Energiewesen/Drachen.

fĂŒr Alles
ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1968
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 12.01.2018, 22:12

Hallo Weltenspringer,

und das Teil, dass du da beschreibst nenne ich Seelenanteil, Anbindung oder Energien.
Es ist unser Ursprung unser zuhause, könnte man sagen.

Und das Teil ist nutzbar. Daher kommen alle unsere „FĂ€higkeiten“.
Es hat dort nichts Bestand, weder Zeit noch Raum.
Und da alle mit dem Zeug verbunden ist, hat man theoretisch auch auf allem Zugriff.
Man muss nur den Zugang finden, und den trÀgt jeder in sich.

Empathie ist in geringen Bereichen schon eine Anbindung, wie auch die Suggestion.
Das was unser lieber Sullivan Intuition nennt kommt auch aus dem Zeug.
Horus seine Heilenergien usw. Alles aus dem Schlauch.
Unser Horus spricht mit einem Horus aus den Universellen GedÀchtnis. Auch Anbindungen.
Dort liegt alles was je gefĂŒhlt wĂŒrde.
Universen, Dimensionen alles gehört dazu.

Nur es bestimmt nicht unser Leben, besser gesagt Illusion, wir sind ein Teil davon.

Wenn du das mit höherer Macht ansiehst, solltest du Deinen Blickwinkel Àndern.
Mache Dich zu einem Teil von ihr. Das meine ich mit allem Verbinden.

Gut jetzt mal die Theorie beiseite. Habe auf der Basis vieles ausprobiert, einiges bis zum Exzess.
Es geht, am hat zugriff auf alles.
Jetzt zum Retten der Menschheit. Ich habe auch wenig fĂŒr die Menschen ĂŒbrig.
Haben in den Jahrtausenden nichts dazu gelernt.
Aberglaube soweit das Auge reicht, habe es aber auch schon geschrieben.
Kriege, Habgier, Missgunst, Neid alles wie gehabt. Wie im Hamsterrad.
Etwas Technik mehr, aber das war es auch. Ansonsten keine Weiterentwicklung.
Sie sind wie unmĂŒndige Kinder, warten auf Papa das er es regelt.
Schuld sind immer die Anderen, und Angst, vor den Schatten der Nacht.

Das Problem ist, dass sie sich als Individuum sehen und nicht als Organismus.
Sie sind wie Krebs, und zerstören ihn.

Du hast Recht, wir sind ein Teil und werden wieder ein Teil von etwas nicht Begreifbaren.
Nur da wir ein Teil von dem sind haben wir auch diese Macht, sie liegt aber in der Gesamtheit und nicht im Einzelnen.
Eine Krebszelle in einem Körper, die denkt sie kann das was der Körper kann, leidet etwas an SelbstĂŒberschĂ€tzung. Nur als gesamter Organismus gelingt es.

Der Ansatz ist jetzt, eine neue Generation von Zellen zu schaffen, die als Organismus zusammenarbeiten. Die alten Zellen sterben mit der Zeit ab. Oder das Zusammenfassen von Energetikern. Am besten geht es mit der neuen Generation, solange sie noch nicht versaut sind.
Energien haben einen Vorteil, sie pflanzen sich fort, ĂŒbertragen sich von einem auf den anderen.

Gruß ramalon

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1968
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 13.01.2018, 08:14

Hallo Biba,

jetzt wie immer kann ich nur das schreiben, was ich weiß oder erlebt habe.
Es sind meine Erfahrungen.
Ich weiß nicht in wie weit du Dich mit Energetikern auskennst oder einer bist.
Weltenspringer kann es zumindest nachvollziehen.

