12.06. - 21.06. Storch 18 Terralogie

Das schamanische Forum
Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 846
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 14.06.2017, 14:50

@Horus
Erstmal vielen Dank fĂŒr das sĂŒĂŸe "Lullaby-Baby",
und warum schreibst du beim vorletzten Mal so
was wie: "ausnahmsweise lieb"; du bist doch immer
lieb...und warum Vorsicht vor dem Storch?
Wegen der ĂŒbersteigerten Wahrnehmung? Und warum
gefÀhrlicher Knabe?
Nun, ich habe zu genĂŒge echtes Storchenchaos in
persona erlebt; positiv gedacht: eine unermesslich
vielfĂ€ltige Energie, die den kurzbeinigen HĂŒhnervogel
Pfau zum Torkeln bringt.

Und dann der Baldrian-Tipp, der aber bei mir nicht
greift; ich werd`da topfit von. Meine Oma hatte sg.
"Herztropfen" mit Baldrian, die ihr zwar halfen, aber
auch machten, dass ihr die Katzen nachliefen.
Lass mal dein KĂ€tzchen an Baldrian riechen! Du lachst
dich kaputt. Ja, und passend dazu sehe ich gerade,
dass sich mein Kater Charlie im Schnittlauch wÀlzt.
Lecker! Alles Liebe von uns an Euch beide!

Ja, das wird lĂ€nger hier, befĂŒrchte ich, denn mir
fÀllt ein:
@Sullivan
NachtrÀglich muss ich doch mal sagen, dass du ja
hervorragend "gegrĂŒndelt" hast. Ich bin platt ĂŒber
diese Sache mit dem 2. Buch Mose 3,14 - und Biba,
Diot, Dirk; szg. biba didi, ha, ha, schreibt immer:
"Ich bin, der ich bin"...
ja, wer denn nun?
Und da ist immer noch der schwarze Panther, aber
es soll ein Puma sein.

@Biba
"Bis bald" sich zu nennen ist doch schön. Schön auch,
dass du dich zum Thema persönliche VerÀnderung mit
dem Spirit Storch beschÀftigen willst, wie du schreibst.
Er könnte dir gut was Neues drechseln, aber du wirst
SpÀne und SÀgemehl lassen, denn der könnte glatt die
ĂŒberflĂŒssigen Dinge wegschmirgeln und deine Talente
herauspicken, was so was wie `ne GeschÀftsidee sein
könnte...blubb, blubb...hier wĂŒrde ich dann den Wolf
zu Rate ziehen, denn der Storch ist zustĂ€ndig fĂŒr
"Reinen Tisch" zu machen, und dein "ich bin, der ich bin"
ist kein zufÀlliges Arbeitsthema...
Erstaunt dich nicht auch Sullivans Recherche?
Ich habe so im GefĂŒhl, als kĂ€me z.Zt. "rein zufĂ€llig"
eine neue IdentitÀt, ein neuer Bibadidi dabei heraus.
Und der ist nicht mehr so anpassungsfÀhig, sondern
nimmt sich ein zweites StĂŒck Kuchen...
Genug von mir geblubbert. Auch streikt mein PC.
Zur Unendlichkeit wollt`ich noch sagen, nnÀ, spÀter.

@Mona
Ganz schön viele Vögel, ha, ha.
LG sensmitter

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
BeitrÀge: 418
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 14.06.2017, 15:57

Hallöchen,

Schon im Gange, schon im Gange
Altes muss gehen und neues wird kommen.
Anders ausgedrĂŒckt sehr viel Altes ist schon gegangen, daher fragte ich den Storch nach dem Neuen und prompt kam im realen Leben eine Antwort die ich jedoch als Versuchung abgetan habe. Denn es wĂ€re wieder ein Schritt zurĂŒck gewesen, vielleicht momentan materiell gesehen ein Aufschwung aber zu welchem Preis? Also Nöööööö

Hmm jein "neue GeschÀftsidee".... nicht im Sinne von Geld verdienen, sich bereichern usw.
Es geht da eher um Leben mit der Natur und in der Natur, in Richtung symbiotische Landwirtschaft, autark vom Massenwahn zu leben. Jedoch nicht in Richtung Einsiedler.
Einen Lebenstraum zu leben, einen der von klein an in mir "ruhte" und immer stÀrker und stÀrker wurde.

