Der groĂźe spirituelle Irrtum: Erleuchtung ist nicht das Ziel

fĂĽr Alles
Antworten
ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 19.09.2017, 18:28

Hallo Bani,

Geschmäcker sind nun einmal verschieden.
Nur der ganze unnütze Kitsch ist auch noch Umweltbelastend, frisst Ressourcen und die Herstellung zerstört die Umwelt.
Aber da ist Ayleen schmerzfrei. Das Schuldbewusstsein hat sie abgebaut.
Nur es gibt Verantwortung und Schuldbewusstsein.
Hauptsache es geht ihr gut, ob der Rest der Welt dabei den Bach runtergeht ist ihr egal.
Sie ist ja Göttlich.

Ich werde demnächst mal einige Tonnen radioaktiven Müll in ihrer Wohnung entsorgen.
Mal sehen wie weit dann noch das „Göttliche“ anhält.
Wenn es andere trifft ist es egal, wenn sie sie trifft dann bestimmt nicht.
Es ist nach meiner Meinung, wie schon geschrieben, ein extrem egoistisches Verhalten, das sie sich schön malt.

Und wer sich für Göttlich hält, braucht selber Hilfe und sollte sie nicht anbieten.
Ist schon sehr befremdlich Ayleen ihr Auftreten.

Was schrieb Sullivan noch einmal: „Zwischen Genie und Wahnsinn liegt ein schmaler Grat.“

GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 19.09.2017, 19:31

Hallo Sullivan,

hast du schon einmal Ayleen ihre Webseite angesehen.
Sie bedient voll das Klischee der Esoterik.

http://www.ganzheitliche-psychische-str ... essum.html

Dass sich einige für „Göttlich“ hielten, gab es eine ganze Reihe.
Teilweise sind sie in Psychiatrien gelandet. Ich kenne vielleicht 5 oder 6 Menschen.
Nur eben keine bekannten Namen.

Letztens hatten wir auch wieder so einen im Forum, dessen Beiträge gelöscht wurden.
Die Meisten bleiben Unbekannt.

Wenn ich etwas lese oder höre, teile ich es zuerst einmal ein. Alles hat eine Ursache.
Es gibt einfach nur Spinner, Wichtigmacher, dann Menschen mit psychischen Störungen.

Dann geht es mir um die Nachvollziehbarkeit.
In wie weit kann ich es nachvollziehen.

Es ist wie ein Datenbankabgleich. Verhalten und Verhaltensmuster. Wo finde ich den Menschen wieder. Ayleen zu 99 Prozent psychische Störung. Sie hat viele Probleme, teilweise schon aus der Kindheit. Ein gewaltiges Geltungsbedürfnis, zeugt von starken Minderwertigkeitskomplexen usw.
Hat irgendwo etwas auf sich geladen, Trennung von Kind, Mann, Beziehung was sie nicht verarbeitet hat. Deswegen das Auslagern der einen Verantwortung.
Zurückzuführen mit der Erhöhung der Energien.
Auch ihr Verhalten im Forum zeigt, dass sie ein Nein nicht gelten lässt. Sie versucht mit viel Aufwand die Menschen nach ihrem Willen zu formen.
Sie lässt einfach die Leute in ihrer Umgebung nicht in Ruhe. Sie nervt.
Nur sie will sich keiner Schuld bewusst sein. Verdrängung.
In wie weit sie einmal etwas energetisches GespĂĽrt hat, kann ich nur vermuten.
Denke mal, irgendwo die Energie der Natur. Das ist das einzige, was ich nachvollziehen konnte.
Durch den Bauchtanz hatte sie einmal losgelassen, und etwas gespĂĽrt.
Das war dann für sie „Göttlich“ und der Auslöser von dem was folgte.

Wie Du weißt kenne ich mich etwas mit Energien aus. Ich kann Menschen fühlen lassen was ich will usw. Ein guter Suggestor kann so auch seine Anhänger manipulieren.
Ich kann Menschen sehen lassen was ich möchte. Tagträume und die halten es für Visionen.

Ich wäre ein guter Verkäufer geworden, denn ich könnte jedem Menschen alles verkaufen.
Mein Kraft Illusionen zu erzeugen ist enorm.