Mal wieder eine Geschichte.
In Marokko habe ich vor Jahren jemand kennen gelernt, Mohamed, der tickte so Àhnlich wie ich.
Gleiche Interessen usw. Er ist Energetiker, aber ist oder war sich dem nicht bewusst.
Ich nenne es verkrĂŒppelte Energetiker.
Sie sind in einem Umfeld aufgewachsen, das vom Ego geprÀgt ist.
Habgier, Selbstsucht usw.
Er hat eigentlich die Welt nie verstanden, insbesondere die Menschen nicht, versteht sie immer noch nicht, und hangelt sich durchs Leben.
Da er einige FĂ€higkeiten hat, und ich sie wahrnehmen kann, habe ich mit ihm Übungen gemacht.
Menschen lesen, und genau das Gegenteil von dem machen, was sie erwarten.
Nicht die feine Art, aber so lassen sich die Reaktionen am besten erfassen.
Habe ihn vieles mit der Zeit versucht beizubringen, hat teilweise geklappt, aber teilweise ist das Ego noch bestimmend.
Dieser Mensch hat mittlerweile 3 Kinder, das zweite Kind, eine Tochter ist Starkenergetiker.
Sie war einige Monate alt, als ich die Familie kennen gelernt habe.
Man merkt es daran, dass das Kind, die Tochter versucht hatte irgendwo eine Verbindung zu jemand aufzubauen. Ich hatte es zugelassen. Seitdem ist es mein Kind.
Mohamed hat mittlerweile auch geschafft eine Verbindung aufzubauen.
Er kann seine Kinder (3) fĂŒhlen, weiß was sie sind, kann in sie hineinsehen.
So bilden alle 4 eine Einheit, die Frau hat sich angepasst.
Leider muss ich dazu sagen, dass ich immer noch das Zentrum von allem bin. Gehe aber dazu ĂŒber, die mittlere Tochter zum Zentrum zu machen.
Nur auch Energetiker und Umwelt ist eine Lernphase. Es ist nicht so, dass man weiß was die Menschen fĂŒhlen oder denken. Man muss lernen es zu unterscheiden.
Jetzt geht aber die Geschichte weiter oder hat noch mehr Vorspann. Da ich in mehreren Familien die Finger drin habe, lÀuft vieles Simultan ab.
Ich halte eigentlich alles von einander getrennt, Familien usw. aber wie schon geschrieben, alles zieht in den selben Stadtteil. Es konzentriert sich.
Und so wird es dann irgendwann zu Überschneidungen kommen, oder weiteren ZusammenschlĂŒssen.
Nur es sind keine „AuffĂ€lligen Kinder“ wie diese angeblichen Sternenkinder.
Sie sind extrem angepasst und hochintelligent. Es sind SchwĂ€mme die jede Art von Wissen aufsaugen. Es gibt Kreuzverbindungen zwischen ihnen, dass was der eine lernt weiß der Andere.
Sie arbeiten schon als Kollektiv.
Diese Kinder gehen behutsam mit dem Leben um. Denn sie fĂŒhlen, dass alles ein Teil von ihnen ist.

Diese Entwicklung ist nichts anders wie ein Konsens zwischen dem Sein und dem Ego.

Sollte diese Entwicklung Erfolg haben, dann ist es irgendwann aus mit den Kriegen, der Umweltzerstörung, dem Hass usw. Jeder lebt im Verbund eines Organismus und achtet auf dessen Erhalt. Denn er ist ein Teil davon. Nicht nur als Idee, sondern er ist es, lebt so und verhÀlt sich so.

Das Ego ist eine Illusion, nur es versteht kaum einer.
Mit dem Tot ist das Teil weg. Die Illusion der Begrenzung ist nicht mehr.
Siehe das, was Weltenspringer so treffend geschrieben hatte.

Gruß ramalon

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1968
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 13.01.2018, 08:47

Da muss ich noch an Weltenspringer anknĂŒpfen als Jesus Fan.
Auch Jesus meinte nichts anderes damit, als er sagte er ist der Sohn Gottes, er ist sein Vater und geht zurĂŒck in sein Reich.
Er ist ein Teil des Seins, kommt aus dessen Ursprung und geht dorthin zurĂŒck.
Alle SĂŒnden sind vergeben. Stimmt, denn das Sein ist neutral.
Das Ego löst sich auf.

Dieses ganze Machtdenken usw. kommt aus unserer Existenz, unsere Strukturen die wir uns selbst geschaffen haben, projizieren wir auf alles.
Wie Weltenspringer schon geschrieben hat, mit dem Tot verlassen wir die Illusion des Ichs.
Werden zu einem Teil das wir nicht erfassen können.
Nur es ist weit ab, von dem was wir kennen, denn wir kennen nur uns.
Sind wie schon geschrieben, gefangen in der Illusion des Ichs.

