Der groĂźe spirituelle Irrtum: Erleuchtung ist nicht das Ziel

fĂĽr Alles
Antworten
Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 22.09.2017, 16:13

@Horus

Mal so unter uns Chorknaben. Es stimmt schon irgendwie was Suli schreibt, man erkennt deinen Sinneswandel was Ayleen betrifft. Genau das ist es aber was ich persönlich an dir schätze. Deine Fähigkeit dich selber zu hinterfragen und dich gegebenenfalls selber zu korrigieren. Sei es nun in Bezug zu anderen Menschen oder aus sachlichen Bezügen heraus.
Bei Suli hat man das GefĂĽhl der wĂĽrde lieber Sterben als eigene Denkfehler zuzugeben geschweige denn irgendeine Korrektur durch Dritte hinzunehmen.

Schade, dass du dich so an Leitbilder wie diesen Odho und Konsorten klammerst. Diesbezüglich bist du dem Suli leider viel zu ähnlich, wenn er sich hinter seine beachtlichen Allgemeinbildung und seinen Leitbildern versteckt.

Jetzt wo ich vermutlich hoffentlich bald das Handtuch werfe, erlaube ich mir dir und Suli zu gestehen, wie wichtig ihr Beide mir unter Anderen geworden seid.

Jap ... sogar der Suli ....grins :smile14:

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 22.09.2017, 17:10

Vergessliches Welthupferl,

ĂĽber Goethes "Es irrt der Mensch, solang er strebt" habe ich eingehend referiert und mich natĂĽrlich selbst ausdrĂĽcklich mit einbezogen. Goethe irrte sich ganz gewaltig, als er in seiner Farbenlehre hinsichtlich der Natur des Lichtes dem berĂĽhmten Physiker Isaac Newton widersprach. Goethe glaubte sogar, seine in Jahrzehnten ausgearbeitete Farbenlehre sei mehr wert als sein gesamtes dichterisches Werk. Heute ist sie in der Ă–ffentlichkeit fast unbekannt. Lichtenberg, ein Zeitgenosse Goethes, schrieb: "Wir irren allesamt, nur jeder irret anders."

Wie wahr, meint
Sullivan

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 22.09.2017, 17:59

Hallo Ayleen,

ist natĂĽrlich alles eine Art der Sichtweise. Im Endeffekt habe ich in den ersten Jahren eine Art Programm abgelaufen.
Es sind nicht Dinge die ich erleben musste, sondern durfte.
Du weiĂźt auch das Ă„ngste einer meiner Haupthemen sind.
Es dreht sich immer um die Nachvollziehbarkeit.
Alles was man selber durchgemacht hast, kann man sehr gut nachvollziehen.
Es sind auch Ă„ngste die abgebaut wurden, es waren nie meine Ă„ngste,
Ich habe sie nur durchlebt, aber nie zu den Eigenen gemacht.

Wenn ich jetzt eine Angst eines Menschen fĂĽhle, so habe ich eine Datenbank der Ă„ngste, und kann alles dazu abrufen.

Ein Beispiel dazu: Meine Eltern, insbesondere mein Vater hatte so seine Erziehungsmethoden um seinen Willen durchzusetzen. Unter Anderem das Ding mit dem schwarzen Mann und hatte mich im dunklen Keller eingesperrt. Ich weiĂź, aus heutiger Sicht voll daneben.
Nur es ging mir mit 4 Jahren schon so etwas am Arsch vorbei. Bin dann raus durch den Kellerschacht, war einige Zeit spielen, dann wieder rein durch den Kellerschacht. Da mich die ganze Angstmacherei nicht beeindruckte, war er von Einsperren im Keller ab.
Es zeigte keine Wirkung.
Es war nichts anderes wie eine Lernphase.

Ich hatte mich damals nicht von den Gefühlen getrennt, sondern gelernt zu träumen.
Habe mir meine Träume von außen angesehen, und bin nicht aufgewacht, aus einem Alptraum.
Habe sie durchgeträumt, angesehen wie einen Film.
Irgendwann wenn die Belastung zu groĂź wird, regelt das Bewusstsein den Traum und er kehrt sich in einen positiven Traum um.
Viele Menschen werden immer wieder von Alpträumen heimgesucht. Das habe ich schon seit Jahrzenten hinter mir gelassen. Das hatte ich schon früh abgearbeitet und damit auch die Ängste.

