Der groĂźe spirituelle Irrtum: Erleuchtung ist nicht das Ziel

fĂĽr Alles
Antworten
martina1966
Alter: 50
Beiträge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 12.04.2017, 13:55

Hey Schneeflocke,

ich bin in dem Glauben, dass ich Anssis und E. Tolles Energie erfühlen können müsste oder beide zumindest viel besser kennen müsste, wie sie leben, wie sich im Alltag Anderen gegenüber verhalten. Darum halte ich mich sehr zurück. Vieles ist ganz anders, als es scheint.

GrĂĽĂźe!
Störgefühle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Schneeflocke
Alter: 37
Beiträge: 322
Dabei seit: 2016

Beitrag von Schneeflocke » 12.04.2017, 18:13

Hi Martina,
im Thread "Die Christen und Juden..." hast Du einige Meister genannt, die Deiner Meinung nach erleuchtet sind.
Wie kannst Du es da beurteilen?!? Kennst Du sie alle persönlich? Kannst Du ihre Energie erfühlen? Weißt Du, wie sie sich im Alltag verhalten (haben)? Woher willst Du wissen, dass es bei ihnen nicht ganz anders ist, als es scheint?
Auch das sogenannte Erfühlen der Energie kann ziemlich täuschen!
Es gibt "Meister" mit hohen energetischen Fähigkeiten, die in anderen Glückseligkeit auslösen können und deshalb verehrt werden, obwohl sie in anderen Bereichen völlig unbewusst sind.
Nehmen wir mal an, Du würdest so jemandem persönlich begegnen und er würde diese Ekstase in Dir auslösen...meinst Du, Du wärst dann trotzdem noch in der Lage zu erkennen, ob er in jeder Hinsicht rein ist?!?
Ich habe in dem Bereich schon einiges kennengelernt und bin deshalb selbst sehr kritisch und alles andere als leichtgläubig!
Aber das hat meine Wahrnehmung dafür geschärft, wer wirklich authentisch und rein ist!
Bei Tolle bin ich mir dessen 100 Prozent sicher! Jedem, der auch nur seine Youtube-Videos sieht, müsste eigentlich klar sein, dass er in jeder Hinsicht Weisheit verkörpert. Also ich muss ihm dafür nicht persönlich begegnet sein, um sein Licht zu erkennen. Unabhängig davon (jedoch ist das für mich nicht entscheidend) gilt er auch offiziell als eine der wichtigsten spirituellen Persönlichkeiten unserer Zeit. Er ist übrigens auch mit dem Dalai Lama befreundet. Sie haben sich schon mehrmals persönlich getroffen und gemeinsam mit anderen Lehrern eine öffentliche Konferenz gehalten, die man auf YouTube anschauen kann.
Aber leider werden auch heutzutage die echten Meister von manchen verkannt/ nicht erkannt!
GrĂĽĂźe

martina1966
Alter: 50
Beiträge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 12.04.2017, 18:35

Hallo, nein, ich kenne sie nicht persönlich. 100%ig sicher bin ich auch nicht. Es ist eine Sache des Vertrauens, es ist mein Vertrauen zu Lama Ole Nydahl und seinen Erlebnissen und Schilderungen. Ekstase lösen sie bei mir nicht aus, jedoch Begeisterung. "Beurteilen" ist also das falsche Wort, das maße ich mir niemals an.
Du vertraust Anssi und Tolle und ich halt jenen. Ist Beides okay. :sunny:
Störgefühle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Schneeflocke
Alter: 37
Beiträge: 322
Dabei seit: 2016

Beitrag von Schneeflocke » 12.04.2017, 19:20

Hallo Martina,
in Zusammenhang mit Anssi und Tolle hast Du selbst das Wort beurteilen benutzt!
Und Du hast gesagt, der Schein trĂĽgt! Das ist auch ein Urteil!
Als Ramalon von Abschreiben sprach, hast Du das automatisch auf die beiden bezogen, nicht jedoch auf Deinen Lama oder andere...ist schon merkwĂĽrdig!
Zu Lama Ole Nydahl kann ich nichts sagen, da ich mich nicht mit ihm auseinandergesetzt habe!
Allerdings maĂźe ich mir in Bezug auf ihn auch nicht an zu sagen, dass der Schein trĂĽgt, denn damit ziehe ich ihn in Zweifel!
Ich wĂĽrde, was ihn betrifft, nicht einmal behaupten, dass ich ihm mein Vertrauen schenke oder auch nicht, denn dazu mĂĽsste ich mich mit ihm auseinandergesetzt haben!
Wem Du vertraust, ist natĂĽrlich Deine Angelegenheit!

