Der groĂźe spirituelle Irrtum: Erleuchtung ist nicht das Ziel

fĂĽr Alles
Antworten
Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 02.09.2017, 06:55

Die Am-Ziel-Erleuchtung (= High-End-Erleuchtung)

Hier im Forum wurde für die Am-Ziel-Erleuchtung die alternative Bezeichnung High-End-Erleuchtung geprägt. Nun, ich bin keine Freundin möglichst vieler Synonyme, weil das nur Verwirrung stiftet und werde daher bei der Bezeichnung Am-Ziel-Erleuchtung bleiben. Doch wer Denglisch bevorzugt, kann natürlich gerne auch den Begriff High-End-Erleuchtung verwenden. Daher dieser Hinweis für alle, die vielleicht verwirrt wurden: Für die Am-Ziel-Erleuchtung hat sich durch die irdische Verbreitung inzwischen die zusätzliche Bezeichnung High-End-Erleuchtung ergeben.

Im Englischen gefällt mir High-End-Enlightenment sehr gut. Ich hatte da noch keine passende Übersetzung gefunden, sodass ich mich über diese Hilfestellung des Universums freue und jetzt diesen Begriff verwenden werde. Zudem hat es für die Suchmaschinen den Vorteil, gleich die denglische Alternativbezeichnung der Am-Ziel-Erleuchtung zumindest teilweise mit abzudecken. Insofern also:

Am-Ziel-Erleuchtung = High-End-Erleuchtung = High-End-Enlightenment

Liebe GrĂĽĂźe eure Ayleen

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 02.09.2017, 08:07

Guten Morgen Ayleen....
Ich ehre Deine Reaktion auf meine teils heftigen Gegenargumente....
Sie ist wahrlich gekonnt und meisterlich...

Ich dagegen bin anderer Natur!...

Jedoch Du weist, dass ich von Deiner "High End Erleuchtung" nichts halte.
Entweder man ist erleuchtet, oder nicht!....

Da gibt es keine extra neue "Am Ziel Erleuchtung".
Vielleicht kommt noch einer auf die Idee eine "Am Endziel Erleuchtung" zu probagieren...

Wenn es mir nicht zu blöd wäre, würde ich es vielleicht mal durchspielen.

Das alles sind Versuche etwas "ganzes, Zusammenhängendes" auseinander zu reden und eine neue, bisher unbekannte spirituelle Weisheit zu verbreiten.....

Warum wohl?... :?

Ich halte es für eine Verblendung eines überstrapazierten Mentalkörpers....
Und weiter möchte ich sie nicht analysieren!...

Desweiteren tauchst Du ab und zu hier auf, um Deine BĂĽcher und HP's anzubieten.
Auch das gab es noch nie, und wird es von einem wirklich erwachten Meister auch niemals geben!....

Ich hatte Dich schon einmal darauf hingewiesen, daß man Deine liebevolle göttliche Energie nicht fühlen kann.
Eine plausieble Erklärung dafür hast Du noch nicht gegeben.

Da gibt es ja auch noch andere wirkliche Meisterinnen, die ihr Wirken auf ihre Weise, deutlich spĂĽrbar zum Ausdruck bringen...

Ich spreche z. B.von "Mutter Amma"
https://suche.aol.de/aol/image?q=Amma&s ... homePage50

Und ich spreche z. B. von Mutter Meera, die hier in Limburg lebte---
http://www.mothermeera.com/de/

Wer schon alleine ihre Bilder am PC anschaut, spĂĽrt die liebevolle starke Energie, die sie transportieren.

Bei Dir, sorry, spĂĽre ich nichts!...



â–ş Link zum Video

Einen schönen Tag noch!... :sunny:

GruĂź, Horus :P ....
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
Beiträge: 271
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 02.09.2017, 10:26

Moin,

Entwicklung beutet nun mal Neues, andere Sichtweisen und andere Wege.
Alles Neue wurde auch schon immer von einigen die am Alten festhängen verunglimpflicht, wie es auch hier wirdermal der Fall ist. So sind halt manche Menschen, was nicht in ihr Schubladendenken passt wird bekämpft.