Da greift auch nichts ein, keine höhere Macht, es ist unsere Illusion die wir uns geschaffen haben und sind voll dafĂŒr verantwortlich.

Und wie Weltenspringer auch schon geschrieben hat, dem Sein kratzt es nicht, ob diese Illusion aufhört zu existieren. Es hat ĂŒberhaupt keine Ambitionen da einzugreifen.

Gruß ramalon

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
BeitrÀge: 1138
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 13.01.2018, 11:29

@ Ramo

Jap so sehe ich das im großen und Ganzen auch.

@Biba

Ich weiss nicht ob es das Ziel ist hier in unserer Welt auf Erden zur Gemeinsamkeit zu finden.
Meines Erachtens ist die Erde eher so eine Art Spielfeld. Dazu da, unsere Egos zu formen und zu entwickeln.
Wir sind fÀhig uns hier selber die Hölle zu bereiten aber auch so etwas wie den einen Himmel.
Jesus ist meines erachtens, eine Art Wegweiser gewesen.
Er wies darauf hin, dass der Schöpfer durchaus Liebe fĂŒr seine Schöpfung empfindet und er starb sogar fĂŒr seine Idee. Uns Menschen gehtsda auch nicht anders. Auch wir lieben meist was wir gemacht haben.

Der Schöpfung selber dĂŒrfte es allerdings unter dem Strich ziemlich egal sein, falls wir nicht funktionieren.

Genau wie wir Menschen, defekte oder nicht funktionierende Sachen, wird sie uns gegebenfalls in die Tonne drĂŒcken und was neues ausprobieren.

Die Vergangenheit unseres Planeten weist schon darauf hin.
Die Saurier beherrschten den Planeten millionen von Jahren. Jetzt gibt es keine mehr.

ramalon
Alter: 61
BeitrÀge: 1968
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 13.01.2018, 15:35

Hallo Biba,

etwas im Widerspruch mit deinen Aussagen bist doch schon.
Holodeck und dass die Dinosaurier nicht Existent waren.
Das mit den Knochen ist kein Fake, nur der Mensch schafft sich seine Illusion selber.
Wir sind die Schöpfer. Ist genau wie mit den Handys. HÀuser etc.
Es existiert, weil wir es wollen. Und wenn wir lange genug suchen, und fest daran glauben, dann waren wir schon vor der Entstehung des Planeten hier und finden auch die Beweise.
Selbst gehekelte Illusion.

Ist wie mit der Technik, Handys etc. Wenn es fĂŒr uns logisch ist, nachvollziehbar, begreiflich fĂŒr unsere Illusion, so erschaffen wir es. Deswegen gibt es auch fĂŒr manche Menschen Engel, Teufel, Geister usw. Es ist ihre Illusion, ihr Holodeck, ihr Programm.
Hatte schon geschrieben, dass alles eine Illusion ist, und die Illusion des Ichs mit dem Tot aufhört.
Auch hatte in frĂŒheren Jahren erklĂ€rt, dass alles nur ein Spiel ist.
Das eigene Spiel, das Spiel der Menschheit. Irgendwann heißt es Game Over.
Grenzen in diesem Spiel sind die Grenzen, die wir uns selber setzen.
Ängste, Unglauben und vieles mehr. Auch an eine Vorbestimmung und höhere Macht.
Im Sinne der Einmischung. Nichts hÀlt uns auf, egal in welche Richtung wir uns entwickeln.
Nichts ist unmöglich.
Es gibt nur einen Schöpfer und das sind wir selber. Unsere RealitÀt ist unsere Schöpfung.

Hatte schon geschrieben, dass ich alles bekommen habe, was ich haben wollte.
Schöpfer meiner eigenen Illusion.
Und ich möchte eine Vernetzung der Menschen, so mache ich es auch. Wer oder was soll mich aufhalten?? Meine Illusion.
Jemand sieht sich als absolutes Ego, so ist er es auch. Irgendwann sind diese Menschen alleine.
Nur noch Ego ohne Sein, ohne Kontakte. Allein. Beispiele gibt es genug in unserer Gesellschaft.

