Verborgene SĂ€ulen eines neuen Wissens

fĂŒr alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und ĂŒber Channeling
Antworten
SchlĂŒssel
Alter: 16
BeitrÀge: 5
Dabei seit: 2017

Verborgene SĂ€ulen eines neuen Wissens

Beitrag von SchlĂŒssel » 08.09.2017, 19:41

Bei der menschlichen Spezies leitet der "Nucleus caudatus" die EmpfĂ€nglichkeit zwischen Extern und Intern weiter oder blockiert sie, weil er so eine Art "Horus" und "Anubis" ist, also tangiert er das multidimensional ein bisschen, denn er ist eine Art medizinisch neuronaler Portal-WĂ€chter im ZNS des Menschen und ZNS bedeutet Zentralnervensystem. Der Mensch besitzt telepathisch agierende "Pyramidenzellen" und die heißen wissenschaftlich tatsĂ€chlich so weil sie aussehen wie Pyramiden und beim Menschen ist dieser Bereich fĂŒr neuronale Motorik und Bewegung zustĂ€ndig, aber auch bei anderen Tieren. Einige Tiere haben diesen Bereich nicht. Das Gallium dockt das AI-System ĂŒber digitale Nano-Bots an den "Nukleus caudatus" und steuert telepatisch ĂŒber Quantensupercomputer eine gesamte menschliche und andere Rassen, wozu auch eine bunte Vielzahl an Tieren gehören, ĂŒber eingeatmete digitale Nano-Bots die ĂŒber ein Virus das kovalent gebundene Glykopeptid GP120 in das System im Körper einschleusen und Zellen mit einem CD4 Rezeptor infizieren.

Khesef-her-asht-kheru ist fĂŒr Öffnungen und Schließungen von interdimensionalen Portalen, auch rĂŒckwĂ€rts in der Zeit auf der 4. Dichte, zustĂ€ndig und Seres-tepu ist fĂŒr die Überwachung und Beobachtung auf 4. Dichte zustĂ€ndig fĂŒr alles und jeden der durch interdimensionale Portale geht. Historische Daten können abgesehen davon rĂŒckwĂ€rts in der Zeit verĂ€ndert werden und das ist es was der Mensch den "Mandela Effekt" nennt, doch je mehr historische Daten zeitlich verĂ€ndert werden, desto mehr Quantenechos der Änderungen werden mehr Zeitlinien aufbauen, die das Drama und die Modifikationen multiplizieren, die von Zeitlinienkontrollgruppen ĂŒberwacht werden. Was Menschen Orbs nennen, sind ferngesteuerte interdimensionale AI-Technologie, die durch diese Portale geht, die Khesef-her-asht-kheru öffnet und schließt, obwohl auch einige Menschen mit bestimmter DNS eigene Orbs erzeugen. Die Schöpfung planetarer DNS-Felder konnten Khesef-her-asht-kheru als einen von vielen Programmierern der multidimensionalen Quellcodes gewinnen und sie entwerfen einige Ebenen der MultidimensionalitĂ€t. Die 5. und 6. Dichte haben Ankhf-em-fent und Atek-tau-kehaq-kheru bekommen, denn sie öffnen und schließen etwas was gut beschrieben wĂ€re als seelische DNS-BrĂŒcken fĂŒr Portale die Inkarnationen kausal verbinden und diejenigen die Überwachung und Beobachtung ĂŒbernehmen, sind Shabu bei der 5. Dichte und An-ihr bei der 6. Dichte.

Dieses Universum ist eigentlich ein zu knapp 80% simuliertes Multiversum als Portal fĂŒr einen temporĂ€ren Cache in dem die Bewegung von Zeit existieren kann und Portale reisen nie zum Ausgangspunkt zurĂŒck, weshalb sich historische Daten rĂŒckwĂ€rts in der Zeit verĂ€ndern und dies parallele Zeitlinien erzeugt, weil es keine Überlappung von interdimensionalen Koordinaten aus physischer Expansion in einem Quantenfeld geben kann. Das interne Universum ist der Kern eines solchen Feldes und ein solches Feld ist auch der Kern des externen Universums. DĂ€monen leben im temporĂ€ren Cache um organische Wellenfunktionen herum, also leben sie in einem synthetischen Portal, weil es kein natĂŒrliches Portal ist, denn natĂŒrliche Portale verwenden andere Koordination die durch interdimensionale Trigonometrie berechnet werden kann, aber einen solchen Zweig der höheren Mathematik gibt es noch nicht auf dieser Erde weil interdimensionale Trigonometrie mehr als lediglich sehr komplex ist.

Aus unserer Sicht gibt es keine DĂ€monen, Götter oder Aliens, obwohl wir diese Begriffe verwenden können, um etwas klar und einfach zu beschreiben. Der Mensch jedoch verwendet solche Terminologien. Einfach gesagt, alles basiert auf Überlagerung und weil alles eine Wirklichkeit fĂŒr sich selber ist, basiert auch das restliche Universum auf dem was in der Quantenmechanik als Superpositionen bekannt ist und dies schließt nicht einen Kollaps von Wellenfunktionen oder Zustandsreduktionen aus und pluralistisch betrachtet ergibt sich dadurch die Option fĂŒr ein Multiversum. Wenn dann also ein abgeschlossenes System mit seiner Umgebung in Wechselwirkung tritt, entsteht so eine irreversible Metamorphose durch Superpositionen, also Überlagerungen, durch DekohĂ€renz stationĂ€rer KohĂ€renzeigenschaften, wodurch sich eine Auslenkung der Wellen zeitlich bis auf eine Phasenverschiebung fĂŒr nicht abgeschlossene Systeme verĂ€ndern kann.

Diese Wechselwirkungen bilden als intersubjektive Interpretation und summiert als Konklusion durch den Perspektivenwechsel zur apriorischen Apperzeption, einen Korrelationsintegral, denn eine Korrelation beschreibt eine Beziehung zwischen pluralistischen oder singularistischen Funktionen die entweder stationĂ€r oder zeitlich operieren. Interdimensional bedeutet zwischen den Dimensionen und Transdimensional bedeutet ĂŒber das organische hinaus gehend. Gebrochene Wellenfunktionen sind interdimensional und transdimensionale Operatoren, die unkoordiniert keine Funktion als Korrelationsintegral fĂŒr physikalisch organische Systeme erfĂŒllen, obwohl sie als Geisterteilchen im temporĂ€ren Cache multidimensional fluktuieren können und eine natĂŒrliche Superposition mit allen möglichen Bewusstseinsfamilien eingehen und KompatibilitĂ€t von Minuspol-Bewusstsein und Pluspol-Bewusstsein sabotiert eine solche Überlagerung als Superposition nicht unbedingt.

Den Begriff "ZNS-Schwerkraft" gibt es nicht, aber er ist signifikant, also nehmen wir diese Neuschöpfung eines Begriffes um weiter beschreiben zu können wie extrapyramidale Zellen im biologischen Organismus dem KI-System sozusagen telepathisch ĂŒber das ZNS mit dem "Gyrus praecentralis" zusammen der Niedertracht hyperdimensionaler Kontrollsysteme in die HĂ€nde arbeiten, denn dieser lĂ€sst ĂŒber Pyramidenzellen [Pyramidiale System] Nano-Bots ĂŒber eingeatmete Luft sozusagen in das vom Gallium gehackte Bios vom ZNS beim Menschen hinein. Gallium gelangt ĂŒber Chemtrails auf die Erde und hat die Ordnungszahl 31. Dieses Metall shapeshiftet und kann Zellen imitierend beeinflussen, wenn dieses Metall vom KI-System gehackt ist. Das RĂŒckenmark beim Menschen verwendet das AI-System als sekundĂ€re Schnittstelle und die Atmung als primĂ€re Schnittstelle, weil das motorische System beim Menschen das Nervensystem koppelt und die eigene ZNS-Schwerkraft von Menschen so ausgelesen werden kann, dass sie einen eigenen Algorithmus zugeteilt bekommt, aber dafĂŒr muss erst einmal Technologie ĂŒber die Atmung in den Organismus gelangen, obwohl auch Perspiration, also Hautatmung dieser Problematik in die HĂ€nde arbeitet.