Ich möchte hier keinesfalls Stellung beziehen für Ayleens Aussagen, nur grundsätzlich darauf hinweisen das oft Neues angegangen wird weil es halt anders ist.

Mutter Meera wie sie betittelt wird ist mir persöhnlich durch mehrere Begegnungen in Limburg bekannt auch sie geht ihren Weg der aus meiner Sicht nicht gerade einfach ist.
Dennoch als wirkliche Meisterin wĂĽrde ich sie nicht bezeichnen.

Alles hat nun mal seinen Sinn und auch Zweck, sonst käme es nicht in unser Leben.
Gebe ich ihm Resonanz - Energie und sei es nur um es zu verunglipfen nähre ich es somit.
Manch einer sagt "Schlechte Presse ist die beste Presse" denn man bleibt dadurch nachhaltiger im Gespräch, wie es hier auch der Fall ist.

Ich gehe dann mal weiter meinen Weg, ohne irgendwelchen wirklich oder angeblich erleuchteten, Meistern oder wie auch immer hinter her zu hecheln.

Biba
Ähejä aschär ähejä
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1832
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 02.09.2017, 13:22

Liebe Ayleen,

zum heutigen Beitrag von Horus möchte ich anmerken, dass er sich im vergangenen Jahr schon einmal ganz anders über dich geäußert hat. Anfänglich lehnte er deine Lehre ab. Dann aber beeindruckte ihn etwas so sehr, dass er deine Erleuchtung doch zumindest für möglich hielt und sich sogar für allzu polemische Äußerungen entschuldigte. Bald kehrte er aber wieder zu seiner ursprünglichen Ablehnung zurück.

Gegen diesen Sinneswandel ist nichts zu sagen. Jeder darf seine Meinungen ändern so oft er will. Ich weise nur deshalb darauf hin, weil alle seine Beiträge vor April 2017 gelöscht sind, und du selbst auch viele deiner früheren Beiträge gelöscht hast.

Horus hatte mehrfach persönlichen Kontakt mit Osho in Poona. Er weiß also, dass ganz gewaltige Geldsummen flossen, um den riesigen Betrieb des Ashrams zu sichern. Dieses Geld wurde natürlich nicht von Osho persönlich, sondern von seinem Sekretariat verwaltet. Es ist überaus lächerlich, wenn Horus jetzt die Werbung und den Verkauf deiner Bücher beanstandet. Wer nicht im Eigenverlag veröffentlicht, hat nicht einmal Einfluss auf den Buchpreis. Dir ist in dieser Hinsicht nicht der geringste Vorwurf zu machen. Der Administrator warnt in den Forumsregeln (Punkt 9) in diesem Zusammenhang vor Neid.

Ob jemand die göttliche Energie einer Meisterin spürt oder nicht, ist seine ganz individuelle Angelegenheit. Horus kann da nur für sich selbst und nicht für andere sprechen. Auf der Profilseite von Horus kann man seine wunderschöne Homepage anklicken. Erfreulicherweise hat sich noch niemals jemand negativ über seine dortigen kostenlosen Angebote geäußert, obwohl gewiss nicht jeder deren Strahlung spüren und für sich nutzbar machen kann. Den gleichen Respekt sollte Horus auch denjenigen geistigen Kräften erweisen, die ihm nicht zugänglich sind.

"Der Herbst ist die geistig fruchtbarste Zeit des Jahres" schrieb Goethe an Schiller. Lassen wir uns das als Ansporn fĂĽr unsere spirituellen Bestrebungen dienen,

rät Sullivan

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 522
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 02.09.2017, 16:56

Den gleichen Respekt sollte Horus auch denjenigen geistigen Kräften erweisen, die ihm nicht zugänglich sind.
Ja, Sullivan, das tue ich jetzt auch.
Möge ein jeder seiner eigenen Nase folgen und eine eigenen Erfahrungen machen.
Denn daraus ergibt sich Erkenntnis...

