Der Weg

fĂĽr Alles
Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 566
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 25.07.2017, 11:11

Lieber Horus,
du schreibst, dass die Welt nicht mehr deinem inneren Wesen
entspricht. Ja, so mag man denken, wenn das Negative ĂĽberwiegt.
Und ehrlich gesagt, habe ich - mein eigenes Lebensende betreffend -
manchmal derart genug von dem Wahnsinn, dass ich denke, ich bin
froh, dass ich die Entwicklung der Welt irgendwann einfach nicht
mehr mitkriegen muss. Soll die Welt doch machen, was sie will...
In solchen Momenten bin ich dann wirklich lebens-mĂĽde = mĂĽde vom
Leben.
Noch mehr bedrĂĽcken mich dann meine OhnmachtsgefĂĽhle und die
Sinnlosigkeit menschlichen Tuns. Aber:

1. Erinnere ich mich dann, dass ich schon als Kind den Eindruck hatte,
dass die Welt nicht meinem inneren Wesen entsprach; und das
schien sie bereits vor 2000 Jahren; ich flippte als Kind regelrecht aus,
dass man ausgerechnet den besten aller Menschen ans Kreuz genagelt
hatte. Bei katholischer Erziehung präsentiert man dir dann nach und
nach noch die Märtyrer, die dann irgendwann Heilige "wurden", und
ich dachte, das nĂĽtzt dir dann auch nichts mehr, wenn du tot bist.
Zum GlĂĽck hatte ich die Kunst mit in die Wiege gelegt bekommen
und konnte mich unbewusst selbst therapieren, indem ich x Bilder
mit Heiligendarstellungen malte.
Nicht genug damit; in der Wiege lag auch die Musik, Mother Music,
die zweite Therapeutin, was zur Folge hatte, dass ich das ganze
Gebetbuch `rauf und `runter spielte, also die Lieder auf dem Klavier.
Meine Mutter befürchtete bereits, ich sei völlig durchgedreht.
Aber in der Andacht des Malens und Musizierens fĂĽhlte ich mich Gott
sehr nah, und alles schien wie ein guter Zauber gegen das mensch-
liche Elend. Alle Zeremonien in der Messe konnten mich nicht trösten.
Aber es hallt so schön in der Kirche, wenn man singt, und es macht
so stark, wenn alle das gleiche Lied singen. Ein paar Jahre später
durfte ich sogar die Orgel spielen, fĂĽr mich wahrhaft berauschend
und noch besser als Solo-Gesang mit Superhall. Tatsächlich ärgerte
es mich aber maĂźlos, dass Frauen nicht Priester werden dĂĽrfen,
und mit mehr und mehr Informationen "der Welt da drauĂźen"
bröckelte das Bild von Kirche. Mit 12 weigerte ich mich, überhaupt
noch dorthin zu gehen, weil diese Welt nicht mehr meinem inneren
Wesen entsprach. Meine arme, sehr gläubige Mutter war entsetzt;
vor allem, weil jetzt mein atheistischer Vater mir auch noch Ent-
scheidungs- und Glaubensfreiheit zusprach; ich sei alt genug...

2. Aus heutiger Sicht kann ich sagen, die Welt - ja, was ist denn
ĂĽberhaupt "die Welt"? - hat NOCH NIE meinem inneren Wesen
entsprochen. Mit sg. "brotloser Kunst" und grillenartig sorglos
zirpendem Musikgedudel bist du sowieso ein Alien in der Gesell-
schaft. Und dann zur Pubertät noch Rockmusik mit Langhaarigen,
und dann noch als Frau, und dann noch politisch betrachtet...
ständig OUTLAW... Ich sei doch aus gutem Hause sagten die
Leute. Ja, aber dann brĂĽllen, man kenne mich gut, wenn ich in
der Zeitung stehe...und weiter und weiter und beleidigt 1000
mal als Nazi-Deutsche während des Studiums in Rom...und
später alleine ein Kind "kriegen"...alles absolut unmöglich für
die Welt...hau noch 30 Jahre d`rauf und du bist so unmöglich
mit all deinem Tun fĂĽr die Welt, das geht auf keine Kuhhaut
mehr. Und die Welt wird kleiner und kleiner...aber deine innere
Welt hat jetzt endlich Platz genug.

