11.05. - 20.05. Eichhörnchen 15 Terralogie

Das schamanische Forum
Antworten
Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 474
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

11.05. - 20.05. Eichhörnchen 15 Terralogie

Beitrag von sensmitter » 10.05.2017, 11:39

11.05. - 20.05. Eichhörnchen 15 Terralogie
Schwellenzeit 9.20 h - 10.00 h

Wenn der ĂŒbermĂŒtige Spirit des Eichhörnchens in unseren Köpfen
herumtobt, verbreitet er Hektik, voreilige Sorgen, innere Unruhe und
zeitweises Durcheinander. Wie beim Wort Eidechse leitet sich auch
das Wort Eichhörnchen vom Sprachstamm >aig< ab, was bedeutet:
"sich heftig bewegen, rasend sein oder erschrocken sein, sich wild
herumtummeln und ausgelassen spielen". Als kleines, rotes Teufelchen
sprang es im Geschehen des mÀchtigen Weltenbaumes stÀndig `rauf
und `runter und stiftete dabei allerlei Verwirrung. Man glaubte, es sÀe
Zwietracht zwischen Menschen und Göttern, die in der Vorstellung
unserer Ahnen unberechenbar das Schicksal zu leiten schienen. Auch
wenn man versucht hatte, die Götter durch Opfer zu besÀnftigen,
schickten sie immer wieder im lieblichen Mai Unwetter und KĂ€lte,
die Jungtiere und zarte PflĂ€nzchen erfrieren ließen und die ganze Saat
verderben konnten. "Was kommenden Hunger bedeutete ...nur zur
Erinnerung", sagt das Eichhörnchen.
Wer will schon mit Gewissheit sagen, welche MĂ€chte am Werk sind,
wenn alles zunichte gemacht wird, fĂŒr das wir geackert und geschuftet
haben? Noch heute fallen die s.g."Eisheiligen" von "oben" - von Nord
nach SĂŒd ziehend - ĂŒber das Land, und nicht nur die Bauern hadern
mit dem Schicksal.

In den ersten Tagen des Eichhörnchens scheint einfach nichts so
schnell zu laufen, wie wir es uns vorgestellt haben. Zwei Drittel des
Tages sind nun hell, wir sind aktiv oder wollen es jedenfalls sein.
Durch die noch immer lÀnger werdenden Tage verÀndert sich unser
ZeitgefĂŒhl. So glauben wir tatsĂ€chlich manchmal, dass Geschehnisse
bereits z.B. eine Woche zurĂŒckliegen, obwohl doch erst nur drei
Tage vergangen sind. Voreilige Sorgen und der Eindruck, sich in
einer BewĂ€hrungsprobe zu befinden, fĂŒr die wohl mehr Geduld
nötig sei, als wir tatsĂ€chlich aufbringen können, sind typisch fĂŒr den
Spirit Eichhörnchen. Auch die Angst vor einem Fehlschlag lÀsst uns
eine Zeit lang alles anhÀufen und horten, das uns unter die Finger
kommt. So sehen wir auf der Tarot-Karte des Spirit Eichhörnchen,
der Sieben Pentakel, einen Mann, der sich um das Wachstum seiner
jungen Pflanzen sorgt. Ihm ist bewusst, dass er noch Geduld haben
muss, bevor er zur Ernte schreiten kann. Bis dahin kann noch viel
geschehen, und Hoffnungen und Sorgen sorgen fĂŒr die typischen
Hochs und Tiefs des kleinen, roten Teufels, der natĂŒrlich auch auf
der Temperaturskala herumspringt. Im Crowley-Tarot nennt sich die
Sieben der Scheiben "Fehlschlag" und meint ursprĂŒnglich:
"Pflanzenwachstum und Ackerland im Zustand der Verderbnis".

Allerlei allergische Reaktionen, psychosomatische Beschwerden und
"Verstimmungen" können jetzt auftauchen, die typisch fĂŒr den Spirit
Eichhörnchen sind. Sarkastisch könnte man raten, den ganzen Tag
mit dem Nervenheilstein Saphir in der Tasche herumzulaufen, dem
Eichhörnchen-Heilstein.
Ein Saphir verschafft FreirĂ€ume fĂŒr die Seele und schenkt die nötige
innere Sammlung, Distanz und NĂŒchternheit, wenn es hoch hergeht.
Saphir unterstĂŒtzt hervorragend die Konzentration und das Denken.
Man sagt, er harmonisiere die Kommunikation der Zellen unterein-
ander, wirke ausgleichend auf SchilddrĂŒse und HirnanhangdrĂŒse und
schenke zudem Klugheit und Vernunft. Manche glauben, ein Saphir
bewahre vor Untreue, Falschheit und Verwirrung. (Zur Ent-wirrung:
Alle Korunde nennen sich Saphire, die es in allen Farben gibt - mit
Ausnahme von Rot. Rote Korunde nennen sich nÀmlich Rubine.)

