Geistheilung

f√ľr Alles
Antworten
sgh1energetikerin
Alter: 51
Beiträge: 11
Dabei seit: 2017

Geistheilung

Beitrag von sgh1energetikerin » 23.05.2017, 08:37

Traumatische Lebensereignisse in der Kindheit können Jahrzehnte später Probleme verursachen - Geistheilung hilft dir das aufzudecken

Sarahlinchen
Alter: 25
Beiträge: 63
Dabei seit: 2017

Beitrag von Sarahlinchen » 31.05.2017, 09:41

Und wie funktioniert das? :sunny:

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 720
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 31.05.2017, 18:34

Hallo sgh1energetikerin,

heutzutage belegen doch einige einen Kurs in Geistheilung, der eine Stange Geld kostet. Das danach erhaltene Zertifikat mit Brief und Siegel soll dann den eigenen Lebensunterhalt sichern.
Die dahinter stehende Absicht ist gut, ohne Zweifel. Nur sind doch viele dieser ausgebildeten Geistheiler in Wahrheit nur "Lichtarbeiter".

Darf ich fragen, ob du diese Fähigkeit erlernt hast, oder dir diese Gabe in die Wiege gelegt wurde?

Meine Urgroßmutter war eine bekannte Geistheilerin, ohne jemals irgendwelche Schulungen in Anspruch genommen zu haben. Es war zu ihren Lebzeiten damals auch gar nicht möglich.

Ich habe in meinem Leben schon an einigen Wundern mitwirken d√ľrfen und sehe dies als g√∂ttliche Gnade an. Wahre Heilung ensteht durch Hingabe und bedingungslose Liebe am Objekt, ganz ohne Hilfsmittel.

Mona
Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe,
die mit dem Universum verbunden ist.


Benutzeravatar
Horus
Alter: 70 (m)
Beiträge: 230
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 31.05.2017, 20:30

Ja, so sehe ich das auch. genau wie Mona....

Ein Heiler bekommt aus seiner inneren F√ľhrung und Kraft heraus die F√ľgung.

Sie kann, wie Mona schrieb, Dir in die Wiege gelegt worden sein.
Zu einem bestimmten Zeitpunkt kann sie dann, wenn Du bereit bist, sich entfalten...

Man kann aber auch, durch eigenes Bem√ľhen und Arbeit an sich selbst, zu solch einer
Bestimmung gef√ľhrt werden....
Sp√ľre nach, "was ist Dein Antrieb"?....

Jedoch, es ist Vorsicht geboten!...
Es gibt Fallgruben auf diesem Weg.

Es ist ein Weg mit großer Verantwortung und notwendiger Reife und Erfahrung.

Wenn Du Patienten ansprechen m√∂chtest, dann ben√∂tigen diese etwas mehr Klarheit und Verst√§ndnis f√ľr Deine Arbeit.
Aber auch Vertrauen!....
Vertrauen ist das A und das O eines jeden Patienten zu seinem Therapeuten....

Ich w√ľnsche Dir die rechte F√ľhrung auf Deinem Weg!....

Liebe Gr√ľ√üe, Horus :P ....
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr....
..Und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!....
http://www.adajohealing.info
:P

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1494
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 31.05.2017, 22:09

Hallo Horus,

du solltest dazu sagen, heilen kann man nur einen Menschen der es auch zulässt.
Dazu braucht er sein Vertrauen. Er muss sich f√ľr die Energien √∂ffnen und wer Angst davor hat, dem Heiler nicht vertraut, verschlie√üt sich allem.

Es gibt zwar noch eine Möglichkeit einem Patienten zu helfen, aber das sollte man nicht machen.
Als Energetiker kann man den Widerstand des Patienten platt machen, soviel Energie reinjagen und einfach alles √ľberrollen was im Weg steht.

Nur das sollte man nicht machen, und denke auch die wenigsten Heiler haben die Energie daf√ľr.

Wenn jemand etwas haben möchte, so sollte es in seinem Ermessen liegen ob er es zulässt.


Gruß ramalon
PS: Widerstand brechen und Heilenergien sind nicht die Gleichen.

Benutzeravatar
Horus
Alter: 70 (m)
Beiträge: 230
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 01.06.2017, 04:55

Guten Morgen ramalon....

Ja, wie Du schreibst: "Das sollte man nicht machen"!....

W√ľrde ich auch nie versuchen.
Wie Du weist, tr√§gt ein jeder die Verantwortung f√ľr sich selbst.
Gegen den Willen eines Patienten ist da nichts möglich, oder ist nicht in Einklang mit der kosmischen Ordnung!...

Ich akzeptiere die Entscheidung und den Willen eines jeden Patienten.

