Kontakt zum verstorbenen Kater aufnehmen ...

fĂŒr alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und ĂŒber Channeling
KleineFee
Alter: 21
BeitrÀge: 3
Dabei seit: 2010

Kontakt zum verstorbenen Kater aufnehmen ...

Beitrag von KleineFee » 22.03.2010, 21:03

Hallo, ich leide sehr unter meiner Situation .
Mein Kater ist gestorben , ich hatte ihn seit ich denken kann und nun ist er vor einem halben Jahr gestorben.
Ich muss immer an ihn denken und meistens dabei weinen , da ich ihn so vermisse.

Nun wollte ich fragen , wie ich selber Kontakt zu ihm aufnehmen kann .
Ich möchte wissen wie es ihm geht , ob er gelitten hat als er starb, ob er mich ab und zu besuchen kommt , wo er ist , ob er sich veraten fĂŒhlt, dass ich mir eine neue katze geholt habe, ob wir uns wiedersehen, was er am meisten vermisst hier auf erden, oder ob er ĂŒberhaupt etwas vermisst und und und ...

Ich kann mich einfach nicht mit der jetzigen situation zufrieden stellen , ich vermisse ihn einfach zu sehr .
Es wĂŒrde mir so helfen, wenn er mir die Fragen beantworten wĂŒrde, wenigstens ein bischen, könnte ich mich dann trösten .
Oder könnte es einer versuchen, in kontakt zu treten mit ihm, bitte !!

Liebe GrĂŒĂŸe ! :smile06:

Lichtfledermaus

Beitrag von Lichtfledermaus » 23.03.2010, 08:45

Inweit du Kontakt aufnehmen kannst?
Nun erstmal will ich sagen, es ist nicht anders wie zu einen lebenen Tier.
Nehme dir ein Foto von den Kater, spreche ihn in Gedanken an


Schwierigkeit dabei ist. Man ist bei den eigenen Tier sehr emenzional, braucht eigendlich schon etwas abstand zu der Sache, bevor man richtige Antworten bekommt und nicht nur die man sich "ausdenkt".
Von daher sehe ich da eine Schwierigkeit fĂŒr dich.
Allerdings glaube ich nich das er sauer ist weil du dir eine andere Katze geholt hast, dass sehen Tiere in allgemeinen viel lockerer als Menschen. Ich könnte mir ehr vorstellen, dass er es gut findest dass du es getan hast, weil es dich trösten kann.
Tiere wollen nicht das ihre Menschen leiden, auch nicht emenzional.
Mein Kater hatte mir sogar unsere neue Katze vermittel.

Bei weiteren Fragen, melde dich einfach bei mir. (PN) ;)

Tanja_86
Alter: 30
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2010

Beitrag von Tanja_86 » 30.06.2010, 17:52

Hallo,



auch ich habe mich gefragt wie man kontakt zu seinem toten Tier herstellen kann. Mein Hund starb am 1.6.2010 in der aufwachphase nach einer Tumoroperation. Ich tue mir ehrlich gesagt schwer damit ihn gehen zu lassen weil es so unerwartet kam. Ich hab so viele Fragen,und hoffe das er sie mir beantworten kann und will.
Kann mir jemand einen Tip geben was ich tun kann? Ich spreche tÀglich zu ihm aber ich bekam weder ein Zeichen oder sonstiges.


Danke und liebe GrĂŒĂŸe
Tanja

Wasserfee
Alter: 52
BeitrÀge: 601
Dabei seit: 2007

Beitrag von Wasserfee » 30.07.2010, 09:33

Hi liebe KleineFee,

dein Kater ist inzwischen sehr weit weg gegangen und hat wirklich mit dem alten Leben hier abgeschlossen. Die Zeit mit dir war ihm sehr wichtig und er will sie nicht missen. Wie es aber jetzt hier weitergeht ist im moment nicht wichtig fĂŒr ihn, fĂŒr ihn war das alles normal, auch das sterben, wie er es auch jetzt normal findet, weiterzugehen. Er ist nicht eifersĂŒchtig und hĂ€ngt seinem alten Leben nicht nach.
Ich seh das auch so wie Lichtfledermaus. Tiere haben mit all dem viel weniger Probleme als wir Menschen.Mach dir keine Sorgen und gehe auch deinen weg weiter.