Dann kommen noch die Illusionen die im Ego entstehen. Verdrängte Schuldgefühle.
Da geht oft die Fantasie der Menschen seltsame Wege.

Alles was nach Verdrängung der Eigenverantwortung riecht sind Schuldgefühle.

Kommen dann noch die ganzen Psychosomatischen Defekte und Ă„ngste dazu.

Das was dann übrig bleibt können Energien sein.
Wie du weiĂźt, habe ich nicht mit Weissager und solchen Dingen am Hut.
Unpräzise..
Heute kann man bis 60 Minuten vor der Ziehung die Lottozahlen abgebe.
Kenne keinen Hellseher, der das sehen kann. Keine 60 Minuten in die Zukunft.
Die Kugel laufen nach dem Prinzip der Wechselwirkungen, wie das ganze Leben auch.
Bei der Ziehung der Kugel bin ich in gleichen MaĂźe den Wechselwirkungen ausgesetzt wie sie.
Warum sollte es dann bei mir fĂĽr Tage, Wochen, Monate oder Jahre klappen, was beim Lotto nicht einmal fĂĽr 60 Minuten geht.

Es spielen in Vielem einfach zu viele Fakten ein.

Jetzt zu dem was geschrieben wurde.
Gut lesen ist nicht mein Ding. Nur das was ich gelesen hatte, war vieles nur mit anderen Worten.
Wie du schon mal geschrieben hattest, reinfĂĽhlen in den Text und den Aussagen.
Ich suche immer die Kernaussage und alles andere darum lasse ich weg.

Gott, Engel, Teufel z.B. findet man in vielen Religionen wieder. Gleiche Zeug mit anderer Auslegung.

Oder eben aus vielen Richtungen zusammengewĂĽrfelt. Esoterik z.B.
Märchen, Buddhismus, christlicher Glaube.

Auch das mit dem Wasser und seine Heilwirkung war der alte Kneip.

Deswegen sehe ich nicht etwas neues.

Auch wenn man es nicht glaubt, ich bin zu sehr Realist.
Wenn sich etwas nicht bewahrheitet, so vertraue ich dem nicht.
Mir gegenĂĽber war ich oft am Zweifeln. Dann kommt wieder meine Mathematik ins Spiel.
Chance und Zufall. Einmal eingetreten - Zufall, beim zweiten Mal eingetreten – na ja Zufall, beim dritten Mal, Zweifel an den Zweifeln, 1000 Mal und öfter eingetreten so ist die Chance Mathematisch nicht mehr zu erfassen. Kein Zufall mehr.
Es war auch ein Lernprozess.


So das war so in Bezug auf einiges was du angesprochen hattest eine Erklärung oder der Versuch.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 19.09.2017, 20:00

Lieber Sullivan,

im Moment sortieren wir uns noch, sodass eigentlich nur das spirituelle Zentrum fĂĽr Kinder schon vom Universum angeleitet ist.

Unter den jetzigen oder bereits absehbaren am-Ziel-erleuchteten Spirituellen Meisterinnen und Meistern gibt es aber einige Osteopathen/-innen, die den Heilpraktiker machen sowie Gruppenleiter/-innen im weitesten Sinne und sonstige auch soziale FĂĽhrungsberufe.

Inwiefern eine Lehrbefähigung erforderlich ist, ist im spirituellen Bereich ohnehin nicht eindeutig und alle Am-Ziel-Erleuchteten wirken durch ihre Liebesausstrahlung sowieso ständig heilend-therapeutisch. Die liebevolle Seelenaufgabe beinhaltet quasi automatische Psychotherapie und in diese wachsen die Am-Ziel-Erleuchteten hinein, wenn sie die irdische Realität als göttlichen Ausdruck gestalten.

Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen
Zuletzt geändert von Ayleeny am 19.09.2017, 20:07, insgesamt 2-mal geändert.

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 19.09.2017, 20:01

Lieber Horus,

Ramalon ist atypisch weiblich erleuchtet, was noch relativ am Anfang des Seelenzyklus vorkommt. Das heißt, er identifiziert sich noch überwiegend mit dem universellen Ursprung bevor er die vollständige Ego-Identifikation kennenlernt, aus der sich die herkömmliche Erleuchtung dann später im Seelenzyklus wieder befreit.