Mit den Emotionen hast du immer noch nicht begriffen. Es gibt zwei Arten davon. Die eigenen Emotionen und fremde Emotionen. Wenn man das nicht trennt, kann man nicht feststellen wessen das sind. Ich gebe dir 50 Euro in 1 Euro Münzen und du gibst die gleiche Menge dazu. Wir mischen es kräftig und dann nimmst du meine 50 Münzen wieder da raus.
Du kannst nicht unterscheiden wessen MĂĽnzen das sind.
Hältst du aber beides getrennt, so weißt du was meine Münzen sind.
Bei den Euro ist es relativ Egal, aber bei Emotionen eben nicht.
Das ist doch auch das Problem bei Empathen. Machen fremde Emotionen zu den eigenen.
Fremde Emotionen dienen mir als Information, aber mache sie bestimmt nicht zu den Eigenen.

Aber das sehe ich auch Deine fehlenden Anbindungen. Wenn du z.B. einen depressiven Menschen hast, so sind seine Emotionen wie die eignen. Er zieht dich voll runter.
Es ist eine 1 zu 1 Kopie. Oder die zweite Möglichkeit, man nimmt sie zwar wahr, hält sie aber schön sauber getrennt.
So habe ich zwar alles gefĂĽhlt, aber meinen Stall sauber. Die Informationen liegen auf einer Datenbank. So kann ich auch die Daten abgleichen, wenn ich diesen Menschen wieder treffe, seine Entwicklung. Es ist nicht von mir damit drin.
Wenn du dich mit allen Emotionen zuschĂĽttest, so machst du alles zu Deinen eigenen Emotionen.
Was fĂĽr ein durcheinander, denn im Leben trifft man wenn man viel mit Menschen zu tun hat, hunderttausende.
Kannst dir dann auch vorstellen, das viele Empathen mit der ganzen Gefühlswelt nicht mehr zurechtkommen. Ihnen fehlt die Trennung. Entweder ziehen sie sich ganz von den Menschen zurück, weil sie es nicht mehr ertragen können, drehen durch, oder begehen Suizid.

Sie sind wie Messis, nichts rausschmeiĂźen, nichts ordnen, alles behalten. Eine Katastrophale GefĂĽhlswelt.
Hat man aber alles schön getrennt, alles abgelegt, so hat meine seine Emotionen, und eine Datenbank.

Du hast auch Dein Haus geordnet, stelle dir vor in Laufe deines Lebens stellt jeder den du triffst seine Möbel bei dir in die Wohnung.
Dann schaffst man sich ein Lager an, und bringt so dorthin. Am besten sortiert. Jede Einrichtung einer Person zugewiesen.
So in etwas verhält es sich mit den Emotionen trennen.

Aber da du nur Dich kennst, hast du diese Probleme nicht, ansonsten hättest du es längst verstanden.

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 473
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 22.09.2017, 18:49

Deine Fähigkeit dich selber zu hinterfragen und dich gegebenenfalls selber zu korrigieren.
Weltenspringer.....
Ich habe schon erwähnt. Am Anfang als sich Ayleen hier vorstellte, ja, da hielt ich eventuell für möglich...

Was sie jedoch im Laufe der Zeit von sich gab, lies mir die Haare zu Berge stehen.
Daher mein Sinneswandel.....

Wer ewig die gleiche Meinung vertritt, der lernt nie was dazu....
Ich benenne die Dinge so, wie ich sie im Moment erkenne, ob es dem Segelboot passt oder nicht...

Von dem hört man sowieso nichts eigenes.
Nur Zitate von alten Leuten aus der Vergangebheit. Was die mal gesagt haben...
Was hat das mit Esoterik und eigenen Erkenntnissen und Fähigkeiten zu tun?.... :? Nichts!....
Alles nur Schönschwätzerei, Schleimereien und Zurechtweisungen....

Zu Osho:
Ich weis, daĂź Du dazu keinen Draht hast.
Er hate in einer schwierigen Lebenskriese in meiner Vergangenheit mal sehr geholfen...
DafĂĽr bin ich ihm sehr dankbar.