Liebe GrĂŒĂŸe :love:

Wasserfee
Alter: 52
BeitrÀge: 601
Dabei seit: 2007

Beitrag von Wasserfee » 30.07.2010, 09:41

Hallo liebe Tanja,

deinem hund geht es im moment sehr gut. weil du ihn noch nicht gut loslassen kannst, macht er sich noch etwas Sorgen um dich, aber das hört auf, wenn du soweit bist. dieses Sorgenmachen ist ja auch etwas hundetypisch. Er weiß noch nicht recht, wo und wie er sich wiederinkarnieren soll. Vielleicht diesmal nicht als Hund, sondern als ein anderes Tier. Pferd fĂ€nde er wohl auch toll. :ee:

LG

Wasserfee
Alter: 52
BeitrÀge: 601
Dabei seit: 2007

Beitrag von Wasserfee » 03.08.2010, 08:22

Hi Schamanin,

du kannst mit jedem Wesen Kontakt aufnehmen. Sei es ein Tier, ein Mensch, eine Pflanze oder was anderes. Mit allen Wesen im Universum, egal ob tot, ob lebendig.
Manche wollen zunĂ€chst nicht mit einem sprechen, dann muß man nachforschen warum.z.b. bei manchen Pflanzensorten, die haben sich vom Menschen abgewandt, weil sie nicht vorher bitten und fragen und respektieren, sondern einfach umbringen oder aufessen, ohne vorher Bescheid gesagt zu haben. Ich entschuldige mich dann im Namen der Menschheit und bitte noch mal ausdrĂŒcklich und demĂŒtig und dann ist es in der Regel gut.

peter1
Alter: 23 (m)
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2010

Beitrag von peter1 » 13.08.2010, 12:12

Hi leute
Am 10.8.2010 ist meine sĂŒĂŸe katze (chipsy) gestorben (genau zu meinem geburtstag) und ich weis nicht was ich machen soll. sie hatte auch noch einen bruder (railey) aber er ist auch schon gestorben. ich hab sie sooo lieb gehabt, beide, und ich will unbedingt mit ihr sprechen und ihr so viele fragen stellen aber ich weis nicht wie. ich seh sie meistens wie sie im gras liegt oder wie sie bei meinem fuß spielt (natĂŒrlich vor meinem inneren auge). aber ich will sie so viel fragen z.B. wie es ihr bei mir gegangen ist oder ob sie schmerzen bei ihrem tod hatte oder ob sie immer glĂŒcklich war und ob es ihr gut geht wo sie jetzt ist und ob sie mich vermisst. wie mache ich das??
ich hoffe ihr könnt mir helfen
LG peter1

Benutzeravatar
Kiat
Alter: 55
BeitrÀge: 496
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiat » 14.08.2010, 12:36

KleineFee hat geschrieben:Mein Kater ist gestorben , ich hatte ihn seit ich denken kann und nun ist er vor einem halben Jahr gestorben.
Ich muss immer an ihn denken und meistens dabei weinen , da ich ihn so vermisse.
Liebe KleineFee,

ich erinnere mich daran, wie einer meiner ersten Lehrer - ich wuchs in der mongolischen Steppe bei Nomaden auf - starb. Bevor er auf seine Letzte Reise ging, sagte er zu mir: "Aber vergiss eines nicht. Eine Trennung ist nicht endgĂŒltig. Solange du an mich denkst, bin ich bei dir, auch wenn du mich nicht siehst." Und so geschah es auch.

Wenn dein Kater mit dir Kontakt aufnehmen will, dann wird er es tun: Er erscheint dir im Traum, zum Beispiel. Oder er kommt zurĂŒck in Gestalt eines anderen Tieres.

Dann wirst du sehen, dass in diesem Tier etwas von deinem Kater steckt, lass dich ĂŒberraschen.

Also, wenn du traurig bist, erinnere dich an die schönen Zeiten mit deinem Kater und dir wird es besser gehen.

Dein Kater braucht jetzt keine irdischen Dinge mehr, darum brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Vielleicht sucht er sich gerade eine neue Gestalt aus, vielleicht will er wieder zu dir zurĂŒck. Wer weiß? Aber das ist die Entscheidung deines Katers, ganz gleich, was er gerade ist ...