„… Das Universum, die Existenz, sie zwingen nicht! …“ Wen zwinge ich denn wodurch zu etwas? Das weibliche Spirituelle System beruht auf Anziehung und wirkt in der Form, wie du sie kennst. Das männliche Spirituelle System wirkt mit Durchsetzungskraft auf den Entwicklungsprozess des Ganzen und in Übereinstimmung mit dem Ganzen beschleunigend. Beide Spirituellen Systeme werden je nach Bedarf in unterschiedlichen Situationen und nach Seelenaufgabe eingesetzt.

Hier im Forum gehe ich mit einem hohen Anteil an männlichem Spirituellen System vor, welches stellvertretend mit euch für die Energien des Ganzen die irdischen Strukturen aufrütteln möchte. Das gelingt mir in hohem Ausmaß ;) Dadurch kann die universelle Liebesenergie dann freier fließen. Euer Ego bekommt nur ungefähr 20% von dem mit, was wirklich passiert und interpretiert es individualistisch. Die Existenz verfügt über eine viel größere Dynamik als euch bewusst ist.

Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 19.09.2017, 20:01

Lieber Ramalon,

„,… ich habe in keiner Weise Schuldgefühle. …“ Ich weiß, dazu sind diese zusammen mit deinem gesamten Inneren-Frau-Anteil zu weitgehend verdrängt. Doch könntest du die Verbindung von Göttlich zu irdisch mit der Schuldgefühle-lLl-Praktik© trotzdem wieder herstellen, weil du noch einen guten Zugang zum universellen Ganzen sowie relativ flexible irdische Strukturen hast. Im späteren Stadium des Seelenzyklus ist das nicht mehr möglich. Dann wirst du, wie die meisten anderen Menschen auch, zuerst deine innere Frau wieder aus ihrer Verdrängung und deine innere Familie heilen müssen, bevor du die Schuldgefühle-lLl-Praktik© anwenden kannst.

Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 403
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 19.09.2017, 20:02

Lieber Sullivan,

„…Wer wie Ayleen einen Alleinvertretungsanspruch für das neue Zeitalter beansprucht, …“ stimmt im Zusammenhang mit deinem Vergleich zu den anderen „… als einziger Mensch auf Erden den göttlichen Auftrag zur allein gültigen Lehrverkündung zu haben. …“ nicht ganz. Ich habe mich mit diversen Seelen dazu verabredet, diesen Entwicklungsschritt der Menschheit zu unterstützen.

Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen

Der vollständige spirituelle Weg zur Am-Ziel-Erleuchtung beginnt mit dem ersten Schritt - der Heilung der inneren Familie durch die Liebe. Entscheidet euch für diese Liebe, denn alles ist eingebettet in die universelle Liebe. Das Leben ist der sichtbare Ausdruck dieser Liebe. Schon jetzt könnt ihr die Liebe annehmen und dürft glücklich sein.
"Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" hilft euch bei der Heilung, "Schuldgefühle vollständig auflösen" und "Spirituelles EMDR" lassen euch die Liebe annehmen und "Der vollständige spirituelle Weg" gibt euch den Überblick. Erleuchtung ist kein Zufall, sondern die Am-Ziel-Erleuchtung ist realistisch erreichbar.
Spirituelle Meisterin Ayleen der Am-Ziel-Erleuchtung

https://www.am-ziel-erleuchtung.de

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1826
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 19.09.2017, 20:55

Liebe Ayleen,

besten Dank fĂĽr diese Information ! Ich habe mir gerade deine Homepage wieder einmal angesehen. Wer sie unbefangen studiert, muss zumindest anerkennen, dass du allein beruflich schon Beachtliches geleistet hast ! DarĂĽber hinaus wird mancher spirituell Interessierte Bedenkenswertes finden. Gute WĂĽnsche fĂĽr dich und deine Mitstreiter sind angebracht,

meint Sullivan

_______________________________________

Hi Ramalon,

jede(r) weiß nun, dass ihr beide, Ayleen und du, nicht miteinander harmoniert. Beide habt ihr aber euren Platz unter der Sonne. Kritik macht vor niemandem Halt. Aus der Bibel erfahren wir, dass selbst Jesus von Zeitgenossen als Fresser und Weinsäufer bezeichnet wurde. Einen ganz ulkigen Verriss habe ich einmal über die Schlussszene von Goethes berühmtestem Werk "Faust" gelesen: "Hier verkommt die geniale Dichtung zur christlichen Operette."

