Der groĂźe spirituelle Irrtum: Erleuchtung ist nicht das Ziel

fĂĽr Alles
ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1654
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 25.09.2017, 19:06

Hallo Bani,


Mit dem Astralen sind wir unterschiedlicher Meinung, belassen wir es dabei.
Ich kann dir den Vorgang erklären, wie man es macht, aber denke es bringt dir nichts.
Und im Gegensatz zu Ayleen will ich hier absolut nichts vermarkten.

Ayleen hängt noch bis zum Hals im christlichen Glauben.
Nicht kommt von auĂźen, alles sind wir.
Wir leben auf der Erde als mĂĽndig. Es ist dieses aus der Psychologie. Schutz suchen, frĂĽher waren es die Eltern, dann die Gruppe. Heute leben die Menschen alleine, so suggerieren sie sich ein Schutz.
Es ist eine Illusion. Gott wacht ĂĽber uns usw.
Aber sie mĂĽssen halt an etwas festhalten damit sie sich nicht alleine fĂĽhlen.

Zu Weltenspringer: Wir hatten schon vor Jahren das gleiche Thema und uns darĂĽber ausgetauscht.
Es sind Parallelen vorhanden.


GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 474
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 25.09.2017, 20:04

Wieso wollen Menschen Heiler werden? Das ist auch eine sehr interessante Frage. Wenn sie ehrlich in sich hineinhorchen, stritt zu Tage, dass sie Anerkennung, Bewunderung und vielleicht noch etwas einsacken wollen.

Hallo Bani....
Das ist eine sehr polemische Aussage....

Ob nun jemand Automechaniker, Heiler, oder sonst was wird, hängt von vielerlei möglichen Ursachen ab....

Es kann aus karmischen-, oder anderen Gründen zu unserem Lebensplan gehören.
Dann fĂĽhlt man sich in dieser Richtung hingezogen....

Es können jedoch auch ganz irdische Umstände und Gegebenheiten sein, die jemanden gerade in die Richtung des Heilens führt...

Bei mir wurde nach meiner 4 jährigen Militärzeit eine Ausbildungsunterstützung in dieser Richtung gewährt.
Diesen Weg ging ich. Alles andere ergab sich im Laufe der Zeit, wie von selbst....

Hat also nichts mit einem Hang Anerkennung zu erhaschen, oder bewundert zu werden zu tun....
Das brauche ich nich!....

GrĂĽĂźle, Horus :P ....

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 400
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 26.09.2017, 17:55

Ramalon beschäftigen ein paar Punkte an mir ganz besonders, sodass er sie immer wieder anspricht. Da er vielleicht nicht der Einzige damit ist, möchte ich auf einige von ihnen mit diesem Beitrag eingehen.

- Immer wieder stellt Ramalon auf mein „künstliches Umfeld“ ab und rät mir, in die Natur zu gehen. – Schon wieder dieses Gegeneinander in seiner Wahrnehmung, diesmal von menschlich geschaffen versus Natur, statt Verbindung und Integration. Alles ist Ausdruck des Göttlichen.

Früher unterstützte auch mich die Natur (genauso wie Ramalon es für sich beschreibt) als Hilfsmittel, um mich mit dem Universellen zu verbinden und in den göttlichen Zustand zu gelangen, doch am-Ziel-erleuchtet bin ich bereits im Göttlichen, sodass ich gleichermaßen an der Natur und vom Menschen Geschaffenen meine Freude habe.

- Zu Ramalons Unverständnis, wie das menschliche Ego ins universelle Ganze integriert ist, möchte ich auf mein Buch „Der vollständige spirituelle Weg“ verweisen.

- Darauf, inwieweit die Kontrolle seines Egos und seine Projizierung von Angst auf andere in erster Linie mit ihm selber zu tun haben, bin ich bereits eingegangen, sodass ich mich nicht wiederholen möchte.

- Bleiben noch meine Beziehungen. Am-Ziel-erleuchtet bin ich so vollständig und dadurch voller Freude und glücklich, dass ich keine Beziehungen brauche und sie dennoch sehr genieße. Was aber hat mein Beziehungsstatus mit meiner Lehre überhaupt zu tun? – Gar nichts.

Hätte mein Beziehungsstatus mit meiner Lehre zu tun, müsste Ramalon doch jetzt von meiner Am-Ziel-Erleuchtung überzeugt sein, wo ich wieder mit meinem langjährigen Lebenspartner zusammen bin oder es hätte sich der Inhalt meiner Lehre verändern müssen.

