Erleuchtung ist das Ziel

fĂĽr Alles
Antworten
Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1832
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 20.06.2017, 18:25

Unruhiger Horus,

den fröhlichen Spruch "Was kümmert es eine deutsche Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt" habe ich zur Erheiterung des Forums schon vor Jahren einmal gebracht. Mit dem Zusatz, dass Forumsteilnehmer selbstverständlich nicht gemeint sind. Das gilt natürlich auch heute.

Vorangegangen waren mehrere Beiträge von dir in der Art, wie sie Ramalon unlängst erhalten hat. Nur noch etwas deftiger.

Damals hattest du mir vorgeworfen, ich hätte dich mit dem Namen dieses liebenswürdigen Borstentiers beleidigt. Das war natürlich nicht der Fall, und ist es auch heute nicht. Ich hatte dir empfohlen, dir von einer Person mit juristischen Kenntnissen den Sachverhalt erklären zu lassen. Auch das tue ich heute wieder, falls du darüber immer noch nicht aufgeklärt bist. Der Satz "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich" wird von verständigen Personen ebenfalls dem Bereich Humor oder heiteres Volksgut zugeordnet. Solche Äußerungen sind innerhalb eines Forums juristisch unbedenklich.

Jedesmal, wenn du dich nach längerer Forumspause wieder neu hier angemeldet hast, wurdest du von mir freundlich begrüßt. Immer mit der Hoffnung, dass nun ein Gedankenaustausch ohne Dissonanzen möglich sein würde. Mit den ersten Beiträgen dieses Threads haben wir in dieser Richtung auch schon einen recht guten Anfang gemacht. Mit Ramalon, Mona und anderen guten Geistern dieses Forums kann der sich auch stabilisieren lassen.

Denke an die Friedenspfeife des Indianers !

Sullivan
Zuletzt geändert von Sullivan am 20.06.2017, 18:57, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 20.06.2017, 18:39

"Was kĂĽmmert es eine deutsche Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt" habe ich zur Erheiterung des Forums schon vor Jahren einmal gebracht.
Zur Erheiterung des Forums?
Was fĂĽr ein Schwachsinn!....

Du hast mich damals schon als "Wildsau" betitelt und tust es heute wieder!....

AuĂźerdem jetzt hier wieder als "Pack" hingestellt!...
Damals hattest du mir vorgeworfen, ich hätte dich mit dem Namen dieses liebenswürdigen Borstentiers beleidigt. Das war natürlich nicht der Fall,
NatĂĽrlich nicht!...
Das hast Du nur zur Erheiterung des Forums getan!.....
Denke an die Friedenspfeife des Indianers !
Indianer rauchen nur eine Friedenspfeife mit ehrlichen Männern mit Charakter, deren Wort Bedeutung hat!...

Horus :P ...
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1717
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.06.2017, 19:52

Hallo Horus,

mach doch nichts alle zu einer persönlichen Sache.

Mich kann beleidigen wer will, ich kenne meinen Wert und das ist was zählt.
Bist du darauf angewiesen, was andere von Dir denken? Was andere zu dir sagen?.

Meine Antwort auf das mit dem Borstenvieh wäre gewesen: „Es ist so schön ein Schwein zu sein.“ Und schon hätte man jeder Art der Aggression den Nährboden genommen.

War vor einiger Zeit mit Bekannten unterwegs u.a. war der 3 jährige Sohn des Bekannten mit.
Dem ging es morgens noch nicht so gut. Hat sich aber in Laufe des Tages gefangen.

Dann meinte der Kleine ich wäre schön. Darauf sagte eine Bekannte von mir: “Der Kleine ist nicht krank, der braucht eine Brille.“

Wir haben herzhaft gelacht.

Es kommt eben darauf an, wie man das Leben nimmt.

Ich habe auch Jahrzehnte in einem Job gearbeitet, in dem es viele böse Worte gab.
Es war Stress bedingt. 50 Grad am Herd und zeitweise 160 Gäste am Abend.
Was glaubst du was sich da fĂĽr Aggressionen aufbauen.

Ich habe gelernt, dass man sich den Aggressionen hingeben kann, oder sie versucht abzubauen.
Die Effektivste Art fĂĽr alle beteiligten ist, sie abzubauen.
Aggressionen sind verlorene Energien und Energiefresser zugleich.
Das machte sich besonders in der KĂĽche bemerkbar.
Je mehr die Leute mit ihren Aggressionen beschäftigt waren, desto schlechter wurde ihre Leistung. Geistig und auch körperlich.
So habe ich, wenn es möglich war, und die Zeit es zuließ, geblödelt. Auch viel Selbstverarschung dabei.
Es hatte den Stress abgebaut, die Leistung der Leute bliebt konstant und es ging ihnen körperlich gut.