Seit vielen Jahren jedoch gehe ich meinen Weg. Ich arbeite an mir selbst und beschäftige mich mit Heilenergien und neuen Möglichkeiten des Heilens....

So kann ich mir selbst und den Leuten die zu mir kommen kostenlos damit helfen....

Einiges hatte ich hier geteilt. jedoch bei dem Klima, wo es Typen gibt, die alles besser wissen und einem nur ständig diskreditieren, lasse ich das in Zukunft lieber...

GruĂź, Horus :P ....

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 22.09.2017, 20:24

@ Horus

Du hast dich bei Ayleen entschuldigt, weil du sie zuvor übel beleidigt hattest. Warum hättest du dich sonst entschuligt ? Danach sagtest du, vielleicht sei sie eben doch erleuchtet. Du stellst diese Reihenfolge falsch dar. Alle deine Beiträge vor dem 16. April 2017 sind gelöscht.

Zitierte Fremdtexte in meinen Beiträgen sind ein verschwindend kleiner Teil, wie jeder nachprüfen kann. Das allermeiste ist eigener Text. Worte von Goethe lesen sich weitaus erfreulicher als deine unzähligen gelöschten Beleidigungen, teils sogar in Fäkalsprache.

Du hast weit über hundert mehrseitige Vorträge Oshos ins Forum gestellt. Dagegen ist nichts zu sagen. Meckere aber dann doch nicht über gelegentliche Kurzzitate anderer. Dir sind weite Bereiche der Esoterik völlig unbekannt. Wenn jemand sie anspricht, reagierst du manchmal nur mit Stänkereien. Du kannst unmöglich wissen, welche Erfahrungen und Fähigkeiten andere haben.

Osho schätzte Buddha sehr. Deshalb gab es von dir einen Thread über Buddha mit Videos. Schon damals hast du dich über kurze Goethezitate ereifert und ihn in deiner Unwissenheit als veraltet bezeichnet. Auf meine Frage, warum denn der vor zweieinhalbtausend Jahren lebende Buddha nicht noch weitaus mehr veraltet sei, gab es von dir nie eine Antwort.

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 473
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 22.09.2017, 21:15

Dumme Schwätzerei!...

Was geht Dich an, was ich und andere schreiben und tun?...
Was mußt Du Dich ständig in Dinge einmischen die Dich nichts angehen?....
Hast Du einen Größenwahn?...

Ich habe mein Leben ordentlich gelebt.
Habe das best Mögliche daraus gemacht.
Mit meiner Lebensleistung bin ich zufrieden und Menschen die mich kennen wissen das auch und geben mir entsprechende RĂĽckmeldungen....

Du kennst mich nicht. Und meckerst und nörgelst ständig an mir und anderen die Dir unliebsam sind herum...
Was ist bei Dir schiefgelaufen?...

Nicht nur Deine Ayleen, auch ich kann Dir eine Prognose für Deine nächste Inkarnation geben.
Du inkarnierst als Ziegenbock, damit Du Dich endlich mal ordentlich ausmeckern kannst.

Esoterisch hast Du sowieso garnichts drauf!....

Horus :P ...

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
Beiträge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 22.09.2017, 22:10

Ungefestigter Horus,

jeder kann nachlesen, wie freundlich du von denjenigen nach deiner Rückkehr am 16. April 2017 im Forum wieder aufgenommen wurdest, die in den Monaten und Jahren zuvor manch zweifelhaftes Wort von dir zu lesen bekamen. Eine Zeitlang ging es mit dir gut, inzwischen ist der Rückfall da. Irgendwann wirst du die Läuterung vom Wüterich zum Friederich aber doch noch schaffen,

hofft Sullivan

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
Beiträge: 269
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 23.09.2017, 03:39

Moin,
erstmal zu Alyeen,
ich finde es absolut phanthastisch das ihr sie als was weiß ich alles bezeichnet und sie dennoch nährt.
Würdet ihr sie nicht immer weiter auf sehr mannigfaltige Weise füttern, wäre sie längst Geschichte.
Ach wie seid ihr doch toll, im wahrsten Sinne des Wortes, denn ihr füttert nicht nur euren imagienären Gegner, nein ihr hoffiert ihn auch noch und befriedigt nebenbei noch euer Ego, das ihr ja angeblich zumindest beherrscht. :smile14:

Noch kurz zu Horus, klar fühlst du dich angegriffen und möchtest nichts weiter über deine ach so neuen Wege verlauten lassen.
Was machst du denn schon?
Versuchst etwas mit elektronischen Geräten und mit Abfall der Bergbauindustrie den du als energetische Kristalle dar stellst.
In Wahrheit ist es doch nur Abfall der zu wunderbar klaren Kugeln gepresst wurde.
Ach wie ist das alles toll, genau wie Pranlith, das neue Wunder, gefertigt aus absulut künstlichem - schädlichem Material.
Aber was will man schon erwarten, wenn noch nicht mal der Unterschied von natĂĽrlich entstandener Materie (beseelt) und von menschlich erschaffener anerkannt wird.

Sorry aber es wird wirklich Zeit fĂĽr einen neuen Wind, das zumindest gesteht ihr ja zu, in dem ihr die Kinder der neuen Zeit favorisiert.
Biba
Ähejä aschär ähejä
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 23.09.2017, 06:35

Hallo Biba,

war schon den Meisten klar, dass es bei Ayleen eine Ego Geschichte ist.
Wir wissen auch, dass sie Informationen sammelt und sie dann ĂĽbernimmt.
Schau dir Mal ihre Webseite an. Alles x-mal dagewesen. Nichts Neues.
Sie bedient voll das Klischee der Esoterik. Ob RĂĽckfĂĽhrungen, Kartenlegen usw.
Aber was soll es, mit anfangen bei genauer Hinterfragung, kann sie nicht.

Wie bei dem was sie da fĂĽhlt. Leere Phrasen kommen als Antwort.

Mit den Kristallen hatten wir frĂĽher schon einmal abgehandelt.
Bei mir fällt das Zeug unter Placebo.
Energetisch kann man alles laden, hat nichts mit dem Material zu tun.
Aber Kristallen sehen nun mal schön aus.
Und hättest du einen 100 Karäter Brillanten, für mehrere 10 Millionen Euro im Safe, dann würdest du merken, wie beruhigend das ist.

Aber SpaĂź beiseite.
Ich persönlich mag die Dinger überhaupt nicht. Eine Bekannte hatte mir mal einen echten Bergkristall als Anhänger geschenkt. Er ist mir unangenehm. Auch Metalle auf am Körper.
Gut mag auch daran liegen, das Metalle am Körper bei mir zersetzt werden.
Galvanische Ströme entstehen und bauen das Material ab.
Habe damit schon so manchen Optiker zur Verzweiflung gebracht. Härtung der Gläser, Entspiegelungen sind Metalle auf den Gläsern. Und nach 3 Wochen sind die dann teilweise runter.

Also bin ich der Meinung das Kristalle und Metalle, das Energiefeld stören. Zumindest meines.
Sie stellen eine Unterbrechung dar, deswegen das Unbehagen und verzichte ich ganz darauf.
Farbige Kristalle enthalten auch Metalle - Oxyde und daher die Farben.

Aber jedem das Seine. Aber oft hilft schon der Glaube der Menschen daran. Placeboeffekt, eine seelische KrĂĽcke, wie ich es nenne.
Aber wie Horus so richtig schreibt, ist egal, Hauptsache hilft.

Und wenn die Menschen glauben es hilft, dann hilft es.
Wie schon so oft gesagt: Der Glaube versetzt Berge.

Ma etwas wieder aus dem Leben und Placebo.
Eine Bekannte von mir bekam Psychopharmaka.
Sie war in Therapie und man hatte ihr seit Monaten ein Placebo gegeben.
Es ging ihr sehr gut damit.
Dann hatte man ihr eröffnet, dass sie ein Placebo bekam, und das seit Monaten, und wollten ihr die Tabletten ganz wegnehmen.
Da ist sie ausgerastet. Ihr Kommentar: „Die Tabletten helfen, das merke ich genau, die wollen mir nur meine Tabletten wegnehmen.“
Man wollte ihr einfach den Glauben nehmen, mehr war es nicht.
Sie brauchte dieses Teil ohne Wirkung um sich daran festzuhalten.
Seelische KrĂĽcke.

