Was lest ihr für Bücher

Unterhaltung, Spaß und für alles was offtopic ist..
Benutzeravatar
Stephy
Alter: 37
Beiträge: 225
Dabei seit: 2014

Beitrag von Stephy » 14.08.2014, 16:22

:?: Kennt jemand von euch Robert Betz oder Rüdiger Dahlke? :?:
:smil94 :smil94
Whatever you do, don´t sell your you.
Denn if you do, you got no you.
(Black Rider)

Benutzeravatar
Melgo
Alter: 54 (m)
Beiträge: 40
Dabei seit: 2013

Beitrag von Melgo » 02.09.2014, 19:48

nicht persönlich, aber von Robert Betz hab ich jede Menge Videos im Netz angeschaut. Coole Art, sein Thema an den Mann/Frau zu bringen.
Rüdiger Dahlke kenn ich noch nicht.

Benutzeravatar
Stephy
Alter: 37
Beiträge: 225
Dabei seit: 2014

Beitrag von Stephy » 16.09.2014, 10:44

@Melgo: Danke, von Rüdiger Dahlke hab ich jetzt zwei Bücher gelesen.

Krankheit als Weg und Richtig essen. Sind stellenweise interessante Ansätze.

Von Robert Betz würde ich gerne mal was lesen.
Bisher hatte ich noch kein Glück bei ebay auf ein Schnäppchen. ;)

Sullivan hat mich inspiriert und darum hab ich mir ein paar Videos von Vera Birkenbihl angeschaut.
Die über Männer fand ich ja total genial, konnte gar nicht aufhören zu schauen. :sunny:

Tele hat mich in gewisser Weise auch inspiriert, durch ihn bin ich auf das Buch "Krass" von A. Burroughs gelesen. Auch nicht schlecht - echt krass ;-)

Nachtrag: Das beste Buch das ich in der letzten Zeit gelesen habe war:
Die 7 Geheimnisse der Schildkröte: Den Alltag entschleunigen, das Leben entdecken
inspiriert durch den Buchtip hier im Forum
:smil94 :smil94
Whatever you do, don´t sell your you.
Denn if you do, you got no you.
(Black Rider)

Benutzeravatar
TeleMakeUs
Alter: 24 (m)
Beiträge: 980
Dabei seit: 2013

Beitrag von TeleMakeUs » 17.09.2014, 16:45

Stephy hat geschrieben:@Melgo: Danke, von Rüdiger Dahlke hab ich jetzt zwei Bücher gelesen.

Krankheit als Weg und Richtig essen. Sind stellenweise interessante Ansätze.

Von Robert Betz würde ich gerne mal was lesen.
Bisher hatte ich noch kein Glück bei ebay auf ein Schnäppchen. ;)

Sullivan hat mich inspiriert und darum hab ich mir ein paar Videos von Vera Birkenbihl angeschaut.
Die über Männer fand ich ja total genial, konnte gar nicht aufhören zu schauen. :sunny:

Tele hat mich in gewisser Weise auch inspiriert, durch ihn bin ich auf das Buch "Krass" von A. Burroughs gelesen. Auch nicht schlecht - echt krass ;-)

Nachtrag: Das beste Buch das ich in der letzten Zeit gelesen habe war:
Die 7 Geheimnisse der Schildkröte: Den Alltag entschleunigen, das Leben entdecken
inspiriert durch den Buchtip hier im Forum

hallo stephy !!!

nun....sullivan inspiriert mich auch immer sehr.......in jeglicher hinsicht. ;)
(da fällt mir gerade ein, das ich ihm unbedingt noch schreiben muss. hi sullivan,bekommst dann eine PN von mir. :oops: )

was vera betrifft: nun,zuerst war ich ja nicht so begeistert von ihr,oder besser gesagt von ihrer art.
dies änderte sich aber vor ca. einer woche,als ich mir ein paar vids von und mit ihr anschaute.
die frau weiß,was sie sagt!!! sie ist witzig,sehr geistreich und auf alle fälle wert gehört (oder in diesem fall auch gesehen) zu werden !!!!
dahingehend habe ich auch sullivan zu danken,da er sie mir noch einmal ans herz legte.
vielen dank dafür sullivan -- BEST MAN !!!!! :bussy:

das freut mich,das ich dich auch dementsprechend inspirieren konnte--nope...nicht ich,sondern mein name. beim googlen kamst du wohl zwangsläufig zu augusten xon burroughs. (der aber eigentlich christopher robison heißt. "augusten xon" ist sein künstlername.)

ja,dieses buch von ihm "running with scissors" wurde unter dem titel "krass" verfilmt und soll autobiografisch sein.
hier mal ein ganz kurzes vid dazu:



► Link zum Video


wobei ich den deutschen titel wie bei so vielen anderen verfilmungen ziemlich dämlich finde.
ich kenne beides -- buch und film. wenn du das buch nicht schon gelesen hast,würde ich dir die englische version empfehlen. sie ist auf jeden fall um einiges lesenswerter.

wenn du so gerne und viel liest,hätte ich da mal ein paar wirklich "krasse" bücher für dich. allerdings haben die mit esoterik nun gar nichts zu tun.

also.....krass ist z.b. auf jeden fall:
-- "seelenficker"
jep--es heißt wirklich so!!!! man möge mir vergeben......^^
es soll auch autobiografisch sein und erzählt das leben der gerade 18 jahre alt gewordenen natascha, die seit ihrem 12ten lebensjahr drogen nimmt. dies zwingt sie später auch dazu,auf den drogenstrich zu gehen.......zwecks geldbeschaffung.
leider ist das buch sehr dünn -- deswegen hatte ich es in einer nacht durch.
es ist spannend,interessant,macht traurig und wütend........und es ist definitiv NICHTS für zarte gemüter.

noch krasser aber ist:
-- "ich hab die unschuld kotzen sehen 1-3" von dirk bernemann.
bernemann schreibt extrem makaber,ironisch und stellenweise recht derb.......andererseits aber auch sehr feinsinnig,intelligent,fast schon liebevoll.
er ist ein sprachakrobat mit hang zur misantropie und für mich sind seine bücher so etwas wie moderne klassiker.