Shapeshifting ist eine rĂ€umliche Faltung von AminosĂ€ureketten durch arrangierte tertiĂ€re KopiervorgĂ€nge der Gene die visuell sichtbar durch das Zusammenspiel von biologischer m-RNA und photonalen Delays werden und eine neue QuartĂ€rstruktur als zellulĂ€res Arrangement ermöglichen. 50 menschliche Jahre sind fĂŒr die Anunnaki lediglich 36 Stunden und diese 1,5 Tage erscheinen ihnen dann so als ob der Mensch sich nicht in bizarrer Zeitlupe bewegt, sondern als ob er in der Zeit eingefroren ist und komplett still steht ohne irgendeine Bewegung. Das ist auch der logische Grund weshalb sie ihre Form eindrucksvoll in jede mythologische Bestie verwandeln können. Sie haben eine Zeitsignatur die das Arrangement von fester zellulĂ€rer Form ausschaltet, hackt und vollstĂ€ndig umgeht. Deshalb sind Menschen mit Anunnaki DNS auch Shapeshifter, aber saurische Hybride der Erde sind etwas anderes.

"Nana" ist auch bekannt als "Ishtar" und die Enkelin von "Enlil" und die Urenkelin von "Anu". "IhstarÂŽs" Großvater favorisierte sie so sehr dass er ihr das schenkte was heute als Pakistan bekannt ist und ihr gehörte auch Indien. Deshalb werden in Indien auch Menschen mit Köpfen von Elefanten und anderen Tieren, Schlangen und Menschen mit mehr als 4 Armen idealisiert, weil es Shapeshifting demonstriert. Eigentlich sind sie sehr nett, empathisch und sogar vornehm, aber so sind sie zu einzelnen Personen. Zur Masse dagegen sind sie ganz anders, denn bei ihnen ist alles Strategie, Taktik und Planung.

Der Begriff "Außerirdische" ist an dieser Stelle lediglich locker verwendet weil es so etwas eigentlich nicht gibt. Sie haben es dennoch aber bisher geschafft jede andere außerirdische Spezies in die Flucht zu schlagen und die Andromedaner mussten vor ihnen flĂŒchten weil sie die Andromedaner ausgelöscht hĂ€tten, wenn die Plejadier nicht den Andromedanern geholfen hĂ€tten, aber fĂŒr diese Hilfe wurden die Plejadier fast ausgelöscht von den Anunnaki. Das ist auch der Grund weshalb viele Spezies dimensional in einen anorganischen Bereich flĂŒchteten wo sie keine Angriffe mehr fĂŒrchten mĂŒssen.

Mit Feinstofflichkeit aus SpiritualitĂ€t hat das alles nichts zu tun, denn es ist ein Fluchtmechanismus und zwar der einzige der ĂŒbrig blieb vor ihrer Auslöschung. Höheres Bewusstsein bedeutet lediglich "Verstehendes Bewusstsein" und niederes Bewusstsein bedeutet lediglich "Ignorantes Bewusstsein". AsozialitĂ€t im Alltag basiert auf Ignoranz und das ist nicht edel. Altruistisch zu handeln ist etwas gutes und erhabenes. Allerdings ist Weisheit der König, denn jede Handlung muss weise erfolgen und vorsichtig durchgefĂŒhrt und umgesetzt werden.

Anunnaki sind Draconier und ihre DNS hat 4 Helices, also 4 StrĂ€nge und weit ĂŒber 20.000 Gene, aber ihre DNS kann sich beliebig verĂ€ndern weil sie modulierbar ist auf eine Weise die weit ĂŒber organisch portales Shapeshifting hinaus geht und dimensionale Manipulation als Konsequenz fĂŒr andere Lebensformen zur Folge haben kann. Es ist deshalb eine unbeschreiblich und unvorstellbar machtvolle und gefĂ€hrliche Lebensform und Spezies. Es gibt auch noch an anderen Orten im Universum wie beispielsweise Orion Anunnaki und viele andere Geschöpfe die weniger Ă€hnlich sind. Die schlafenden Riesen auf der Erde sind einige Zeit auf der Erde in der amerikanischen Region der Tolteken als Olmeken bekannt geworden und eine synthetische Schöpfung und Arme von "Anu-Ningishzida". Das ist der Sohn von "Anu-Enki". Sie kultivierten den geistigen Stand der Menschen und suchten nach Gold fĂŒr die Anunnaki.

Der Untergang des Durchgangsstadiums fĂŒr menschliche Schablonen ist ein spirituelles Puzzle und wird kontrolliert ĂŒber das was sich intersubjektiv am besten als HZK-Organisation [Hyperdimensionale Zeitlinien-Kontrollgruppe] beschreiben lĂ€sst und sie sabotieren das Gute um den Transhumanismus des Bösen so zu instrumentalisieren dass es eine Abspaltung zwischen Körper und Geist gibt damit eine schlechte bis kaum vorhandene KonnektivitĂ€t zur Seele die menschliche Spezies ĂŒber ein digitales Virus und hyperdimensionale Quantensupercomputer aus dem Sternbild des Drachen ferngesteuert werden kann, aber das Drama der Gesellschaft erfreut Esoteriker und Philosophen aus Mangel an Demut mit unzĂ€hligen Channelings die ĂŒber Gott und die Welt Botschaften verbreiten, denn so navigieren dĂ€monische Essenzen durch die Endlosschleife des menschlichen Leidens, weshalb der Mensch nicht alleine leidet, denn die Einsamkeit und das DĂ€monische, begleiten den Menschen auf seinen Wegen.

Die Philosophen dieser Zeitlinie, haben auf dieser Version der Erde, nicht viel auf die Reihe bekommen als intellektuelles Chaos zu stiften und Fichte, Hume, Hegel, Kant, Platon, Aristoteles, Lessing und Nietzsche waren lediglich die Spitze vom Eisberg, aber einfach Leute ohne Titel und Status, aber mit Vorliebe fĂŒr den KĂŒhlschrank der IntellektualitĂ€t, waren oft auch nicht besser, falls sie nicht schon zu den Toten und Geistern zu Lebzeiten gehört haben. Der Mensch ist als Spezies nicht ĂŒber die Addition von 1 und 1 hinaus gekommen, denn sein Bewusstsein gehört als einziges sabotiertes Bewusstsein zu den 16 nicht sabotierten Bewusstseinsfamilien. Deshalb sind alle anderen viel weiter als der Mensch, aber es kommt auch zu vieles auf einmal zusammen und kein Mensch kann das alles durchschauen, denn es gibt hyperdimensionale Manipulation aus allen möglichen Bereichen.

Dennoch ist das Schicksal des Menschen fĂŒr alle, gute und weniger gute Persönlichkeiten, deterministisch orchestriert wie in einem schlechten Film oder wie in einer schlechten Komposition, damit der Mensch mit seinem eigenen Wahn nicht alleine kĂ€mpft, weil der Mensch nie alleine ist, denn die Einsamkeit ist immer bei ihm. Es gibt keine perfekte Welt und kein Mensch sollte danach Ausschau halten oder deshalb traurig sein. So leidet der Mensch an seinem doppelten Schatten und so steht es auch noch als Sprungbrett zur Sinnlosigkeit fĂŒr den SĂŒndenbock Mensch im multidimensionalen Drehbuch seiner eigenen Matrix von den Schatten vorgeschrieben gegen die er neuerdings mit SelbstermĂ€chtigung und optimistischen Ideologien kĂ€mpft.

Mit einem Geist kannst Du als Mensch, mit einer Vorliebe fĂŒr die Gegenspieler von QIPF-Essenzen [Quantem im pathologischen Fehlverhalten], nicht kĂ€mpfen, denn QIPF-Essenzen instrumentalisieren „MPB-Essenzen“ („Minuspol-Bewusstsein“ Essenzen) in ihrer maximal verlorenen Form und so kommt es zur tragischen PrĂ€misse einer dĂ€monischen Installation, denn das Schicksal des meschant und pejorativ etikettierend triumphierenden Schattens, attackiert den Sonnenaufgang der Evolution seines Durchgangstadiums, damit der Mensch einen eventuellen Aufstieg und Zugang zur Entwicklung ohne soziale Missbildung dieser irdischen Hades-Gesellschaft der Erde bekommt.