Horus, mein Lieber, du bist ein Universum, ein einzigartiges!
NatĂĽrlich weiĂź ich genau, was du gemeint hast, und das GefĂĽhl
sich nicht mehr mit reinem Gewissen der Menschheit zuordnen zu
können, ist niederschmetternd und macht einsam. Aber...ganz
viele ABER..
Sei getröstet, es gibt immer eine Subkultur, und die Jungen sind
nicht so schlecht wie ihr Ruf. Und da drauĂźen laufen Millionen `rum,
fĂĽr die "die Welt" nichts mehr mit ihrem inneren Wesen zu tun hat,
und sie suchen konstruktive Alternativen und schaffen Neues.
Alles wird transparenter und kann entlarvt werden und die Menschen
sind mutig und protestieren gegen die Welt, die nicht dem inneren
Wesen des Menschen entsprechen. Und eine genĂĽgend groĂźe Anzahl
Menschen hat bereits eine Vorstellung von Demokratie, Gerechtig-
keit und Freiheit und kämpft ohne Gewalt dafür.

Hinter allen Straftaten steckt eine Not - und 1000 Ă„ngste; das wissen
wir doch. Keine Rechtfertigung! Aber wir kennen doch die GrĂĽnde...
wir können nur VERSUCHEN, uns zu schützen.

Nun, das alles ist kein rechter Trost. Man bemerke aber, dass hier
niemand geschrieben hat: Das bist du selbst schuld...So redet ja
gerne "die Welt". Aber tatsächlich sind wir ja auch im Forum auf
einer Art Insel...manchmal, grins, so lange, bis das hier und dort
Gesagte fĂĽr den ein oder anderen nicht mehr mit seiner inneren
Welt ĂĽbereinstimmt.
Aber ich freue mich hier im Forum, dass wir doch mehr und mehr
"die Kurve kriegen", miteinander zu kommunizieren, obwohl jede/r
eine Welt fĂĽr sich ist. (Sagte Nietzsche??: "Alle Menschen sind gleich,
aber einige sind gleicher." ???)

Alles Liebe! Bis bald. biba...@Biba: wenn man bedenkt, dass wäh-
rend ich schrieb, am PC das CD-Fach 85 mal auf und zu gegangen
ist, und ich es nicht stoppen kann,...das zum Thema Technikhonk.
LG sensmitter

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 25.07.2017, 11:48

Hm - schön zu wissen, dass es doch einen Haufen Menschen gibt die Probleme mit dieser Welt und ihrem inneren Wesen haben -grins.

Obwohl ich selber weniger von innerem Wesen, sondern mehr von Geisteshaltung und nicht von Welt, sondern von Umfeld sprechen wĂĽrde.

bei mir vermute ich allerdings mehr, daĂź ich nur irgendwie ins falsche Jahrhundert geraten bin.

Vielleicht bin ich auch nur in eine Parallelwelt gerutscht...keine Ahnung.

Diese Welt hier kommt mir irgendwie total bekloppt vor. Es kann unmöglich sein, dass ich von hier bin.
Eine Welt wo alberne Filmschauspieler, Models, Musiker, Sänger oder auch Sportler, Rennfahrer, Fussballer, Politiker oder was auch immer einen höheren Stellenwert haben wie Menschen mit Gehirn(Wissen,Weisheit, Können usw.) wo Medien, Modetrends, Politik, Wirtschaft und Sozialleben manipulieren. Wo echte Werte, Ehre , Zuverlässigkeit, Treue, Ehrlichkeit mit Füssen getreten werden.

Wo bin ich hier gelandet?
EIne Art Vorhölle?
Der Hölle selber?

...und wenn, was hab ich bloĂź gemacht um hier zu landen?

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 475
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 25.07.2017, 17:07

manchmal derart genug von dem Wahnsinn, dass ich denke, ich bin
froh, dass ich die Entwicklung der Welt irgendwann einfach nicht
mehr mitkriegen muss
Liebe Sensmitter....

