Ânnen sich daran halten oder sie k├Ânnen es nicht tun. Und wenn sie es nicht tun werden sie Probleme bekommen.

Sie scheinen meine Texte leider kognitiv nicht ganz erfasst zu haben, weil die Bibel 100%ig eine F├Ąlschung von Beginn an. Jesus existierte nicht. Und selbst wenn er existierte. Ich habe die Bibel gelesen. Ich habe auch das Neue Testament gelesen und den Koran und Teile des Talmud. Wenn man sich den Talmud durchliest, dann wird eigentlich klar, dass die Juden gar nicht religi├Âs sind und auch gar nicht daran glauben, weil das steht n├Ąmlich im Talmud. Ich lese das nicht nur, ich verstehe das sogar was dort steht. Nicht schlecht, wa?

Aber was ich schade finde, dass Sie meine Frage nicht beantwortet haben. Warum tut IHr oder sie das?

Weltherrscher
Alter: 42 (m)
Beitr├Ąge: 94
Dabei seit: 2017

Beitrag von Weltherrscher » 15.07.2017, 15:51

Ich gebe mal stellvertretend f├╝r die Weltmafia eine Antwort auf meine Frage:

"Wir tun das, weil wir davon ├╝berzeugt sind Euch ├╝berlegen zu sein und Ihr b├Âsartig seid. Wir wollen eine bessere Welt f├╝r uns schaffen, nicht f├╝r Euch. Alle Sch├Ąden, die wir aktuell anrichten sind nur vor├╝bergehender Natur und werden von uns wieder korrigiert werden, sobald wir unsere Pl├Ąne umgesetzt haben."

Dann w├╝rde ich sagen, wenn Ihr damit Recht habt, ist das korrekt was Ihr tut. Wenn ich das rein logisch betrachte, also ich gehe zum Beispiel davon aus, dass die Lebewesen hier, H├╝llen f├╝r ein h├Âheres Bewusstsein darstellen bzw. Versuche der Natur sind, h├Âhere Formen des Bewusstseins zu kreiieren, dann m├╝ssen theoretisch alle Lebewesen, die mir unterlegen sind, als Fehlversuche betrachtet werden und es w├Ąre besser, wenn nur noch Menschen ├╝brig bleiben, die ein hohes Niveau haben. Wie zum Beispiel Gott. Also ich glaube auch an Gott, wie gesagt ist das die Frau meines Lebens. Das muss Gott sein. Und die schwebt irgendwo im Himmel umher und sieht sich das hier alles an. Und wenn ich mit der Frau meines Lebens eine Beziehung f├╝hren w├╝rde, dann w├Ąren mindestens zwei Menschen sehr, sehr gl├╝cklich auf diesem Planeten und s├Ąmtliche Kinder, die wir hervorbringen. Zumindest davon bin ich schon sehr, sehr ├╝berzeugt.

Insofern kann ich mir nicht vorstellen, dass es jemanden geben sollte, der mir ├╝berlegen ist, au├čer Gott, also die Frau meines Lebens. Wie dem auch sei. Was immer hier getan wird, ich habe ja keinen Einfluss darauf. Ich habe keine Macht. Wenn meine Vorfahren es nicht fertigbekommen haben die Macht zu bekommen, sondern diejenigen, die sich hier gerade die Weltherrschaft aus├╝ben, dann m├╝ssen sie ja theoretisch in gewisser Weise ├╝berlegen sein. Nicht wahr. Sie haben sich zumindest durchgesetzt. Aber es kann sich nat├╝rlich auch jemand durchsetzen, der nicht ├╝berlegen. Es kann sich theoretisch auch ein Vollidiot durchsetzen oder ein Superverbrecher oder ein Psychopath.

Und ich meine vielleicht bekommt Ihr das ja auch alles hin, ohne dass Ihr den Planeten zerst├Ârt.

Ich gehe davon aus, dass das antike Griechen sind. Und die sind der Auffassung, dass es der Sinn des Lebens ist all seine Triebe befriedigen zu k├Ânnen. Gut. Das ist vielleicht der wahre Grund warum sie Homosexualit├Ąt usw. f├Ârdern, weil sie der Auffassung sind, dass das alles korrekt ist. Und ich denke, dass das eine Fehleinsch├Ątzung ist, aus dem einfachen Grund, weil wenn es tats├Ąchlich so ist, dass die derzeitigen Herrscher all Ihre Handlungen nur deshalb durchf├╝hren um die maximale Befriedigung ihrer Triebe zu erreichen, die sie haben, die guten und die schlechten, dann w├╝rde ich sagen, dass die wirkliche gl├╝ckmachende Welt anders aussieht. Und ich w├╝rde behaupten, dass sie gar keine Ahnung haben, was Gl├╝ck eigentlich ist. Andererseits wer w├╝rde nicht wenn er die Macht h├Ątte dazu, bestimmte Triebe durch Zwang auszuleben. Wenn ich beispielsweise eine Frau sehr attraktiv finde und ich bin sehr m├Ąchtig, so m├Ąchtig, dass ich mich an der Frau bedienen kann, ohne daf├╝r jemals belangt werden zu k├Ânnen. Dann ist es in gewisser Weise menschlich so ein Verhalten zu entwickeln. Andererseits wenn ich wirklich gl├╝cklich w├Ąre und in einer Welt w├╝rde, in der ich gl├╝cklich bin, warum sollte ich dann jemand anderes ungl├╝cklich machen wollen? Inwiefern w├Ąre das f├╝r mein Gl├╝ck f├Ârderlich. Das w├Ąre ja nur dann der Fall, wenn ich beispielsweise irgendeinen Frust habe oder mir igendwelche Menschen auf den Sack gehen, das hei├čt es staut sich was Negatives in mir auf und das kann ich nur wieder loswerden, indem ich jemand anderem etwas Negatives antue. Aber das w├╝rde ja bedeuten, dass man ja eigentlich gar nicht gl├╝cklich ist. Wenn man also gar nicht gl├╝cklich ist, wie kann die Welt, die man erschaffen hat, einen dann gl├╝cklich machen?

W├Ąre es nicht sinnvoller eine Welt zu schaffen, in der jeder wirklich gl├╝cklich ist, so dass niemand einem anderen Weh tun muss, um sich selbst besser zu f├╝hlen? W├Ąre es nicht auch insofern sinnvoller als dass jedes Potential, das die Menschheit hat optimal f├Ârdern w├╝rde und nicht nur das Potential einer relativ kleinen Gruppe? W├╝rde dadurch nicht auch die ├ťberlebensf├Ąhigkeit der Menschheit steigen? Ich beispielsweise halte es f├╝r fahrl├Ąssig einen Menschen mit meinen ├╝berlegenen Charakterattributen einfach nur verrecken zu lassen, ohne dass er menschlich gewirkt h├Ątte oder sein geistiges Potential jemals auch nur ann├Ąhernd ausgesch├Âpft h├Ątte.

Antworten