Die eigene Erfahrung, die eigene Erkenntnis ist es, die uns auf unserem Weg zum Ziele fĂĽhrt!...

Ich gehe meinen Weg weiter und wünsche einem jeden von Euch den Pfad zu finden, der ihn seinem Ziel näher bringt!....

Ohne Groll, Ich wĂĽnsche Euch allen nur das Allerbeste. :ee:

UND JETZT AB IN DEN URLAUB!....

Liebe GrĂĽĂźe, :flower:

Horus :P .....
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
Beiträge: 112
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 03.09.2017, 11:50

Es nimmt einfach kein Ende…

Ein intellektuell leicht verwirrter Mensch schrieb: "Am-Ziel-Erleuchtung = High-End-Erleuchtung"

Jeder "Sucher" - der nur etwas spirituelle Erfahrung gesammelt hat, weiß: Es gibt endlos viele Bewusstseinszustände.

Nur genau eine Ă„uĂźerung reicht hier also aus, um zu wissen, dass diese Frau nichts beitragen kann.
(Obwohl sie das ja will Sulli.)

Sullivan "Ein wirklicher Meister ist kein Angsthase und kann mit Kritik umgehen." Danke dass du uns diese Erkenntnis mitteilst. ;)

Nur habe ich keine Angst, mir fehlen schlicht die Zeit und die MuĂźe. Glaubst du denn dass ein spiritueller Meister diskutiert? Dann hast du noch keinen getroffen. (Das ist bei dir aber vollkommen legitim. Denn du hast auch nie einen gesucht.)

Diskussionen finden ĂĽbrigens in der Verstandeswellt statt. Spirituelle Erfahrungen nicht.

Schönen Sonntag und Horus einen schönen Urlaub...
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1832
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 03.09.2017, 13:02

@ Bani

Die großen Meister haben allesamt nicht nur Lehrreden gehalten, sondern auch Fragen beantwortet, also diskutiert. Es ist somit völlig falsch was du schreibst. Sokrates stellte dabei mit Vorliebe Gegenfragen. Bei Buddha bekamen die Fragesteller allerdings manchmal auch zur Antwort: "Darüber habe ich nichts verkündet."

Es ist sattsam bekannt, dass Diskussionen auf Verstandesebene stattfinden und spirituelle Erfahrungen etwas anderes sind. Niemand hat gegenteiliges behauptet.

Du schreibst, dass du keine Zeit und MuĂźe fĂĽr eine Klarstellung hast. Warum nimmst du dann an dieser Diskussion ĂĽberhaupt teil ?

_____________________________________

Liebe Ayleen,

wer deine Beiträge kommentiert, sollte sich an der Sachlichkeit und Klarheit deiner Darstellung ein Beispiel nehmen,

wĂĽnscht sich Sullivan

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 937
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 04.09.2017, 11:58

Lieber Suli.

spirit=geist.

Ich hab schon mehrfach darauf hingewiesen, dass eine krasse Fehlinterpration bei euch Esos vorliegt was die Nutzung des begriffes Spiritualität betrifft. Spirituell hat nur bedingtmit Gefühlenzu tun.
GefĂĽhle und Intuition sind eine feine Sache, wenn man sie besitzt und beeinflussen mit Sicherheit den Geist.
Es lässt sich auch kaum leugnen, dass der Geist häufig Anstösse durch die Intuition bekommt, die wiederum auf der Gefühlswelt basiert. Trotzdem ist die Spiritualität auf Ratio begründet, wenn auch nur auf der eigenen, sie ist also in dem Sinne nicht gefühsmässig.
Man handelt aus sich heraus durchaus rational wenn es um Spiritualität geht, während reine Gefühlshandlungen eher irrrational sind.
Ich denke ich muss hier niemandem erzählenwie sehr Gefühle ablenken oder wie leicht sie manipulierbar sind.
Du brauchst nur einem Kind ein Eis in die Hand zu drĂĽcken oder dem Horus eine Osho - Geschichte vorzulesen um das herauszufinden. Dann haste einen Freund fĂĽrs leben!


