oh je - auch Dinosaurier sind ein Wissenschaftsfake

F├╝r alles was wissenschaftlich orientiert ist.
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3771
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 14.10.2016, 22:40

ja - vermutlich wurden ja bereits die Dinosaurier nur erfunden um die L├╝ge mit der Evolutionstheorie zu st├Ąrken. Man brauchte ja ein Glied welches vom Wasser (angeblich ist das Leben ja im Wasser entstanden) auf das Land gewechselt hat.. Man sieht da sehr gut, wie eine L├╝ge die n├Ąchste L├╝ge nach sich zieht. Und wie dadurch ALLE "Wissenschftler" so was von tief drinstecken in diesem Sumpf und Morast ihrer gelogenen Vorg├Ąnger auf denen ihr ganzes Wissen aufgebaut ist. Darum k├Ânnen sie auch keine Aussenstehenden (unabh├Ąngigen) Forschungen anerkennen, weil dann sofort ALLES, aber auch wirklich alles was sie selber jemals gelehrt und geschrieben haben, zu reinem Staub zusammenf├Ąllt.

Und das betrifft nicht nur die Dinos, das betrifft jedes andere Wissenschaftsgebiet genau so auch. Schau zb die ├ägyptologie an. Obwohl das mittlerweile sogar die allerd├╝mmsten Laien erkennen k├Ânnen, dass die Pyramiden nicht von den agyptischen K├Ânigen erbaut wurden, m├╝ssen sie daran festhalten, weil sonst alles, aber auch wirklich alles, was diese "Wissenschaftler" jemals gelehrt und geschrieben haben nicht mehr Wert als reiner Staub ist.

Darum haben sie so unglaublich viel Schi├č, und weil sie ja nicht mit Argumenten argumentieren k├Ânnen (weil ihre Argumente sind ja L├╝gen), darum bleibt ihnen nur die Rufmordschiene, dass sie diejenigen welche die Wahrheit aussprechen zb als Nazis beschimpfen oder als Verschw├Ârungstheoretiker oder als Esoteriker. Auch in der Medizin oder Politik, ├╝berall funktionierte das jahrzehntelang so.


Allerdings weil sich immer mehr Menschen anstatt ├╝ber die Mainstream Medien, frei ├╝ber das Internet informieren, funktioniert das nicht mehr so richtig gut. Das sieht man aktuell im US Wahlkampf am besten: Obwohl in allen Mainstream Medien nur schlecht und negativ ├╝ber Trump berichtet wird, liegt er nun in den Umfragen vorne ! Das ist eine sensationelle Wendung und das erste mal, dass dieses Muster auf so breiter Front durchschlagen wurde. Die Mehrheit der Menschen sind nicht mehr unter Mainstream Kontrolle.. Die Mainstream Programme sind auch so derma├čen schlecht geworden, dass es immer mehr Menschen regelrecht anekelt, ├╝berhaupt noch das TV einzuschalten. Als nichtreptiloides Wesen muss ich keine Prominenten im Dschungelcamp beim W├╝rmerfressen beobachten. Das hei├čt, im Prinzip kann der Mainstream nur noch Menschen erreichen, die unter reptiloidem Einfluss/Besetzung stehen. (Zumeist ├╝brigens deswegen, weil sie in diesem oder einem fr├╝heren Leben sich in einer satanischen Religion solchen Wesenheiten als Kanal versprochen haben.)

lg
Ihr k├Ânnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

smuginho
Alter: 24
Beitr├Ąge: 2
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von smuginho » 17.10.2016, 09:30

Wenn es die wirklich nicht gab was sind dann die Reste, die man in Gesteinen und im Boden gefunden hat?! Und die Informationen zB aus dem Blut von fossilen Insekten??

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beitr├Ąge: 1743
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 17.10.2016, 11:06

Wenn du den 35-min├╝tigen Videofilm im Beitrag 1 gesehen hast, wei├čt du mehr.

Weltherrscher
Alter: 42 (m)
Beitr├Ąge: 94
Dabei seit: 2017

Beitrag von Weltherrscher » 12.07.2017, 18:39

Wenn das der wahrheit entspricht, was ich noch verifizieren m├╝sste, dann ist das in der Tat eine sehr gute Information und ich h├Ątte auch was dazu gelernt. Das hei├čt aber nat├╝rlich nicht, dass die Evolutionstheorie falsch sein muss. Weil das Leben passt sich nun mal an seine Umgebung an und ist im st├Ąndigen Kampf miteinander. Die Erde ver├Ąndert sich ja leider momentan auch durch massiven Einfluss der Weltmafia.

Ich halte es allerdings f├╝r realistisch und denkbar, dass das gef├Ąlscht wurde. Im ├ťbrigen auch die B├╝sten, die ich erw├Ąhnte, die angeblichen B├╝sten aus Griechenland und ├ägypten (Nefrotete) und dem R├Âmischen Imperium. Ich halte es f├╝r denkbar, dass es sich um modernere F├Ąlschungen handelt. Ich kann das nicht beweisen, aber durch logisches Denken, scheint es zumindet m├Âglich zu sein. Es gibt einige Widerspr├╝che.

Und wenn man nat├╝rlich die gesamte Wissenschaft kontrolliert und das tun die seit mindestens 1500 Jahren europaweit, dann kann man solche Geschichten durchaus erfinden. Aber ich m├╝sste das noch verifizieren. Auch was ich ├╝ber die B├╝sten gesagt habe, ist nur eine Vermutung.

Ich kann das nicht verifizieren, aber alleine das Argument mit der Gewichtsverteilung ist logisch. Es passt wunderbar in das Weltbild hinein, das ich gewonnen habe. Ich denke aber, dass solche Entdeckungen einfach nur Ablenkungen sind. Menschen sollen etwas lernen, was nicht existiert. Unn├╝tzes Wissen. Und man will damit nat├╝rlich Geld verdienen.

Wie gesagt bedeutet das nicht, dass die Evolutionstheorie falsch ist. Eines ist aber auch klar die Bibel oder irgendeine andere "Heilige Schrift" ist erst recht eine F├Ąlschung - wie ich bereits erkl├Ąrt habe.

├ťbrigens hat Charles Darwin niemals behauptet, dass der Mensch von einem Affen abstammt, was man in den Medien immer gerne so darstellt.

Und man ben├Âtigt sicherlich keine Dinosaurier um die Evolutionstheorie zu untermauern. Nur weil die Weltmafia gerne l├╝gt und f├Ąlscht, hei├čt es nicht, dass alles gef├Ąlscht und gelogen ist. Die Evolutionstheorie ist jedenfalls logisch. Aber die WEltmafia hat schon immer gerne gef├Ąlscht und gelogen. Zum Beispiel hat man den Basilisken erfunden - ein Wesen, das nie existiert, aber als Zutat f├╝r einige Zauberrezepte erw├Ąhnt wird in alten B├╝chern, die allerdings auch gef├Ąlscht zu sein scheinen, weil im Mittelalter kann der Planet Pluto nicht bekannt gewesen sein, der wurde n├Ąmlich erst 1930 entdeckt. Also kann er nicht in einem Buch das angeblich aus dem 16. Jahrhundert stammt beschrieben werden und welche "magische" Auswirkungen er hat. Je mehr man wirklich wei├č desto besser. Aber vieles gerade wenn es im wissenschaftlichen Bereich geht, ist nat├╝rlich f├╝r einen normalen Menschen gar nicht verifizierbar.

Antworten