Chemtrails

Ideen fĂŒr eine bessere Gesellschaft
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 08.06.2013, 00:32

Auf diesem Bild sieht man besonders deutlich, dass die Chemtrailsubstanz wie ein Pulver fÀllt (wenn ungleichmÀssig ausgebracht).
Chemtrail-von-5-November-2005.jpg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

hermes

Beitrag von hermes » 08.06.2013, 06:06

Andreas hat geschrieben:Hallo,
ob in einzelnen LĂ€ndern gesprĂŒht wird oder nicht ist ziemlich egal, weil der Wind treibt das Pulver sowieso ĂŒberall hin.
Wenn ich das richtig sehe, braucht man auch irre Mengen an Pulver
Nein, weil das Micropulver sich verteilt und verteilt und verteilt. Da es sich hauptsÀchlich um hochgradig glÀnzende Aluminiumpartikel handelt
Warum man irre Mengen Kraftstoff aber keine irren Menge Pulver benötigen soll, das erschließt sich mir nicht.

Aber ich weiß nun mehr, es handelt sich um Aluminiumpulver. Ich möchte mehr darĂŒber wissen. Wie gelangt es vom Hersteller ins Flugzeug und von dort in die Luft? Pumpen kann man das Pulver nicht. Wie hat man diese technischen Probleme gelöst? Zumal Aluminiumpulver hochgradig endzĂŒndlich ist. Welche Art von Pulver ist es? Aluminuimpulver ist in zwei verschiedenen Varianten erhĂ€ltlich: Die einzelnen Partikel mit und ohne Oxydschicht.

Herzlichst und immer noch neugierig
Hermes

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 08.06.2013, 11:01

Warum man irre Mengen Kraftstoff aber keine irren Menge Pulver benötigen soll, das erschließt sich mir nicht.

ja - da musst halt mal anfangen zu denken.
Das ist zwar unĂŒblich, dass man selber denkt, aber einen anderen weg gibt es nicht.
Letztlich hat es damit zu tun, dass Wasser/Eis durchsichtig ist und Aluminium eben nicht. Im Gegenteil, das Alu spiegelt die Sonnenstrahlen zurĂŒck. Darum genĂŒgt schon eine sehr dĂŒnne Alupulverschicht um den Himmel zu verdunkeln. Bei einer echten Wolke aus Wasser hingegen brauchst du eine ganz dicke Wolke, wenn der Himmel dunkel werden soll. Das kannst du leicht selber recherchieren,wie dick und konzentriert eine Wolke sein muss, damit sie dunkel erscheint. Kein Flugzeug kann so viel Wasser/Flugbenzin da hochbringen, dass sich diese 1000 Meter breiten dunklen Chemtrailstreifen aus Wasser bilden könnten. Dies ist ein harter Beweis, dass es keine normalen Kondensstreifen sind, also dass die Chemtrailstreifen nicht aus Wasser, Wasserdampf oder Eis bestehen können.

Da oben herrschen fast immer etwa die selben Bedingungen: -40 Grad Celsius und kĂ€lter. Da es dort keinen, nicht gefrorenen Wasserdampf gibt, gibt es in dieser Höhe auch kein Wettergeschehen. (Dies ist ja der Grund, warum die Flugzeuge normalerweise ĂŒber den Wolken fliegen, weil sie da nicht dem Wetter ausgesetzt sind.) Das heißt, alle Kondensstreifen mĂŒssten sich gleich verhalten, wenn es echte Kondensstreifen wĂ€ren. Weil kein zusĂ€tzlicher Wasserdampf (außer in den Flugzeugabgasen) vorhanden ist, kann auch nichts zusĂ€tzlich kondensieren.

JEDER, der sein Gehirn einschaltet und aufmerksam beobachtet, kommt unweigerlich zu dem Schluß, dass die Menschen bezĂŒglich den Chemtrails belogen werden, wenn behauptet wird, es seien normale Kondensstreifen.



lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 14.06.2013, 18:51

Hallo Andreas,

die seltsamen Auflösungen, daß die Chemtrailfetzen wie Chromosomen aussehen,
sind hin und wieder immer noch zu sehen.
Diese bilden keine SprĂŒhschicht und lösen sich auf, womöglich sind das manchmal Erscheinungen, wenn die SprĂŒhanlage an- oder ausgeschaltet wird.
Daß die SprĂŒhstreifen aktiviert oder abgeschaltet werden, habe ich schon oft gesehen,
weil scheinbar gewisse Planquadrathe besprĂŒht werden.

GrĂŒĂŸe von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

UN Resolution beweist Chemtrail SprĂŒhungen

Beitrag von Andreas » 11.11.2013, 13:46

Bereits vor einiger Zeit wurde eine geheime UN Resolution erlassen, welche das Ausbringen von Chemtrails verbieten soll. Das Problem mit solchen Resolutionen ist allerdings, dass sich die Staaten nur selten daran halten. ABER: Diese Resolution beweist immerhin dass tatsĂ€chlich Milliarden fĂŒr Chemtrailprojekte ausgegeben werden. Dies ist in der Resolution erwĂ€hnt, hier mehr:



â–ș Link zum Video
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Loris
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 16.11.2013, 22:45

Auch ein interessanter Vortrag, von Werner Altnickel, zum Thema Chemtrails und Haarp.