Liebe GrĂĽĂźe Ayleen

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1654
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 26.09.2017, 21:15

Hallo Ayleen,

das Ego ist Körpergebunden. Die Identifikation damit.
Das Ego lässt sich nicht mit dem Sein verbinden, nicht mit dem „Göttlichen“.
Das Ego und seine zerstörerischen Elemente sind Köpergebunden.
Es vergeht mit dem Tot. Die Individualität erlischt.
Das Teil was man Seele nennt lässt sich verbinden, denn es ist ein Teil des Seins.
Denkst du, dass Sein wĂĽrde den ganzen MĂĽll zulassen.
Es hat schon seinen Sinn, warum das Ego mit dem Körper vergeht.
Milliarden von kranken Egos und alle bekämpfen sich gegenseitig
Nur die Individualität bringt das. Wären alle Menschen ein Teil des anderen, ein Teil von allem Leben, so würde es anderes auf unserer Erde aussehen.

Dass mit der kĂĽnstlichen Welt. Suche mal im Bereich Psychologie.
Du hast dir Deine eigene Illusion geschaffen. Ab von allem Leben, der Natur usw.
Eine kĂĽnstliche Welt, in der du die Hauptrolle spielst.
Du empfindest dich nur noch als Ego. So sieht es aus. Das „Göttliche“ das du fühlst, ist eine Einbildung, oder eben eine Suggestion Deines Egos.

Du redest dir Deine Situation schön, mehr auch nicht.

In all Deinem Plastik, deinen Puppen usw. bist du die Göttin und fühlst dich göttlich.
Hatte dir schon geschrieben, bei dir fehlt jede Spur einer Anbindung.

Du hast nichts, das mich nur im Geringsten ĂĽberzeugen kann.
Keine Empathie, zeigt dein Weihnachtsvideo, kein Mitgefühl, sonst hättest du dem Luca das nicht angetan.
Es kommt nichts anderes rüber wie eine einsame Frau, in einer künstlichen Welt, über Geschmack lässt sich streiten, lassen wir den Ramsch mal außen vor, mit einem psychisch gestörten Menschen.

Und dann willst du irgendetwas als göttlich verkaufen.
Das ganze Video zeigt eine Anhäufung von psychischen Störungen.

Ist genauso, wenn mir jemand etwas fĂĽr die Gesundheit verkaufen will und ist vom tot gezeichnet.

Wenn du schon Deine Webseite ĂĽberholen willst, dann mache es auf Naturbasis, mit Menschen die lachen, glĂĽcklich sind. Es soll doch etwas vermitteln.
Viel GrĂĽn, Wasser, Licht und Sonne, lachen und glĂĽcklich sein, das ist was die Menschen suchen.
Deswegen auch die Erleuchtung.
Was brauche ich eine Erleuchtung, wenn es mir beschissen geht.
Nur das verkaufst du.
Mir fehlt die Liebe, das Leben usw. darin. Alles was uns ausmachen sollte.

Mache weniger auf Selbstdarstellung, mehr auf das was du rĂĽberbringen willst.
Du bist nicht das Produkt das du vermarkten willst.
Du willst das angeblich göttliche und die Liebe vermarkten.

Mache etwas was die Menschen berĂĽhrt. Treffe ihre Seele.
Liebe ist etwas Schönes, nur nicht dieses Egoistische Liebe.

Habe mich früher ins Wasser gelegt, im Hallenbad, die Wärme der Sonne genommen, als Energiequelle und das ganze Wasser mit Liebe geladen.
Keiner wusste wo es herkam, aber jeder fĂĽhlte sich wohl.
Das ist das was Du mit dem GlĂĽcksgefĂĽhl meinst, mit der Euphorie.
Nur es ist nichts anderes wie eine Suggestion. Anwendung einer neutralen Energie.

Natürlich habe ich auch das Gefühl, aber ich bin auch die Quelle, der Auslöser.
Nur hatte dir schon geschrieben, das ist nichts in Bezug auf den erdumspannenden Energien und dem Sein.
Das Sein ist etwas, von dem man sich nicht mehr lösen möchte, man will darin aufgehen, mit ihm verschmelzen. Es ist das zuhause.

GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1654
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 26.09.2017, 21:21

Hallo Ayleen,

das mit deinem Lebenspartner. Du hast einen Punkt in der Psyche überschritten, von der er kein Zurück mehr gibt. Bei Dir wird sich nichts mehr ändern, zumindest nicht zu „Positiven“.
Wenn du Dich irgendwann für selber „Göttlich“ hältst, und damit unfehlbar, hast du den Endpunkt erreicht. Dann lebst du gefangen in Deiner eigenen Illusion, abgetrennt von der Außenwelt.

Jegliche Art der Verbindung ist erloschen, du bist nur noch Ego. Mit dem Tot erlischt dieser Teil von Dir.

GruĂź ramalon

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1654
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 27.09.2017, 04:56

Hallo Ayleen,

„Hätte mein Beziehungsstatus mit meiner Lehre zu tun, müsste Ramalon doch jetzt von meiner Am-Ziel-Erleuchtung überzeugt sein, wo ich wieder mit meinem langjährigen Lebenspartner zusammen bin oder es hätte sich der Inhalt meiner Lehre verändern müssen.“

Noch ein weiteres. Was mich immer bei Dir erstaunt, dass du Psychologie bei Dir in deiner Webseite mit aufgefĂĽhrt hast.
Der Satz von Dir zeugt mir, dass du es nicht verstehst.

Ein psychologisches Problem hat oft mehrere Ursachen.
Letztendlich kommt dann irgendwann der Auslöser.
Es ist wie mit einem Feuer das gelegt wurde. Auch wenn man das Streichholz wieder ausbläst, mit dem man das Haus angesteckt hat, so brennt es doch.
Das Streichholz war der Auslöser des Feuers aber mehr auch nicht.

Hatte aber auch geschrieben, von Trennungen, Sohn usw. Es sind alles Belastungen.

Meistens liegt die Ursache in der Störung in der Kindheit und viele Faktoren der Zeit bringen irgendwann das Fass zum überlaufen.

Das mĂĽsstest du aber Wissen. Ist eine der Grundkenntnisse in der Psychologie.

Ich habe ganz stark die Vermutung, dass du von Psychologie keine Ahnung hast.
Sehe es in Deinem Weihnachtsvideo.
Dann dieser Satz von Dir. Auch mit den Drohungen von Dir mir gegenĂĽber.
Ich gehe auf keine dieser Spielchen ein.
Psychische Erpressung nennt sich das. Nur Menschen mit einem gewissen Maß an Naivität kann man damit beeinflussen. Diese Phase der Entwicklung hatte ich schon mit 4,5 Jahren abgeschlossen.
Wie schon geschrieben, hatte viele Niedrigen der Psyche in den ersten Jahren durchlebt.

Jemand Psychisch erpressen sehe ich als Köperverletzung an. Ist zwar gang und gebe in unserer Gesellschaft, aber die Folgen sind oft schlimmer wie die Körperlichen Verletzungen.

Nichts, aber auch absolut nichts gibt einen Menschen das Recht, einem anderen Menschen seine freie Entscheidung zu nehmen.
Du solltest erst einmal lernen, dass ein Nein eines Menschen dir heilig sein sollte.

Im sexuellen ist es eine Vergewaltigung. Im Psychischen ist es nichts anderes.

Bevor du etwas Göttliches auf deine Fahnen schreibst, folge erst einmal den Grundregeln.
Dazu gehört der freie Wille. Und an den hast du mit nichts, aber auch mit absolut nichts drauf Einfluss zu nehmen. Weder mit psychischer Erpressung noch mit sonst etwas.
Wenn jemand zu mir Nein sagt, das halte ich mich daran. Es ist Verbindlich.
Auch wenn er sonst einen Schaden hat, der freie Wille ist das heiligste Gut.
Er trägt die Konsequenzen seiner Entscheidung.

Kommt natürlich jetzt der Bumerang, dass viele Menschen nicht zu ihren Entscheidungen stehen können. Jeder hat Schuld aber sie nicht.
Mit den Worten du hättest ja…..
Dann sind sie unmĂĽndig und wer nicht zu seinen Entscheidungen stehen kann, sollte sich einen Vormund besorgen und entmĂĽndigen lassen, denn es zeigt, dass er nicht Herr seiner selbst ist.

Aber solange hat er absolute Entscheidungsfreiheit.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 400
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 27.09.2017, 07:14

Lieber Ramalon,

wie schon geschrieben beantworte ich den freien Willen im Zusammenhang des universellen Ganzen in meinem Buch „Der vollständige spirituelle Weg“. Doch möchte ich ihn an dieser Stelle in ein veranschaulichendes Bild übertragen.