LG
Tele

p.s.:
wer es noch "krasser" mag,dem empfehle ich bücher von charles bukowski ("das schlimmste kommt noch oder fast eine jugend") , e.m.cioran ("vom nachteil,geboren worden zu sein","die verfehlte schöpfung") oder aber das geniale buch "the catcher in the rye" ("der fänger im roggen") von j. d. salinger .
...."du bist die andere k.i. wie heißt du? was ist dein turing-code? na?" .....um einen dämon zu rufen,muss man seinen namen kennen....."neuromancer", sagte der junge. er schaute in die aufgehende sonne. "der pfad ins reich der toten. aber nein mein freund,ich BIN die toten und ihr reich!" er lachte........eine möve kreischte. "bleib hier. wenn dein mädchen ein spuk ist,dann weiß sie es nicht.und du auch nicht"......."du gehst kaputt! das eis bricht!"......."nein",sagte der junge traurig und lies die schmächtigen schultern hängen....er scharrte mit dem fuß im sand. "es ist viel einfacher..." aus william gibson's "neuromancer"

Benutzeravatar
Stephy
Alter: 37
Beiträge: 225
Dabei seit: 2014

Beitrag von Stephy » 17.09.2014, 20:08

Lieber Tele,

danke für die Tips. "krass" hab ich auf Deutsch gelesen, du weißt doch mein Englisch ist nicht so gut. Und das wird mir dann auch zu anstrengend. Ich will beim lesen eigentlich mehr ausspannen, abschalten ;) manchmal auch was lernen, aber zu schwer sollte es nicht sein. ;)

Ich behalte es mal im Auge ;)
:smil94 :smil94
Whatever you do, don´t sell your you.
Denn if you do, you got no you.
(Black Rider)

Benutzeravatar
Golem
Alter: 58 (m)
Beiträge: 449
Dabei seit: 2010

Beitrag von Golem » 21.09.2014, 16:25

Guten Abend Melgo

Natürlich kennen wir diese Autoren!

@ hallo Stephy

Stimmt, der Sullivan hat es "faustdick" hinter den Ohren. Was ich besonders an ihm schätze ist: er ist sehr belesen und gebildet. Und er hat Humor!

Ich lese ja stets mehrere Bücher gleichzeitig, gegenwärtig liegt mein Fokus auf einem Buch in englischer Sprache von Sumeet Chugh:

Horary Astrology & Swarauday Shastra. Indische Stundenastrologie (Prashna) Man gönnt sich ja sonst nichts! ;)

Mit liebem Gruss

Der Golem :-8:

Benutzeravatar
homes
Alter: 36
Beiträge: 10
Dabei seit: 2014

Beitrag von homes » 23.10.2014, 23:19

Habe gerade das Buch "Auf dem Holzweg zur Erleuchtung" von Isabel Losada gelesen. Unglaublich, was die Autorin sich so alles an alternativen Heilwegen und ESOTERISCHEN Gebieten angeschaut hat, eigentlich erlebt hat, und sie schreibt so leicht und witzig darüber, ohne erhobenen Zeigefinger, immer neugierig auf Neues. Kennt jemand das Buch und teilt meine Begeisterung? Oder auch nicht???
erst denken, dann nochmal denken...

Ingaaa
Alter: 28
Beiträge: 10
Dabei seit: 2017

Beitrag von Ingaaa » 02.02.2017, 11:03

homes hat geschrieben:Habe gerade das Buch "Auf dem Holzweg zur Erleuchtung" von Isabel Losada gelesen.

Oh, deine Beschreibung hat mich total neugierig gemacht. War eh auf der Suche nach einem neuen Buch und habe es mir eben mal online bestellt. Vielen Dank für den Tipp! :smile:

Benutzeravatar
Farintula
Alter: 29
Beiträge: 11
Dabei seit: 2017

Beitrag von Farintula » 08.06.2017, 12:47

Ich lese gerade Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger, mein absolutes Lieblingsbuch! War vor ein paar Jahren auch mal im Kino, aber ist wie meistens nicht so gut wie das Buch. Hat jemand das Buch schon gelesen?

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
Beiträge: 45
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 09.06.2017, 10:26

Hast du arg Langeweile? ;)
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

Benutzeravatar
NewAgata
Alter: 100
Beiträge: 9
Dabei seit: 2017

Beitrag von NewAgata » 18.07.2017, 11:02

Ich lese sehr gern Coelho. Ich finde, er schafft es, Weisheit sehr gut und angenehm lesbar zu verpacken.
Gerade lese ich die Spionin von ihm.

meine liebsten beiden sind Brida und Der Alchimist. :smile10:

Halinka
Alter: 31
Beiträge: 16
Dabei seit: 2017

Beitrag von Halinka » 19.07.2017, 10:40

Ich habe im Moment so viel Stress und Unruhe im Leben, da brauche ich was ganz triviales. Ich lese grade von Nora Roberts "die Frauen der Callhouns".

Antworten