Vornehmlich zeigt jedoch ein blauer Sternsaphir - der in seiner
Reflexion die sechstrahlige Heilsrune Hagall trÀgt - in mineralischer
Form, dass der Spirit des Eichhörnchens instabile ZustÀnde in stabile
verwandeln kann. Negative Energien formt er um und fördert
kontinuierlichen Fortschritt und gesundes Wachstum. Genauer gesagt
tummelt sich nÀmlich der Spirit des kleinen, roten Teufels immer an
Orten, an denen wir kostbare Energie verschwenden, um instabile
ZustĂ€nde aufrecht zu erhalten. So Ă€ußert er sich gleichermaßen in der
fĂŒr das Wachstum entkrĂ€ftigenden Wirkung der jahreszeitlichen KĂ€lte-
periode, als auch im vorĂŒbergehenden Verlust an Glauben und
Zuversicht. "Doch, Geduld...", sagt das Eichhörnchen.
Streng terralogisch betrachtet, lÀsst man am besten in der Dekade des
Spirits Eichhörnchen die Dinge reifen und ruhen, greift nicht ein,
ĂŒberstĂŒrzt nichts und ĂŒberdenkt eine Weile seine Entscheidungen,
statt sich von dem quirligen Tierchen "auf die Palme bringen" zu lassen.

Wer von Geburt an den Spirit des Eichhörnchens besitzt, scheint sehr
frĂŒh den Aufregungen im Leben praxisbezogen zu begegnen und fragt
sich ganz einfach, ob ĂŒbereiltes Handeln oder gar Eile ĂŒberhaupt einen
persönlichen Nutzen oder doch eher Schaden bringen. Im Ausdruck
ihrer GefĂŒhle sind terralogische Eichhörnchen eher ernst und bestĂ€ndig.
SorgfĂ€ltig, Ă€ußerst vorsichtig und mit großer Ausdauer schaffen sie
solide "VerhÀltnisse" in allen Lebensbereichen.
Beharrlich und methodisch Probleme angehen, um dauerhaft Schaden
abzuwenden, stellt das große Talent der astrologischen Stiere der
dritten Dekade dar. Da sie alles lieben, das ihnen von bleibendem
Wert erscheint, investieren sie viel Zeit und harte Arbeit und opfern sich
förmlich auf, um das GewĂŒnschte zu erreichen."Eichhörnchen" planen
alles genau, sind gewissenhaft, treu und zuverlÀssig und legen durch
zeitweisen Verzicht auch immer VorrĂ€te fĂŒr schlechte Zeiten an.
SorgfÀltiger, langsamer Aufbau stabiler Werte ist ihre SpezialitÀt, und
selbst ungeplant entwickeln sich unter ihren HĂ€nden große Projekte
wie von selbst. Symbolisch hierfĂŒr mögen die vom echten Eichhörnchen
vergrabenen - und dann vergessenen - SamenvorrÀte sein, die ganze
WÀlder schaffen können.

Im Wald, der dem Spirit Eichhörnchen zugehörigen Naturerscheinung,
konnte man immer schon Pflanzen, Beeren, NĂŒsse und Samen ernten,
die dort auch heute noch "von selbst" und ohne Zutun des Menschen
wachsen. Überall finden wir nun Mitte Mai zwischen den schnell
wachsenden aber kurzlebigen KrÀutern und GrÀsern junge, aber
langlebige Pflanzen, BĂ€umchen, die "sich selbst" angepflanzt haben.
"Wie bei allen Dingen, die von Nutzen sind", sagt das Eichhörnchen,
"und lange wÀhren sollen, ist bei BÀumen langsames, stetes Wachstum
wichtig." So werden Pappeln und Ulmen bis zu 600 Jahre alt, Linden
und Eichen bis zu 1000, und Eiben können sogar 3000 Jahre alt werden.
Ein Jahr lang versorgt eine verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig "junge" hundertjĂ€hrige Eiche
zehn Menschen mit Sauerstoff, bindet ungefÀhr 5000 kg Kohlendioxid
und kann 1000 kg Schmutz- und Schadstoffe aus der Luft filtern.
Außerdem saugt sie in einem Jahr ĂŒber die Wurzeln 40 000 Liter
Wasser aus dem Boden und gibt sie ĂŒber mehr als 100 000 BlĂ€tter
durch Verdunstung wieder an die AtmosphÀre ab. Aus dem Wasser-
dampf in der Luft können sich dann wieder Regenwolken bilden.
Durch die enorme Verdunstung der BĂ€ume schafft sich der Wald
selbst in seinem eigenen Reich sein eigenes, ausgeglichenes Klima mit
geringen Temperaturschwankungen und schwachen Luftbewegungen.

Frische Waldluft lindert Atembeschwerden und beruhigt die Sinne im
grĂŒnen Meer heilsamer Stoffe in BlĂ€ttern, BlĂŒten, Samen und Rinden,
die schon in kleinster Dosierung große Heilkraft besitzen.
ZuverlÀssig und ausdauernd arbeitet der Spirit Eichhörnchen und
sorgt sich stets um seinen Besitz, und geduldig schafft er Großes aus
kleinen Dingen. Geben Sie deshalb Ihren Vorhaben genĂŒgend Zeit,
dass sie wachsen und reifen können. "Wenn Sie wÀhrenddessen
wild herumspringen möchten", sagt mein Pfau, "können Sie das
natĂŒrlich trotzdem machen."
LG sensmitter

http://www.eichhoernchenstation.ch/
http://www.bauernregeln.net/eisheilige.html
http://www.iplantatree.org/
http://www.carat-online.at/saphir-saphire/
https://www.nabu.de/spenden-und-mitmach ... index.html
http://www.waldheilkunde.de/
http://www.wetterdienst.de/
DateianhÀnge
b15a.jpg
11.05. - 20.05. Eichhörnchen,
15. Spirit der Terralogie von
sensmitter
b15a.jpg (103.79 KiB) 279 mal betrachtet

Antworten