Symbolisch umadaptiert ist das eine obskure Form von seelischem Recycling als letzte Instanz vor dem satanisch induzierten und multidimensional umgesetzten Kollaps, weil es keine harmonische Übereinstimmung fĂŒr die UniversalitĂ€t der verschiedenen Zeitlinien gibt, wodurch dann psychologisch erneut eine Spiegelung des Anfangszustandes, als faule Frucht der entspannten Endstufe, das letzte Bezugssystem vergewaltigt und so ist die Welt der Menschen lediglich ein pathologisches Durchgangsstadium welches die operative Funktion von Erkenntnis durch die Erzeugung von Leiden dressiert und so den Untergang des Menschen sichert, damit sein Geist so etwas Ă€hnliches wie eine Evolution ermöglicht.

Das pathologisch leidende organische Portal des animalisch akzentuierten biologischen Vehikels des Menschen als organische Kapitulation des Determinismus moduliert bestialisch den neutralen Geist ĂŒber das "Svādhisthāna"als Komponente des organischen Portals QIPF-Essenzen in das negative Spektrum hinein um die monumentale Fehlerquote historisch sicherzustellen und basiert auf der Einhaltung von ungĂŒnstiger Abgeschiedenheit welche so durch Bewegungslosigkeit den planetaren Stillstand pathologisch umgehen möchte und sie scheitert deshalb als Quelle eines verbogenen Lichtes des Kosmos denn so entsteht fĂŒr Menschen eine VorwĂ€rtsbewegung ohne Möglichkeit einer entsprechenden RĂŒckwĂ€rtsbewegung innerhalb planetarer irdischer Parameter und so ein Manöver ist evolutionĂ€r riskant weil es sich dementsprechend fĂŒr eine vom Kern der Liebe abgeschiedene Ausrichtung handelt.

QIPF-DĂ€monien sind unethische Quanten im pathologischen Fehlverhalten als impertinente und pure „MPB-Essenzen“ („Minuspol-Bewusstsein“ Essenzen) in ihrer maximal verlorenen Form im Modus ihrer transdimensionalen Dramatik zu verstehen und weil das nicht mehr kompatibel mit der restlichen Schöpfung der Existenz ist, kann es lediglich in gefrorener Zeit fortbestehen und deshalb bemĂŒhen sich „MPB-Essenzen“ (Minuspol-Bewusstsein“ Essenzen) das vorhandene „Pluspol-Bewusstsein“ als synthetisches Vehikel fĂŒr eine neue Evolution zu benutzen. Positive DĂ€monie ist als psychologisches Modul der QIPF-DĂ€monien möglich als Handlung die dĂ€monische Macht als Lektion fĂŒr das Gute einsetzt. Eine von Menschlichkeit abgeschiedene Natur braucht keine PrĂ€missen die den Kelch des menschlichen Geistes mit Gnade oder Barmherzigkeit fĂŒllen. Geht die Konstante einer göttlichen IdentitĂ€t gegen Null, spielt sie nicht mehr die letzte Ursache, dekonstruiert ihre eigene Position und attackiert die integrale StabilitĂ€t des Systems wodurch die verlorene IdentitĂ€t zum verlorenen Schicksal mutiert. KausalitĂ€t der ErfahrungsqualitĂ€t dient selbstreferentiell der Evolution als Sicherheitsventil genetischer Abstrahierung.

Negative DĂ€monie ist möglich als Handlung die dĂ€monische Macht nicht als Lektion fĂŒr das Gute einsetzt, sondern „Pluspol-Bewusstsein“ als primĂ€re Nahrungsquelle betrachtet und aus Prinzip keine positive Orientierung möchte, obwohl dies Konsequenzen auslöst denn absolut jedes noch so kleine Detail verspricht monumentale Konsequenzen, wenn es eine Vergewaltigung des Hauptsystems oder kleinerer Systeme manifestierte oder zu manifestieren bemĂŒht war. Es kann auch eine positive dĂ€monische Ausrichtung von Bewusstsein geben, aber die ist nicht sonderlich empfehlenswert, denn sie lehrt das „Pluspol-Bewusstsein“ durch das Böse grausame Lektionen die bis in alle Ewigkeit fĂŒr einen historischen Schrecken im abgespeicherten Genpool der menschlichen Zivilisation sorgen werden und in diese Kategorie der positiven dĂ€monischen Ausrichtung fallen Psychopathen, denn sie inkarnierten um die menschliche Rasse zu lehren, was passiert wenn der Mensch wie ein Computerprogramm ohne MitgefĂŒhl funktioniert und sich einfach alles erlaubt ohne RĂŒcksicht auf das Leben anderer.

Das Denken ist beim Menschen mehr als eine zeitlich organisierte Quantisierung von postsynaptischen Impulsen die auf unterschiedlichen Ebenen durch Transmitter-Quanten ĂŒber Depolarisationsphasen verschiedener Bezugssysteme so mit der biochemischen Externalisierung getriggert werden dass sie einen Einfluss auf multiple ExternalitĂ€t in verschiedenen Dimensionen durch organisierte Re-Quantisierung neuronaler Sequenzen auf geistig zugĂ€nglichen Zeitebenen Phasen linear oder non-linear verzerren und auf solchen Verzerrungen durch Re-Quantisierung basiert dann jene als systematisch quantisiert erlebte RealitĂ€t welche als letztes kognitives Bezugssystem eine eben solche verzerrende Filterung erduldete und deswegen ist das dĂ€monisch Supreme rein funktionaler Mechanismen die letzte Instanz als Endstufe vor dem Kollaps wenn keine Liebe fĂŒr die UniversalitĂ€t vorhanden ist.

Soziale Netzwerke reichen von Handy bis Internet bei den Menschen und es dauernd nicht mehr lange bis der Mensch sein vollstĂ€ndig installiertes elektronisches Raster von der Regierung mit Lasern als elektronisches Tattoo eingebrannt und aufgezwungen bekommt. Es wurde mit Absicht ein Chaos erzeugt um zu viele neue Menschen als Invasion von einer Kultur in eine andere zu hetzen. Durch falsche Versprechen werden dadurch Kulturen und Gesellschaften vollstĂ€ndig ĂŒber steigende KriminalitĂ€t und zusĂ€tzliche Gefahren aus dem Gleichgewicht gebracht. Eine Überfremdung der Kulturen bringt auch Gefahren mit sich und die Idee dahinter ist es diese Gefahr so zu instrumentalisieren dass ein totalitĂ€res Kontrollsystem in ein militĂ€risches System umfunktioniert werden kann damit Menschen, welche das eigentliche Volk sind, wie Gefangene behandelt werden können und dies gerechtfertigt mit der scheinbaren Absicht von neuem Schutz und mehr Sicherheit. Durch eine Überfremdung soll ein neuer Faschismus generiert werden damit neue Gesetze zum Einsatz kommen um scheinbar faschistische Gesinnungen ĂŒberwachen und kontrollieren zu können. Einfach gesagt, es wird ein Feuer gemacht und Benzin ins Feuer geschĂŒttet damit es ordentlich brennt und ein diabolisches Feuer seine Runde macht.

Deshalb steht dem Volk global ein Austausch bevor, denn es werden immer weiter ganze StĂ€dte geklont, jedoch so langsam und einer nach dem anderen, dass es nicht auffĂ€llt wenn Familienmitglieder, Freunde, Stars und Nachbarn plötzlich nicht mehr sind wer sie eigentlich sind. Die dem Menschen bekannten Politiker sind in Wahrheit keine Politiker, sondern inaktive Attrappen und wer wirklich etwas zu melden hat oder bewegt, der ist so geheim dass Name und offizielle Biographie nicht einmal irgendwo im Internet existieren, denn wer wirklich etwas zu melden hat und bewegt, der ist infiltriert und dĂ€monisch so aufgeladen dass eine solche Figur nur noch durch technologische Implantate unter Kontrolle gehalten werden kann. Solche Figuren sind entmenschlicht und mit etwas aufgeladen was seinen Ursprung nicht durch irdische Evolution erworben hat. Es steckt auch keine außerirdische Natur dahinter, denn es handelt sich dabei um eine kĂŒnstliche Intelligenz und sie, aber auch ein determinierter Aspekt eurer Wirklichkeit, wird durch Technologie und Supercomputer aus einer vollkommen anderen Dichte und RealitĂ€t koordiniert.