Ja, ich kenne diese GefĂĽhle auch.
Aber da ist auch noch etwas anderes. Man will, wenn es auch nur ein kleines Lichtchen ist, etwas zurĂĽcklassen, was etwas Licht in dieses Chaos bringt.
Seine eigenen FuĂźspuren hinterlassen.

Hier einige meiner Gedanken dazu:

Spuren……

Auf der Wanderung durch Dein Leben hinterlässt Du Spuren….
Fußabdrücke, die von Dir, als „Engel im Menschenkleid“ erzählen…..

So, wie der Schöpfer Dich als einzigartiges Wesen einst erschaffen hat,
so einzigartig sind auch die Spuren, die Du bei Deiner Wanderung durch Dein Leben zeichnest…

Oh, edler Wanderer, halt inne…., halt einfach mal inne….
Lass Dich auf Deiner Wanderung nicht zu sehr mit der Herde treiben…

Halt inne, und schau zurück, welche Wege Du gegangen bist…
Hast Du Dich mit der Herde auf eingetretenen Pfaden treiben lassen?...

Oder bist Du Deinen Weg gegangen, hast eine neue Spur gezeichnet?....
Auf unbekannten Wegen?....
Deine Spur?.....

Wie ein neugieriges Kind, das die Geheimnisse und die Abenteuer des Lebens erforschen möchte?....

Sich selbst, im Spiel des Lebens erfahren und kennen lernen möchte?.....

Bleib einfach mal stehen…., und schau zurück!....

Ist es wirklich DEIN WEG, den DU Dir vorgenommen hast?.....

Der Dein Herz erfüllt, der Deine Seele erhebt und singen lässt?....

Was liegt in Dir als Sehnsucht noch verborgen, das Du bisher noch nicht beachtet hast?....

Was sich ausdrücken, was auch noch leben möchte?....

Was eine neue Melodie in Deinem Leben erklingen lassen möchte?.....

Fühl in Dich hinein. Du bist der König im Königreich deines Lebens!...

Hast Du Dich bisher schon als König Deines Lebens wahrgenommen?.....
Oder hast Du Dich als Sklave der Umstände durch Dein Leben hetzen lassen?.....

Hast gegen Dich selbst entschieden?....
Wie oft in Deinem Leben hast Du dies schon getan?....

Erkenne, wer Du bist!....
Ein „Engel im Menschenkleid“, der nach eigener Wahl, sein Leben auf dem Planeten einst wählte….

Wenn die Spuren Deiner Vergangenheit nicht die Melodie Deines Herzens singen….,
so wähle jetzt neu!...

Wähle wie Du Deinen Weg durchs Leben weiter gehen möchtest!.....

Geh neue Wege…, zeichne neue Spuren, die Dein Herz singen lassen!.....

Alles liegt in Deiner Hand!....

So nutze den Tag, genieĂźe die Stunde, und verweile im Augenblick!......



Spuren…… Teil 2

..Und so verrinnt die Zeit, Dein Leben zieht dahin…

geehrt durch viele freudvolle Erfahrungen, aber auch gezeichnet durch Enttäuschung, Schmerz und Leid, das Du getragen hast….

So, wie Du einst, wie ein junger Wein ungestüm in Dein Leben stürmtest, es zu erfahren, es kennen zu lernen, Deine Spuren zu setzen…

so bist Du gereift, durch die vielen Erfahrungen und Herausforderungen die Dein Leben Dir schenkte…

Du wurdest geprägt durch Dein Leben, und bist zu einem edlen Wein gereift!....

Und so, wie der Herbst sich mit den schönsten Farben des Jahres schmückt….,,So schmückt das Leben Dich, mit der Reife, mit der Schönheit und der Würde des Alters…

Mit all dem, was Du dem Leben schenktest…

Und so kommt die Zeit, wo aus dem Trubel des Alltags Du Dich langsam zurückziehst…

Müde und Erschöpft.., von dem Kampf, den Du kämpftest….

Die Kräfte des Körpers schwinden. Nach und nach….

Etwas in Deinem Innern erwacht….

Die Erinnerung an Deine Heimat von der Du einst bist ausgegangen…

..Und die Sehnsucht nach Frieden lässt sie mehr und mehr lebendig werden….