Was die brave Ayleen betrifft hat die mit dem Titel Meister soviel zu tun wie eine Kuh mit dem Eierlegen.
ich denke hier bist du der Einzige der die Gute als Meisterin wahrnimmt.


Liebe Ayleen,
ich bin ehrlich froh, dass du dieses polarisieren männlich vs. weiblich nicht mehr inden Vordergrund stellst aber bitte unterlasse das mit dem High End Quatsch!
Ich glaub sehr wohl, dass du einigen Membern hier zu verdanken hast, dich besser zu artiklieren und die Fettnäpfchen zu vermeiden, in die du voller Euphorie nach deiner späten Initialisierung, reingelatscht bist.
Mir jedoch tut alles weh, wenn ich so einen Mist von High End oder Am Ziel Erleuchtung lese.
Was bitte fĂĽr ein Ziel denn?
Die Initialisierung die du erlebt und mal so eindringlich beschrieben hast ist kein Ziel sondern war bestenfalls ein Anfang.
So einen Anfang hatten breits viel Menschen vor und auch nach dir.
Nur wenige diese Leutchen haben sich danach überhaupt Ziele gesetzt und noch weniger sind auch nur annähernd an diese Ziele herangekommen.
Selbst die, die ihre Lebensziele erreichten sind danach oft sehr unspektakulär wieder von uns gegangen und haben ausser albernen Geschichtchen ala Osho und lächerlichen Fanemeinden kaum was sinnvolles hinterlassen.
Wenn die zwischendurch so etwas wie Erleuchtungen hatten, dann spiegelt sich die bestenfalls in einigenihrer Storries oder optimalerweise in ihren Taten fĂĽr die Menscheit wieder.
Von High End kann da jedoch nicht die Rede sein! Keiner von denen ist mit einem Heiligenschein um den Kopf abgetreten!
Die hatten genau wie alle anderen Menschen ihre Wehwehchen, trotz aller angeblichen Spiritualität und bewundertswertem Lebenswandel, wurden sie alt, endeten krank , siechten dahin oder wurden dement.

Wo bleibt da das High-End ?

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1832
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 04.09.2017, 16:57

Hi Weltenspringer,

ob es dir gefällt oder nicht: Begriffe wie Geist, Verstand, Vernunft, Rationalität, Spiritualität, Intuition, Inspiration und viele andere gehören zum festen Bestand der deutschen Sprache. Sie sind in den offiziellen Wörterbüchern genau definiert, teils mit mehreren Bedeutungen. Sprachwissenschaftler beobachten den sprachlichen Wandel und bringen im Lauf der Zeiten sprachliche Veränderungen und Neuschöpfungen in diese Wörterbücher ein. Für Schulen und Behörden sind sie maßgebend. Als Privatperson wie hier in einem Forum darf aber jeder Begriffe verwenden wie er will. Am besten ist es allerdings, wenn man sich an die Normen hält, weil dann Missverständnisse nicht so leicht entstehen.

Im Bereich der Esoterik und Spiritualität sind unzählige Spezialbegriffe entstanden, die oft nur innerhalb einer bestimmten Lehre oder Gemeinschaft gelten. Außerhalb derselben haben sie keine Gültigkeit und können deshalb von Außenstehenden leicht missverstanden werden.

FĂĽr die Bestimmung, was ein spiritueller Meister ist, gibt es keine einheitlichen Kriterien. Er kann auch gleichzeitig Philosoph, Mystiker, ReligionsgrĂĽnder und vieles andere sein. Davon war im Forum schon oft die Rede.

Es grĂĽĂźt dich
Sullivan

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 937
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 06.09.2017, 11:07

@ Suli - Das was du da schreibst macht Sinn und ist fĂĽr mich gut nachvollziehbar.

Man sollte allerdings tunlich bestrebt sein die sogenannten Spezialbegriffe aus Spiritualität und Esotherik dann auch endlich in die von dir propagandierten (gewünschten) Normen einzuordnen.