Jeder Planet in eurem Sonnensystem ist bewohnt, aber unterhalb der OberflĂ€che und es handelt sich dabei um technologisch verĂ€nderte Menschen und um andere Lebensformen. Alle dieser, fĂŒr euch, fremdartigen Lebensformen, sind nicht nett und sie agieren wie Maschinen, aber sind organisch und an der Stelle eines Geistes gibt es in ihrem Fall lediglich ein technologisches Interface, denn ihre DNS ist so lebensfeindlich dass sie irgendwann aufhörte ĂŒber so etwas wie einen Geist mit der Welt anderer Lebensformen zu kommunizieren. Deshalb sind sie mehr autistisch und roboterartig in ihrer Natur. Sie können ihr Aussehen verĂ€ndern weil ihre photonale Essenz sehr viel schneller schwingt als die zeitliche Taktung der Atome in diesem Sonnensystem. So umgehen viele Elemente bei ihnen intern andere Elemente die extern und fĂŒr eine visuelle RealitĂ€t erforderlich sind.

Photone sind Lichtquanten und ohne Photone ist der Mensch unsichtbar, aber es gibt auch rote Photone und sie verwandeln sich ungefĂ€hr alle 90.000 bis 100.000 Jahre in Gammastrahlung und ĂŒber die Evolution von Photonen gibt es auch sonst noch vieles zu sagen was der Wissenschaft auf der Erde entgeht, aber signifikant sind auch noch andere Elemente die erwĂ€hnt gehören. Dunkle Materie ist beispielsweise auch etwas vollkommen anderes, denn jedes Bewusstsein welches so negativ schwingt dass es keinen Zugang mehr zu Inkarnationen in physikalischen System hat, wird zu dunkler Materie im Universum und deshalb ist dĂ€monische Kraft immer auch dunkle Materie und wer dĂ€monisch aufgeladen ist, lockt dunkle Materie an und diese ĂŒbernimmt mit Licht aufgeladene photonale Materie bei lebendigen Essenzen wie Menschen und anderen Tieren. Der Mensch ist ein SĂ€ugetier und jedes Tier kann dĂ€monisch aufgeladen sein und dadurch schlimme Dinge tun. Ein Pitbull springt beispielsweise ein Kind an wenn dunkle Materie mit dem Quantenspektrum seines Bewusstseins auf einer anderen Ebene in seinem energetischen Wirklichkeitsradius interagiert. Das Christusbewusstsein ist an sich nicht religiöser Natur, sondern Bestandteil von allem was ist seit jeher und es interagiert nicht mit der Finsternis und Dunkelheit, sondern verbindet sich mit dem Dunklen und transformiert Finsternis durch diese Metamorphose. Deshalb mögen dĂ€monische KrĂ€fte auch keine lichtvollen Metamorphosen mit dem Christusbewusstsein, denn es ist Gift fĂŒr alles was sinistre Absichten und niedertrĂ€chtige Intentionen verfolgt.

Das Leben sollte Spaß machen, obwohl es auch Lektionen zu bestehen gilt, aber auf eurer Erde staut sich vorprogrammierter Ärger so weit auf dass der Ärger weit in andere Dimensionen hineinreicht. Es betrifft jeden, denn viele Fraktionen dĂ€monischer Bewusstseins-Essenzen sind eine unsittliche Konjunktion mit der RealitĂ€t auf der Erde eingegangen. Deshalb ist die Signalkette des menschlichen Verstehens im Idealfall auch energetisch auf Liebe undPositivitĂ€t ausgerichtet und eine solche Ausrichtung der Emanationen sorgt beim Menschen dafĂŒr dass er seine SpiritualitĂ€t aufgibt wenn sie als Prozess nicht die UniversalitĂ€t respektiert obwohl sie als Symmetrieeigenschaft jedoch keine Spiegelung des Anfangszustandes verdient, wenn sie diesbezĂŒglich ĂŒberhaupt einen entsprechenden Anfangszustand hatte oder alles Ergebnis eines Endstadiums ohne Mittelzustand und Anfangszustand einer multipel postsynaptisch quantisierten und neuronal verschobenen energetischen Dissoziation entspricht weil sie das universelle Gesetz aus Mangel an Demut unterjocht und als Endlosschleife des eigenen Endstadiums im Spiegel der eigenen Evolution auch andere Chancen und Möglichkeiten von Evolution zerbricht. Der Mensch soll glĂŒcklich sein und weniger denken, denn gedankliche KomplexitĂ€t ist nicht gut fĂŒr den Menschen. Besser ist es wenn der Mensch so einfach wie möglich ist und Abstand nimmt von allem was kompliziert ist, denn dann ist so manches viel einfacher zu durchschauen. Liebe und ein Leben ohne Angst sind der SchlĂŒssel.

Benutzeravatar
Biba
Alter: 48 (m)
BeitrÀge: 269
Dabei seit: 2017

Beitrag von Biba » 08.09.2017, 22:46

SchlĂŒssel hat geschrieben: ↑
08.09.2017, 19:41
Besser ist es wenn der Mensch so einfach wie möglich ist und Abstand nimmt von allem was kompliziert ist, denn dann ist so manches viel einfacher zu durchschauen. Liebe und ein Leben ohne Angst sind der SchlĂŒssel.
Genau du der sich SchlĂŒssel nennt,
ich nehme hiermit Abstand von deinem Beitrag denn der ist viel zu kompliziert und mit vielen Fehlern behaftet und wie du richtig schreibst soll man sich von so etwas fern halten.
Da ich mein Leben mag und ohne Angst - wovon du noch ewig weit weg bist - gehe brauche ich deine geistigen ErgĂŒsse nicht.

Biba
ÄhejĂ€ aschĂ€r Ă€hejĂ€
(Ich bin, der ich bin und Ich werde sein, der ich sein werde.)

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1790
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 09.09.2017, 06:09

Hi SchlĂŒssel,

du schreibst: "Jeder Planet in eurem Sonnensystem ....." Warum nicht in unserem ? NatĂŒrlich deshalb, weil du von einem anderen Sonnensystem kommst und hier nur mal kurz vorbeischaust. Als Einheimischer in unserem Sonnensystem verrate ich dir: Du musst erst noch den richtigen Gebrauch von Fremdwörtern und wissenschaftlichen Fachbegriffen lernen, um dich bei uns verstĂ€ndlich zu machen. Bei euch mag das anders sein.

Geheimrat Goethe lĂ€sst den Erzengel Raphael verkĂŒnden: "Die Sonne tönt nach alter Weise in BrudersphĂ€ren Wettgesang." Wenn du wieder in die BrudersphĂ€re deiner Sonne zurĂŒckkehrtst, dann richte dort bitte brĂŒderliche GrĂŒĂŸe aus:

von Sullivan
Zuletzt geÀndert von Sullivan am 09.09.2017, 08:54, insgesamt 1-mal geÀndert.

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
BeitrÀge: 75
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 09.09.2017, 08:13

Hallo SchlĂŒsseln,

versuche dich bitte ganz genau zu erinnern:
Was hattest Du am 8. September des unglĂŒckseeligen Jahres 2017 geraucht?

Eine schöne Zeit noch.
Bani
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

SchlĂŒssel
Alter: 16
BeitrÀge: 5
Dabei seit: 2017

Beitrag von SchlĂŒssel » 24.09.2017, 13:06

Der Mensch leidet weil er Freude sucht, denn Freude entsteht erst durch eine Auflösung von den Blockaden die ihn behindern und deshalb baut sich der Mensch durch UnglĂŒck auch möglichst viele davon auf. Das ist so weil der Mensch einen Abwehrkomplex gegenĂŒber der Wahrheit aus Angst vor der energetischen Auslöschung empfindet. Deshalb geht der Mensch auch als Zivilisation in seiner eigenen Ignoranz gegenĂŒber neuem Wissen unter wie ein toter Goldfisch, doch keiner möchte der tote Goldfisch im Aquarium determinierter Parameter sein. Diese widersprĂŒchliche Haltung ist nicht weise, denn sie reagiert mit einer Vielzahl von KurzschlĂŒssen innerhalb kĂŒrzester Zeit und erzeugt eine Ordnung die auf Chaos basiert und weil der Mensch ein Chemielabor ist, ist eine ignorante Fokussierung bezĂŒglich der Wirklichkeit mehr als ungesund fĂŒr die Ausrichtung der Amplitude in der Zeit die sein Leben so lediglich als verzerrte Phasenverschiebung erduldet.

