Erleuchtung ist das Ziel

für Alles
Antworten
Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 364
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 02.05.2017, 06:43

Hallo Horus,
in deinen letzten Videos (im anderen Erleuchtungsthread) gibt es einige sehr berührende Szenen. Diese würden von niemand, auch keinesfalls von Ayleen, als langweilig bezeichnet werden. Sie hat nicht gesagt, alles vollständig gesehen zu haben.
Guten Morgen Sullivan....
Sei gegrüßt....

Zu Deinen Worten möchte ich bemerken.
Eigentlich ist es mir egal, wie jemand die Videos, oder auch meine Bemerkungen auffasst.
Unsere Beiträge sollen zum Nachdenken anregen. Das ist das Ziel....

Wie jemand darauf reagiert ist individuell verschieden. Es geschieht immer entsprechend unserer Eigenarten, Verletzungen, oder Absichten....

Es kann helfen uns selbst mal aus anderen Augen zu betrachten.....

Ich sehe jedoch keinen Sinn darin, das alles zu ernst zu nehmen. Dadurch kommt es nur zu Streitereien...
Das ist für uns und für ein esoterisches Forum unangemessen....

Mit Ayleen, das weist Du, hat ebenfalls ein jeder so seine eigene Meinung....
Auch das ist erlaubt und hilft uns allen, einschlielich Ayleen uns selbst und unsere Verblendungen zu erkennen.

Das Ziel für uns alle ist jedoch und bleibt: "Erkenne Dich Selbst"!....

Ein jeder hier verfügt über das Potenzial zu verstehen, was damit gemeint ist....

Gerne verweise ich immer wieder auf mein Video im Threat: "Austausch über den Erleuchtungsthreat".

Welch eine weise-, kleine-, junge-, und doch alte Seele.

Wenn wir ihre Worte aufnehmen können, hat sie hier den Pokal schon verdient!....

Ich wünsche Dir, Schneeflocke und allen anderen einen schönen, friedlichen Tag!...

L.G. Horus.... :P
Geschenke fürs Leben:
http://www.adajohealing.info

Schneeflocke
Alter: 37
Beiträge: 374
Dabei seit: 2016

Beitrag von Schneeflocke » 02.05.2017, 07:33

Lieber Horus,
ich bin da nicht ganz Deiner Meinung!
Ich finde es sehr wichtig, mit welcher Absicht man etwas äußert!
Bei Dir ist meist das Wohlwollen und die gute Absicht für mich spürbar.
Destruktive Kritik ist jedoch nicht wohlwollend und hat meist das Ziel, den anderen bloßzustellen.
(Um es klarzustellen: das betrifft Dich in keinster Weise!)
Und in dem Fall sollte es demjenigen nicht egal sein, wie sein Verhalten auf den anderen wirkt.
Aber manche scheinen nahezu die Absicht zu haben, zu kränken, nur um ihr eigenes Ego, meist aus einer verletzten Eitelkeit heraus, zu verteidigen.
Die Ursache dafür können ganz harmlose Bemerkungen sein wie "wenn Du erleuchtet wärst wie..." oder weil sich derjenige in seiner intellektuellen Denkposition angegriffen gefühlt hat oder weil man eine kritische Frage gestellt hat wie z.B. "Bist Du erleuchtet?", die denjenigen bereits dazu veranlassen, ein mobbendes Verhalten an den Tag zu legen.
Manche haben nahezu das Bedürfnis, jemanden herabzusetzen oder sogar in einer ausgelieferten Situation zu erleben!
Und absurderweise passiert das ausgerechnet in einem Thread zum Thema "Erleuchtung".
Erleuchtung ist keine Philosophie und "Erkenne Dich selbst" ist die Praxis!
Gerade jemand, der sich Spiritualität groß auf die Fahne geschrieben hat, sollte sich die Selbsterkenntnis zu Herzen nehmen und auch anwenden!
Andauernde Provokationen und Herabsetzungen gehören jedoch nicht dazu!
Das Ziel dieses Verhaltens ist einzig und allein sich selbst zu helfen und das eigene Ego zu stärken und es hat nicht das Wohl des anderen im Sinn!
Das ist weit von der Erleuchtung entfernt!
Der Threadtitel lautet aber "Erleuchtung ist das Ziel..."!
Bei Dir ist das Ziel anhand Deiner wohlwollenden Art jedoch deutlich erkennbar und Du lebst es vor.
Ich wünsche Dir auch einen friedlichen Tag!
LG
Zuletzt geändert von Schneeflocke am 02.05.2017, 15:12, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1755
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 02.05.2017, 08:52

@ Schneeflocke

Auf deine harmlosen Sätzchen hast du nur ebenso harmlose Antworten erhalten.

Gestern habe ich Ayleen den Text eines Kinderliedes über den Mairegen mitgeteilt. Heute früh habe ich bei Sonnenschein gesungen: "Grüß Gott, du schöner Maien, da bist du wied'rum hier. Tust jung und alt erfreuen mit deiner Blumen Zier. Die lieben Vöglein alle, sie singen all so hell. Frau Nachtigall mit Schalle hat die fürnehmste Stell'." Die Fortsetzung dieses Liedchens aus dem 16. Jahrhundert findest du im Internet. Bei YouTube kannst du es dir im mehreren Dutzend Aufnahmen vorsingen lassen. Es besänftigt dein Gemüt, was eine Voraussetzung für Erleuchtung ist.

