Gut und Böse

fĂŒr Alles
Antworten
Weltherrscher
Alter: 42 (m)
BeitrÀge: 94
Dabei seit: 2017

Gut und Böse

Beitrag von Weltherrscher » 14.07.2017, 11:15

Wir mĂŒssen jetzt mal diese beiden Begriffe definieren. Böse bedeutet im Prinzip etwas, was schĂ€dliche oder schlechte Auswirkungen auf mich hat. Das ist böse, wenn ich ein anstĂ€ndiger Mensch bin, der versucht sich korrekt zu verhalten und keinem irgendwas tun will außer denen die sich genau andersherum verhalten, dann sind aus meiner Sicht, diejenigen, die sich genau anders als ich verhalten und denken, böse. Aus der Sicht derjenigen, die ich als böse betrachte, bin ich aber böse, weil ich sie sofort eliminieren wĂŒrde. Ich wĂŒrde keine Mörder dulden, zum Beispiel.

Mit anderen Worten was gut oder böse ist, liegt immer im Auge des Betrachters. Das heißt, wenn in der Bibel irgendwas steht, dass jemand böse ist, ob das auch in meinen Augen böse ist, hĂ€ngt davon ab, was ich fĂŒr richtig und fĂŒr falsch halte.

Und die aktuellen Weltherrscher betrachten es als richtig alle anderen dumm zu halten, krank zu machen und zu versklaven und wie Vieh zu benutzen und auf alles und jeden zu scheißen und die Umwelt zu zerstören, wenn es ihre Macht oder ihren Reichtum mehrt. Das betrachten die als gut. Und ich betrachte das als böse, weil ich das als falsch ansehe.

Was hat es noch fĂŒr Vorteile, wenn man möglichst viele widersprĂŒchliche Theorien im Umlauf bringt, außer Verwirrung zu stiften. Wie gesagt in der Bibel stehen zwei grundverschiedene Prophezeiungen. Einmal werden die Juden eliminiert und einmal die anderen 11 StĂ€mme Israels. Der Vorteil ist einfach, dass ich die SAche dann so auslegen kann, wie ich sie gerade brauche. Wenn die Juden sich nicht gemĂ€ĂŸ meiner Anweisungen verhalten, ja dann sag ich eben die Prophezeiung von Jesaja ist korrekt und wir bringen jetzt mal die Juden um. Wenn sich die anderen nicht im Sinne verhalten, dann sage ich die Offenbarung des Johannes ist korrekt und ich bringe die um. So kann das Böse, das hier herrscht, je nachdem wie er es gerade braucht seine GehirnwĂ€scheopfer in seinem Sinne manipulieren.

Wie der Typ genau seine Machtstruktur aufgebaut kann ich natĂŒrlich nicht sagen, aber prinzipiell scheint es drei Gruppen zu geben, die seine Macht festigen. Gruppe 1 sind die Menschen, die ihm vollkommen Ă€hnlich sind und alles genau so sehen wie er und im vollen Bewusstsein ihn unterstĂŒtzen. Gruppe 2 sind die Leute, die er ĂŒber diverse GehirnwĂ€schen manipuliert und die seinen Willen ausfĂŒhren. Gruppe 3 sind alle Sklaven, die so gehirngewaschen worden sind, dass sie zumindest keine Probleme machen und als Sklaven gut funktionieren.

Und im Prinzip gibt es seit kurzem noch ne vierte Gruppe und das bin ich: Also die Gruppe, die sich nicht verarschen lĂ€sst und das genau anders sieht als Gruppe 1. Diese Gruppe scheint im MOment nur aus einem einzigen Menschen zu bestehen, nĂ€mlich aus mir. Es sei denn es gibt tatsĂ€chlich irgendwo einen Geheimbund, der auf meiner Seite ist, aber das ist extrem unwahrscheinlich. Sogar, dass jemand wie ich existiert nach 2000 Jahren Negativauslese, alleine die Wahrscheinlichkeit dafĂŒr ist gleich Null. Normalerweise kann ich gar nicht existieren.

Antworten