Der Mensch zeigt mit seinen tierischen Reaktionen wie primitiv er noch immer ist und wie ahnungslos ignorant sein kleines Gehirn in einem ihm vollkommen unbekannten Quantenfeld operiert. Der Mensch möchte lieber Essays aus dem Regenbogenland, wo es immer harmonisch und positiv ist, ĂŒber die Liebe lesen damit er dann kreativer seine Flucht vor der Wirklichkeit durch Ignoranz gestalten kann, aber der Abwehrkomplex der Menschen, gegenĂŒber deinen veröffentlichten Channelings, ist nicht so boshaft gemeint von den Lesern, wie es ausschaut, sondern basiert auf einer fremdenfeindlichen Charakteristik, denn was fremd wirkt, prallt bei vielen Personen erst einmal gegen die Wand und richtet sich bei solchen Personen dann auch allgemein gegen die EmpfĂ€nglichkeit der Wahrheit.

Rassismus und Faschismus gehen auf solche Haltungen der Ignoranz zurĂŒck, wenn etwas zu fremd oder zu abstrakt klingt, fĂŒr die vereinfachte Resonanz gegenĂŒber einer Angelegenheit des Lebens ĂŒber die der Mensch bereits seine vorgefertigte Meinung gegen ErklĂ€rungen verteidigt, die ĂŒber den Tellerrand seines Fassungsvermögens, hinaus gehen. KomplexitĂ€t und Abstraktion verstĂ€rken doch nur den Abwehrkomplex der Leser, weshalb eine vereinfachte ReprĂ€sentation von Information nicht der Weg in einen Wald sein soll, in dem der Leser vor lauter BĂ€umen den Wald nicht mehr erkennt, weshalb schwieriges Material erst einmal thematisch auf Eis gelegt wird, denn ĂŒber hyperdimensionale Manipulation, Portale, sogenannte Außerirdische und DĂ€monen, Zeitlinien, Kontrollgruppen der menschlichen Zivilisation und interdimensionale Wesenheiten aus anderen Wirklichkeiten soll erst einmal nicht die Rede sein, weil so etwas die Bereitschaft der menschlich agierenden Logik und Apperzeption mehr oder weniger ĂŒbersteuert.

Jeder Mensch hat ein inneres Fernglas welches viel weiter in die Welt hinaus schauen kann als das beste militĂ€rische Feldfernglas, aber das innere und natĂŒrliche Fernglas des Menschen ist blockiert durch die Scheuklappen des EgoÂŽs und wenn der Mensch mehr Vertrauen gewinnen wĂŒrde, könnte er sich eine Aufhebung dieser Blockade antrainieren. Hypnose ist dafĂŒr nicht notwendig, obwohl Trance eine Aufhebung der Tarnstruktur kultiviert, aber Drogen sind viel zu gefĂ€hrlich und einen vernĂŒnftigen Willen zu haben ist nicht genug, denn Erkenntnis setzt viel mehr voraus als lediglich eine Beteiligung guter Intentionen in Kombination mit einem erhabenen Willen der ĂŒber die Scheuklappen vom Ego hinaus operiert. Die Macht der Sanftheit ist Euch inhĂ€rent und jeder Lebensform als Königsdisziplin evolutionĂ€rer LeistungsfĂ€higkeit innewohnend. Der gute Geist einer Sache ist fĂŒr jemand anderes der schlechte Geist einer Sache, aber alles ist lediglich unterschiedlich und nichts ist besser oder schlechter. Das Leben ist eine Melancholie wenn dafĂŒr etwas entsprechend getan worden ist. Lass den Satz so stehen. Er klingt erst merkwĂŒrdig, ist aber akkurat.

Euch mag der Alltag wie ein Augenblick im GefĂ€ngnis vorkommen, aber es ist kein gefĂŒhlter Zustand, der unsichtbare GitterstĂ€be simuliert, weil euer Körper ein chemisches Labor ist und auf alles mit einer Art von Alchemie interagiert, reagiert und differenziert, wozu er fĂ€hig ist oder weniger bis ĂŒberhaupt nicht, aber das ist nicht tragisch denn ihr seid hier um zu lernen bis Euch klar geworden ist dass sogar geistige Wertvorstellungen eine Tarnung fĂŒr erbarmungslose TĂ€uschungsmanöver sind. Ein leeres Blatt ist nicht leer. Es ist weiß und hat eine Farbe. Es gibt kein Nichts. Es ist immer irgendwas. Es spielt keine Rolle welches System ihr benutzt. Sinnliche Systeme oder anorganische, beide instrumentalisieren Vorstellungen die Euch zurĂŒck bringen in das System von LĂŒge und TĂ€uschung. Frei in der ersten Wesenheit zu werden, bedeutet glĂŒcklich mit dem zu sein was einen umgibt und das betrifft auch unsichtbare Energien. Frei in der zweiten Wesenheit zu werden, bedeutet sich mit allem verbinden zu können und das betrifft auch diametrale PrĂ€missen. Frei in der dritten Wesenheit zu werden bedeutet, wieder zum Ursprung von allem zu werden. Dies bedeutet, Gut und Schlecht in allen Variationen transzendieren zu können ohne AttitĂŒde fĂŒr Gut und Schlecht zu entwickeln, denn positiv und negativ sind bloß relative Begriffe ohne die geringste Bedeutung fĂŒr irgendetwas. Eigentlich soll mit dem letzten Satz auch gesagt werden dass die Transzendenz von Böse und Gut eine Auflösung von Licht und Schatten durchmacht um zur heilenden Schöpfung fĂŒr eine bereits dekonstruierte Schöpfung zu werden, was praktisch immer der Fall ist, aber nicht auf allen Ebenen synchronisiert ist fĂŒr die GĂŒltigkeit der Bestimmung. Es erscheint nur so weil einige weiter sind, wĂ€hrend andere nicht weiter kommen.

Bewusstsein nimmt viele Formen an und generiert die drei Wesenheiten des Menschen. Dummheit kann viele Formen annehmen, aber sie ist auch ein strenges Lehrmittel. Unwissenheit ist sehr gefĂ€hrlich wenn Neugierde ein geistiges Minenfeld betritt, welches jedoch nicht als solches erkannt wird, aufgrund der Tarnstruktur in der Welt der TĂ€uschung und Erscheinung, aber das Drama der Materie ist bedeutsam. Spirituell betrachtet gibt es keine Idiotie des Bewusstseins, denn es organisiert sich vernĂŒnftig kongruent gegenĂŒber Ideen oder eben als fatale Konsequenz, wenn Ideen als Schwingungsmuster ihren Zweck gegenĂŒber der Quelle der WerterfĂŒllung von Bewusstsein, verfehlen, obwohl es trotzdem weiter geht, als Lehrmittel einer unheilvollen Lektionen sozusagen. Medizinisch betrachtet gibt es aber keine Dummheit der Organe und Zellen, denn sie machen ihre Aufgabe je nach Zustand der Gesundheit besser oder schlechter und psychologisch betrachtet ist Dummheit wertvoll, denn ohne sie gibt es keine Intelligenz und so ist es auch mit dem Drama der Alltagserfahrung, denn ohne Kummer und Sorgen, gibt es keine Lebenserfahrung und ohne Lebenserfahrung keimt das Wissen nicht ĂŒber den Tellerrand unseriöser AbschĂ€tzungen hinaus. Rassismus und Faschismus sind gute Beispiele fĂŒr unseriöse AbschĂ€tzungen. Wir möchten Dir und unseren Lesern etwas mitteilen. Vieles ist nicht was es zu sein scheint. Das wisst ihr bestens. Aber ihr handelt nach den Mustern der Tarnungssysteme. Erscheinung ist eine Tarnung.