Wie ich aber schon geschrieben hatte, war das ursprĂĽngliche Problem nicht behoben. Es heilt nicht.

Aber besser mit einer seelischen KrĂĽcke die Menschen leben lassen, wie nicht unternehmen.
Heilen wäre natürlich besser!

GruĂź ramalon

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 400
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 23.09.2017, 19:13

Liebe/r Ramalon, Sullivan, Horus, Weltenspringer, Sensmitter, Bani und Biba,

an dieser Stelle möchte ich euch gerne für eure rege Teilnahme an meinem Thread der Am-Ziel-Erleuchtung danken. Wenn Weltenspringer zu einem parallelen Erleuchtungsthread schreibt „… Oh man, stöhn, was für ein Thread das geworden ist !!! … Schönmacherei und Friede Freude Eierkuchen bringt … niemanden ernsthaft weiter. …“, möchte ich eure vielfältigen, teilweise auch kritischen, Beiträge wertschätzen, denn sie machen diesen Thread erst lebendig.

Erst durch euch werden viele interessante Themen angesprochen, welche mir die Gelegenheit geben, die Inhalte der Am-Ziel-Erleuchtung deutlich zu machen. Was ich damit meine, möchte ich gerne an Ramalons Beispiel zeigen.

„… Wenn du z.B. einen depressiven Menschen hast, so sind seine Emotionen wie die eignen. Er zieht dich voll runter. … Oder die zweite Möglichkeit, man nimmt sie zwar wahr, hält sie aber schön sauber getrennt. …“

Indem Ramalon die zwei ihm bekannten Möglichkeiten beschreibt, wie mit Emotionen umgegangen werden kann, gibt er mir die Gelegenheit, die dritte Möglichkeit der Am-Ziel-Erleuchtung vorzustellen. Am-Ziel-Erleuchtete lassen sich nicht durch die Gefühle und emotionalen Energien anderer Menschen herunterziehen, sondern ziehen diese anderen Personen rauf. Wer selber stabil von universeller Liebe erfüllt ist, muss sich nicht von den Gefühlen und Emotionalkörperenergien anderer distanzieren.

Am-Ziel-Erleuchtete strahlen ganz automatisch ihre universelle Liebe für alle aus, die sich mit dieser verbinden möchten. Das führt zur Heilung der anderen Menschen. Die universelle Liebe ist die einzige Heilkraft, die es gibt. Alle psychotherapeutischen und spirituellen Methoden sind nur Hilfsmittel, um die Trennungen im Bewusstsein aufzuheben, die den universellen Liebesfluss blockieren.

Die GefĂĽhle sind dem Universum besonders wichtig. Insofern hat Ramalon ein sehr wertvolles Thema in diesen Thread eingebracht. Die neutrale universelle Energie wird durch ihren Fluss in das Irdische zu einer wunderbaren Vielfalt positiver GefĂĽhle.

Biba wiederum macht auf eure diesem Thread zugrundeliegende Wertschätzung der universellen Liebe aufmerksam, wenn er schreibt „… nein ihr hoffiert … auch noch …“. Mit seiner Wahrnehmung „… befriedigt … euer Ego …“ fühlt er die Verbindung von Göttlich zu irdisch dahinter. Am-Ziel-Erleuchtete nähren das Ego der anderen liebevoll, um es zu heilen. Das Bewusstsein des Ganzen schimmert überall hindurch.

Liebe GrĂĽĂźe eure Ayleen

Benutzeravatar
Horus
(m)
Beiträge: 473
Dabei seit: 2017
Kontaktdaten:

Beitrag von Horus » 23.09.2017, 22:27

Was machst du denn schon?
Versuchst etwas mit elektronischen Geräten und mit Abfall der Bergbauindustrie den du als energetische Kristalle dar stellst.
Biba, ausnahmsweise möchte ich auf Deine Erkenntnis noch Stellung nehmen....

Seit vielen Jahren arbeite ich mit der Erforschung von Heilenergien um weitere Erkenntnisse und Möglichkeiten zu sammeln und zu verstehen....