Also werden Aggressionen zu Autoaggressionen und schaden dem Körper.
Warum soll ich mich dann aufregen und mir selber Schaden zufĂĽgen.
Das wäre doch ganz schön dumm.


Will damit sagen, wann soll im Leben nicht alles auf die Goldwaage legen.
Den anderen versuchen zu verstehen und sich nicht seinen eigenen Störgefühlen hingeben, oder die Störgefühle anderer zu den eigenen machen.

So wie ich es mir Dir gemacht habe, es waren Deine Störgefühle, die habe ich ignoriert und nicht zu den meinen gemacht.
Denn wie du schon immer sagst, jeder ist für sich selbst zuständig, und was ich zulasse, bestimme immer noch ich.

Oder Ayleen, mit ihren wenn ich nichts das und das mache dann….
Es sind ihre Ă„ngste, und die kann sie behalten.

Horus unsere ganze Welt gerät aus den Fugen, hast du selber geschrieben, nur der eine hat Störgefühle und der Nächste macht sie dann zu den eigenen.
Der eine hat Angst und steckt den nächsten an.

Gibt es denn keine andere Lösung als sich gegenseitig zu bekriegen?
Ob im Kleinen oder im GroĂźen.
Im kleinen leidet der Körper durch Autoaggressionen und das Umfeld, im Großen ganze Völker.
Jeder Streit hinterlässt nur Schaden, das sollte sich jeder bewusst sein!
Auch wenn ich mit Ayleen viele Debatten hatte, so hege ich keine NegativgefĂĽhle gegen sie.
Ich mag sie persönlich, aber eben nicht das was sie vertritt.
Nur das trenne ich.
Ich komme auch gut mit Zeugen Jehovas aus, Moslem usw.
Nur eben mit den Menschen, deswegen muss ich noch lange nicht deren Glauben vertreten.
Es ist egal welchen Glaubens, ob arm oder reich. Ein guter Mensch bleibt ein guter Mensch, und ein Vollpfosten bleibt ein Vollpfosten.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
Beiträge: 112
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 20.06.2017, 20:00

sensmitter hat geschrieben: ↑
10.06.2017, 14:07
Du hast den Dreh noch nicht raus, mir was zu entlocken...
Du hast Wissen was es Dir zu entlocken gibt… diesen Eindruck möchtest Du erwecken? Sei bitte nicht albern. Das könnte nur bei Schulkindern funktionieren.

Weiter zu lesen erschien mir jetzt ĂĽberflĂĽssig.
Erspare dir in Zukunft die Arbeit. ;)
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 693
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 21.06.2017, 16:19

Ach, Bani,
immer noch im Kampfmodus?
Ich wĂĽsste da was, was du nicht zu wissen
scheinst:
Falls jemand ĂĽberhaupt Erleuchtung anstrebt,
sollte er sich bewusst machen, dass das Hoch-
kochen von Emotionen die klare Sicht behindert.
Wir könnten natürlich - aber völlig bescheuert -
unseren Geist dazu benutzen, uns immer noch
mehr spitzfindige, beleidigende Dinge gegensei-
tig an den Kopf zu werfen, was es ja bekannter-
maĂźen als Disziplin und RhetorikĂĽbung in einigen
bewusstseinserweiternden Lehren gibt.
Aber da hab`ich kein`Bock d`rauf.
Mit dir ist mir das zu langweilig.
LG sensmitter

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 21.06.2017, 18:56

Liebe Sensmitter....

Nicht aufregen. Das tu ich fĂĽr Dich.
Entspann Dich und höre oben Woodstock!...
L.G. Horus :P ....
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 21.06.2017, 19:06

Es war schon Jahre vor Woodstock...
Da ging ein GerĂĽcht von einem versunkenen Kontinent durchs Land!....

Eine Geschichte, die schon von Platon erwähnt worden sein soll.
Eine hochentwickelte Kultur soll damals im Meer versunken sein.....

Die Meister jener Zeit jedoch wussten zuvor was kommen wĂĽrde.
Sie verteilten sich auf verschiedene andere Kontinente....

