Das Sternenbild Mensch

fĂĽr alles Astrologische, Horoskope und Sternzeichen
Antworten
Benutzeravatar
Golem
Alter: 58 (m)
Beiträge: 454
Dabei seit: 2010

Das Sternenbild Mensch

Beitrag von Golem » 31.03.2017, 16:05

Seht, da liegt das Sternenwesen,
MARS steht mitten im Gesicht:
An der Nase könnt ihr's lesen,
ob's ein Kämpfer oder nicht.

Wohlig-seliges Umfangen
wölbt der Lippen frohen Rist,
lächelnd möcht' es nach euch langen:
VENUS hat es wachgekĂĽsst.

Doch ein Schatten fällt hernieder
von SATURN: das Kindchen greint.
Zähnlein schmerzen, Knochen, Glieder,
bis der Körperbau geeint.

Sinnend sitzt ein grauer dorten,
Redner von der Himmelsflur,
Horch, er lehrt und spasst mit Worten:
alles wissender MERKUR.

Aus des Zaubermantels Blau
tritt der Gott. Mit stillem Schmunzeln,
rundet JUPITER den Bau,
glättet, polstert alle Runzeln.

Und ein himmlisch Leuchten strahlt
wie von SONNE, wie von MOND:
In den Augensternen malt
sich, was hoch im Ă„ther wohnt.

Wie im Ganzen, so in Teilen
ist der Mensch ein Sternenkind.
Sternenkräfte in uns weilen,
weil wir Sternenursprungs sind.

(Hans Beer)

Bild

SonjaSirius
Alter: 33
Beiträge: 30
Dabei seit: 2017

Beitrag von SonjaSirius » 31.12.2017, 09:52

:love:
Neustart – jeder Tag!

Worte zum anfangen!

Versuche,…es!
Stell dir mal vor: … warum und weshalb!
Erweitere die Kraft des Horizonts und erweitere ihn ein StĂĽck Richtung unendlich!
Frage dich warum jemand so ist und wie und wer auch immer!
Wie schwer es dir auch fällt.
Denn so kommst du zum Ursprung und wirst fündig der Lösung, anders ist dies kaum möglich.
Wie schrecklich, ungerecht und schuldig oder unschuldig man auch sein mag,.. den Grund hierfĂĽr erkennst du nur wenn du in seine Tiefe eintauchst und siehst wie es wirklich ist.

Sei jemand der den Weg geht, damit andere ihren finden und sich alle Wege auf einer Kreuzung treffen wo die Liebe anfängt.
:smile06:

Antworten