Nun, Du glaubst zu wissen wie ich arbeite. Hmmm!... Außergewöhnliche Wahrnehmungsfähigkeit!...
Sehr gewagt!...

Will Dir aber helfen meine Wege zu Heilen zu verstehen.

"Habe mir Geräte und Maschinen gekauft und dazu noch einen Hochleistungsgenerator der die notwendige Starkstromenergie dazu liefert"....

Dann habe ich zuerst mir selbst, mit den Geräten die Fähigkeit des Heilens ins Gehirn geblasen....
Danach habe ich so etwas über 300 Schüler mit den Geräten die Fähigkeit des Heilens mit meiner Heilweise verpasst....

In meiner Praxis, (Ich behandelte in einer Werksatt) fĂĽhrte ich meine Behandlungen an den Patienten mit meinen Maschinen sehr erfolgreich durch.....
"Und der Abfall von der Bergbauindustrie",
diente und dient ausschlieĂźlich meinen Kristallbehandlungen....

Daher bin ich mit Recht stolz auf meine außergewöhnlichen Fähigkeiten!...
Wenn Du gnädigst erlaubst!...

Horus :P....

ramalon
Alter: 60
Beiträge: 1652
Dabei seit: 2008

Beitrag von ramalon » 24.09.2017, 06:16

Hallo Ayleen,

jetzt tĂĽddelst du etwas. Es geht um die empathische Wahrnehmung.
Nicht um das Anbinden an irgendetwas.

Die Energien schwemmen nichts weg. Sie sind und bleiben neutral.
Wenn du einem Depressiven mit Energien verbindest verstärkst du seinen Zustand noch eher, vorausgesetzt es ist möglich.
Denn der Depressive ist für seinen Zustand zuständig.

Es geht nur ĂĽber Suggestion jemand etwas unterzujubeln. Ein HochgefĂĽhl usw.

Es wird nichts geheilt. Für unsere Heilung sind wir zuständig.
Was ich mit den Energien mache liegt in meiner Hand.
Es ist wie ein Werkzeug. Man kann wie Horus dieses versuchen zu unterstĂĽtzen, und ein Erfolg tritt ein, wenn der Betreffende es annimmt.
Du unterliegst immer noch dem christlichen Glauben, und denkst das wir von auĂźen gelenkt werden.
Es gibt nichts, dass uns lenkt. Wir haben Möglichkeiten bekommen, aber ansonsten volle freie Bahn.
Es nimmt nichts auf uns Einfluss.
Auf der Erde wĂĽrde es absolut andres aussehen, wenn jemand Einfluss darauf nehmen wĂĽrde.
Wenn das Universum heilen wollte, wĂĽrde es das tun. Mit oder ohne Dich.
Es bedarf einen Wimperschlag und die Menschheit wäre ausgelöscht, ein Sonnensystem erloschen, eine Milchstraße dahin. Wenn es heilen wollte würde es das machen.
Und dann denkst du, das Universum hat dich ausgesucht.
Hältst du das nicht für sehr anmaßend?
FĂĽr was braucht es Dich?
Wie schon geschrieben, wir können uns nur selbst helfen, die Möglichkeiten sind uns gegeben.
Man kann den Menschen es zu versuchen zu eröffnen.

Dass die Energien einem jedem frei zur VerfĂĽgung stehen siehst du doch an der Psychosomatik.
Ă„ngste usw. und die Menschen nutzen sie um sich krank zu machen.
Da kann man ansetzten und versuchen es zu unterbinden, damit die Menschen versuchen, die eigenen Energien fĂĽr sich zu nutzen und nicht gegen sich.

Wenn das Universum es nicht zulassen wĂĽrde, dass wir unseren freien Willen haben, wĂĽrde es so etwas nicht zulassen. Genau wie Kriege, Seuchen, Krankheiten usw.

Mit dem Heilen scheint es aber auf Deine Art nicht zu klappen.
Dein Weihnachtsvideo mit dem armen WĂĽrstchen voller Ă„ngste.
Was hast du dem da eigentlich verkauft? Psychisch unter Druck gesetzt?
Er wirkte absolut fremdgesteuert, verunsichert und ängstlich.
Frage mich wenn ich so etwas sehe, was du da machst?

GruĂź ramalon

Antworten