Haut, Haare, Knochen, Nägel, Bindegewebe, Gelenke.

F√ľr alles √ľber gesund werden. Hier k√∂nnt ihr auch eure Geschichte rein setzen, wie ihr gesund wurdet, oder was euch half.
Benutzeravatar
Shistavaan
Alter: 41 (m)
Beiträge: 8
Dabei seit: 2017

Beitrag von Shistavaan » 24.05.2017, 11:08

HA! Endlich jemand, der Silicium f√ľr sich entdeckt hat. GUTER Mann! :thumbright:
Ausserdem sollte man den nicht zu √ľbersehenden fakt hervorheben, das Silicium die F√§higkeit besitzt, Metalle aus dem K√∂rper auszuleiten.
In unseren Blutbahnen treiben sich ja mittlerweile Metalle in fast schon menschenfeindlichen Mengen herum, auf die man einen Schulmediziner garnicht erst ansprechen darf (neben Deo¬īs und Chemie-Instant-nahrung z√§hlt bestimmt auch das massive Chemtrailing unserer zeit zu den Quellen :smile: ).

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/m ... minium.pdf

Wenn man dann noch den (durch die vielen Metalle UND den dazugehörigen ungesunden Lifestyle unserer Zeit) in Mittleidenschaft gezogenen Darm, an dem ja unser Immunsystem hängt, in Check hält, kann man dem Körper zu ungeahnten (oder einfach nur vergessenen ;) ) Hochphasen verhelfen.
Kann leider ein Klagelied √ľber ein fast nicht vorhandenes Immunsystem und den damit einhergehenden WehWeh¬īchen tr√§llern, und habe zB mit Hydrocholon-Sp√ľlungen immer wieder einen Push in Richtung "gesunder Darm" geben k√∂nnen...aber wenn man das nicht regelm√§ssig macht, geht dessen (teurer) Effekt leider wieder fl√∂ten. Zu Darm &Co kann ich nach einem √Ąrzte/Apotheken-Marathon nur sagen, Probiotika .
Ich brauchte eine Langzeitl√∂sung, und diese fand ich in diesen tollen Helfer¬īchen.
Ich kann es nur so beschreiben: Durch Sillizium bekommt man das gef√ľhl von "Ent-kleisterung" im Kopf.
Kann es leider anders nicht umschreiben. Es f√ľhlt sich bereits nach 2 Wochen wie eine frisch gereinigte und de-fragmentierte Festplatte im Kopf an. :smile08: Wenn man dann noch die St√§rkung des Immunsystems (wie ich) simultan angeht, bekommt man eine Art Push, die der K√∂rper so noch nicht kannte. Ich denke, das ist auch was Horus mit "sich einschaltender K√∂rperintelligenz" meinte)
Aber, es geht halt nur, wenn man beides regelmässig und hochdosiert einnimmt.
:smile: Deine Energie sagt mir alles, was ich √ľber Dich wissen muss :smile:

ancientra
Alter: 32
Beiträge: 58
Dabei seit: 2014

Beitrag von ancientra » 14.06.2017, 22:29

Hallo!
Da muss ich gleich mal mit einsteigen in eure Diskussion und m√∂chte vor allem betreffend dem Bindegewebe nochmals nachfragen, was denn da nat√ľrlich helfen k√∂nnte gegen die Dellen namens Cellulite, ich bin ja sicher nicht die einzige die sich damit herum schl√§gt. Was habt ihr speziell daf√ľr an Tipps?

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 55 (m)
Administrator
Beiträge: 3821
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 14.06.2017, 23:46

Hallo, bist du sicher dass du ein Celluliteproblem hast ?? Ich denke Celulite ist meistens nur ein Nebenschauplatz und insofern gar nicht wert betrachtet zu werden. Trotzdem habe ich hier einen Artikel dar√ľber geschrieben: http://www.spirituelle.info/artikel.php?id=234
lg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

ancientra
Alter: 32
Beiträge: 58
Dabei seit: 2014

Beitrag von ancientra » 15.06.2017, 08:39

Danke f√ľr eure Antworten, vor allem betreffend der √úbers√§uerung des K√∂rpers durch Ern√§hrung werde ich mich schlau machen, da ist man oft wirklich ein wenig zu uninformiert, da gebe ich euch Recht, auch wenn ich da nicht schlimm mit dabei bin, Cola und Kaffee zum Beispiel stehen gar nicht auf meinem Ern√§hrungsplan.
Ich bin aber auch der Meinung, dass man Bindegewebsschwächen wirklich von innen heraus bekämpfen kann. Weitere Tipps gerne willkommen.