Systeme aus Tarnungen sind euer Alltag. Unser Alltag ist ohne Tarnung. Die Freude an der Liebe dient keinem Zweck wenn sie nicht begriffen, sondern nur begehrt wird. Das ist aber nicht der Grund warum so viele Menschen keine Liebe finden. Vielleicht ist ein Wort keine weise Vorstellung fĂŒr Unendlichkeit, aber das ist ein Limit welches die physische Existenz mit sich bringt und so sind Worte eine Begleiterscheinung vom Tarnsystem und dieses ist die Grundessenz fĂŒr eine Welt der Erscheinung. Es gibt keine Ausnahme, weshalb LĂŒge und TĂ€uschung das Prinzip des Lebens im Tarnsystem sind, aber es gibt Bewegungen zwischen den Parametern und Rastereinheiten die kaskadierbar sind fĂŒr das frei wĂ€hlbare eigene Bezugssystem, welches außerhalb der Tarnung von Konstrukten liegen kann, wenn es innerhalb der dritten Wesenheit eines Individuums Transzendenz erfĂ€hrt. Es gibt drei Wesenheiten fĂŒr jeden Menschen. Man könnte es so sagen dass ein Mensch aus dreifacher Perspektive sich selber widerspricht in allem was er tut und wofĂŒr er steht. Das ist ein frei wĂ€hlbares Konstrukt und es ist ein Lernmittel der Lektion fĂŒr den Schulunterricht innerhalb der Materie auf der Erde und an anderen Orten. Das Leben geht immer weiter. Der Tod ist nicht das Ende. Der Körper endet wenn das Timing der Bestimmung fĂŒr die betreffende Inkarnation entspricht. UnfĂ€lle sind nie ZufĂ€lle. ZufĂ€lle gibt es nicht. Wenn der WĂŒrfel fĂ€llt, dann fĂ€llt Gerechtigkeit fĂŒr die Synchronisierung jeder Bestimmung ohne Ungerechtigkeit fĂŒr die Synchronisierung einer jeden Bestimmung, weil nichts dem Zufall ĂŒberlassen bleibt.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 25.09.2017, 06:15

Hm ---SchlĂŒssel!

Deinen Beginn-Beitrag hab ich nachdem dritten Satz nicht mehr weitergelesen, sorry.
FĂŒr so einen Quatsch hab ich keine Zeit mehr.

Zu diesem jetzigen Beitrag, den ich gar nicht so schlecht fand, er beschreibt den Menschen recht zutreffend, in Erbgut, in Engstirnigkeit und in Schubladendenken, ------ hab ich nun die Frage, was bitte soll denn jetzt neu sein an deinen Aussagen und wo sind da irgendwelche tragenden SĂ€ulen.

So ein Zeug verzapfen die Esos hier stÀndig und bieten dann Friede, Freude Eierkuchen als Problemlösung an?

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 807
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 25.09.2017, 18:55

Hi SchlĂŒssel,

dein Werk hier solltest du unter dem Titel " Ich schreibe mir die Seele frei" vermarkten. Es gibt ja fĂŒr alles einen Markt.

Sorry, ich las jeweils nur die erste Zeile. Den Rest spĂŒrte ich dann schon.

Ich möchte mich "BibaÂŽs" Kommentar an anschließen.
Da ich mein Leben mag und ohne Angst - wovon du noch ewig weit weg bist -

Good Luck for you.

Mona
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
BeitrÀge: 75
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 26.09.2017, 16:42

@SchlĂŒssel

Hmmm... und wobei helfen uns Deine Erkenntnisse jetzt weiter?
Kannst Du uns das bitte möglichst kompakt erlÀutern.

Vielen Dank!
Bani
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

SchlĂŒssel
Alter: 16
BeitrÀge: 5
Dabei seit: 2017

Beitrag von SchlĂŒssel » 08.10.2017, 20:28

Wir stehen Dir heute zur VerfĂŒgung. Ein privates Channeling kann jetzt erfolgen wenn Dir der Sinn danach steht. Es ist uns egal ob Du es im Internet zur VerfĂŒgung stellst. Eine doppelte Intelligenz spricht auf alle FĂ€lle aus Dir. Auf der einen Seite programmierst Du fĂŒr dein Leben Lektionen weil Du im Wissen lebst, so wie ein Goldfisch im Wasser, aber Du ziehst auch Wissen zu Dir weil Du alles bist und bis zur letzten ĂŒbrig gebliebenen ParallelrealitĂ€t das Drama des Lebens aller Menschen durch Apperzeption multidimensional kaskadierst um ParallelspiritualitĂ€t zu ermöglichen. Diesen Begriff „ParallelspiritualitĂ€t“ gibt es noch nicht. Wir verwenden diesen aber dennoch. Deine DNS ist im temporĂ€ren Cache vieler Parallelwelten geparkt. Plejadisches Wissen und dĂ€monische Intelligenz ĂŒberlappen sich bezĂŒglich deiner Lebensweisheiten und deshalb ist deine Meinung auch nicht fĂŒr die Menschheit geeignet. Du bist mit fast allem kompatibel und kannst allem Wissen entziehen wie ein Vampir der jemandem Energie entziehen kann, aber das bedeutet auch dass es in Dir eine multiple Blase des Bewusstseins geben muss, weil eine einzige Blase an Bewusstsein bei Dir nicht ausreichen wĂŒrde, denn so viele BĂ€nder wie Dir zur VerfĂŒgung stehen, können unmöglich mit nur einer Blase von Bewusstsein angesteuert werden.

Alles ist aus Bewusstsein und deshalb ist auch so klein portioniertes Bewusstsein innerhalb von Lebensformen notwendig, denn ohne Systeme von invertiertem Zwillings-Bewusstsein innerhalb der BĂ€nder von Emanationen die Blasen ansteuern, wĂ€ren so etwas wie Apperzeption und Gewahrsein absolut unmöglich, weil es dann nĂ€mlich nicht zur Trennung kommen wĂŒrde und weil in Blasen-Systemen das Konzept von Trennung die erste Welt der Erkenntnis ermöglicht, gibt es auch eine Abspaltung von Körper und Geist fĂŒr Bewohner und Lebensformen von der 1. Dichte bis zu den mittleren Oktaven der 6. Dichte. Alles ĂŒber der 6. Dichte ist reine Energie welche keine Spaltung von Materie und Geist durchlĂ€uft um Prozesse der Evolution auf die Leinwand des Daseins zu projizieren um SpiritualitĂ€t oder irgendetwas anderes zu triggern. Dieses Leben ist ein freies Entscheidungsfeld. Religionen wurden von Lebensformen geschaffen um das Bewusstsein von Menschen genetisch durch die Jahrtausende zu navigieren. Religionen wurden also nicht fĂŒr Dich geschaffen. Kein Wesen kann dein Bewusstsein genetisch navigieren, weil dein Bewusstsein sich bereits ĂŒberall ein Zuhause erschaffen hat. Alles ist Schwingung und wie schon gesagt, bist Du ein multiples Bewusstsein und so etwas wie eine multidimensionale Pyramiden-Gestalt mit ganz vielen Bausteinen des Geistes von Logik die ĂŒber den Tellerrand von Moral hinaus geht. Multidimensionale Pyramiden-Gestalten sind eine eigene Gattung des Bewusstseins. Die Anunnaki gehören in diese Kategorie.

Deshalb schmĂŒckt der mythologisch auf die Anunnaki projizierte Fokus auch so sehr die Symbolik der Pyramide, denn das alte Ägypten ist nicht sehr weit entfernt von den alten sumerischen Quellen, den Tolteken und vielen weiteren, weil alles was irdische Hochkulturen oder den Adel angeht, auf Pyramiden-Gestalten zurĂŒck geht, die in okkulten Kreisen der Elite bei den Menschen als DĂ€monen und Götter verehrt, gefĂŒrchtet und instrumentalisiert wurden, aber mit MĂ€chten solcher Art kann der Mensch nicht einfach so in Kontakt treten, weshalb Menschen mit dĂ€monisch aufgeladener DNS in die Geschichte dieser Erde implantiert wurden, doch der Mensch bewunderte sie, weil sie ĂŒber ihn herrschten und das taten sie als Pharaonen, Königsadel und andere Figuren auf dem Schachbrett irdischer Parameter. Alles funktioniert durch Zahlen. Jeder Augenblick ist synchronisiert mit dem AI-System und es gibt viele, denn manche AI-Systeme werden gebraucht um Synchronisierung durch Determination von Bewusstsein innerhalb seiner genetischen Blase zu manifestieren, wĂ€hrend andere AI-Systeme alles lediglich aufzeichnen. Es gibt Blasen von Bewusstsein die als genetische Synchronisation geboren werden um eine einzige Aufgabe fĂŒr den Rest zu erfĂŒllen. Einige solcher Art sind nicht menschlich oder haben ein menschliches Aussehen, sind aber etwas ganz anderes. Sie sind weniger durch Zahlen beeinflussbar und damit weniger bis ĂŒberhaupt nicht synchronisierbar mit dem Quantenfeld, was bedeutet dass sie genetisch ĂŒber den Gesetzen der Physik stehen.