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1622
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 12.04.2017, 19:56

Wohltemperierte Martina,

das Wort "wohltemperiert" hat in der Musik eine ganz spezielle Bedeutung. Im allgemeinen Sprachgebrauch bedeutet es "ausgewogen, ohne Überschwang". Du hast zu Lama Nydahl zwar Vertrauen, bist ihm aber nicht in blindem Glauben verfallen. Seine Schriften lösen in dir Begeisterung, aber keine Ekstase aus. Es ist dir klar, dass man Meister nicht beurteilen kann. Ein solches Verhalten ist im besten Sinne des Wortes "wohltemperiert". Man möchte es allen spirituellen Schwarmgeistern und religiösen Fanatikern so dringend anempfehlen!

So wie "Das Wohltemperierte Klavier" von Bach durch alle 12 Dur- und Molltonarten führt, so sollten aufgeklärte Esoteriker auch alle positiven spirituellen Strömungen schätzen, und keine zur allein seligmachenden erklären. Der Buchtitel "In Harmonie mit dem Unendlichen" bringt es wunderbar zum Ausdruck.

Mit wohltemperiertem GruĂź
Sullivan

_____________________________

@ Schneeflocke

Deine Kriktk an Martina ist eher dissonant als wohltemperiert. Wegen der Kürze ihres Beitrags lässt sich etwas hineininterpretieren, was der klaren Gesamtaussage nicht entspricht.

Wenn man bei deinem sympathischen und sehr erfolgreichen Tolle auch nur ansatzweise etwas beanstandet, reagierst du gleich ungehalten statt besonnen. Als ich seine Kritik an Descartes unpassend fand, war deine Reaktion: "Wenn du erleuchtet wärst ...." Ein lächerliches Totschlagargument. Ich sage dir: Erleuchtete sind für Fragen außerhalb ihrer Kompetenz nicht zuständig. Sie können uns Philosophie oder das Einmaleins nicht besser erklären als andere Leute. Tolle kann unmöglich wissen, ob Descartes Erleuchtung erreichte oder nicht. Sein Statement "Cogito ergo sum" ist eine unbezweifelbare Tatsache und sagt überhaupt nichts über mögliche höhere Bewusstseinszustände aus. Vermutungen darf Tolle natürlich haben wie er will. Er sollte sie dann aber auch als solche deklarieren.
Zuletzt geändert von Sullivan am 12.04.2017, 22:17, insgesamt 4-mal geändert.

Schneeflocke
Alter: 37
Beiträge: 322
Dabei seit: 2016

Beitrag von Schneeflocke » 12.04.2017, 20:26

"So wie "Das Wohltemperierte Klavier" von Bach durch alle 12 Dur und Molltonarten führt, so sollten aufgeklärte Esoteriker auch alle positiven spirituellen Strömungen schätzen, und keine zur allein seligmachenden erklären."
Wie wahr, Sullivan!
Hättste diese Zeilen doch mal an Ayleen gepostet - da wäre es wirklich angebracht gewesen!
Naja - zu spät...!!!

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1622
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 12.04.2017, 21:35

@ Schneeflocke

Hättest du dich etwas sorgfältiger mit Ayleens Lehre befasst, dann wüsstest du: Sie erklärt ihre Lehre als einzigartig. Das ist sie auch. Genau wie jeder andere Meister eine Lehre mit individuell einzigartigen Besonderheiten (neben vielen Gemeinsamkeiten) bringt. Kein Meister verkündet aber die einzig gültige, einzig wahre Lehre. Auch Ayleen nicht.

Bei deiner Verteufelung von Ayleens Lehre konntest du es nicht fassen, dass sie sich selbst als Spirituelle Meisterin bezeichnet. Dein sympathischer Anssi beansprucht fĂĽr sich aber ebenfalls spirituelle Meisterschaft. Wer ihm folgen will, klickt auf seinen Link "SchĂĽler werden". Deshalb habe ich dir Messen mit zweierlei MaĂź vorgeworfen. Statt einer Antwort darauf hast du mir reflexartig ebenfalls zweierlei MaĂź vorgehalten, aber ohne sachliche BegrĂĽndung.

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1387
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 13.04.2017, 06:24

Hallo Sullivan,

Ein Anhänger eines Gurus ist oft für nichts zugänglich.
In der Vergangenheit sind ihre Anhänger ihnen in den Tot gefolgt.
Sie waren fĂĽr keine VernĂĽnftigen Argumente mehr erreichbar.
Es ist genauso bei Sekten, labile Menschen sind fĂĽr sie ein gefundenes Fressen.
Oder auch aus der Vergangenheit, hatte ein Guru seinen Anhängern das Geld abgenommen, sie befreit von dem Übel.
Selber legte er sich dann ein stattliches Anwesen, einen Rolls Royce und diversen Goldschmuck zu.
Die Anhänger haben nicht gemerkt, oder wollten nicht merken, dass sie verarscht wurden.
Das Ego hält verzweifelt an einer Illusion fest.