Ein jeder ist der Kapitän seines Lebensschiffs!...

Gruß, Horus :P .....
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr....
..Und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!....
http://www.adajohealing.info
:P

sgh1energetikerin
Alter: 51
Beiträge: 11
Dabei seit: 2017

Beitrag von sgh1energetikerin » 01.06.2017, 13:57

Hallo ihr Lieben,

ich sehe das auch so, dass jeder selbst entscheiden muss, ob er etwas in seinem Leben √§ndern will. Wenn ja, kann man denjenigen dann unterst√ľtzen.
Zu Frage, ob ich diese Gabe in die Wiege gelegt bekommen habe - ich w√ľrde sagen, ich war schon als Kind sehr f√ľhlig, die Form der Geistheilung habe ich jetzt gelernt, und m√∂chte Anderen helfen. Auch ich habe die Erkenntnis vor ca. einem Jahr durch diverse Ereignisse erfahren, und arbeite st√§ndig weiter an mir. Es hat sich schon viel in eine neue Richtung bewegt!

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1494
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 01.06.2017, 19:20

Hallo sgh1energetikerin,

klingt Interessant mit den Energien.
Kannst du es einmal Differenzieren was du da machst.
Nicht mit den Behandlungen sondern in Bezug auf die Energien.
Hand auflegen ist mir zu flach. Genauso diese ‚ÄěBlockaden‚Äú.
Darunter kann man 1000 verschiedene Dinge verstehen.
Was sind im Energetischen f√ľr Dich Blockaden?

Jetzt zu den Tumoren:

Als Energetiker musst du deinen Geist von Deinem Körper lösen, gehst in den Körper des anderen und läufst alles ab.
Wenn du einen oder mehrere Tumore gefunden hast, wählst du eine Energie die zellzerstörend ist aus deinen Energien.
Ich habe diese je nach Zweck, f√ľr das Handling in Farben gefasst.
Damit h√ľllst du den ganzen Tumor ein, aber nur den Tumor und begrenzt damit das Energiefeld.
Musst aber öfter Kontrollieren. Erneuern oder das Energiefeld nach Bedarf auflösen.

Auch das mit den Blockaden. Kann mir vorstellen was du meinst, Das was man so nett Chakren nennt.
F√ľr mich ist es das Energiefeld ausrichten.
Einfach die Energie von der Schädeldenke bis zu den Fußsohlen durchjagen.
Schon sind alle Energien ausgerichtet.
Es ist ein Gedankengang.

Nur ich frage mich, was steht Dir an Energien zur Verf√ľgung.

Ich muss dazu sagen, die behandle keine Menschen. Bin kein Heilpraktiker.
Nutze nur meine Möglichkeiten bei Bedarf.
Mein Schwerpunkt im Energetischen liegt anderweitig.

Gruß ramalon

sgh1energetikerin
Alter: 51
Beiträge: 11
Dabei seit: 2017

Beitrag von sgh1energetikerin » 05.06.2017, 15:19

Hallo Ramalon!

Also Blockaden werden mithilfe eines Tensors "gemessen", d.h. es gibt in den verschiedenen K√∂rperregionen Schwingungen (Oberk√∂rper haupts√§chlich rechtsdrehend- Unterk√∂rper linksdrehend) - wenn es hier Abweichungen gibt, nennen wir es Blockaden od. Einseitigkeiten, je nachdem wie die Tensor-Schwingung ist. Die Schwingung der Finger ist im Idealfall abwechselnd recht-links und auf der anderen Hand umgekehrt. Bei der Behandlung (Hand-Auflegen) wird diese Schwingung "umgepolt", d.h. eine Hand hat nur mehr Rechtsschwinung, die andere links. Damit wird dann Energie √ľbertragen od. abgezogen, um den Idealzustand wieder herzustellen. Damit es aber so bleibt, liegt es aber nat√ľrlich an der behandelten Person, denn wenn sie nicht zus√§tzlich die Ausl√∂ser f√ľr die Unstimmigkeiten im K√∂rper versucht zu beseitigen, d.h. im Leben etwas ver√§ndert, wird sich das Krankheitsbild nach mehr oder weniger Zeit wieder zeigen. Handelt es sich um traumatische Erlebnisse, die im Kopf gespeichert sind, und daher das Leben beeinflussen, kann man am sogenannten "Lebenskalender", dieser befindet sich vom Scheitel bis zum Hinterkopf, das Alter herausfiltern, wann es zu einschneidenen Erlebenissen gekommen ist, und diese dort l√∂schen.

lg
Susanne

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1494
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 06.06.2017, 09:12

Hallo Susanne,

meine Erfahrungen beruhen auf Eigenerfahrung.
Blockaden denke ich mal, habe ich keine oder kaum.
Und eben um meine Energien auszurichten mache ich es wie geschildert.
Jetzt kommt bestimmt das Teil mit dem √Ėffnen.
Ich öffne nach Bedarf. Nicht als Dauerzustand.
Bin Empath und Suggestor u.a.
Wenn ich alles wie ein Scheunentor offen hatte, könnte ich mich vor fremden Emotion nicht mehr retten.
Habe eigentlich alles gut in Griff, ob Körper oder sonst was.

