Impfungen

FĂŒr alles ĂŒber gesund werden. Hier könnt ihr auch eure Geschichte rein setzen, wie ihr gesund wurdet, oder was euch half.
Verena1860
Alter: 51
BeitrÀge: 114
Dabei seit: 2013

Re: Geborene Superstars!

Beitrag von Verena1860 » 24.06.2013, 22:31

hermes hat geschrieben:Oh ja, wenn das Kind so leidet, das ist hart, sehr hart. Wie hat man sich denn herausgeredet, es sei keine Impfschaden? Solch eine schwere Erkrankung muss doch gemeldet werden, die wird doch als Nebenwirkung erfasst!!

WĂŒnsche Dir weiter viel GlĂŒck mit Deinem Nachwuchs.

Herzlichst Hermes

Richtig kein Impfschaden, denn dann hĂ€tte er am gleichen Tag oder Abend das Fieber bekommen mĂŒssen, nicht erst am dritten Tag. Ist aber schon komisch Hepatitis b Impfung und die Leber ist dreifach vergrĂ¶ĂŸert,
Mumps und ein Ohr ist taub. Na ja kann man nichts machen.
Ich hatte letztes Jahr eine starke Blutvergiftung, dann wollten sie mich Tetanus impfen, ich habe natĂŒrlich abgelehnt, dann wurde ich gefragt warum und ich sagt das mein Sohn auf eine Impfung so krank wurde.
Die Ärztin wollte dann wissen was das fĂŒr ein Impfung war und ich sagte es Ihr, die Antwort ja das sind ja aggressive Impfungen gewesen aber die Tetanus nicht. Ich ließ mich natĂŒrlich nicht impfen.

Danke, ich werde viel GlĂŒck und viel Freude mit meinen Nachwuchs haben.

Verena1860
Alter: 51
BeitrÀge: 114
Dabei seit: 2013

Re: Geborene Superstars!

Beitrag von Verena1860 » 24.06.2013, 22:36

Sullivan hat geschrieben:Liebe Verena,

der Fall deines Sohnes ist erschreckend! - Man kann deinem Sohn nur wĂŒnschen, dass sich bei ihm alles noch so normalisiert, wie die Natur es angelegt hat!

Sullivan
Danke Sullivan, ja wir sind wirklich schon auf einen sehr guten Weg, das Immunsystem ist (fast) wieder normal, ja und mit seinem Ohr geht es auch besser, und ich bin mir sicher das er eines Tages auch wieder richtig hört. :mad:

Liebe GrĂŒĂŸe
Verena

hermes

Re: Geborene Superstars!

Beitrag von hermes » 25.06.2013, 06:15

Verena1860 hat geschrieben:Richtig kein Impfschaden, denn dann hĂ€tte er am gleichen Tag oder Abend das Fieber bekommen mĂŒssen, nicht erst am dritten Tag. Ist aber schon komisch Hepatitis b Impfung und die Leber ist dreifach vergrĂ¶ĂŸert,
Dann hat der behandelnde Arzt sehr nachlĂ€ssig gehandelt. Er hĂ€tte es melden mĂŒssen! Von einer Frist steht auf der Webseite nichts. Vielleicht kann man ja noch nachtrĂ€glich AnsprĂŒche geltend machen?

Zitat:
Nach Infektionsschutzgesetz, § 6, Abs.1, muss der Verdacht einer ĂŒber das ĂŒbliche Maß einer Impfreaktion hinausgehenden gesundheitlichen SchĂ€digung namentlich an das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gemeldet werden. Das PEI unterhĂ€lt eine Datenbank, die sowohl Verdachtsmeldungen als auch bestĂ€tigte FĂ€lle von Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Impfungen umfasst. Impfungen sind jedoch so hĂ€ufig, dass Gesundheitsstörungen auch zufĂ€llig in zeitlichem Zusammenhang mit der Immunisierung auftreten können. Ein Ursache-Wirkungs-Zusammenhang muss deshalb nicht bestehen.

Herzlichst
Hermes

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Re: Geborene Superstars!