erzi
Alter: 53
Beiträge: 10
Dabei seit: 2017

Beitrag von erzi » 30.06.2017, 07:04

Ich wei√ü nicht, ob ich bei Cellulite sofort auf √úbers√§uerung schlie√üen w√ľrde. Ich meine nat√ľrlich kann es damit auch zusammenh√§ngen und ich glaube schon, dass das eine das andere nicht sofort ausschlie√üt, aber es k√∂nnten auch einfach "nur" Fetteinlagerungen an den falschen Stellen sein. N√§mlich dort wo das Bindegewebe am schw√§chsten ist. Ich w√ľrde dir raten das Ganze von Innen heraus zu bearbeiten. Also angefangen damit, dass du mehr auf deine Ern√§hrung achtest und vielleicht auch unterst√ľtzende Nahrungsmittelerg√§nzungen f√ľr das Bindegewebe nimmst. Ich pers√∂nlich mag daf√ľr Celluvite Plus sehr gerne.
Zudem solltest du unbedingt auch auf k√∂rperliche Bet√§tigung setzen und vielleicht das eine oder andere Mal Kraftsport machen. Dadurch kannst du die Muskulatur st√§rken und das Bindegewebe straffen. Zudem hilft dir die Bewegung und gesunde Ern√§hrung dabei deinen K√∂rper bewusster zu sp√ľren und wahrzunehmen, was in allem ein gro√ües Plus ist! :yy:

ancientra
Alter: 32
Beiträge: 58
Dabei seit: 2014

Beitrag von ancientra » 30.06.2017, 15:26

Du sagst also, man sollte wirklich ein ganzheitliches Programm fahren? Das dinde ich grunds√§tzlich auch nicht schlecht, denn dann kann man ja von au√üen und innen einwirken! Seit wann bist du denn dabei dies alles so f√ľr dich zu entdecken?

erzi
Alter: 53
Beiträge: 10
Dabei seit: 2017

Beitrag von erzi » 04.07.2017, 18:23

auf jeden Fall! Ich finde es ganz wichtig, dass man ein gesamtes Programm macht. Das betrifft nicht nur das Behandeln von Innen nach Außen körperlich, sondern auch psychisch. Denn nur weil du dich äußerlich verändern möchtest, darfst du dabei nicht vergessen dir selbst mit viel Selbstliebe und Respekt zu begegnen. Denk immer daran, dass Balance das wichtigste im Leben ist.
Ich hoffe, das konnte dir helfen. Viel Gl√ľck bei deinem Vorhaben!

Halinka
Alter: 32
Beiträge: 18
Dabei seit: 2017

Beitrag von Halinka » 19.07.2017, 07:56

Stimmt es, das organisches Silicium besser ist? Ich h√∂re immer wieder das Wort Bioverf√ľgbarkeit, kann damit aber nicht wirklich was anfangen. Oder wird das alles vom K√∂rper gleich verarbeitet. Ich laborieren n√§mlich seit einiger Zeit an einer Archillissehnenreizung herum und vllt. k√∂nnte ich da mit Silicium irgendwie unterst√ľtzen.

Halinka
Alter: 32
Beiträge: 18
Dabei seit: 2017

Beitrag von Halinka » 19.07.2017, 10:15

Hallo Horus,

danke f√ľr deine Antwort. Salbe (Diclofenac) nehme ich schon und das mit dem Ruhigstellen ist ja immer so eine Sache. Das kappt nur bedingt. Ich werde mir auch mal Silicea aus der Drogerie mitbringen lassen und gucken, ob es was hilft. Meintest du ernsthaft selber spritzen?? Das muss doch ein Arzt machen.

Mali
Alter: 38
Beiträge: 5
Dabei seit: 2017

Beitrag von Mali » 06.08.2017, 10:55

Hallo miteinander,
ich hätte auch mal eine Frage. Könnte sich ein Mangel auch an wiederkehrenden Verspannungen zeigen?

Mali
Alter: 38
Beiträge: 5
Dabei seit: 2017

Beitrag von Mali » 06.08.2017, 16:16

Hallo Horus, danke f√ľr deine Antwort. Lieber Gru√ü Mali

Freyasdottir
Alter: 26
Beiträge: 1
Dabei seit: 2017

Beitrag von Freyasdottir » 16.10.2017, 19:30

F√ľr Haut, N√§gel und Haare nehme ich pers√∂nlich Biotin - wirkt total super und die Haare und N√§gel wachsen schneller.
F√ľr Knochen ist Calcium gut, allerdings bitte in Verbindung mit Vitamin D.
F√ľr das Bindegewebe ist das beste immer noch Sport.
F√ľr die Gelenke soll Teufelskralle gut sein. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert (brauche das nicht), aber ich habe dar√ľber hier zum Beispiel gelesen. Falls jemand Erfahrungen mit der Pflanze hat, w√ľrde ich sie gerne h√∂ren. =)


Lieben Gruß und schönen Abend

Antworten