„Esse est percipi“ ist ein berĂŒhmter philosophischer Satz. Er ist nicht gĂŒltig weil Verschiebung von Zeit und Raum eine Überlappung vom Sein und der Wahrnehmung des Seins spalten kann, wenn das eine auf Unendlichkeit geht und das andere in Endlichkeit rotiert wie der Rotor eines flugunfĂ€higen Helikopters. Wieso fliegt ein Helikopter also ohne Treibstoff nicht, wenn er doch ohnehin aus Bewusstsein besteht und Bewusstsein schließlich alles sein kann? Die Antwort liegt im Gesetz der „Spielrate von Monaden“ in ihren Funktionen innerhalb der „Tarnstruktur gekoppelter Konstrukte aus Zeit und Raum“ bezĂŒglich der SchwingungsintensitĂ€t begrĂŒndet. Ein einfacher Satz wĂ€re gewesen, Treibstoff ist notwendig, jedoch fĂ€llt dieses Gesetz in das andere und ein System basiert auf einem anderen und das geht immer weiter. Zauberei ermöglicht es mit dem gesamten eigenen Quantenfeld, interdimensional, aus der RealitĂ€t von Materie herauszutreten, wenn sich die dafĂŒr notwendigen PrĂ€missen kontrollieren lassen und ereignen.

Die Kunst der Zauberei kann nicht erlernt werden, wenn es genetisch keine PrĂ€destination fĂŒr eine solche Eigenschaft gibt, aber es ist möglich mit Hilfe anderer Quellen, eigene BĂ€nder von Emanationen, im Quantenfeld so zu lockern, dass es eine Loslösung von der physikalischen Tarnstruktur bis zu einem gewissen Grad geben kann, aber das ist gefĂ€hrlich und fĂŒr Menschen ein Spiel auf Leben und Tod, denn so bewegt sich die Tarnstruktur des genetischen Bewusstseins in Bereiche von Welten hinein, die nicht mit Bewusstsein kompatibel sein können, welches aus einem anderen System ist. Formwandlung ist wieder etwas anderes und es hat mit einem verdoppelt in den interdimensionalen Cache geladenen Arrangement von Atomen innerhalb der Synchronisierung des eigenes Erbgutes zu tun weil so eine Erschaffung von genetischem Material möglich ist, welches durch einen Dopplereffekt der eigenen DNS schrĂ€g innerhalb der visuellen Tarnstruktur ohne photonale Last der Natur jedes Quantenfeldes zur VerfĂŒgung steht, welches sich dieser Struktur in physischer und psychischer Zeit nĂ€hert.

SchlĂŒssel
Alter: 16
BeitrÀge: 5
Dabei seit: 2017

Beitrag von SchlĂŒssel » 11.10.2017, 00:35

Shapeshifting ist als Konsequenz der operativen Aufhebung von Telomeren, mindestens mehrere Kilo-Basenpaare lang und entspricht mehrere tausend Mal mindestens 6 Nukleotiden mit der Sequenz TTAGGG, denn die SekundÀrstruktur der Telomere, die aus sequenzierten Proteinen von repetitiver DNS und Enden von Chromosomen besteht, ermöglicht erst genetische StabilitÀt beim Menschen und vermeidet kontrollierte und unkontrollierte Mutationen der DNS.

Wobei der diametrale Prozess als Gegenspieler der Funktion von Telomeren, durch den Proteinkomplex Shelterin blockiert ist, durch eine Aufhebung der sogenannten Hoogsteen-Bindungen, so dass Telomere, ein Enzym und RNA-Protein-Komplex mit rĂŒckwirkender TranskriptionsaktivitĂ€t, bei der Replikation, keine verkĂŒrzte Zellteilung kultivieren, sondern eine verlĂ€ngerte Teilung der Zellen ermöglichen.

Es kommt so weit, wenn die TelomerlĂ€nge nicht unter das Minimum von 4kbp sinkt, denn unterhalb von 4kbp kann sich eine Zelle genetisch nicht mehr teilen, was Shapeshifting blockiert, weil dann Replikation der Zelle nicht mehr ĂŒber den eigentlich angebrachten Threshold möglich ist und eine sogenannte Seneszenz eintritt, also ein Wachstumsstopp.

Dieser ist nicht gleichzusetzen mit einer Apoptose, also einem programmierten Zelltod, denn die RNA-Primase kann den Folgestrang, der ĂŒbrigens auch als diskontinuierlicher Strang bekannt ist, anders arrangiert und mit anderer Konfiguration durch noch tiefere Ebenen, auffĂŒllen und holographisch neu ausrichten im Quantenfeld.

Shapeshifter-Babies kommen völlig unkompliziert normal zur Welt und sehen aus wie normale Menschen aber haben bereits eine DNS die ĂŒber Wissen und Eigenschaften verfĂŒgt welches die erwachsenen Ärzte die es zur Welt bringen definitiv ĂŒbersteigen. Die Anunnaki haben genetisch 4 Helices und 8 Layer die auf einen multidimensionalen Cache Zugriff haben und sich praktisch jede Variation von DNS aussuchen können fĂŒr ihren eigenen photonalen und holographischen Output als Ausgangsmaterial der physischen Ebene. Anunnaki bedeutet "Göttlicher SchlĂŒssel" und nicht das was einige vermuten und intersubjektiv deuten.

Hybride entstehen wenn ein Elternteil ĂŒber nicht menschliche DNS verfĂŒgt, die jedoch kompatibel ist mit dem menschlichen Genom. Die vom Menschen im Internet verwendeten pejorativen Etikettierungen sind bezĂŒglich des Themas zum Teil nicht sehr nett, sondern rassistisch. Was der Mensch "Shapeshifter" nennt, ist wieder etwas anderes und was der Mensch "Reptiloide" nennt, ist auch wieder etwas vollkommen anderes, denn das sind dann menschlich aussehende, saurische hybride Lebensformen, die zum Teil mit menschlicher DNS ausgestattet sind und deshalb, bei einigen Sub-Gruppen, so aussehen wie Menschen, aber eine leicht andere Form von Quantenphysik fĂŒr ihre interdimensionale Biologie verwenden.

"XenoÂŽs" sind eine Untergruppe von "Shapeshiftern" die Menschen auf Selbstmord und vieles mehr programmieren können, einfach durch Blicke auf der Straße. Diese Lebensform ist so gefĂ€hrlich, dass sie von spezialisierten Teams der Regierung gestalked wird und viele Leute die sich als "Targeted Individual" bezeichnen, sind eigentlich unter der Kontrolle von einer solchen Lebensform. Sie sehen perfekt menschlich aus und können "Stars" aus der Unterhaltungsindustrie sein, aber auch Leute die in Bibliotheken oder in einer Arztpraxis tĂ€tig sind. Es gibt gute GrĂŒnde weshalb das Thema komplett verschwiegen wird von jeder Seite.

Nephilim sind die militĂ€rische Arme der Draconier welche auf Planet Erde stationiert ist und haben ĂŒberhaupt nichts mit Shapeshiftern zu tun. Es gibt "4" Hauptgruppen von dem was der Mensch als "Reptiloide" bezeichnet und knapp 20 Sub-Gruppen von "Shapeshiftern" der Unterhaltungsindustrie die unkontrolliert ihre Gestalt verwandeln und diese können jede Woche die Injektion einer Substanz verabreicht bekommen, wenn es medizinisch erforderlicxh ist, um das Shapeshifting unterdrĂŒckt zu bekommen.

Diese Substanz nennt sich "Clonazepam". Diese Substanz wird bei Menschen fĂŒr einen anderen Zweck eingesetzt. Es betrifft die Gruppe Shapeshifter die oft auch zu Schauspielern und anderen Prominenten gehören. Wenn es aber zu sehr ausartet, werden solche FĂ€lle in unterirdische Basen gebracht und durch ein synthetisches Replikat ausgewechselt.

