Re: Aufstiegsgeschehen (war: Informationsmedizin)

FĂŒr alles ĂŒber gesund werden. Hier könnt ihr auch eure Geschichte rein setzen, wie ihr gesund wurdet, oder was euch half.
Antworten
Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Re: Aufstiegsgeschehen (war: Informationsmedizin)

Beitrag von Sullivan » 17.04.2017, 16:52

Hierzu nur eine WorterklÀrung:

Unter "Aufstiegsgeschehen" wird ein die ganze Erde erfassender Reinigungsprozess verstanden, der nach esoterischer Lehre aus den USA seit den vergangenen dreißiger Jahren die Erde immer feinstofflicher werden lĂ€sst, bis sie dermaleinst aus ihrer jetzigen Grobstofflichkeit völlig in die Feinstofflichkeit ĂŒbergegangen sein wird. Diesen Verfeinerungsprozess hat nach dieser Lehre der physische Körper Jesu Christi bei seiner Himmelfahrt (Auffahrt, Aufstieg, engl. Ascension) vollzogen. Auch in der Chemie gibt es dazu eine prĂ€chtige Analogie: Das hĂ€rteste Material auf Erden, der Diamant, verflĂŒchtigt sich unter den gebĂŒndelten Sonnenstrahlen eines Brennglases restlos in die Luft. Diamant besteht nĂ€mlich ausschließlich aus Kohlenstoff, der sich unter konzentriertem Sonnenlicht in das Gas Kohlendioxid verwandelt.

Die originale Lehre www.saintgermainfoundation.com wurde schon bald nach ihrem Entstehen in unzÀhligen VerÀnderungen international verbreitet. Die Begriffe "Ascended Masters" (Aufgestiegende Meister), "Violet Flame" (Violette Flamme) und andere haben seither in die Esoterik Einzug gehalten.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Re: Informationsmedizin

Beitrag von Sullivan » 17.04.2017, 19:45

Dieser Prozess der Verfeinerung und Reinigung wird auch als Vergeistigungs- oder Durchlichtungsprozess verstanden. Licht, die Ausstrahlung des Sonnenfeuers, ist die Manifestation Gottes. Im biblischen Schöpfungsbericht spricht Gott: "Es werde Licht !"

In Monas wunderschönem Profilbild symblisiert das große Dreieck mit der Spitze nach oben die göttliche Flamme, und darin das allsehende göttliche Auge. - Goethe:

WĂ€r' nicht das Auge sonnenhaft,
die Sonne könnt' es nicht erblicken.
LĂ€g' nicht in uns des Gottes eig'ne Kraft,
wie könnt' uns Göttliches entzĂŒcken ?

Benutzeravatar
Horus
Alter: 71 (m)
BeitrÀge: 128
Dabei seit: 2018

Re: Informationsmedizin

Beitrag von Horus » 13.03.2018, 14:14

Das Thema hier ist "Informationsmedizin".

Sullivan, es ist mir im Moment nicht bewusst was das Aufstiegsgeschehen mit Informationsmedizin zu tun hat,
oder warum, oder wie es dazu kam.

Informationsmedizin ist ein durchaus sehr interessantes Thema, das in der heutigen Zeit am Erwachen ist.
In den kommenden Jahren wird es sich weiter entfalten und eine große Rolle im Gesundheitswesen spielen.

Ich beschÀftige mich damit forschend nun schon seit Jahren. Sammle Erfahrungen, Wirkungen und Möglichkeiten die darin liegen.
Bisher konnte ich viele interessante Erfahrungen damit machen. Es gibt mir auch vielfÀltige Einblicke in das ganzheitliche Geschehen des Heilens....

Und es bietet durchaus gewaltige Vorteile. Z. B. keine Nebenwirkungen, höchstens Heilungsreaktionen, wie sie in allen anderen ganzheitlich wirkenden Heilungssystemen vorkommen können.

Kosten fast Null...

Jedoch ich sehe schon den Schweif am Himmel...... :-o

Meine Lebenserfahrungen haben mir aufgezeigt, daß man viel vom Leben erhĂ€lt, was wir gerne als selbstverstĂ€ndlich ansehen.
So ist es mein Wirken jetzt, dem Leben auch was zurĂŒckzugeben, indem ich meine Möglichkeiten kostenlos fĂŒr interessierte Menschen gerne einsetze...

Wenn Im Forum Interesse besteht, bin ich gerne bereit noch etwas darĂŒber zu berichten.

Horus :P ...
Selig sind die Motzer, denn ihrer ist die Weisheit!... :grin:
Oder???.... :?

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Re: Informationsmedizin

Beitrag von Sullivan » 13.03.2018, 15:08

@ Horus

Dieser Thread "Informationsmedizin" wurde NICHT von mir begonnen. Er bestand aus mehreren BeitrĂ€gen, die außer meinen beiden alle gelöscht wurden.

In den gelöschten BeitrÀgen war mehrfach der Begriff "Aufstiegsgeschehen" ohne nÀhere ErlÀuterung erschienen. Deshalb hatte ich diese WorterklÀrung gegeben.

Antworten