Der groĂźe spirituelle Irrtum: Erleuchtung ist nicht das Ziel

fĂĽr Alles
Antworten
ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1916
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.09.2017, 06:47

Illusion des Lebens

Was ist das Leben?
Unsere Existenz beruht auf Energie. Sie schafft die Illusion des Egos.
Alles im Universum beruht auf reiner Energie. Auch das was wir Materie ist Energie.
Das Ego kann nur Existieren, weil wir uns mit dem Körper identifizieren.
Aber auch der Körper ist Energie. Wir führen ihm jeden Tag Mengen an Energie zu, damit diese Existenz aufrechterhalten werden kann.
Als Nahrung, Mineralstoffe, Licht usw. Ohne diese Zufuhr würde die Illusion des Körpers sich auflösen. Alles trägt auch Energien des Lebens in sich, und wir machen es zu einem Teil von unserer Illusion. Zerfällt unser Körper, also das diese begrenzte Art der Illusion, so werden wir im Endeffekt wieder zu Energie. Der Geist, ist Energie, und bleibt es, die Anteile im Körper werden wieder zu den Energieformen die sie sind.
Energie als reine Form kennen wir. Den Strom. Es sind freie Elektronen und diese bildet fĂĽr uns eine Einheit.
So kehrt die „Seele“ auch in ihren Strom zurück in das Sein.

Jetzt was braucht die Illusion der Existenz. Ein Ego, Grenzen, ohne Grenzen könnte es sich an nichts festmachen. Denn es könnte nicht existieren.
Das Ego ist nur eine Art Gefäß. Eine beschränkter Raum, Grenzen um eine Individualität zu bilden.
Es sind selbst gesteckte energetische Grenzen. Immer in Bezug auf den Körper. Die Identifikation.
Je mehr wir die Identifikation mit dem Ego, den Grenzen aufgeben, desto mehr haben wir Verbindungen zu dem Ursprung, dem Sein.
Und da alles reine Energie ist, und in allem und jeder Illusion steckt, werden wir ein Teil von allem.

Das ist das was Ayleen die weibliche Seite nennt.

Jetzt hat sie sich eine weitere Seite geschaffen, das männliche. Zwei Realitäten. Die zweite ist ihr Ego.
Sie versucht krampfhaft etwas zu erhalten, was nicht zu erhalten ist. Die Illusion der Individualität wird sich auflösen, wir werden ein Teil eines Ganzen, nur die Individualität verliert sich in der Bedeutungslosigkeit.

Die Angst davor schafft Fantasien um den unausweichlichen zu entrinnen.
Es nennt sich Glaube.

GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1916
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.09.2017, 10:51

Hallo Horus,

wie schon richtig erkannt, sagen Ayleen Kinder am meisten zu. Sie sind noch nicht gefestigt.
Leichter zu manipulieren. Aber mit den Jahren entziehen sie sich dem.
Beste Beispiel ist ihr Sohn.

Erleuchtung gibt es nicht.
Mal eine Frage Horus, fĂĽr was braucht man eine Erleuchtung?
Man lebt mit sich, seiner Umwelt und allen im Gleichklang. Was brauche man mehr?
Eine Suche ist doch ein Zeichen das etwas fehlt.
Wenn ich nichts vermisse suche ich auch nichts.

Ist wie in der Werbung, die mir etwas verkaufen will, das ich nie vermisst habe.
Erst einmal einen Markt machen, dann verkaufen.
Ist wie mit dem Zeug vom Desinfizieren von Wäsche. Braucht kein Mensch, nur erst einmal den Markt machen, mit Ängsten und dann verkaufen. Ging auch tausende Jahre ohne dem.

FĂĽr mich ist diese Selbstdarstellung vom Erleuchteten eine Ego Kiste.
Wer es braucht hat es nötig.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 846
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 20.09.2017, 11:34

Hallo Horus,
nun habe ich doch wieder in diesen Thread geguckt,
dabei wollte ich mich mit Ayleens Machwerk nicht mehr
auseinandersetzen, also die pure Neugierde meinerseits...