Schneeflocke
Alter: 37
Beiträge: 374
Dabei seit: 2016

Beitrag von Schneeflocke » 02.05.2017, 09:12

@ Sullivan
Deine Sätze sind meist nicht harmlos!
Du verharmlost jedoch Dein Verhalten!
Vergiss nicht - Du wurdest schon von einer anderen Teilnehmerin "Piranha" genannt. Das hat seinen Grund!
Darüber zu sinnieren könnte Dir zu Selbsterkenntnis verhelfen.
Ich empfehle Dir auch Dich an Horus Hinweise zu halten...sieh Dir das Video mit dem weisen Mädchen an!
Vielleicht verhilft es Dir dazu, eine wohlwollende Haltung zu entwickeln.
Horus lebt Dir das in vorbildlicher Weise vor!

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1755
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 02.05.2017, 09:26

@ Schneeflocke

Nicht harmlos ? Dann brauchst du das, was die Anthroposophen mit ihrem Lieblingswort "Entängstigung" meinen. Dir diese Angst zu nehmen, könnte vielleicht unsere liebe Sensmitter in der Lage sein, über deren Piranha-Witzchen ich mich so sehr gefreut habe. In einem vertraulichen Gespräch von Frau zu Frau klappt es vielleicht.

Schneeflocke
Alter: 37
Beiträge: 374
Dabei seit: 2016

Beitrag von Schneeflocke » 02.05.2017, 09:42

@ Sullivan
Du scheinst da etwas falsch verstanden zu haben - Erleuchtung erlangt man nicht durch verbale Sticheleien!
Wie wäre es, wenn Du Deine "spirituelle Praxis" in Zukunft korrigierst?
Das würde auch das Fortbestehen dieses Threads ermöglichen, der aufgrund Deiner "Methoden" eigentlich schon geschlossen wurde!
Zuletzt geändert von Schneeflocke am 02.05.2017, 16:19, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 474
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 02.05.2017, 14:29

Verdammt noch mal, könnt Ihr endlich mal aufhören,
dem anderen Empfehlungen auszusprechen!
Das sensmitterlein ist böse, wie jeder aus seinem Horn
tutet, anstatt mal ein Orchester zu bilden.
Vielleicht hilft es, die Sätze mit "Ich glaube" anzufangen,
anstatt dem anderen zu raten, was er tun soll.
Und vielleicht lässt man wenigstens einen Spalt die
eigene Tür geöffnet für die Ansichten anderer, denn
es könnte eventuell bereichern...
Das ist keine Empfehlung; ich rede von der Möglichkeit, dass...
und...Türen kann man schließen...

Erleuchtung beginnt für mich dort, wo man in Erwägung
zieht, sich irren zu können.
Erleuchtung beginnt auch mit Nicht-Tun bzw. dem Unterlassen,
z.B. dem Drechseln bösartiger Worte.
Erleuchtung ist kein auf immer geordneter Zustand, der das
Dasein unverletzlich und das Streben überflüssig macht.

Da liebe ich den Witz vom strengen Katholiken, der in seiner
Sterbestunde zweifelt: "Ich werd`doch wohl nicht in die Hölle
kommen, weil ich das Falsche geglaubt habe... und der wahre
Gott sagt mir wohlmöglich, ich hätte mich geirrt...?"

"Konfuzius heißt nicht umsonst so", sagt mein Pfau.
LOVE LOVE LOVE
LG sensmitter

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1755
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 02.05.2017, 19:10

Resolute Sensmitter,

zum Thema schreibst du: "Erleuchtung ist kein auf immer geordneter Zustand, der das Dasein unverletzlich und das Streben überflüssig macht." - Es ist erstaunlich, was in diesem Zusammenhang innerhalb der Advaita-Szene geglaubt wird.

______________________________

Schneeflocke,

deinen letzten Beitrag hast du 4 mal geändert. Er wurde dadurch nicht besser.
Ich halte mein Versprechen: Irgendwann darfst du als Siegerin das letzte Wort haben.

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 364
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 02.05.2017, 22:24

Lassen wir doch mal ein paar Meister sprechen...

Top 10 Spiritual Teachers on Youtube:



► Link zum Video
Geschenke fürs Leben:
http://www.adajohealing.info

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1755
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 03.05.2017, 06:11

Unter diesen zehn spirituellen Lehrern im Video von Horus hat Krishnamurti (1895 - 1986) eine besonders interessante Biografie. Er war es, durch den es zwischen der indischen Theosophischen Gesellschaft und deren deutscher Sektion unter ihrem Generalsekretär Rudolf Steiner zum Bruch kam. Steiner und seine Anhänger sagten sich los und gründeten 1912 die Anthroposophische Gesellschaft.

Grund war gewesen, dass die indischen Theosophen den Krishnamurti schon als 15-Jährigen zum künftigen Weltheiland (Messias) ausriefen. Es kam aber ganz anders. Krishnamurti wurde zwar ein bedeutender spiritueller Lehrer, wandte sich aber strikt gegen jeden Personenkult und gegen organisierte Religiosität.

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 364
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 03.05.2017, 09:22

Es könnte so einfach sein....
und ist doch so schwierig!.... :grin:



► Link zum Video


Horus :P , mit Grüßle....
Geschenke fürs Leben:
http://www.adajohealing.info

Schneeflocke
Alter: 37
Beiträge: 374
Dabei seit: 2016

Beitrag von Schneeflocke » 03.05.2017, 22:37

@ Sullivan
Es geht auch nicht darum, dass mein Beitrag besser sein soll, sondern es geht um die wahre Botschaft, die darin enthalten ist!

Antworten