Misverständnisse könnten sonst in der Tat katastrophale Folgen haben.

Sich wie Ayleen einfach als Meister auszurufen halte ich allerdings nicht fĂĽr den richtigen Weg neue Normen zu setzen.

Nichts destotrotz scheint sie mit ihrem Zeug tatsächlich eine neue Marktnische gefunden zu haben. dafür wünsch ich ihr auch alles Gute.
Dieses "High End", ist vom Marketing her tatsächlich ein echter Knaller und passt prima in die Esoterikbereiche in den man den Menschen suggeriert, dass man quasi alles lernen könne hauptsache man "zahlt" genug dafür.

Ich persönlich sehe das mehr wie Horus. Entweder man kanns oder mankanns eben nicht.
Mit Nachmachen oder mit Lernen geht da gar nichts, wenn keine bestimmten Anlagen vorhanden sind.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1832
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 06.09.2017, 16:21

Hi Weltenspringer,

größere esoterische Gemeinschaften wie beispielsweise die Anthroposophie haben ihre eigenen Wörterbücher, um Interessenten das Verständnis ihrer Literatur zu erleichtern.

Jede universitäre Wissenschaft hat ihre eigenen Fachbegriffe. Diese werden auf internationalen Konferenzen festgelegt und können für Außenstehende höchst missverständlich sein. So gibt es etwa in der Mathematik "irrationale" und "transzendente" Zahlen, obwohl die Mathematik eine reine Verstandeswissenschaft ist, die sich überhaupt nicht mit Irrationalität und Transzendenz im ursprünglichen Wortsinn beschäftigt. Diese beiden Fachbegriffe wurden also auffallend schlecht und missverständlich gewählt. Sie sind aber international gültig. Entscheidend ist allein, dass sie mathematisch eindeutig definiert sind.

Der Lehrsatz des Pythagoras gehört zu den elementaren Grundlagen der Mathematik. Seine Entdeckung wäre auch ohne Pythagoras unvermeidlich irgendwann später gemacht worden. Was Pythagoras sonst noch als Zahlenesoteriker und Philosoph geäußert hat, ist für die Mathematik nicht von geringster Bedeutung. Sehr wohl aber für andere Bereiche.

__________________________________

Zu Ayleen habe ich mich schon mehrfach und differenziert geäußert. Deine Meinung teile ich überhaupt nicht. Zur Normalität eines Forums gehört es natürlich, dass dort ganz unterschiedliche Ansichten zur Sprache kommen.

Sullivan

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
Beiträge: 112
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 09.09.2017, 08:58

@Sullivan

Da du keine "Eso" bist, was Weltenspringer entgangen zu sein scheint, verstehst du verständlicherweise auch nicht, dass es immer eine innere und eine äußere Doktrin gibt. (Bei spirituellen Wegen.)

Ein Meister beantwortet die Fragen seines Gegenüber nur so weit, wie dieses ihm folgen kann. Das spielt sich naturgemäß auf einem sehr niedrigen Bewusstsein ab. (z.B. Philosophie)

In höheren Bewusstseinszuständen werden Fragen grundsätzlich durch die inneren Kanäle vom Meister beantwortet. Dadurch erübrigt sich jede Diskussion. Deshalb verstrick sich auch kein spiritueller Meister jemals in Diskussionen. Ein wunderbarer Indikator übrigens. ;)

Dein Beispiel (Sokrates) amĂĽsiert mich. Wenn Sokrates in seiner Funktion als Philosoph nicht zu ausschweifenden Diskussionen neigte, wer denn dann?

Die Frage, warum ich hier von Zeit zurzeit unter angenommenen Namen auftauche, kannst du dir gerne stellen. Ich sondiere Individuen die ein spezielles Unterscheidungsvermögen besitzen und kontaktiere sie.
In der Zwischenzeit kann ich mir den einen oder anderen Kommentar nicht verkneifen… reines Entertainment.

Dir noch einen angenehmen Tag

Dein Bani :-)
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

Antworten