Beitrag von Andreas » 25.06.2013, 11:50

@hermes
Die Ärzte melden das ĂŒbrigens schon darum nicht, weil sie nicht dafĂŒr bezahlt werden, sondern ja im Gegenteill an der Impfung verdienen. Also werden sie sich nicht durch ĂŒbermĂ€ĂŸige Meldungen ihr GeschĂ€ft versauen. Zumal sie sich ja damit in die eigene Hand schneiden wĂŒrden, denn der Arzt hat ja die Impfung selbst vollzogen. Und dass eine Impfung rein rechtlich eine Körperverletzung (keine Heilung) ist, dass weiß natĂŒrlich jeder Arzt. So dumm sind die ja nun auch wieder nicht. Bei ImpfschĂ€den wird darum nur etwa 1% aller FĂ€lle gemeldet..

lies dich einfach mal auf http://www.impfkritik.de/ ein zum Thema. DA sind fast alle Tricks der Pharmakonzerne publiziert, die angewendet werden, damit die Impfschadensstatistiken schön sauber bleiben.

lg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

hermes

Re: Geborene Superstars!

Beitrag von hermes » 25.06.2013, 12:12

Andreas hat geschrieben:
lies dich einfach mal auf http://www.impfkritik.de/ ein zum Thema.
Nein, die Seite ist mir zu einseitig. Interessanter sind da Wikipedia und deren Diskussionseiten. Dort bekommt man die Argumente BEIDER Seiten zu hören und kann sich fundierter eine eigene Meinung bilden.

Herzlichst
Hermes

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Re: Geborene Superstars!

Beitrag von Andreas » 25.06.2013, 18:50

Hallo Hermes,
das ist nicht korrekt. auf Wikipedia wird nur die Seite der Pharmainteressen dargestellt. Alles andere wird IMMER WIEDER rausgelöscht (dies betrifft mittlerweile seit etwa 2 Jahren auch die Wikipedia Diskussionsseiten)! Solltest dich mal besser informieren, weil sonst hast deinen Nick Hermes nun wirklich nicht verdient.

WICHTIG zu verstehen ist es auch, dass es da nicht darum geht alle Seiten zu sehen. ES GEHT DA EINZIG DARUM AUF DER RICHTIGEN SEITE ZU STEHEN, auf der Seite drerer, die UnabhĂ€ngig sind und GUTES fĂŒr die Menschen wollen.
Was diejenigen die lĂŒgen, schreiben, das braucht einen gar nicht interessieren. Von der Pharma bekommst du keine Argumente, sondern LĂŒgen. Solche LĂŒgen entstehen zum Beispiel dadurch, dass bei Fakten ein StĂŒckchen entscheidende Wahrheit weggelassen wird. So wird aus einem Fakt eine LĂŒge. Das beste Beispiel fĂŒr eine solche LĂŒge ist die Behauptung der Pharma, dass seit der Tetanus Impfung die Tetanuserkrankungen zurĂŒck gegangen seien. Dass der RĂŒckgang aber bereits vor den Impfungen eingesetzt hat, wird verschwiegen. Das ist eine der Methoden (von ĂŒber 100 Tricks) mit denen die Menschen belogen werden. Darum ist dein Argument mit der Einseitigkeit IDIOTISCH. Es geht hier nicht um Einseitigkeit, sondern um Wahrheit und UnabhĂ€ngige Berichterstattung von Menschen, die es gut mit einem meinen. Und die findet sich beispielsweise auf http://www.impfkritik.de/ und NICHT auf pharmakontrollierten Seiten der Wikipedia.


lg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

hermes

Re: Geborene Superstars!

Beitrag von hermes » 25.06.2013, 21:09

Andreas hat geschrieben:. ES GEHT DA EINZIG DARUM AUF DER RICHTIGEN SEITE ZU STEHEN
D'accord! Es geht darum, auf der richtigen Seite zu stehen!
Das heißt fĂŒr mich, dass ich mir gegensĂ€tzliche Meinungen ansehe und mir daraus die meine bilde. Blind irgendeiner Seite zu vertrauen, sei es impfkritik oder Wikipedia, das ist nicht mein Ding.

