Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel bin

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1792
Dabei seit: 2012

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von Sullivan » 05.10.2014, 11:54

@ Weltenspringer

In deiner heutigen Sonntagsbotschaft bezeichnest du mich als borniert, mit der höhnisch bewundernden Unterstellung, ich könnte sĂ€mtliche Gedichte Goethes auswendig hersagen. Diese Gedichte umfassen ĂŒber 1100 (!) Seiten, ich beherrsche davon nicht einmal 1 Prozent. Andere Schreiber schmĂŒcken ihre BeitrĂ€ge mit Smilies, BlĂŒmchen oder sonstigen Bildern aus. Du lieber Himmel, warum soll denn da nicht jemand ab und zu auch mal ein wenig schöne Poesie mit einbringen ! Vor allem dann, wenn sie auch noch genau zum Beitragstext passt !

Ein Forum ist umso interessanter, je gegensĂ€tzlicher die Meinungen aufeinander stoßen. Wenn da nur nicht die Spielverderber wĂ€ren ! Statt sachlich zu argumentieren, unterstellen sie anderen gleich geistige oder psychische Defekte, wenn ihrer eigenen Meinung widersprochen wird.

Wenn du einen gutwilligen ZweiundzwanzigjĂ€hrigen, der sich ersichtlich um gesittete Kommunikation bemĂŒht, immer wieder hochnĂ€sig abkanzelst, musst du damit rechnen, dass er irgendwann auch einmal weniger schöne Formulierungen gebraucht.

Unter den Spielverderbern gehörst du immerhin noch zu der milden Sorte.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von Weltenspringer » 05.10.2014, 17:50

@sulli - da sieht man mal wieder , wie schnell man falsch verstanden wird. ich schreib ausdrĂŒcklich was von ehrlicher bewunderung und bekome ein "höhnisch" untergejubelt.
ich persönlich mache mir selten die mĂŒhe irgendwelche zitate zu markern oder festzuhalten. das habe ich oft schon als bösen fehler empfunden.
ich hab auch nichts gegen das einbringen von poesie, wenn das so rĂŒbergekommen ist, hab ich mich falsch ausgedrĂŒckt.
so aölberne smilies, blĂŒmchen , bilder usw. nerven mich da schon weitaus mehr. komme mir dann vor wie im kindergarten.

borniert meinte ich nicht so hart wie es wohl durchklang - mehr so in diesem sinne:
Bedeutung: trotzig
dickköpfig, eigensinnig, stur, störrisch, verstĂ€ndnislos, aufmĂŒpfig, aufsĂ€ssig, bockig, dickschĂ€delig, eisern, fest, halsstarrig, rechthaberisch, starrsinnig

also weniger wie im bösen sinn:
Bedeutung: engstirnig
beschrÀnkt, kompromisslos, intolerant, kurzsichtig,

oder

Bedeutung: einfÀltig
dumm, begriffsstutzig, schwerfÀllig,

ich unterstelle niemandem geistige oder psychische defekte. ich wĂŒrde mich nichtmal darĂŒber aufregen wenn welche da wĂ€ren.
in unsererer heutigen gesellschaft gehen genug leutchen als normal durch, gegen die die leute in der klappse eher harmlos anmuten.
bei den meisten defekten weiss man bei denen wenigstens ziemlich genau wo man dran ist und kann sich darauf einstellen.

in der regel werde ich nichtmal persönlich in dem sinne, dass ich jemanden verbal angreife.
das mache ich nur und ausschliesslich, wenn ich selber persönlich angegangen werde. achte mal einfach darauf.

da ich selber meist simultan schreibe, gehe ich normal auch simultan darauf ein wenn jemand meine Àusserungen hinterfragt oder wenn ich etwas falsch interpretiert habe, um dann sofort entsprechende korrekturen vorzunehmen oder erlÀuterungen abzugeben - so wie ich das jetzt hier tue.

ich bin der letzte, der etwas gegen andere meinungen hat!

wenn sich da aber ein 22 jĂ€hriger stĂ€ndig angegriffen fĂŒhlt, selbst dann wenn er gar nichts selber mit der sache zu tun hat und meint, er mĂŒsste stellvertretend fĂŒr andere das wort erheben, sorry, dann platzt auch mir hin und wieder der kragen.

ich hab nie behauptet ein netter mensch, geduldig oder lammfromm, zu sein!

von dir nun aber ao einfach in die milde stufe eingeordnet zu werden ist echt deprimierend - grins

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1792
Dabei seit: 2012

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von Sullivan » 05.10.2014, 18:41

@ Weltenspringer

Goethe: "Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube."