Ich weiß zwar nicht genau, was du mit den Blockaden meinst, die innere Verkrampfung oder sonstiges.
Die Definition ist leider unterschiedlich bei dem was ich gelesen habe.
Die einen meinen die √Ąngste, sind es im Endeffekt auch.
Die einen meinen das Menschen nichts zulassen.
Ein weiterer definiert die Köpereigenen Energien damit.

F√ľr mich ist es, dass alle Energien im Gleichklang sind.

Gruß ramalon

sgh1energetikerin
Alter: 51
Beiträge: 11
Dabei seit: 2017

Beitrag von sgh1energetikerin » 06.06.2017, 12:21

Hallo Ramalon,

mit Blockaden meine ich Teile des Körpers, wo die Energien nicht gut fließen können, und daher evtl. körperliche Beschwerden verursachen.
Ich stelle mich auch erst vor der Behandlung auf meine gepolten Hände ein, mache eine kurze Meditation und pole die Hände nach der Behandlung wieder in den "Normalzustand".

lg
Susanne

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1494
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 06.06.2017, 15:45

Hallo Susanne,

wenn ich solche Dinge mal mache, erhöhe ich den Energiefluss der Hände.
Damit ist ein Temperaturanstieg in den Händen verbunden.
Je nach Menge der Energie erwärmen sich die Hände.
Kommt darauf an, was ich an Menge benötige.
Kommt auch drauf an was ich mache. Entweder Energien geben, mache ich mit beiden Händen, so baue ich ein Energiefeld zwischen den beiden Händen auf, oder fließen lassen, dann mache ich es einseitig. Somit erwärmt sich die Hand aus der die Energie kommt.
Plus- und Minuspol.
Behandlung von Migräne z.B. sind fließende Energien. Kein Energiefeld.
Damit die fließenden Energien den Schmerz mitnehmen oder auflösen.
Bei Gelenkschmerzen baue ich ein heilendes Energiefeld auf, auch um die Schmerzen zu lindern.
Dann entsteht bei dem Betreffenden eine warmes Feld im Gelenk. Die ganze Partie erwärmt sich.
Eben je nach Gebrauch.
Nur ich mache keine Meditation in dem Sinne, Energetiker. Es ist eher ein Bewusstseinszustand.
Ich kann zwischen den Bewusstseinszuständen umschalten.
Es braucht keine Vorlaufzeit.

Blockaden gibt es aber auch √Ąngste, die man bei einem Menschen sp√ľrt.
Also man Energetisch nur schwer an den Betreffenden rankommt.
Er lässt nicht zu.
Aber das liegt eine ebenen Tiefer, es ist eher der Seelenzustand der die Schmerzen verursacht.
Nicht die körperlichen Energiefelder.
Psychosomatische Schmerzen oder Beschwerden. Herzprobleme, Magen etc.
Magen kann ich zwar örtlich beruhigen, aber nicht behandeln.
Dazu brauche ich dann bei Stress den Zugang zum Menschen, zu seinem Innersten.
Wenn ist zugange bekomme, flute ich den Betreffenden mit einer Energie, die einer Beruhigungspille gleicht. Der Körper entspannt total und alles im inneren des Betreffenden wird ruhig.
Er schläft oft dabei entspannt ein.
Es entsteht ein innerer Gleichklang.

Ich muss wie immer dazu sagen, ich mache es nach Bedarf. Deswegen schreibe ich auch nicht Patienten. Ich behandle nicht in dem Sinne.
Bei einem Krebspatienten, ein Bekannter von mir, um ihm Ruhe zu geben und den Schmerz zu nehmen. Das nenne ich Bedarf.
Wenn jemand aus meinem Bekanntenkreis unter Migräne oder Schlafstörungen leidet.
Oder Rheuma etc. Dann greife ich schon mal ein, wenn ich gefragt werde.

Ich muss dazu sagen, ich habe nur wenige Erfahrungen, weil mir die Masse Mensch fehlt.
Nicht wie ein Heilpraktiker etc.

Gruß ramalon

Antworten