Ok Storch meinte es stĂŒnden plötzliche VerĂ€nderungen an und ich denke er meinte mehr als das kurzfristige Angebot.

Ich leg mich erstmals wieder zum Puma, an einen wunderschönen Berghang im Sonnenschein, spÀter unter dem Sternenzelt.
Lasse mein bisheriges Leben Revue passieren, geschieht zur Zeit eh "von selber" und dann, ja dann, wir werden sehen
Biba
ÄhejĂ€ aschĂ€r Ă€hejĂ€
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 846
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 15.06.2017, 16:24

Hallo Horus,
also, ich habe keine Schlafprobleme.
Ich wollte nur darauf verweisen, dass durch
das viele Licht tagsĂŒber viele Menschen z.Zt.
mehr als sonst unter Schlafproblemen leiden.
Das gute Mittel dagegen - und das mache ich
auch in der Storchenzeit - ist, so lange es hell
ist, körperlich arbeiten; am besten draußen.
Gartenarbeit ist gut. Wandern natĂŒrlich auch.
Nur wirst du in beiden FĂ€llen morgens und
abends von den MĂŒcken gefressen, und vor
denen habe ich mehr "Angst" als vor`m Storch;
vor dem aber schon lÀnger nicht mehr, ha, ha.

Nach fĂŒnf Flaschen Bier wĂŒrde ich nicht schlafen
können, weil ich dauernd zur Toilette rennen
mĂŒsste. Aber was auch mich nervt ist der plötz-
liche Wetterwechsel; gerade aktuell, denn hier
in Köln wird`s gleich rumsen, und ich höre schon
Gewittergrollen aus der Ferne...
Wie immer stehen Charlie und mir dann die Haare
zu Berge, und wir teilen uns bei BerĂŒhrung mini-
kleine StromschlÀge aus und erschrecken uns beide.
Das wirklich Blöde bei Temperaturwechsel - und ich
will nicht jammern - ist, dass meine Muskeln sich
paarweise verkrampfen; nennt sich Fibromyalgie.
Aber ich habe das als Gesamtpaket akzeptiert,
weil ich sowieso empfĂ€nglich fĂŒr körperliche Schmer-
zen anderer bin usw....und standartmĂ€ĂŸig nach
Sitzungen die Dinge mit Schmerzen verdaue...also
bla, bla, kennt man ja...

Hier knallt`s schon und ich geh`mal `raus hier.
Pflege weiter deine Nieren.
Und lass dich die Tage mal von BlĂŒten berieseln
oder geh auf einem Teppich voller Blumen.
Ja, Fronleichnam geklaut, vielmehr als Fest der
fallenden BlĂŒten, der wehenden Vorstellungen und
der Freude auf den Sommerbeginn zum GlĂŒck nicht
totzukriegen. Und zum Thema Prozession:
BlĂŒten auf Felder streuen sollte eine gute Ernte
bringen. "Im Dorf" herumspazieren und auch alleine
eine kleine oder große Runde ums Haus ziehen,
"um mal wieder die Umgebung zu checken" sagt der
Storch, gehört auch zu einem terralogischen Ritual,
das einem die Vorstellung erweitert, die Fantasie
blĂŒhen lĂ€sst und die Gedanken beflĂŒgelt und leicht
macht.
"Nur nicht heute", sagt mein Pfau, und draußen
klatschen die ersten dicken Tropfen.
Es gibt Sturm. Der Storch findet das gut.
LG sensmitter

Antworten