(Anti-Zensur-Kongress vom 21.Februar 2009 in Chur/Schweiz)



â–ș Link zum Video


Zum eher harmloseren Teil von "Wetterimpfungen": In den 50-er Jahren gab es in den vereinigten Staaten einen sehr erfolgreichen Unternehmer, welcher ein Gebiet in der Grösse Frankreichs, mit Silberjodid "Wetterimpfungen" bewirtschaftete, um den Farmern gegen Entgelt, Regen zu bringen. Auch konnte man damit die Gefahren von Hagel eindÀmmen, was auch heute in Europa bei Weinreben mit einem Kleinflieger oft gemacht wird.

Bei den Chemtrails sieht dies leider ganz anders aus. Hier geht es um die strategische Zerstörung jeglicher Naturgrundlagen.
Es geht um Geopolitik - Es geht um Erpressung anderer Staaten. D.h. wenn sich ein Staat nicht unterordnet oder einfach gesagt, ausrauben lĂ€sst (Naturresourcen, Wirtschaft und Finanzen), kann man demjenigen nicht gefĂŒgigen Staat z.B. eine Trockenheit, eine Flut oder allgemein katastrophale Wetterbedingungen schicken, welche ausser Menschenleben, schwerste wirtschaftliche Folgen nach sich ziehen.
Dies in extremeren FĂ€llen.
Ansonsten zerstören Chemtrails Grund und Boden, die Tierwelt und mit der Nahrungskette, wie auch ĂŒber die Luft, erkranken dadurch viele davon betroffene Menschen.

Mitwissern in der Regierung, der Politik, der Wissenschaft, der Wirtschaft und dem MilitĂ€r, verkauft man das "Geo-Engineering" (Chemtrails) als eine notwendige Massnahme, welche damit begrĂŒndet wird, die sogenannte "KlimaerwĂ€rmung" eindĂ€mmen zu wollen. Die Strahlung der Sonne soll gedimmt werden.

In den vereinigten Staaten wurden so langsam in den 90-er Jahren die Chemtrails beobachtet und hier in Europa so ungefÀhr um 2001. Und seit dieser Zeit kann man praktisch nur noch sehr selten einen richtig blauen Himmel sehen.

Es gibt Analysen von Proben der Chemtrail-Fallouts auf der amerikanischen Webseite:
http://www.carnicominstitute.org/html/a ... _date.html

Auch hat Werner Altnickel ĂŒber Chemtrails und Haarp eine sehr informative Webseite:
http://www.chemtrail.de

Auf der Webseite: http://www.sauberer-himmel.de/untersuchungen/ (Herausgeber Dominik Storr), wurden bei Untersuchungen von einer Schneeprobe, der Inhalt von Aluminium, Barium, Strontium und Blei aufgelistet.

Der Wert des Aluminiums, welches mit Alzheimer in Verbindung gebracht wird, ist aussergewöhnlich hoch. Ausserdem zerstört Aluminium mit dessen Kontaminierung langsam den Boden und die Pflanzenwelt.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 08.02.2014, 15:02

Es gibt Menschengruppen, welche sich befugt fĂŒhlen, ĂŒber andere Menschen zu entscheiden ohne sie zu fragen. Das gab es ĂŒbrigens frĂŒher auch schon, aber nur nicht in diesen Dimensionen.
Ich definiere sie schlichtwegs als antisoziale Persönlichkeiten oder Psychopaten mit einer hohen Intelligenz.

Was mich allerdings auch wundert ist, dass es immer noch eine Minderheit ist, welche diese kriminellen AktivitÀten bemerkt. Und das trifft auch auf das Geschehnis am 9.11.2001 zu.
Die grosse Mehrheit sieht das nicht oder will das nicht sehen. (Obwohl vor den eigenen Augen alles sichtbar ist).

Norbert Brakenwagen ist der Redakteur, Moderator und AufklÀrer vom Time ToDo.ch und er macht seine Aufgabe sehr gut.



â–ș Link zum Video


* Falls der Film nicht vom Anfang an beginnt, einfach unten beim Balken, mit dem Mauszeiger, den Film auf den Anfang setzen.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 51 (m)
BeitrÀge: 491
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 24.03.2014, 19:56

Wiedermal ein recht interessantes Interview/GesprÀch zwischen Michael Friedrich Vogt mit dem Rechtsanwalt Dominik Storr.

Das MĂ€rchen vom „anthropogen verursachten Klimawandel“ rechtfertigt das Spiel mit dem Planeten und der Vergiftung der AtmosphĂ€re.

Die Chemtrails-Verschwörung – ein Himmel voller giftiger Chemiewolken

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/ ... emiewolken

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

SeelentÀnzerin

CHEMTRAILS

Beitrag von SeelentĂ€nzerin » 12.11.2014, 10:19

Ist euch mal in den letzten Jahren aufgefallen, daß der wolkenlose Himmel irgendwie trĂŒb/neblig erscheint?
Sind euch die Kondensstreifen, die in eine Art Wolken ĂŒbergehen aufgefallen? Manchmal sind es einzelne, manchmal rasterförmig.