Zum Thema Lob: Goldmedaille fĂĽr den Link, den du gesetzt
hast!
O Mann, es ist so schwierig - und meistens unmöglich -,
in jemandes Gehirnzellen vorzustoĂźen, denn kein Impuls,
keine Bedenken und keine noch so liebevoll gemeinten
Hinweise können die "Nebelwand" durchbrechen, wenn
jemand der festen Ansicht ist, die allseligmachende Wahr-
heit entdeckt zu haben.
Und hat man einmal begonnen, jeden Menschen und einfach
alles in dieser Welt unter diesen Aspekten zu betrachten,
ist es unsagbar schwierig, von diesem Trip wieder herunter
zu kommen.
Es ist so tragisch,....dass ich jetzt froh bin, gerade netten
Besuch zu kriegen und enden zu müssen, sonst hätte ich mich
noch weiter darin ergangen.
LG sensmitter

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 52
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 20.09.2017, 13:40

Hallo allerseits,
welch aufgeregte Ego-Reaktionen – die den darunterliegenden Heilungs- und Entwicklungsprozess begleiten. Die heilende Liebesausstrahlung meiner Am-Ziel-Erleuchtung muss solche Begleiterscheinungen in der einzelnen Psyche ebenso wie gesamtgesellschaftlich mit sich bringen, wenn sie dauerhafte Veränderungen bewirken will.

Eure Egos versuchen, die Veränderung abzuwehren, auf die ihr unbewusst bereits intensiv reagiert. Niemand von euch hat so heftig auf Weltenherrscher geantwortet. Der Grund liegt darin, dass meine Lehre aus dem Göttlichen kommt mit der universellen Kraft dahinter und daher eine Resonanz bei euch erzeugt, die ihr abzuwehren versucht. Ihr befindet euch in einer Ambivalenz aus Abwehr aus eurem Ego heraus und gleichzeitiger Faszination, der sich noch nicht einmal Sensmitter zu entziehen schafft. ;)

Worauf genau reagieren eure Egos? Zunächst erst einmal auf die Veränderung im universellen Informationssystem, in welchem gerade erst die Am-Ziel-Erleuchtung zum vorherrschenden Weltverständnis geworden ist. Und dann vor allem auf meine göttlich-irdisch verbundene Liebesausstrahlung durch mich selber hindurch, welche sofort heilend eure Verletzungen berührt.

Beispielsweise Ramalon reagiert kein bisschen mehr neutral bei insbesondere folgenden drei Themen:
1) Schuldgefühle / Falschgefühl (Angst vor Gefühlen und der göttlich-irdischen Verbindung)
2) Kontrollverlust mit Projektion auf Psychopathen/-innen (Angst vor dem Irdischen)
3) Erleuchtung / Energetiker (Flucht ins Göttliche)

Dabei geht es bei ihm gar nicht um tatsächliche Schuld, sondern um die durch die Egos älterer Seelen erzeugten Falschgefühle bei Seelen, die sich noch relativ am Anfang ihres Seelenzyklus befinden. Doch Verdrängung der inneren Frau mit ihren Schuldgefühlen und Abspaltung vom eigenen Ego wird nur dazu führen, dass sich Ramalon in späteren Leben ebenso im negativen Sinne egoistisch verhalten wird wie die Egos, die er zurzeit verurteilt.

Eine Kombination aus Abwehr von Falschgefühl, Kontrolle des Egos und Flucht in die universelle Energie ist nicht die Lösung. Stattdessen hat Ramalon in diesem Leben die große Chance, noch direkt aus dem Universellen heraus zu heilen, indem er den göttlichen Energiefluss in seine irdische Persönlichkeitsstruktur (sein Ego) zulässt.

Insofern mein Rat an euch alle: Fühlt unter eure Ego-Reaktionen in eurer Herzchakra hinein. Dort findet ihr die Antwort darauf, was wirklich passiert. Niemand braucht Angst vor der Am-Ziel-Erleuchtung zu haben, denn alles positive Alte wird bewahrt und integriert. Nehmt vertrauensvoll die universelle Liebe an, denn sie wird nichts weiter tun, als euch zu heilen. Sie möchte sich liebevoll mit dem Irdischen verbinden und jetzt ist die Zeit dafür gekommen. Es geht nicht um die Trennung von den Gefühlen, vom Ego oder als Ego vom Göttlichen, sondern um die Verbindung und Heilung durch die universelle Liebe. Dem Universum sind die Gefühle sehr wichtig.