Urteilen wir möglichst ausgewogen,
rät Sullivan

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.09.2017, 05:12

Hallo Ayleen,

ich brauche auch keine SchuldgefĂĽhle zu haben, denn ich lebe nach der goldenen Regel.
Zwar unbewusst, aber gelebt.
Ich ĂĽberschreite nicht meine Grenzen, wenn ich nicht dazu aufgefordert werde, und Respektiere den Willen anderer.
Ich versuche Menschen vor Schaden zu bewahren, aber entscheiden mĂĽssen sie es fĂĽr sich.

Habe immer mein Ding gemacht, immer fĂĽr alles was ich gemacht habe, die Verantwortung ĂĽbernommen. Habe schon frĂĽh mein Leben geplant und es durchgezogen.

Brauche keine SchuldgefĂĽhle gegenĂĽber anderen haben, nicht der Umwelt, nicht den Tieren, keinen anderen Menschen.

Jeder Mensch der der Herr seiner Entscheidungen und trägt somit auch die Wechselwirkungen.
Bestehle keinen Menschen, halte immer mein Wort, bin zuverlässig und pünktlich.
Bin nicht käuflich, lasse mich nicht unter Druck setzen usw.

Also alles Dinge die ich von anderen Menschen erwarte, lebe ich.

Beispiel: Mein Vater
Er war stark ĂĽbergewichtig und hatte einen zu hohen Blutdruck.
Hatte ihm eindringlich gewarnt, er möchte zum Arzt gehen.
Er sagte immer, er wäre gesund und bräuchte nicht zum Arzt.
Gab irgendwann nach, ging zum Arzt, hat uns dann aber vom Ergebnis knallhart belogen.
Wie es kommen musste, hatte er mehrere kleine Schlaganfälle.
Er wurde dement, und einige Jahre hatte ich ihn noch im Haus gehalten.
Irgendwann ging es nicht mehr, und ich habe dafĂĽr gesorgt, dass er ins Heim kam.
Meine Mutter war damals 85 Jahre alt und irgendwann konnte ich es ihr nicht mehr zumuten.
Ich habe sie geschĂĽtzt.
Meinem Vater hatte ich es vor dem ganzen Geschehen angekĂĽndigt.
Wenn er nichts unternimmt, kommt er wenn er ein Pflegefall wird ins Heim.
Er hat fĂĽr sich entschieden. Herr seiner Entscheidungen.
Und die Konsequenzen seiner Entscheidungen sollte jeder fĂĽr sich tragen. Nennt sich mĂĽndig verhalten.

Wenn jemand zu Dir sagt, er möchte nichts mit Deiner Lehre zu tun haben, dein Sohn, Lebenspartner oder so. Solltest du die Entscheidung respektieren. Es ist ihre Entscheidung.
Machst du es nicht, trägst du die Wechselwirkung deiner Entscheidung. Die Menschen trennen sich von Dich.
Und du neigst stark dazu, die Willen der Menschen nicht zu respektieren.
Es ist kein göttliches Verhalten, keine Erleuchtetes, sondern purer Egoismus.
Wenn jemand sagt er möchte es nicht, dann hat man es absolut zu respektieren, es sind seine Grenzen und da habe ich nicht drin zu suchen.

Was daraus wird, ist nicht Deine Entscheidung. Und wenn der andere voll ins Klo greift.
Es was seine Entscheidung und das hat jeder voll zu respektieren.

Kommt natĂĽrlich da die Masche, das Menschen nicht zu ihren Entscheidungen stehen, und den anderen oder etwas anders dafĂĽr verantwortlich machen.
Ist aber Kinderkram, unmĂĽndiges Verhalten, wie im Kindergarten.
Ein Kind tritt das andere, das wehrt sich, und dann heult das Kind das getreten hatte, das der andere ihm etwas angetan hat. Und die Menschen ziehen das ihr Leben lang durch.
Will damit sagen, wenn jeder in seinen Grenzen bleibt, gibt es keinen Grund fĂĽr SchuldgefĂĽhle.
Lass deinen Lebenspartner zufrieden, respektiere seine Grenzen, so respektierst du im Endeffekt auch Dich. Und dass mache mit jedem Menschen, jedem Tier, dem Leben.

GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.09.2017, 05:43

Hallo Ayleen,

jetzt was du den männlichen Anteil nennst. Durchsetzungsvermögen.
Kommt darauf an, wie man es sieht.
Innerhalb meiner Grenzen ziehe ich mein Ding voll durch. Da lasse ich mir von keinem Reinreden.
Da hat keiner etwas drin zu suchen, wenn ich es nicht zulasse.
Nur etwas meinen Willen aufzwingen, ist nicht drin, ich lasse mir nichts aufzwingen und mache es mit keinem.
Meinen Willen durchsetzen gegenüber anderen, ohne jegliche Rücksicht ist egoistisch, nicht männlich und auch extrem dumm.

Du kannst Deine Ăśberzeugung leben, mit den Menschen darĂĽber reden, BĂĽcher schreiben anderer Meinung sein, absolut kein Problem. Es ist innerhalb deiner Grenzen.

Das du psychischen Druck ausĂĽbst, wenn jemand es nicht will, das ist ein absolutes No Go.
Missbrauch seiner Machtposition um Menschen unter Druck zu setzen ist das Letzte.
WĂĽrde sagen unterste Schublade.

Habe eine Bekannte die ist nervig. Nörgelt an allem rum. Wie ich mich kleide usw.
Ich ziehe an was ich will, was die anderen Menschen denken, ist mir egal.
Muss nicht vorstellen was ich nicht bin.

Sie meinte was ich sagen wĂĽrde, wenn sie in einem Kartoffelsack neben mir laufen wĂĽrde.
Meine Antwort war, ich wĂĽrde mit dir unterwegs gehen.
Da meine sie gehässig, das traue ich dir zu.
Ich wĂĽrde es machen, denn ich wĂĽrde ihren Willen respektieren. Es sind ihre Grenzen da habe ich nichts drin zu suchen.
Sollte man mich nach meiner Meinung fragen, ist es was anderes. Man hat mich gefragt, und ich äußere mich dazu. Aber dann ehrlich.

In dem ich das respektiere, respektiere ich auch mich.

Das ich fĂĽr alles und jedes da bin, was auf mich zukommt, liegt daran, weil alles ein Organismus ist und ich mich als ein Teil von ihm sehe und fĂĽhle und deshalb handle ich auch so.
Von dem Anteil hast du bis jetzt aber nichts dargestellt, oder gezeigt.
Dir fehlt absolut der weibliche Anteil.
Mit all dem Konsum zerstören wir die Umwelt, mit Nippes und Co. den wir nicht brauchen und damit uns selber. Hat nicht mit Schuldbewusstsein zu tun. Wer sich selbst zerstört ist ignorant und grenzenlos dumm.

GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.09.2017, 06:47

Illusion des Lebens

Was ist das Leben?
Unsere Existenz beruht auf Energie. Sie schafft die Illusion des Egos.
Alles im Universum beruht auf reiner Energie. Auch das was wir Materie ist Energie.
Das Ego kann nur Existieren, weil wir uns mit dem Körper identifizieren.
Aber auch der Körper ist Energie. Wir führen ihm jeden Tag Mengen an Energie zu, damit diese Existenz aufrechterhalten werden kann.
Als Nahrung, Mineralstoffe, Licht usw. Ohne diese Zufuhr würde die Illusion des Körpers sich auflösen. Alles trägt auch Energien des Lebens in sich, und wir machen es zu einem Teil von unserer Illusion. Zerfällt unser Körper, also das diese begrenzte Art der Illusion, so werden wir im Endeffekt wieder zu Energie. Der Geist, ist Energie, und bleibt es, die Anteile im Körper werden wieder zu den Energieformen die sie sind.
Energie als reine Form kennen wir. Den Strom. Es sind freie Elektronen und diese bildet fĂĽr uns eine Einheit.
So kehrt die „Seele“ auch in ihren Strom zurück in das Sein.