Wisch dir deine TrÀnen ab und schau, ob du dir nicht einen neuen Kater zulegen kannst.

Liebe GrĂŒĂŸe, Kiat

wilmawunderblume
Alter: 38
BeitrÀge: 3
Dabei seit: 2010

Beitrag von wilmawunderblume » 17.12.2010, 07:09

Guten Morgen, Ihr Lieben....

letzen Montag haben wir unsere geliebte Lillie einschlÀfern lassen...sie hatte einen Autounfall und wir entschlossen uns, sie nicht lÀnger leiden zu lassen.

Sie fehlt hier so sehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sorry. das ich die nicht uneigennĂŒtzige Möglichkeit hier ergreife, in der Hoffnung, das Ihr mir vielleicht etwas von Lillie erzĂ€hlen könnt!?? :smile13:

Vielen Dank
WilmaWunderblume

Benutzeravatar
Kiat
Alter: 55
BeitrÀge: 496
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiat » 20.12.2010, 12:55

wilmawunderblume hat geschrieben:Guten Morgen, Ihr Lieben....

letzen Montag haben wir unsere geliebte Lillie einschlÀfern lassen...sie hatte einen Autounfall und wir entschlossen uns, sie nicht lÀnger leiden zu lassen.

Sie fehlt hier so sehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Liebe Wilma,

wenn Menschen ein liebes Tier verloren haben, dann empfehle ich, möglichst bald ein neues Tier anzuschaffen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das neue Tier einige EIgenschaften und Erfahrungen des alten Tieres mitbringt.

Ich habe das immer wieder erlebt. Beispiel: Ich hatte mal einen Schimmel aus der Camarque, ein blöder Nachbar brachte ihn um, indem er RasenmĂ€hergras an ihn verfĂŒtterte, da platze ihm der Magen, dem Schimmel - nicht dem Nachbar, obwohl mir das lieber gewesen wĂ€re. Also musste ich mein geliebten Schimmel erlösen und ihn schmerzlos töten (lassen).

Dann suchte ich ein neues Pferd, bei einem rumÀnischen PferdehÀndler fand ich einen anderen Schimmel, einen Lipizzaner. Ich kaufte ihn.

Als ich das erste Mal mit ihm ausritt, kam ich in die NĂ€he eines großen Gartens. Dessen Besitzer kannte ich von frĂŒher. Er hatte immer, als mein erster Schimmel noch lebte, Äpfel am Zaun ausgelegt, fĂŒr mein Pferd. Als nun Tiger, der Lipizzaner von weitem den Garten sah, steuerte er schnell auf den Zaun zu, um die Äpfel zu suchen. Frage: Woher wusste mein Tiger das mit den Äpfeln? Also musste er eine Verbindung zu verstorbenen Schimmel haben ...

Also, suche schnell nach einem neuen Tier!

Liebe GrĂŒĂŸe, Kiat

wilmawunderblume
Alter: 38
BeitrÀge: 3
Dabei seit: 2010

Beitrag von wilmawunderblume » 21.12.2010, 21:38

Liebe Kiat,

vielen Dank fĂŒr Deine Nachricht!!!

Wir haben seit gestern wieder eine Katze. Sie tut uns allen sehr gut und ich bin sicher, es war die richtige Entscheidung...auch fĂŒr Sie :-) !

Hab ein schönes Weihnachtsfest!

Liebste GrĂŒĂŸe
Wilma

Benutzeravatar
Kiat
Alter: 55
BeitrÀge: 496
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von Kiat » 24.12.2010, 12:21

wilmawunderblume hat geschrieben:Wir haben seit gestern wieder eine Katze. Sie tut uns allen sehr gut und ich bin sicher, es war die richtige Entscheidung...auch fĂŒr Sie :-) !
Liebe Wilma,
herzlichen GlĂŒckwunsch fĂŒr die neue Katze! Habt viel VergnĂŒgen mit ihr und umgekehrt sie an euch! Ich wĂŒnsche euch Frohe Feiertage und einen geglĂŒckten Übergang ins Neue Jahr!
Liebe GrĂŒĂŸe, Kiat

Antworten