So schlägt eines Tages die Stunde, die Dein Leben mit dem Frieden segnet, nach dem Du Dich sehntest…

Vorbei der Kampf…, vorbei der Schmerz…. Vorbei der Rummel, den Dein Leben Dir brachte…

Das, was jetzt von Dir bleibt, ist die Erinnerung, die Spuren, die Du einst hast gezeichnet….

Sie werden bewahrt im Gedächtnis von Mutter Erde…

Und sprechen von Dir, von Deinem Weg den Du als Mensch einst bist gegangen!....

So schaust Du zurück, auf das was Dein Leben war, in der Halle der Ehre….

Und niemand hier schaut mit den urteilenden Augen der Menschen…..

Es sind die Augen der Ehre, der reinen Liebe, und des Dankes, die Dich sanft umhĂĽllen, als Dank dafĂĽr was Du geleistet hast!...

Wie immer Dein Leben Du auch gestaltet hast!....

Geehrt wird der Engel im Menschenkleid, der einst über den Planeten wandelte…,
und damit allem was ist, diente!....

Welche Spuren auch immer Du hinterlassen hast!...
W.H.
------------------------------------

Mein Empfinden jetzt ist, Ich habe noch meine geschundene Katze die ich vom Tierschutz aufgenommen habe.
Ich muss ihr helfen ihre Traumatas zu heilen....
Müsste sie jetzt wieder weg, wäre es total mit ihr aus....

Ich habe ein Heilungsblatt fĂĽr sie informiert, das ihre Psyche wieder beruhigt und einigermĂźen ausgleicht....

Dann habe ich noch ein weiteres GefĂĽhl.
Es wartet noch Arbeit mit meinen neu entwickelten Möglichkeiten des Heilens auf mich.....

So, will ich sehen was geschieht!....

Liebe GrĂĽĂźe, Horus :P ....

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 813
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 25.07.2017, 18:18

Lieber Horus,

deine "Spuren" gefallen mir.

Du tust auf deinem Platz was du kannst und du tust es gut.

Tu´s noch lange.

1428783911188.jpg
1428783911188.jpg (47.71 KiB) 670 mal betrachtet
Mona
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 475
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 26.07.2017, 06:31

Danke Mona....
Ich versuch´s.....

Horus :P ....

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 566
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 26.07.2017, 17:15

Lieber Horus,
ja, es scheint noch Arbeit auf dich zu warten,
und ich frage mich, wieso neuerdings ein Hund
dein Logo ist und das Kätzchen zu dir gefunden
hat...
Schon mal versucht, Heilenergie im "GrĂĽnen" zu
"verstreuen", und sich dann ĂĽber Vogelgezwitscher,
neugierige Tierchen und Bäumerauschen zu freuen?

Echt beeindruckend finde ich immer, dass sich z.B.
meine Anwesenheit regelrecht `rumspricht, wobei
ich immer schon sicher war, dass Tiere untereinander
telepathisch verbunden sind, und:
sie "beamen" uns an, nur wir merken nichts, bzw.
wir kommen selten auf die Idee, in Erwägung zu
ziehen, dass ein Tier auf diese Art Kontakt aufnehmen
will. Das tun sie aber m.E.

BezĂĽglich Verhaltensforschung sah ich z.B. kĂĽrzlich
eine TV-Doku, in der eine Ratte zum ersten Mal durch
ein Labyrinth lief, dafĂĽr 4 Minuten bis zum Ziel brauchte
und dann kurz wieder an den Anfang gesetzt wurde, wo
eine zweite Ratte auf ihren Start wartete.
Es sah dann so aus, als hätte eine Kommunikation zwischen
beiden stattgefunden - und die kann natĂĽrlich auch in
für uns nicht hörbarer "Rattensprache" stattgefunden haben.
Jedenfalls brauchte die zweite nur noch 2 Minuten, um ans
Ziel zu kommen. "Gesprochen" oder nicht, jedenfalls eine
groĂźartige Leistung aus menschlicher Sicht, da eine Art
Wegbeschreibung durch ein Labyrinth mit x Abzweigungen
schon nach ein paar Sekunden bereits wieder vergessen
wäre.