Herzlichst
Hermes

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Re: Geborene Superstars!

Beitrag von Andreas » 26.06.2013, 01:31

da hast du also auch den Unterschied zwischen Meinung und LĂŒge noch nicht kapiert..

Von den pharmakontrollierten Wikipediaseiten bekommst du keine Meinungen, sondern LĂŒgen, die als Meinung getarnt sind.
Dumme Leser glauben dann, das wĂ€ren Meinungen von Beitragsschreibern. Stattdessen sind es aber lediglich LĂŒgen, fĂŒr welche zu verbreiten die Beitragsschreiber bezahlt werden.


das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1828
Dabei seit: 2012

Re: Geborene Superstars!

Beitrag von Sullivan » 26.06.2013, 10:37

Hallo Hermes,

Wikipedia hat einen sehr umfangreichen Eintrag "Kritik an Wikipedia" veröffentlicht. Darin geht es unter anderem auch um VorwĂŒrfe, dass Interessengruppen, besonders aus Politik, Religion und Wirtschaft versuchen, auf Inhalte von EintrĂ€gen Einfluss zu nehmen.

Wenn ich wĂŒsste, dass die Mehrzahl der Ärzte die eigenen Kinder und sich selbst nicht impfen lĂ€sst, kĂ€me mir auch der Verdacht, dass ĂŒber die Impfung nicht objektiv berichtet wird. Solche Informationen sind uns aber nicht zugĂ€nglich.

hermes

Beitrag von hermes » 26.06.2013, 12:08

Andreas hat geschrieben:Von den pharmakontrollierten Wikipediaseiten bekommst du keine Meinungen, sondern LĂŒgen, die als Meinung getarnt sind
Vielen Dank fĂŒr Deine Meinung ;-)

@Sullivan:
Genau deshalb bin ich ja vorsichtig. Hinter jedem Text, der geschrieben wird, steht irgendein Interesse, natĂŒrlich auch bei Wikipedia. PrĂŒfen statt blind zu glauben ist daher immer notwendig.

Herzlichst
Hermes

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1828
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 27.06.2013, 17:51

Hallo Hermes,

gerade habe ich eine Kritik gelesen, dass die Pharmaindustrie einen zu großen Einfluss auf EintrĂ€ge bei Wikipedia nehmen kann. Wikipedia tut deshalb gut daran, solche Beanstandungen in ihrem großen Eintrag "Kritik an Wikipedia" öffentlich zu machen.

Was speziell die Impfproblematik betrifft, so nehme ich nach wie vor an, dass die große Mehrheit aller Mediziner, Pharmakologen und Pharmaindustriellen die eigenen Kinder (mit einigen EinschrĂ€nkungen) und sich selbst nach den Empfehlungen der Gesundheitsbehörden impfen lĂ€sst. Gegenteiliges ist nicht bekannt.

-----------------------------------------

Hans J.Stompler hat diesen Thread unter der Überschrift "Geborene Superstars!" eröffnet und ist sicher enttĂ€uscht, dass wir uns hier ausgerechnet ĂŒber Impfung unterhalten, die er im neuen Zeitalter fĂŒr entbehrlich hĂ€lt.

Immerhin hast du mit deinem Nicknamen Hermes einen Superstar zu bieten. Hermes Trismegistos (wörtlich: "der dreimal GrĂ¶ĂŸte") ist nĂ€mlich aus der Esoterik nicht wegzudenken.

Der Eintrag "Esoterik" bei Wikipedia bietet mit seinem geschichtlichen Überblick eine ausgezeichnete EinfĂŒhrung in dieses umstrittene Gebiet und ist mit seinen zahlreichen Literaturhinweisen erfreulich detailliert.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 29.06.2013, 15:00

hermes hat geschrieben:.. Deine Meinung
Der Unterschied ist, dass ich mich auf Fakten stĂŒtze. So ist es zum Beispiel ein Fakt, dass es innerhalb der Pharmaindustrie tausende von InteressenverbĂ€nden gibt. Ein weiterer Fakt ist, dass diese InteressenverbĂ€nde in vielen FĂ€llen aktiv die öffentliche Meinung beeinflussen. Ein weiterer Fakt ist, dass dies im Zeitalter des Internets auch via Wikipedia lĂ€uft. Alles Fakten.