Jeder hat die Möglichkeit an seiner Illusion zu arbeiten. Jeder lebt in seiner Illusion.
Und denkt er, er ist in seinem Körper gefangen, so ist er es auch.
Er leidet Qualen so hat er sie.
Wir haben das absolute Recht der Selbstbestimmung.

Gruß ramalon.

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
BeitrÀge: 1138
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.01.2018, 11:00

Jap. Hier geht es mir auch mehr so wie Biba. Ich kann dir zwar folgen Ramo und ich kann deine Sicht der Dinge nachvollziehen und vielfach bestÀtigen, sehe da aber trotzdem weitaus mehr als nur ein selbstbestimmtes Leben.
Wir könne als Individuum und Mensch so gut wie immer unsere Entscheidungen fĂ€llen und somit unser Leben weitestgehend selbst gestalten aber da sind eben auch Dinge die sich unserem Zugriff, unseren WĂŒnschen und Vorstellungen gĂ€nzllich entziehen können. SpĂ€testens mit 55 hab ich das in seiner Tragweite, in vollem Umfang, begriffen. Vorher wollte ich das auch nicht wahrhaben, trotz vieler, vieler Warnzeichen.

Die biblische Metapher ĂŒber Jonas verdeutlicht das hervorragendend.
Der wollte auch seiner Bestimmung und seinem Auftrag entgehen.
Das ist ihm ziemlich schlecht bekommen und ihm wurde ĂŒbel mitgespielt bis er sich eines Besseren besann.
Wr sind einfach nicht in der Lage alle ZusammenhÀnge zu verstehen.
Man bedenke, wenn so etwas selbst Propheten (Menschen mit estremen kognitven Begabungen)passiert.

Das mag ja durchaus mal anders sein aber derzeit ist es das augenscheinlich(also durch unsere Sinne) nicht machbar.
Nichtmal fĂŒr einen Empathen.

Benutzeravatar
schwarznudel
Alter: 48 (m)
BeitrÀge: 24
Dabei seit: 2018

Beitrag von schwarznudel » 20.02.2018, 17:20

Oh wie schade, dass ich diesen Thread erst jetzt entdecke... mal versuchen ob der Trick mit der Nekromantie auch bei einem Thread funktioniert... hokus pukus fidibus... :V:
Lucifíus hat geschrieben: ↑
01.01.2018, 19:00
Hallo erstmal. Ich erhoffe mir hier wertvolles wissen. Desshalb nehmt das bitte ernst. Falls ihr mit etwas nicht einverstanden seid, kann das daran liegen, da jeder seine eigene verzerrte sicht der RealitÀt hat.[...]
Kann man drachen beschwören? Und wenn ja, kann mir das jemand mal genauer erklÀren?
@Lucifius
Vielleicht hat dich der frĂŒhe Abschwenk des Threads auf die eher existenziellen Aspekte deiner ursprĂŒnglichen Frage etwas ratlos zurĂŒckgelassen.
Aber vielleicht kommst ja nochmal in diesen Thread zurĂŒck und stellst bewusste und klare Fragen zu diesem Thema. Ich wĂŒrd mich freuen dir ein paar Antworten zu geben denn schliesslich bin ich ja ein hochglĂ€nzendes *lacht* Fachpersonal in solchen DIngen :sunny:

LucifĂ­us
Alter: 17 (m)
BeitrÀge: 6
Dabei seit: 2018

Beitrag von LucifĂ­us » 23.02.2018, 20:12

Ich danke euch allen. Jeder Beitrag, egal wie weit weg er vom eigentlichen Thema war, hat mir was gebracht. Undzwar Wissen und die Meinung von möglicherweise sehr erfahrenen Leuten. Ich danke euch allen fĂŒr eure Meinungen und eure BeitrĂ€ge. Es freut mich, das ich mehrere kleine Disskusionen hervorrufen konnte, die jeden hier zum Denken angeregt hat. Ich stelle mit absicht keine genauen Fragen, weil ich dann vielleicht Wissen verpasse, das wertvoll sein könnte. Wenn ich genauere Fragen stellen wĂŒrde, so wĂŒrde ich das auch tun. Ich wĂŒrde zwar eine oder mehrere Antworten schneller bekommen, aber man könnte schlecht vom eigentlichen Thema abschweifen. Und gerade durch das abschweifen erhalte ich auch einiges an Informationen, die fĂŒr die einen vielleicht nichts neues sind, aber die mich dennoch interessieren. Es gibt so viel mehr und ich habe mich auch mit dem Drachen Edariax 'angefreundet' wenn man das so sagen will. Ich habe viel ĂŒber diese Wesen gelernt und denke, ich kann 'dort' mehr von ihnen Lernen als hier. Dennoch danke ich euch fĂŒr die wertvollen Informationen und das ihr die ein oder andere Disskusion gefĂŒhrt habt, die ich mitverfolgen konnte. Es ist unglaublich was man alles lernen kann, wenn man in ein solches Forum schreibt. Ich bin ehrlich, das hĂ€tte ich nicht gedacht, da ich bisher anderes gewohnt war. Bleibt wie ihr seid und macht was aus eurem Wissen. Ich danke euch zutiefst.

Mögen die Tore der Schatten sich niemals fĂŒr euch öffnen.

LucifĂ­us
Ich mag zwar jung sein, aber unterschĂ€tzt mich nicht. Ich weiß, das es mehr als eine realitĂ€t gibt, und jeder sein eigenes Bild der Wahrheit erschafft. Vieles ist geschehen, aber nichts war ein Fehler. Denn es gibt keine Fehler. Nur Erfahrungen, die wir entweder als Negativ oder Positiv einstufen können. Ich bitte an euch, akzeptiert mich.

LucifĂ­us
Alter: 17 (m)
BeitrÀge: 6
Dabei seit: 2018

Beitrag von LucifĂ­us » 23.02.2018, 20:23

und @schwarznudel, Ja es scheint zu funktionieren, da ich den Treat heute erst 'wiederendeckt' hatte. Erstmal in ruhe durchgelesen. Aber danke, ich denke ich komme nun sehr gut zurecht. Habe letzendlich keinen Drachen beschworen, aber ich habe nun sehr guten kontakt zu einen, der mir immer wieder zeigt wie blöd manche menschen sind. Durch ihn habe ich auch erst gelernt, das Drachen nicht nur nett oder böse sein können, sondern das sie auch ein ziemlich interessanten sinn fĂŒr humor haben können und nun weiß ich auch warum es Dragonische Strafen oder Maßnahmen heißt xD ich denke ich bekomme nun das wissen das ich wissen will
Ich mag zwar jung sein, aber unterschĂ€tzt mich nicht. Ich weiß, das es mehr als eine realitĂ€t gibt, und jeder sein eigenes Bild der Wahrheit erschafft. Vieles ist geschehen, aber nichts war ein Fehler. Denn es gibt keine Fehler. Nur Erfahrungen, die wir entweder als Negativ oder Positiv einstufen können. Ich bitte an euch, akzeptiert mich.

Benutzeravatar
schwarznudel
Alter: 48 (m)
BeitrÀge: 24
Dabei seit: 2018

Beitrag von schwarznudel » 24.02.2018, 19:06

Ah... die Wunder der Nekromantie :ee:

Habe letzendlich keinen Drachen beschworen,

Doch, das hast du :)

sondern das sie auch ein ziemlich interessanten sinn fĂŒr humor haben können

Aha? :)

und nun weiß ich auch warum es Dragonische Strafen oder Maßnahmen heißt xD

Und warum heissen sie so?

ich denke ich bekomme nun das wissen das ich wissen will

Denkst du das? :geek:

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
BeitrÀge: 904
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 25.02.2018, 12:43

Es heißt drakonische Strafen;
hat nix mit Drachen zu tun...
auch zu finden bei wikipedia.
LG sensmitter
Alle 10 Tage Àndert sich die Welt: Terralogie
viewforum.php?f=12

Antworten