Aus meiner Sicht und meiner Wahrnehmung nach senden
uns z.B. unsere Haustiere komplexe mentale Botschaften,
fĂĽr die wir aber ungeĂĽbt keine Rezeptoren zu haben schei-
nen - denken wir. Erst seit einigen Jahren erst wissen wir
aber, dass der Mensch z.B. mit der Haut DĂĽfte wahrnimmt
und andere bis dato Kuriositäten bezgl. der Wahrnehmung
vollbringt und vor allem emotional darauf reagiert und ge-
danklich sogar Botschaften an Pflanzen senden kann, die
darauf entsprechend reagieren. So fĂĽhrt der menschliche
Gedanke alleine, z.B. eine Pflanze verbrennen zu wollen,
geradezu zu einem "pflanzlichen Schrei" und anderen hef-
tigen Reaktionen, die man inzwischen messen und ablesen
kann. Aber das weiĂźt du sicher alles schon, und ich laber
dich zu, sorry.
Vielleicht probierst du doch mal mit deinem Kätzchen aus,
was passiert, wenn du den Gedanken ans Futter eine Zeit
lang festhälst oder selbst Hunger hast und Appetit auf
irgendetwas entwickelst. Bitte nicht in die Augen schauen;
das versaut alles...und nur wenig oder gar nicht bewegen.

Na, hier, ha, ha, scheint`s geklappt zu haben, denn ich
hab`gerade selbst echten Kohldampf, und mein Charlie
läuft bereits in Richtung Fressnäpfchen.
Probieren geht ĂĽber studieren...
und ich meine eher Emotionen als Gedanken und Worte,
aber jedenfalls eine Mischung daraus, you know?

Wer weiĂź, was noch alles Spannendes kommt...
LG sensmitter

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 26.07.2017, 17:27

Ein Magier konnte beliebig Katzen in die Flucht schlagen, indem er vor ihnen furchterregende Hunde visualisierte.

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
Beiträge: 269
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 27.07.2017, 07:29

Hallöchen,
ja das mit den DĂĽften - Duftstoffen ist mir bewusst, auch das Tiere meist verwirrt sind ob der kĂĽnstlichen Duftstoffe die der Mensch verwendet.
Wie soll man sich auch zu jemanden hingezogen fĂĽhlen der stinkt?
Wer ehrlich zu sich selber ist und auch zu anderen verzichtet auf kĂĽnstliche Duftstoffe.

@ Sullivan, ja dein negatives Beispiel zeigt wieder einmal wessen Geistes Kind du bist.
Biba
Ähejä aschär ähejä
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 813
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 27.07.2017, 08:25

In einem anderen Forum las ich, dass Katzen besonders auf Baldrian stehen. Eine Userin sagte damals, dass sie ihrem Kater einen Tropfen Baldrian auf sein Kissen gibt. Der war aber kastriert und sollte dadurch wieder aktiver werden.

Katzen werden aktiver durch Baldrian, wir Menschen werden ruhiger.

So ein Geruchstest wäre angebracht, bevor ein Paar zusammen zieht. Zusammen drei Tage ungewaschen in ein Zimmer, ohne Deo. :smile14:
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 27.07.2017, 08:28

@ Biba

Wessen Geistes Kind ? Auch und gerade die Negativbeispiele vermitteln uns in vielen Bereichen wichtiges, manchmal sogar lebensrettendes Wissen. Entledige dich aller Vorurteile.

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 475
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 27.07.2017, 08:56

Schon mal versucht, Heilenergie im "GrĂĽnen" zu
"verstreuen"
Liebe Sensmitter....

Der Hund, meine liebe Hilde ist leider schon vorangegangen...
Sie war auch vom Tierschutz. Wurde aus einer MĂĽlltonne befreit....
Sie war schon alt als sie zu mir kam....
Ich hatte sie nur noch 1 1/2 Jahre.....
Sie war extrem lieb. Hat in der ganzen Zeit nicht einmal gebellt!...
Ich vermisse sie!... :-(

Ein bischen bin ich frustriert darüber, dass ich nicht mehr in den Genuss komme die Schönheit der Natur zu genießen.
Mein Ausflugsradius geht meiĂźt nur um die Ecke fĂĽr wichtige Erledigungen...