Wenn ich ein dreijähriges Kind auf eine vielbefahrene Straße zulaufen sehe, weil es auf der anderen Seite von etwas Interessantem fasziniert ist, dann rufe ich ihm „Bleib stehen!“ zu oder halte es sogar fest – und das tue ich auch gegen den freien Willen der/des Dreijährigen und riskiere Geschrei.

In deinem Fall geht dein freier Wille soweit, dass ich dich nicht festhalte, aber ich rufe dir in voller Lautstärke zu: Kehre um!

Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen

P.S. Vielen Dank für deinen Hinweis zu meiner Website-Überarbeitung. Naturbilder habe ich schon mit drin, aber deine Anregung zu lachenden Menschen werde ich noch mit aufnehmen, sofern ich passende Bilder habe. Ist ja so eine Sache mit den Persönlichkeitsrechten.

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 474
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 27.09.2017, 09:17

Wenn ich ein dreijähriges Kind auf eine vielbefahrene Straße zulaufen sehe,
Ayleen....

Falls noch nicht erkannt, Du hast es hier nicht mit dreijährigen Kindern zu tun!.....

Nero war auch so ein göttlicher....
Warum machst Du Dich selbst so unglaubwürdig und lächerlich?...

Horus :P ....

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 400
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 27.09.2017, 10:05

Lieber Horus,
alle Menschen, die ihr vollständiges Bewusstsein noch nicht erkannt haben, sind im Vergleich zu den Am-Ziel-Erleuchteten wie Kinder. Hinzu kommt noch das unterschiedliche Seelenalter. Ramalon ist eine kleinkindliche Seele, während ich schon eine sehr alte Seele bin.
Liebe GrĂĽĂźe deine Ayleen

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 566
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von sensmitter » 27.09.2017, 11:53

Ja, Ayleen, "du hast es".
Du bist die alte Seele, und ramalon das Bäberle.
Aus deiner Sicht ist er eine kleinkindliche Seele.
Sagst du das voller Liebe und mit konstruktiver
Absicht? Klingt mir nicht danach.
Als "sehr alte Seele", wie du von dir zu wissen
glaubst, hast du aber nicht viel "mitgebracht"...
Ist das ständige sich Größermachen nicht anstrengend?
Um Missverständnisse vorzubeugen:
Ich erwarte keine Antwort von dir.
LG sensmitter



â–ş Link zum Video

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1654
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 27.09.2017, 15:05

Hallo Ayleen,

zu den Seelen. Es gibt keine Seelen, sondern nur Eine.
So sind alle Teile der Seele so alt wie die Existenz - dass Sein, von dem wir alle ein Teil sind und in das wir zurĂĽckkehren.
Wie schon geschrieben hängst du noch voll im christlichen Glauben.

Das Sein ist neutral, in dem kein Ego seine Berechtigung hat. Das Ego ist ein Teil Deines Körpers und es stirbt mit ihm.
Egos neigen dazu sich gegenseitig zu zerstören, und somit das Sein. Deswegen Körper gebunden.

Das was wir Inkarnation nennen ist ein ewiger Kreislauf.
Wie schon benannt als Beispiel mit den Tropfen und dem Meer.
Das Sein steckt in allem, alles ist ein Teil von uns.

Das Ego ist solo nicht existent, er kann sich nirgendwo dran festmachen.
Es entsteht erst aus der Identifikation mit dem Körper und endet damit.

Ganz einfach nachzuvollziehen, indem du alles ausklammerst was die Identifikation ausmacht.
Eine Seele, wenn sie solo wäre, bräuchte kein Ego. Denn es hat keinen Körper, keine Wünsche, keine Sehnsüchte, kennt keinen Neid, keinen Hass, keine Habgier, ist nicht Eitel, hat keinen Hunger oder Durst usw. Es braucht nichts dieser Dinge. Denn es ist Existent ohne alle dem. Das Sein.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 400
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 27.09.2017, 15:16

Mit dem Seelenalter beziehe ich mich auf die Häufigkeit der Inkarnationen und da haben die Seelen es mit unterschiedlichen Lernaufgaben zu tun. LG Ayleen
P.S. Für alle Erklärungen zum Ego verweise ich auf mein Buch „Der vollständige spirituelle Weg“.

Antworten