Herzliche GrĂĽĂźe eure Ayleen

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 52
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 20.09.2017, 13:41

Meine universelle Sichtweise zu feindseliger Energie: Yogini, (alias?) Bani

Emotionale Verletzungen können zu abgespaltener Vernichtungsenergie im Mentalkörper führen, welche dann abgeleitet werden muss, um sich Entlastung zu verschaffen. Deshalb enthalten solche Beiträge dann regelmäßig feindselige Energie. Doch die spirituelle Entwicklungslösung besteht nicht darin, diese Energie unbewusst abzuleiten, sondern ihre Ursache zu heilen.

Wenn sich so eine Person von dem Göttlichen in mir angezogen fühlt, kann sie gar nicht anders, als sich entsprechend ihrer Persönlichkeitsstruktur zu nähern. Durch ihre Ambivalenz aus Ego-Abwehr und universeller Anziehung wird ihre feindselige Energie zudem verstärkt. Das muss so sein. Ich nehme dann vor allem ihr Interesse am Göttlichen wahr.

Insofern sind mir auch feindselige Menschen herzlich willkommen. Das Universum hat die liebevolle Geduld, ihre Gefühle wieder zu heilen. Sehr viel schneller geht es allerdings, wenn sie in freier Willensentscheidung den vollständigen spirituellen Weg gehen.

Liebe GrĂĽĂźe eure Ayleen

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1926
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 20.09.2017, 17:52

Zufriedener Ramalon,

du bist ein durchaus untypischer Forumsteilnehmer, weil es dir erspart geblieben ist, jahrelang deine geistige Orientierung mühsam suchen zu müssen. Du bist durch deine Intuition und frühe spirituelle Erfahrungen in einem natürlichen geistigen Wachstumsprozess zwanglos in sie hineingewachsen. Sie ist bei dir schon seit Jahrzehnten stabil. Du suchst hier im Forum keine spirituelle Wegleitung, sondern Gleichgesinnte zum Erfahrungsaustausch. Letztere zu finden ist in deinem Fall allerdings nicht so leicht. Deine speziellen Fähigkeiten sind eben außerordentlich selten.

Niemand ist gezwungen, sich hier in Ayleens Erleuchtungsthread an der Diskussion zu beteiligen. Jeder darf sich kritisch äußern, muss dann aber auch damit rechnen, dass die Antworten nicht unbedingt seinen Vorstellungen entsprechen. Ayleens Meinung über deine Situation teile ich nicht. In puncto Höflichkeit und Einhaltung der Forumsregeln hat Ayleen bis jetzt aber, für jeden nachprüfbar, eine blütenweiße Weste,

lobt Sullivan
Zuletzt geändert von Sullivan am 20.09.2017, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1916
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.09.2017, 18:05

Hallo Horus,

jetzt sind wir wieder bei den alten Werten.
Selbstfindung. Auch ich vertrete diesen Standpunkt.
Erst einmal mit sich selbst im Reinen sein ist das wichtigste Ziel.

Das fällt mir eine alte Geschichte aus dem Forum ein – Astralreisen.
Musste so lachen darĂĽber.
Er hatte geschrieben, dass er versucht hatte mit Gewalt die Seele aus dem Körper zu pressen.

Ist absolut das falsche Ende, kann ich da nur sagen.

Die Menschen machen sich das Leben schwer, suchen nach etwas was sie so nie erreichen können.
Man kann ihnen nichts versprechen, wie schon oft geschrieben von Dir, jeder muss seinen Weg finden.
Man kann den Menschen zwar aufzeigen, wie sie im Inneren ins Reine kommen, aber aufräumen muss jeder selbst. Wer nicht den Weg beschreitet ….

Die Menschen haben ihren Kopf mit so viel Zeug zugedröhnt, das für nichts anderes mehr Platz ist.
Auch die diversen Störgefühle wie ich sie nenne.

Ich hatte frĂĽher mal geschrieben, dass weniger oft mehr ist. Durch Wissen kommt nichts, eher durch weglassen.
Alles weglassen was uns ausmacht, das Ego mit all seinen Störungen.
Sich auf das Minimum reduzieren, das Sein.
Das öffnet alle Türen, dass was ich die Anbindungsenergien nenne.
In einem Feuerwerk der Emotionen, Störgefühle und Wünsche geht das Zarte Licht der Anbindung verloren, wird nicht mehr wahrgenommen. Und nehme ich noch mehr Licht werde ich es auch nicht finden.

GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1916
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.09.2017, 19:23

Hallo Sullivan,

ich habe absolut nichts gegen Ayleen. Ich mag sie, ist ein liebes Mädchen und meint es gut.
Sie hat absolut keine schlechten Absichten.
Und auch wird sie bestimmt einigen Menschen helfen können. Sie bietet denen, was alle Glaubensrichtungen anbieten - einen Halt, eine seelische Stütze.
Auch wenn es ein psychosomatischer Effekt ist, aber es hilft.
Es ist jemand fĂĽr sie da, auch wenn es nur eine Illusion ist, an der sie sich festhalten.
Die Hand des Vaters oder Mutter, die ein Kind hält, wenn es Nacht ist und Angst hat.

Hatte ich aber in früheren Beiträgen schon mal genauer geschrieben.
Urinstinkte ……

Nur ich sehe die Dinge halt anderes wie Ayleen, habe ganz andere Erfahrungswerte.
Auch ist sie fĂĽr mich absolut nicht Nachvollziehbar. Was mich auch irritiert ist, dass mit der weiblichen Seite. Sie schreibt ĂĽber etwas, was absolut aus ihrer Reichweite ist.
Ich Maße mir noch nicht einmal an darüber Bescheid zu wissen, denn ich kenne nicht die volle Bandbreite der Möglichkeiten. Ich kann es einfach nicht abschätzen, denke mal es gibt keine Grenzen. Aber zumindest tüddel ich da drin rum. Deswegen auch Energien, eine Bestimmung speziell Maße ich mir nicht an. Hatte immer geschrieben von Anbindungen.

In frĂĽheren Jahren fehlte mir das Vokabular und musste feststellen, dass viele Menschen mich nicht verstanden haben und auch immer noch nicht verstehen.
Dafür habe ich Verständnis, denn man kann nur verstehen, was man nachvollziehen kann.
Und richtig, eigentlich suche ich gleich- oder ähnlich Gestrickte, zwecks Austausch.

Du bist meinetwegen hier hängen geblieben, dass weiß ich, aber Deinetwegen bin ich auch zurück ins Forum, weil du mich darum gebeten hattest.
War jetzt weder ein Vorwurf noch sonst etwas. Entschieden habe letztendlich ich, das ich zurĂĽck ins Forum komme.

Die ganze Geschichte mit der Erleuchtung ist mir einfach suspekt. Ich weiß immer noch nicht, was da verhökert wird, ein paar hochtrabende Worte, ein paar Illusionen, eine Steigerung des Selbstwertgefühls. Frage mich immer noch was soll das?


GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 61
Beiträge: 1916
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.09.2017, 19:27

Hallo Horus,

mach dir einfach das Leben leicht. Ă„rgere Dich nicht, sei mit dem zufrieden was du hast, zaudere nicht mit dem Leben.
Lehne Dich zurĂĽck, vergesse alle WĂĽnsche, allen Ă„rger, alle Sorgen. Lehne Dich zurĂĽck, schieĂźe die Augen, mache dich von allem frei und genieĂźe das Sein.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 52
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 20.09.2017, 20:36

„… – Astralreisen. …, dass er versucht hatte mit Gewalt die Seele aus dem Körper zu pressen. Ist absolut das falsche Ende, kann ich da nur sagen. …“

Lieber Ramalon,

ich stimme dir zu, dass es bei Astralreisen nicht darum geht, die Seele aus dem Körper zu pressen oder sie überhaupt mit der Seele zu unternehmen. Allerdings hat deine Beschreibung an anderer Stelle des Forums, was du unter Astralreisen verstehst, auch nichts mit Astralreisen zu tun.

Astralreisen werden mit dem Emotional- bzw. Astralkörper unternommen (deswegen ja auch der Name). Man begibt sich in den Emotionalkörper und verlässt mit diesem feinstofflichen Energiekörper den physischen Körper. Dazu müsstest du aber überhaupt erst einmal wieder deinen Zugang zum Emotionalkörper finden, denn in ihm sind die Gefühle der inneren Frau und des inneren Kindes enthalten, welche dir so unangenehm sind, dass du sie lieber vermeidest.