Unterm Dach meiner Wohnung jedoch tummeln sich Schwalben. Mein Kater wird ganz nervös, wenn er das sieht....
wieso neuerdings ein Hund dein Logo ist und das Kätzchen zu dir gefunden hat...
Die Katze war eine FĂĽgung. Freunde suchten beim Tierschutz nach einer Katze fĂĽr mich.
Eigentlich sollte ich eine andere, jĂĽngere bekommen.
Jedoch es fĂĽgte sich derart, dass ein 9 Jahre alter kastrierter kater zu mir kam....

Er war sehr gestört. Er muss wohl großes Leid erfahren haben.
Daher habe ich zur Heilung seiner Psyche ein entsprechendes Blatt mit Heilungsinformationen energetisiert.
Es arbeitet bei ihm oft, aber auch bei mir....

Es wurde mir so bewusst, wie stark psychische Verletzungen in körperliche Geschehen Einfluss nehmen!.....
Daher sollten wir lernen, auf andere-, positivere Weise miteinandr umzugehen!....



Wunden die nicht geschlagen werden braucht man nicht zu heilen!....
dass Tiere untereinander telepathisch verbunden sind, und: sie "beamen" uns an, nur wir merken nichts,
Ja, Der Mensch, (die Krone der Schöpfung), hat manchmal ein dickes Fell....
Den Zustand meiner Katze erkenne ich immer an ihrem Gesichtsausdruck. Wenn ich einkaufen gehe und ihr sage, dass sie auf die Wohnung aufpassen muss und ich gleich wieder komme, verdreht sie immer die Augen. Schaut mich nicht mehr an!...

Wenn sie jedoch Hunger hat und ich merke es nicht gleich, wird sie lautstark deutlich mit einem gewaltiges Mauuu...

Dann hat sie noch weitere Bedürfnisse, die ich hier nicht alle aufzählen will....
Aber die Kommunikation klappt irgendwie....
BezĂĽglich Verhaltensforschung sah ich z.B. kĂĽrzlich
eine TV-Doku, in der eine Ratte zum ersten Mal durch
ein Labyrinth lief, dafĂĽr 4 Minuten bis zum Ziel brauchte
Das kann ich bestätigen. Am Anfang brauchte ich auch länger bis ich verstand was meine Katze will. :smile14:
Jetzt verstehe ich schon viel schneller!... :smile14:

Liebe GrĂĽĂźe, Horus :P ....

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 566
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 27.07.2017, 15:27

Schön, solch vielfältige Resonanz,
dass ich am liebsten auf jede/n einginge,
doch bleibt gerade noch hängen...

@Sullivan
Der Magier hätte gar nix visualisieren müssen,
wenn er es geschafft hätte, eine Offene Beziehung
zu den Katzen zu erschaffen; und mit "Bildchen" zu
agieren ist allzu menschlich gedacht und bei Tieren
nicht nötig. Aber, klar geht das. Trotzdem für mich
ein "Räuberpistölchen"...
Doch danke fĂĽr den Beitrag.

@Mona
Ach, Sullivans Beitrag war doch nicht "so schlimm"...
und jetzt soll es wieder so weitergehen mit Hickhack,
weil Biba sich seiner Vorurteile entledigen sollst. Da ist
man echt geneigt, wieder `was d`rauf zu antworten.
Versuchen wir doch, es sein zu lassen.
Oder nehmen wir alle - auĂźer mir - Baldriantropfen.
Ich nicht, weil das regt mich auf...
Und zu dem kastrierten Kater kann ich nur sagen:
"aktiver werden" ist `ne "schöne" Absicht, aber wie
soll er sich fĂĽhlen? Er wollte mal und konnte nicht?
Es gibt Futter mit Taurin. Da wird er schon mobil...
Zum Geruchstest (lach, kringel):
da braucht`s keine 3 Tage. Das machen die Pheromone
in 5 Sekunden. Leider gibt`s aber noch keinen Duft
für Beständigkeit...
Magst du mal was zum "Weg" schreiben?