du hingegen hast dir deine Meinung mittels Webseiten Seiten gebildet, welche LĂŒgen mittels Meinungsmanipulation verbreiten. Du hast ja selber geschrieben, dass du dir deine Meinung aus Wikipedia und Ă€hnlichem gebildet hast. Und du hast auch gleich noch in einem deiner BeitrĂ€ge selbst bewiesen, dass du deren Meinungsmanipulationsmethoden nicht durchschaust, du hast wortwörtlich eine der meinungsmanipulativen Methoden, wie sie zuhauf auf Wikipedia Diskussionsseiten eingesetzt werden, hier quasi 1:1 kopiert. Dies beweist doch, dass du diese LĂŒge nicht durschaut hast. Du schriebst:
hermes hat geschrieben:
Verena1860 hat geschrieben:Richtig kein Impfschaden, denn dann hĂ€tte er am gleichen Tag oder Abend das Fieber bekommen mĂŒssen, nicht erst am dritten Tag. Ist aber schon komisch Hepatitis b Impfung und die Leber ist dreifach vergrĂ¶ĂŸert,
Dann hat der behandelnde Arzt sehr nachlĂ€ssig gehandelt. Er hĂ€tte es melden mĂŒssen! Von einer Frist steht auf der Webseite nichts. Vielleicht kann man ja noch nachtrĂ€glich AnsprĂŒche geltend machen?

Zitat:
Nach Infektionsschutzgesetz, § 6, Abs.1, muss der Verdacht einer ĂŒber das ĂŒbliche Maß einer Impfreaktion hinausgehenden gesundheitlichen SchĂ€digung namentlich an das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gemeldet werden. Das PEI unterhĂ€lt eine Datenbank, die sowohl Verdachtsmeldungen als auch bestĂ€tigte FĂ€lle von Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Impfungen umfasst. Impfungen sind jedoch so hĂ€ufig, dass Gesundheitsstörungen auch zufĂ€llig in zeitlichem Zusammenhang mit der Immunisierung auftreten können. Ein Ursache-Wirkungs-Zusammenhang muss deshalb nicht bestehen.

Herzlichst
Hermes
Duch diese Art von BeitrĂ€gen wird suggeriert, dass diese Regelungen mit den 48 h eine LĂŒge sei, weil "auf der Webseite nichts davon stĂŒnde". Dazu wird dann noch ein Paragraph zitiert, der auch nicht auf die 48 Stunden eingeht, und so wird der ursprĂŒngliche Beitragschreiber (in dem Fall Verena) als unseriös, als LĂŒgner oder als nicht korrekt informiert dargestellt. Die Meinung des Lesers wird auf diese Art und Weise manipuliert. Dabei hat nĂŒchtern betrachtet der zitierte Paragraphenausschnitt ĂŒberhaupt keine Relevanz zu den 48 Stunden, da diese wo anders geregelt werden. Genau solche Methoden verwenden die Vasallen der InteressenverbĂ€nde. Und du hast sie fĂŒr dich ĂŒbernommen und auch hier gepostet. Dabei basiert diese (deine) Meinung auf einer LĂŒge, nĂ€mlich der indirekten Behauptung, es gĂ€be diese Regelung nicht. Dabei ist diese Behauptung auch noch schön verschleiert, denn rein nĂŒchtern betrachtet hat der Vasall ja nur geschrieben, dass sie nicht auf der Webseite stĂŒnde. Genau diese Art der manipulierenden Argumentation, in die geschickt und unauffĂ€llig eine LĂŒge hineingewoben wird, ist das Arbeitshandwerkzeug jener Leute auf Wikipedia !

Deine Meinung ist also manipuliert und beruht nicht auf Fakten. Sie ist es nicht wert gelesen zu werden. (und wenn jemand den Melden-Button gedrĂŒckt hĂ€tte, so hĂ€tte ich den Beitrag selbstverstĂ€ndlich gelöscht, weil er ist einfach unterstes Niveau..)

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Antworten