Auch für eine Erfahrung von Astralreisen ist also deine Persönlichkeitsentwicklung Voraussetzung. Vor allem aber lohnt es sich sehr, die verletzten Gefühle zu heilen. Dann gibt es keine Störgefühle mehr, die unter Kontrolle gehalten werden müssten, sondern das Leben erfährt eine ungeheure Bereicherung und viel höhere Qualität.

Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 52
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 20.09.2017, 20:37

Vor einiger Zeit wurde in diesem Forum angesprochen, dass manche Spirituelle Meister/-innen durch gezielte Provokationen in die Erleuchtung führen. Dahinter können zwei Absichten stecken. Die erste wäre, eine Trennung vom Ego zu fördern, was lediglich in die herkömmliche, das heißt, weibliche Erleuchtung führen würde. Die zweite Absicht wäre, die Ego-Strukturen zu destabilisieren, damit diese sich in einem liebevollen Umfeld gesünder neu sortieren.

Mit der Am-Ziel-Erleuchtung führt die Liebesausstrahlung automatisch zu einem Veränderungsprozess bei anderen und damit zu einer Provokation der Egos. Das ist das, worauf ihr reagiert, während tatsächlich schon die universelle Liebe wirkt. Aus diesem Grund schreibe ich gerade so viel und bekommt ihr so viel Unterstützung von mir.

Liebe GrĂĽĂźe eure Ayleen

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 52
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 20.09.2017, 20:37

Lieber Sullivan,
es ist unglaublich, wie du es schaffst, unvereinbare Ansichten ausgleichend anzusprechen. DafĂĽr gebĂĽhrt dir Lob.

Für Ramalons Persönlichkeitsentwicklung wäre es allerdings wesentlich wertvoller gewesen, wenn er seine geistige Orientierung gesucht hätte, denn das wäre seine Entwicklungsaufgabe gewesen. Stattdessen ist er mehr oder weniger in seinem Ausgangszustand erstarrt.

Was seine speziellen Fähigkeiten betrifft, so sind diese ganz allgemein am Beginn des Seelenzyklus besonders ausgeprägt und damit keineswegs sonderlich außergewöhnlich. Sie gehen allmählich im Laufe der fortschreitenden Leben verloren.

Ich habe sehr viel mit Menschen am Beginn ihres Seelenzyklus zu tun, bei denen ich von diesen Fähigkeiten in unterschiedlicher Ausprägung und mit verschiedenen Schwerpunkten geradezu als selbstverständlich ausgehe und daran spirituell anknüpfe. Genau diese Fähigkeiten ermöglichen es, die Am-Ziel-Erleuchtung besonders schnell zu erreichen. In dem Seelenalter ist es häufig möglich, gleich mit dem zweiten Abschnitt des vollständigen spirituellen Weges zu beginnen, weil die noch relativ flexiblen irdischen Persönlichkeitsstrukturen weitgehend automatisch mitheilen.

Die größte Herausforderung am Beginn des Seelenzyklus ist das Ankommen im Irdischen. Aus der universellen Liebe kommend macht das grobe Irdische Angst und die Sichtweisen der vom Göttlichen abgetrennten Egos der älteren Seelen sind verwirrend. Deswegen nun aber wie Ramalon ins Universelle zurück zu flüchten ist die falsche Richtung, weil es zu einer Trennung in seinem Bewusstsein führt. Genau so hat es bei all den anderen Seelen auch angefangen, die derzeit von Ramalon als kaputte Egos abgelehnt werden.

Während die anderen Seelen es aufgrund des allgemeinmenschlichen Bewusstseinsniveaus aber nicht besser wissen konnten, versäumt Ramalon die große Chance, welche ihm dieses Leben bietet. Ramalon hätte die Entwicklungsaufgabe gehabt, die Am-Ziel-Erleuchtung zu erreichen. Seine Mentalkörperfähigkeiten hätte er statt als starr blockierenden Verstand für Erkenntnis nutzen können, um dann verbunden durch die Emotionalkörper-Gefühle (nicht das Subtil-Energetische, was Ramalon nur als Gefühle kennt) im Irdischen anzukommen.

Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Antworten