Das sind Chemtrails, ein Gemisch aus Aluminiumoxid, Barium(um ein Vielfaches giftiger als Blei) und Dibromethan(Nervengift, das in SchÀdlingsbekÀmpfungsmitteln enthalten ist).
Angeblich wird es versprĂŒht, um die extreme Sonneneinstrahlung zu verringern.

Fakt ist, daß es Grippewellen, Lungen- und Krebserkrankungen, Parkinson und Demenzerkrankungen wie Alzheimer auslöst, also alles ERkrankungen, die in den letzten 20 Jahren rasant zugenommen haben.Ebenso hat die Diagnosestellung von depressiven Erkrankungen extrem zugenommen, es ist wie eine Seuche.
Im Amiland wird dieses bösartige Gemisch bereits seit 1990 in der Luft versprĂŒht.
Seltsamerweise werden diese SprĂŒhaktionen auch nachts durchgefĂŒhrt, wenn die Sonne gar nicht scheint!

Ich bin davon ĂŒberzeugt, daß wir auf diese Art und Weise manipuliert werden und daß die Anzahl der Bevölkerung dadurch minimiert werden soll.
Die entsprechenden Machthaber kriegen den Hals nicht voll, wobei diese mit Sicherheit ein Gegenmittel gegen die Auswirkungen des krankmachenden Nebels besitzen.

Jedes Jahr finden die BILDERBERG-KONFERENZEN statt. Die Einflussreichsten aus Politik, Adel und Wirtschaft kommen dabei zusammen und treffen Entscheidungen, die niemals an die Öffentlichkeit gelangen, da das gemeine Fußvolk dumm gehalten werden muß!!!

Desweiteren mach ich mir seit Jahren Gedanken darĂŒber, daß trotz heutigem Wissensstand noch immer kein Mittel zur Heilung von Krebserkrankungen gefunden wurde.
Meiner Meinung nach ist das gar nicht gewollt, denn die Pharmaindustrie verdient Unmengen an den Erkrankten und seit ich mich mit Chemtrails befaßt habe, unterstĂŒtzt dieser Punkt auch meine Einstellung zur Bevölkerungsreduzierung...

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Re: CHEMTRAILS

Beitrag von dirona » 12.11.2014, 15:10

Stimmt und Krebs und alles so was ja ist mir auch schon aufgefallen und ich bin auch der Meinung das die das ales extra vom Himmel aus ich meine Menschen runterschĂŒten weil sie das wo anderes gar nich mehr so dĂŒrfen und weil die wollen das wir krank werden damit evtl. die Industrie sich wider daran gesund stoßen kann

Und so was ist schlicht weg mehr wie ne sauerrei

Und da sind garantiert die höchten leute mit im spiel plus kireche ich wette

:flower: :flower: :flower:

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Re: CHEMTRAILS

Beitrag von dirona » 12.11.2014, 15:11

Außerdem wollen die das nicht mit der Heilung eben wegen damit wir ja schön weiterhin krank sein sollen

:flower: :flower: :flower:

Und Versuchskaninchen sein sollen auch noch natĂŒrlich

Top Siegrett ist falsch weiß ich scheiß egal weit ja was ich meine

:flower: :flower: :flower:

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Re: CHEMTRAILS

Beitrag von martina1966 » 12.11.2014, 18:49

Hallo SeelentÀnzerin,

es ist eine traurige Tatsache, dass das Pharmakartell bewusst Krankheiten sogar macht, um mit ihnen GeschĂ€fte zu machen. Dabei geht es ĂŒber Leichen. DafĂŒr gibt es etliche Beispiele.
Z.B. stammt auch der Ebola-Erreger aus dem Labor, er hat ein Patent, was man im Internet nachlesen kann. Auch AIDS existiert nicht. Was die Impfstoffe betrifft: eine Impfung kann NIEMALS vor Krankheiten schĂŒtzen, eher im Gegenteil: geimpfte Menschen erkranken sogar viel öfter als Nichtgeimpfte, z.B. an Masern.
Es geht nur ums GeschĂ€ft und Macht. Naturheilkundliche Mittel und Therapien werden seit Jahrzehnten unterdrĂŒckt und schlechtgemacht - bis auf einige wenige Ausnahmen, die sich allmĂ€hlich durchsetzen konnten.

Chemtrails gehören zum Plan der sog. Elite, wozu die Bilderberger gehören. In Europa werden ungefĂ€hr seit dem Jahr 2000 Chemtrails gesprĂŒht, und zwar massiv. AllmĂ€hlich sickert es durch, auch im Fernsehen wurde vereinzelt ĂŒber Geoengineering berichtet, aber nicht die ganze Wahrheit.
Schon Rockefeller hat damals ausgesagt, dass die Weltbevölkerung stark dezimiert werden sollte.
Das wurde u.a. mit dieser Methode versucht.

Liebe GrĂŒĂŸe!
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Antworten