Jetzt was braucht die Illusion der Existenz. Ein Ego, Grenzen, ohne Grenzen könnte es sich an nichts festmachen. Denn es könnte nicht existieren.
Das Ego ist nur eine Art Gefäß. Eine beschränkter Raum, Grenzen um eine Individualität zu bilden.
Es sind selbst gesteckte energetische Grenzen. Immer in Bezug auf den Körper. Die Identifikation.
Je mehr wir die Identifikation mit dem Ego, den Grenzen aufgeben, desto mehr haben wir Verbindungen zu dem Ursprung, dem Sein.
Und da alles reine Energie ist, und in allem und jeder Illusion steckt, werden wir ein Teil von allem.

Das ist das was Ayleen die weibliche Seite nennt.

Jetzt hat sie sich eine weitere Seite geschaffen, das männliche. Zwei Realitäten. Die zweite ist ihr Ego.
Sie versucht krampfhaft etwas zu erhalten, was nicht zu erhalten ist. Die Illusion der Individualität wird sich auflösen, wir werden ein Teil eines Ganzen, nur die Individualität verliert sich in der Bedeutungslosigkeit.

Die Angst davor schafft Fantasien um den unausweichlichen zu entrinnen.
Es nennt sich Glaube.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 516
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 20.09.2017, 07:29

Wen zwinge ich denn wodurch zu etwas? Das weibliche Spirituelle System beruht auf Anziehung und wirkt in der Form, wie du sie kennst.
Liebe Ayleen....
Warum tust Du Dir das an?... :?

Du zerteilst etwas, was es nur als Ganzes gibt in allerlei verschiedene Aspekte.
Entweder man ist erleuchtet, oder eben nicht!....

Mit Deiner Anspielung auf Teilerleuchtungen bezweckst Du etwas bestimmtes.

Es ist ein MinderwertigkeitsgefĂĽhl in den Menschen, das Du ansprichst, in der Hoffnung, daĂź sie Deinen Ideen folge leisten....

Wenn das weibliche auf Anziehung beruht, wie Du schreibst, wen ziehst Du hier eigentlich an?....

"Licht sieht man.
Liebe spĂĽrt man.
Da ist jedoch kein Licht zu sehen und keine Liebe zu fĂĽhlen!...
Und die Fliegen fliehen auch!"....


Du bist eine sehr intelligente Frau, hast jedoch ĂĽberdreht!....

Als Psychotherapeutin weist Du, was ich meine...

Guckst Du:
Du solltest Dir das nicht mehr weiter antun!...

Und lasse bitte die armen Kinder in Ruhe.
Die benötigen Deine Endzielerleuchtung bestimmt nicht.
Die mĂĽssen sich erst selbst mal finden und in dieser Welt zurechtkommen...

Mit mitfĂĽhlenden GrĂĽĂźen

Horus :P ....
Lerne vom Leben und von der Natur,
sie sind einfach, klar und wahr
und vertraue Dir selbst und Deinem Leben!... :grin:

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1716
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 20.09.2017, 10:51

Hallo Horus,

wie schon richtig erkannt, sagen Ayleen Kinder am meisten zu. Sie sind noch nicht gefestigt.
Leichter zu manipulieren. Aber mit den Jahren entziehen sie sich dem.
Beste Beispiel ist ihr Sohn.

Erleuchtung gibt es nicht.
Mal eine Frage Horus, fĂĽr was braucht man eine Erleuchtung?
Man lebt mit sich, seiner Umwelt und allen im Gleichklang. Was brauche man mehr?
Eine Suche ist doch ein Zeichen das etwas fehlt.
Wenn ich nichts vermisse suche ich auch nichts.

Ist wie in der Werbung, die mir etwas verkaufen will, das ich nie vermisst habe.
Erst einmal einen Markt machen, dann verkaufen.
Ist wie mit dem Zeug vom Desinfizieren von Wäsche. Braucht kein Mensch, nur erst einmal den Markt machen, mit Ängsten und dann verkaufen. Ging auch tausende Jahre ohne dem.

FĂĽr mich ist diese Selbstdarstellung vom Erleuchteten eine Ego Kiste.
Wer es braucht hat es nötig.

GruĂź ramalon

Antworten