Ach, ich komme mir selbst schulmeisterlich vor; aber
versuchen wir doch, etwas "gesetzter" zu kommunizieren.

Ich wollte auch nicht ĂĽber DĂĽfte sprechen,
sondern darĂĽber, dass wir glauben, unsere jeweils
zuständigen Sinne in ihrer Funktion zu kennen, und
dass es doch ĂĽberraschend ist, dass z.B. die Haut
"riechen" kann und die DĂĽfte wiederum eine seelische
Wirkung auf uns haben. Mehr noch: Sandelholz-Duft
begünstigt körperliche Heilungsprozesse...

Auch wollte ich szg. "themenbezogen" anmerken, dass
unsere bewusst erfahrenen Eingebungen und Erkenntnisse
auf "dem Weg" szg. "nix sind" gegen die unbewussten Ein-
flĂĽsse, die uns in gewisse Stimmungen bringen, und diese
jeweiligen Stimmungen wiederum beeinflussen unsere
Wahrnehmung; d.h.:
Wir reden zwar immer von Gedanken, die wir haben, die
uns auch ablenken und aber auch zu Handlungen fĂĽhren -
also alles völlig ok -, vergessen aber das weite Feld von
unbewussten EinflĂĽssen, die uns ĂĽber GefĂĽhle im Handeln
und Denken beeinflussen. Das bedeutet aber auch,
"dass wir uns nicht trauen können", sagt mein Pfau.

Na, so extrem nicht. Aber...wir treffen eben Entscheidungen,
ohne dass irgend ein brauchbarer Gedanke zum GroĂźhirn
vorgestoßen wäre. Dieser Weg ist übrigends um ein Vielfaches
zeitlich länger, als "quer durch den Mandelkern geschossen",
sagt der dicke Vogel, der Affekte erklären will...

Ich will sagen, die meisten Entscheidungen werden emotional
getroffen - und in diesem "Bereich" sind wir fĂĽr Tiere in der
ersten Sekunde szg. "ein Offenes Buch". Auf dieser Ebene aber
können wir auch mit Tieren kommunizieren. Worte sagen ihnen
nichts, aber der Klang der Stimme szg. als Gefühlsträger.
Lach, ich könnte jetzt behaupten, mein Kater verstünde Italienisch.
Tatsache ist aber: Italienisch ist ausdrucksstarker, lauter,
melodischer und voller Bewegung in den Gesten. In vielen Idiomen
ist mir die Sprache näher als Deutsch und ich finde meine Gefühle
und Stimmungen damit besser und passender ausgedrĂĽckt.
Und das versteht jedes Tier besser als Gedanken.
Deshalb wĂĽrde ich es auch nicht Telepathie nennen, sondern
Empathie.
Und das klappt auch bei Menschen.
Und hast du dich z.B. auf diese "tierische Frequenz" eingestellt,
kannst du z.B. auch wie ein Tier die Angst riechen, den Gestank
szg., den wir unbewusst verbreiten. Auch riechst du gewisse
Krankheiten auf der tierischen Ebene.
Und wie genial die Tiere sind, sieht man alleine daran, dass es
Hunde gibt, die Krebs riechen. Ist das nicht irre?

Pooh, hab mal wieder `nen Roman geschrieben, sorry.
Will nur sagen: Wir hängen alle zusammen!
"Schön banal ausgedrückt", sagt mein Pfau. "Aber nicht so leicht
zu erfahren, wenn die "Kanäle verstopft" sind durch Überflutung."
Mi salta in mente = springt mir in den Kopf:
Simon & Garfunkel: "Sounds Of Silence"...
"people hearing without listenin`, people talkin`without speakin`",
usw.
Wäre ich so fit wie Horus,
gäb`s jetzt ein YouTube Video...
dafür habe ich heute mir tatsächlich selbst ein neues Laufwerk
eingesetzt. Bin ganz stolz.
"Doofe Sprache!" sagt mein Pfau und grinst. "Und? Läuft`s jetzt
besser bei dir?"
LG sensmitter

Antworten