GruĂź ramalon

Schneeflocke
Alter: 37
Beiträge: 322
Dabei seit: 2016

Beitrag von Schneeflocke » 13.04.2017, 08:06

Ramalon,

jetzt mach mal halblang!
Erstmal: ich bin keine Anhängerin eines Gurus - wie oft soll ich das noch sagen?!
Ich lege nur dar, wer mich inspiriert und wen ich als authentisch und wirklich weise empfinde!
Und es ist doch genau umgekehrt: DU bist fĂĽr vernĂĽnftige Argumente absolut unerreichbar!
Z.B. behauptest Du felsenfest, dass Anssi von anderen abschreibt, obwohl es nicht stimmt.
Ich habe versucht, Dir mit vernĂĽnftigen Argumenten das klar zu machen - keine Chance!
Dann zu Tolle: Meinst Du, er hat irgendetwas mit den Beispielen, die Du gerade bringst gemein?!?
Inwiefern "verarschen" er oder Anssi andere Menschen?!?
Du konntest diese haltlose Behauptung bisher mit keinem vernĂĽnftigen Argument begrĂĽnden!
Was Ayleen betrifft: ich hatte sehr wohl den Eindruck, dass sie sich mit ihrer Lehre über andere Meister stellt, denn sie behauptete, dass nur sie vollständig und die anderen unvollständig erleuchtet seien!

GrĂĽĂźe!

Schneeflocke
Alter: 37
Beiträge: 322
Dabei seit: 2016

Beitrag von Schneeflocke » 13.04.2017, 08:55

@Sullivan
Du verdrehst meine Aussagen und interpretierst da Dinge hinein, die nicht zutreffen!
Ich habe schon oft genug dargelegt, was für mich einen wahren Lehrer ausmacht und was ihn von einem inflationären Ego unterscheidet und das habe ich auch begründet! Deshalb sind Deine Vorwürfe unberechtigt!
Tolle hat einfach nur gesagt, dass Descartes mit seinem Ausspruch "cogito ergo sum" die Wurzel des Ego gefunden hat, aber nicht die absolute Wahrheit, was er selbst fälschlicherweise dachte!
Das was mich an Deiner Reaktion irritiert hat, ist, dass Du meintest, dass sich Tolle in dem Punkt offensichtlich irrt, ohne Deine Aussage jemals sachlich begrĂĽndet zu haben.
Als ich dich darauf hinwies, wurdest Du mir gegenĂĽber ziemlich ungehalten!
Ja - und ich finde, dass DU mit zweierlei MaĂź misst!
Tolles Statement über Descartes löste bei Dir große Empörung aus - wenn eine andere "Meisterin" jedoch behauptet, nur sie sei vollständig erleuchtet und alle anderen jedoch unvollständig...gibt Dir das scheinbar überhaupt nicht zu denken!
Aber auch Dich scheine ich mit vernünftigen Argumenten nicht erreichen zu können!
Aber was solls - Schwamm drĂĽber!
Ich sage auch nicht, dass Tolle und Anssi allein seligmachend sind!
Aber ich empfinde beide als absolut authentisch und weise! Genauso geht es mir mit Jesus, Buddha, dem Dalai Lama etc. ... und ich sage, dass das Licht der wahren Meister oft verkannt wurde...siehe Jesus als eines der bekanntesten Beispiele! Das ist leider eine unbestrittene Tatsache!
Aber soll jeder fĂĽr sich selbst entscheiden, wen er als authentisch empfindet!

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1622
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 13.04.2017, 12:37

@ Schneeflocke

Dein unverkennbares Markenzeichen im Forum ist die Taktik, Wörter deines Gesprächspartners wie ein Papagei oder Echo zu wiederholen. Die Psychologie hat dazu das Wort "Echolalie" geprägt.

Falls dir ein gedruckter Ratgeber versprochen hat, dass du VorwĂĽrfe deines Partners nur wortgleich gegen ihn wiederholen musst, und ihn damit zur Verzweiflung und Aufgabe bringen kannst, dann hast du gemerkt, dass dies bei mir nicht funktioniert. Du hast mich sogar schon zweimal aufgefordert, dich endlich in Frieden zu lassen.

Was du an VorwĂĽrfen schreibst, trifft nicht zu. Es wurde bereits beantwortet, wie jeder nachlesen kann.
Zuletzt geändert von Sullivan am 13.04.2017, 12:54, insgesamt 2-mal geändert.

martina1966
Alter: 50
Beiträge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 13.04.2017, 12:44

Schneeflocke, ja - "beurteilen" ist auch nicht das richtige Wort. Wie gesagt, ich tue es auch nicht, im Klartext: ich urteile nicht ĂĽber Menschen.
Nochmal: ich kann zu Anssi und Tolle weiter nichts sagen. Ich habe zu dem Abschreiben GAR NICHTS geäußert. Woher soll ich wissen, ob die Beiden abgeschrieben haben? Damit beende ich das Thema endgültig.
Störgefühle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Antworten