In der heutigen Zeit sind wiederum von den alten Meistern inkarniert,
oder sind im Kommen durch die neuen Kinder!....

Donovan, Atlantis:



â–ş Link zum Video


L.G. Horus :P ...
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
Beiträge: 271
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 22.06.2017, 00:51

Eine hochentwickelte Kultur soll damals im Meer versunken sein
Eine von vielen die vor uns auf erden weilten, wenn auch die wohl bekannteste.
Sie verteilten sich auf verschiedene andere Kontinente
Auch in andere Dimensionen, ja sogar auf andere Planeten.
In der heutigen Zeit sind wiederum von den alten Meistern inkarniert,
oder sind im Kommen durch die neuen Kinder!....
Ja das ist wohl wahr und nicht von der Hand zu weisen. Jedoch, wie damals nicht nur Diejenigen, welche das Positive fĂĽr die Menschheit im Sinn haben, nein auch die andere Seite.
Dazu auch einige, die meinen das der Mensch wieder einmal zu weit gegangen ist.

Biba



â–ş Link zum Video
Ähejä aschär ähejä
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
Beiträge: 112
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 22.06.2017, 18:35

@Sensmitter
So so, das gibt es also in einigen "bewusstseinserweiternden" Lehren. Was du nicht sagst. Vielleicht einfach nicht alles glauben was man liest…. und eigene Erfahrungen machen. Viel Spaß dabei.

Gute Nacht
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 693
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 24.06.2017, 04:18

Mensch Bani, hör`doch endlich auf!
Da schreibst du mir:

"So so, das gibt es also in einigen "bewusstseinserweiternden"
Lehren. Was du nicht sagst. Vielleicht einfach nicht alles glau-
ben was man liest…. und eigene Erfahrungen machen.
Viel SpaĂź dabei.
Gute Nacht"

Ja, gute Nacht, Bani. Sag mal, merkst du wirklich nicht, wieviel
Verachtung, Arroganz und Bösartigkeit in deinen wenigen Worten
steckt? Redest du immer so mit den Leuten?
Ich denke ja, denn du musst dein "MĂĽtchen kĂĽhlen" und scheinst
vor Aggression fast zu platzen. Vorsicht, das macht krank, und
der Schuss geht nach hinten los. Deine Hochdruck-Haltung engt
dich ein; deine Venen auch = Bluthochdruck usw.

Buddhisten reden z.B. von der persönlichen Befreiung, die das
Gewahrsein erfordert, um die zehn unheilsamen Handlungen
aufzugeben, die in drei Gruppen eingeteilt werden: körperlich,
verbal und geistig. Für dich persönlich hier nur mal zwei davon.
Aber du musst natĂĽrlich nicht alles glauben, was du liest, grins.

Die geistigen unheilsamen Handlungen sind Habgier, Ăśberlwollen
und falsche Ansichten.
Die verbalen unheilsamen Handlungen sind LĂĽgen, entzweiende
Rede, verletzende Worte und sinnloses Geschwätz.

So, so. Was du nicht sagst. Vielleicht nicht alles glauben, was
man liest...und eigene Erfahrungen machen.

Und bitte, halte dich nicht mit mir auf, sondern schreib doch
mal was Erleuchtendes.
Viel SpaĂź dabei!
LG sensmitter,
angeberisch, leichtgläubig und unerfahren, jahaha, erheitert,
gelangweilt und schon längst in Gedanken irgendwo anders.

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1717
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 24.06.2017, 10:06

Hallo Leute,

jetzt mal den „Goldenen Weg“ zwischen Euch Beiden finden.
Denke wie Sensmitter, das man Menschen helfen kann, einen Weg zu finden.
Man könnte es als Bewusstseinserweiternde Lehren ansehen.

Erfahrungen muss aber jeder selber machen. Das kann ihnen keiner abnehmen.

So könnte ich z.B. versuchen Sensmitter das Sein näher zu bringen, in dem ich ihr Möglichkeiten aufzeige. Nur umsetzten müsste sie es.

Wie ich schon öfter geschrieben hatte, was nutzt all das Wissen, wenn ich nichts damit anfangen kann.

Buddhismus ist auch nur ein Weg, aber nur wer ihn nicht beschreitet, kommt nicht ans Ziel.

Nichts wird angetragen, nichts kommt von alleine.
Wie ich schon öfter geschrieben hatte, es gibt keinen faulen Weg.
Und das blase ich wieder mit Horus in ein Horn, es ist Arbeit, sehr viel Arbeit an sich selbst.