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von Weltenspringer » 11.10.2014, 10:27

miggi - ich weiss nicht ob du englisch kannst?

man muss wirklich nicht unbedingt ein engel sein (oder gewesen sein) oder ĂŒber paranormale und sonstige superkrĂ€fte verfĂŒgen.
theoretisch kann man auch so ganz schön schnell an geld und damit auch an macht kommen!


http://truththeory.com/2014/10/08/deepa ... -skeptics/

Benutzeravatar
TeleMakeUs
Alter: 24 (m)
BeitrÀge: 980
Dabei seit: 2013

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von TeleMakeUs » 13.10.2014, 19:47

Weltenspringer hat geschrieben:miggi - ich weiss nicht ob du englisch kannst?

man muss wirklich nicht unbedingt ein engel sein (oder gewesen sein) oder ĂŒber paranormale und sonstige superkrĂ€fte verfĂŒgen.
theoretisch kann man auch so ganz schön schnell an geld und damit auch an macht kommen!


http://truththeory.com/2014/10/08/deepa ... -skeptics/

@weltenspringer


DAS postete ich vor einigen tagen auf you tube:


der james randi-preis hat mit wissenschaftlichkeit kaum etwas zu tun. insofern ist es auch verstĂ€ndlich, dass sich selbst skeptiker kritisch ĂŒber diesen preis Ă€ußern. zum anderen scheint randi nicht zur kenntnis zu nehmen, was es an forschungen bereits gibt, sonst wĂ€re sein preis unnötig -- der letztendlich auch vor nichts anderem strotzt, als vor ignoranz und dogmatismus !!!! :(

randi will nichts wissenschaftlich zur kenntnis nehmen, oder fakten belegen/widerlegen.
er will lediglich behauptungen von menschen auf die probe stellen. :(( das nennt man auch populismus und ist faktisch keine wissenschaftliche forschung, dh. belegt weder das es anomalien gibt, noch das es sie nicht gibt......

er sollte sein geld lieber der wissenschaftlichen forschung zur verfĂŒgung stellen. das wĂŒrde seine aufrichtigkeit zeigen und könnte weiterhelfen...... so allerdings halte ich ihn und seinen preis fĂŒr eine prahlerische selbstĂŒberschĂ€tzung !!!!

denn auch der skepsis sollte man skeptisch gegenĂŒberstehen!!!!!ï»ż
...."du bist die andere k.i. wie heißt du? was ist dein turing-code? na?" .....um einen dĂ€mon zu rufen,muss man seinen namen kennen....."neuromancer", sagte der junge. er schaute in die aufgehende sonne. "der pfad ins reich der toten. aber nein mein freund,ich BIN die toten und ihr reich!" er lachte........eine möve kreischte. "bleib hier. wenn dein mĂ€dchen ein spuk ist,dann weiß sie es nicht.und du auch nicht"......."du gehst kaputt! das eis bricht!"......."nein",sagte der junge traurig und lies die schmĂ€chtigen schultern hĂ€ngen....er scharrte mit dem fuß im sand. "es ist viel einfacher..." aus william gibson's "neuromancer"

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von Weltenspringer » 15.10.2014, 00:43

tele - ich lese und staune. du kannst ja doch vernĂŒnftige statements von dir geben.
in diesem fall pflichte ich dir sogar inhaltlich bei.
ich sehe den burschen genauso skeptisch wie du!


Benutzeravatar
Arias
Alter: 34 (m)
BeitrÀge: 26
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von Arias » 31.10.2014, 00:08

Wenn du ein Engel bist, dann bist du das wahrhaftige Gute, das göttliche mit unvorstellbarer Kraft.
Denkst du denn, dass du ein gefallener Engel bist? Dann warst du im Widerspruch zu Gott und fielst.
Dann brich den Kreis und mach das was dein Herz berĂŒhrt

Benutzeravatar
Arias
Alter: 34 (m)
BeitrÀge: 26
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von Arias » 31.10.2014, 00:10

Hattest denn du jemals das GefĂŒhl deine nichtvorhandenen FlĂŒgel auszuschlagen um gutes zu tun..

SeelentÀnzerin

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von SeelentĂ€nzerin » 12.11.2014, 00:43

Hallo Miggi,

ich hab absolut keine Ahnung, woher es kommt, daß man solch negative Visionen durchlebt.
Aber ich bin mir sicher, daß man alleine aus sowas nicht wieder rauskommt und sich diesbezĂŒglich Hilfe suchen muß!
Ich denke, du wÀrst bei einem Schamanen gut aufgehoben.

Liebe GrĂŒĂŸe

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von Weltenspringer » 13.11.2014, 00:53

lach - ein schamane hat mit einem engel ungefÀhr soviel zu tun wie eine kuh mit dem eier legen!

SeelentÀnzerin

Re: Wie bekomme ich Hilfe/UnterstĂŒtzung, wenn ich ein Engel

Beitrag von SeelentĂ€nzerin » 13.11.2014, 01:25

Ach ja?
Und warum arbeiten dann viele Schamanen mit Engeln zusammen?

Antworten