Jetzt zu Bani, auch wenn ich mich ewig wiederhole.

Der Mensch neigt gerne dazu, sich auf andere zu projizieren. Er kennt nur sich und denkt alle anderen wären auch so.
Jetzt wird es etwas schwer, ein Vergleich aus meinem Leben und Projektion.

Es war eine Bekannte die war in Agadir – Marokko.
Die erzählte mir immer etwas von einer Hauptstraße am Hotel.
Ich kenne das Hotel und auch alle HauptstraĂźen in Agadir.
Muss sagen ich habe sie nicht verstanden. Meine Projektion.
Mein Radius am Tag liegt normal bei etwa 60 Kilometer im Umkreis.
Jetzt habe ich meine Projektion umgestellt und den Denk Radius immer weiter verkleinert.
Bis ich dann auf den Trichter gekommen bin, das die kleine Einkaufsstraße von 50 Metern, direkt am Hotel deren Hauptstraße war. Ihr Radius ums Hotel beschränkte sich auf 50 Meter.
Das war fĂĽr sie Agadir.

Und so ist es mit vielen. Egal in welchen Bereichen. Wenn man nur einen Bereich von 50 Metern kennt, sollte man versuchen seinen Bereich zu erweitern.
Wenn man große Dimensionen kennt, sollte man versuchen diese einzuschränken.

Ist genauso wie im Forum, als ich jemand geschrieben hatte, das ich als Koch einen Job mit 50.000 Euro netto im Jahr abgelehnt habe.
Er hatte mir vorgerechnet, was in Deutschland ein Koch verdient und das ich eine Lüge erzählen würde. Sein Denken war auf Deutschland beschränkt, aber er dachte nicht Global.
Hatte ihm dann auch geschrieben, was Sache war, und das mein jährlicher Radius mehrere 1000 Kilometer beträgt.

Es sind unsere Schranken des Denkens die uns hindern, es ist egal in welchen Bereichen.
Die Eigenprojektion, aber das passiert mir auch öfter, davon ganz abgesehen.
Nur wer es weiĂź, sollte versuchen umzudenken.
Meine Illusion ist nicht die Illusion eines anderen.
Jeder Mensch lebt in seiner Illusion, keiner hat die gleichen Bekannten, Wohnungen, Möbel, Kleider, Gewohnheiten usw.
Jedes Leben auf der Erde hat seine eigene Illusion.
So kann man eigentlich nichts miteinander vergleichen.
Und würde man alle Variationen der Illusionen zusammenfassen, so hätte man eine neue Illusion.

Im Endeffekt ist alles möglich, nur es sind die Grenzen, die wir uns selber setzten, die uns hindern.
Unsere Ängste…

GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1717
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 24.06.2017, 10:44

Eine weitere Illusion ist unsere Sterneforschung.
Es betrifft die schwarzen Löcher. Das man sich vieles nicht erklären kann, sagt man, die physikalischen Gesetzte haben dort keine Gültigkeit.
Es wird aber davon ausgegangen das eine nur eine Dimension gibt.
Es könnten aber auch Dimension Übergänge sein. Das alle Dimensionen in einer Abhängigkeit stehen. Das wäre dann das 2D denken auf ein 3D denken umzustellen.
Dass die Erde nicht eine Scheibe ist, sondern eine Kugel.
Und das es sich mit den Dimensionen ähnlich verhält.

Jetzt kommt wieder die enge des Verstandes. Man kann nicht beweisen das es mehrere Dimensionen gibt, aber als Gegenprobe, man kann auch nicht beweisen das es nur eine gibt.
Nur weil man etwas nicht sieht, muss es nicht heiĂźen, dass es nicht existiert.

Eine weitere Illusion.
Bilder entstehen im Gehirn. Das beste Beispiel sind Alzheimer Patienten.
Sie sehen Monster, Geister usw. Man kann es belächeln, aber diese Menschen sehen es wirklich. Für sie ist es eine ernste Bedrohung.
Der Ursprung sind ihre Ängste, aber für sie werden sie zur Realität.
Es ist ihre Illusion.
Auch wenn man sagt es sind Wahnvorstellungen, es ändert aber nichts an ihrer Realität.

Schlicht und einfach gesagt, es ist nichts so wie es scheint.

GruĂź ramalon

Antworten