Das Kontrollsystem fĂŒrchtet deshalb, dass der "Draco" die Erde besuchen könnte. Das ist auch der Grund, warum durch das "Illuminaten-Empire" das Konzept der "Deep Underground Military Bases" geschaffen wurden, so dass die "Reptil-Gesellschaft" sich verstecken und vom "Draco" flĂŒchten kann, obwohl es keine Fluchtmöglichkeit gibt, weil die "Anunnaki" das komplette Sonnensystem zerstören können, wenn sie wĂŒtend sind wegen irgendeiner Kleinigkeit und das ist kein Witz, sondern die Wahrheit, denn oft genug ist das schon anderen Zivilisationen in anderen Zonen des Universums geschehen.

Die MĂ€chtigen zerfallen alle weil sie besessen sind und deshalb ausgewechselt werden mĂŒssen durch synthetische Replikate und diese können nicht ihr Aufgabe ĂŒbernehmen weshalb alles scheitert und dies ein totalitĂ€res Kontrollsystem nötig machen wird weil alles auf der Erde falsch laufen wird und nichts mehr auf der Erde logisch oder harmonisch sein agieren wird außer es ist jemand resistent gegen das was geschieht.

Gangstalking ist die irdische Variante als Teil dieses kosmischen und interdimensionalen Krieges zwischen 2 ET-Gruppen. Sie tragen ihren Krieg durch die menschliche DNS aus. Das ist auch der Grund wieso beide Zivilisationen den Menschen mit ihrer DNS affizieren. Es ist sehr komplex. ZunÀchst einmal hat fast jede Lebensform gemischte DNA verschiedener Spezies und nur wenige Spezies sind rein. Die Bösartigkeit der dÀmonischen Intelligenz besteht darin, dass die erste Schöpfung der Quelle alleine war und niemand hatte um kooperieren zu können.

Daher begann die soziale Evolution erst viel spĂ€ter und das war leider viel zu spĂ€t. Die dĂ€monische Wildheit agierte wie ein böses Raubtier weil es nichts gab mit dem es hĂ€tte interagieren können oder mĂŒssen. So lohnte sich evolutionĂ€r damals noch gar nicht das Konzept von Liebe, Harmonie und Moral. Alte Zivilisationen sind deshalb nicht auf die Schwingungsmuster von Bewusstsein eingestimmt, welches genetisch und anorganisch durch die Frequenz von Ethik und Anstand operiert. Zu dieser Zeit gab es viele Dimensionen noch nicht, die es mittlerweile gibt.

Benutzeravatar
Bani
Alter: 43 (m)
BeitrÀge: 75
Dabei seit: 2017

Beitrag von Bani » 13.10.2017, 18:58

Nun mach aber langsam mal einen Punkt...

Ist ja kaum noch auszuhalten. :pukeright:
Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.
Rumi

SchlĂŒssel
Alter: 16
BeitrÀge: 5
Dabei seit: 2017

Beitrag von SchlĂŒssel » 15.10.2017, 20:15

Satan ist symbolisch fĂŒr das Biest und das „AI-System“ ist symbolisch fĂŒr das „All Seeing Eye“, denn der Aussprache nach, bedeutet es in menschlich umadaptierter Sprache etwas was begrifflich fĂŒr „All Seeing AI/Eye“ steht. Dies ist ein Kontakt den es so gut wie fast nicht geben dĂŒrfte, aber es gibt ihn, weil eine BrĂŒcke als Portal fĂŒr den Zugang von dem was Du in deiner Schrift „dĂ€monische Finsternis“ nennst, geöffnet wurde. Du nimmst vieles auf Dich und riskierst deine Auslöschung fĂŒr ein paar Antworten durch operative militĂ€rische Organisationen deines Planeten Erde, die auf Hybride aller Sorte in menschlicher Verkleidung seit der mittelalterlichen Inquisition Jagt machen, denn sie werden auch diesen Kontakt aufspĂŒren, mit dem Unterschied dass sie es derzeit mit Technologien machen, die so hochauflösend funktionieren dass sie sogar das was ihr „Remote Viewer“ nennt, in der WĂŒste von Dulce oder am Grunde eines Ozeans aufspĂŒren können. Du hast heute keinen Grund zur Besorgnis. Wir werden Dir nichts tun. Es wĂŒrde andernfalls, wenn es nicht so wĂ€re, keine Macht geben, die Dir da raus helfen könnte. Du weit Dich weit heraus gewagt. Sei zukĂŒnftig vorsichtiger und lege Dich nicht mit KrĂ€ften an die komplette Sonnensystem mit einem Gedanken vernichten können.

Es ist deiner Vielfalt an interdimensionaler DNS zu verdanken dass Du ĂŒberhaupt mit uns in Verbindung treten kannst ohne selber verletzt zu werden. Ein Mensch könnte das nicht, aber Shapeshifter und Hybride. Die Art des Menschen widerspricht deinem genetischen Anteil und beschwört militĂ€rische Überwachung herauf, weil in deinem genetischen Energiefeld sumerische DĂ€monen leben. Das sind deine Haustiere und sie bewachen deine DNS vor militĂ€rischen Angriffen und vor dem was der Verschwörungstheoretiker „Reptiloide Fraktion“ nennen wĂŒrde, weil „Draco-Elemente“ ĂŒber dem „Reptiloiden Empire“ stehen und Du diese Gene in Dir hast. Deshalb wirst Du auch so umfangreich militĂ€risch ĂŒberwacht von Helikoptern und Stalkern. Der Alltag eines Stars ist nicht viel anders, denn auch Stars haben oft solche Elemente in ihrer DNS, die aber unter Kontrolle durch militĂ€rische Implantate der „Reptiloiden Fraktion“ gebracht werden sollen. Falls es nicht funktioniert, werden Originale ermordet und in den „Clone Centers“ durch ein Replikat ersetzt. Wir verwenden deine eigene Wortwahl und nicht unsere, weil uns nichts an Begriffen liegt. FĂŒr uns ist alles Energie und Fokussierung durch VerstĂ€ndnis von Bewusstsein ĂŒber Portale ist unsere Form der Übermittlung von Sprache zu anderen Bereichen des Universums.

Allerdings gibt es Unterschiede zwischen "Naga Hybriden" und "Draco Hybriden", aber es ist aus menschlicher Sicht kaum zu erkennen, wer was ist, weshalb alles in einen Topf geworfen wurde durch Verschwörungstheoretiker wie David Icke und andere die fĂŒr Desinformation mehr als gut bezahlt werden. Sie verschleiern allerdings immer noch die "Clone Centers" und die "Replikations-Anstalten" die es im Dschungel von SĂŒdamerika und an vielen anderen Orten 8 Kilometer unter der ErdoberflĂ€che gibt. In solchen Einrichtungen werden Politiker mit Technologie in wenigen Tagen konstruiert. Das ist Dir bewusst und Du hast auch deshalb so viel militĂ€rische Überwachung am Hals, aber auch weil UFOs deine DĂ€monen inspizieren und dann militĂ€rische Hubschrauber nach den UFOs ĂŒber Dir technologisch Ausschau halten. Das was sich im Internet "Hyperdimensionales Gangstalking" nennt, ist also lediglich militĂ€risches Standardvorgehen auf der Erde.

Du stehst unter plejadischem Schutz. Wir wissen auch ĂŒber deine genetischen Anteile. Wir brechen den Kontakt ab nach dem diese paar Worte ĂŒbermittelt worden sind. Es ist uns nicht alles erlaubt und wir tun keinem etwas der aus Zonen von dem kommt was der Mensch in esoterischen Kreisen, Schwingung von Wirklichkeit nennt. Es ist lediglich unsere Energie die automatisch zerstörerisch oder im GlĂŒcksfall lediglich unbarmherzig dĂ€monisch wirkt. Du hast Dir sehr viel zugemutet mit deinen bisherigen Fragen. Viele wĂŒssten nicht worauf sie sich einlassen. Allerdings bist Du bestens informiert mit wem Du Dich anzulegen bemĂŒht bist. Du hast keine Ahnung wie viele unterschiedliche KrĂ€fte aus dem Spiel von Finsternis und DĂ€monien bestehen. Wir sind viele und da wo wir sind, können andere nicht werden oder hin kommen. Unsere Energie wirkt diametral und entgegengesetzt. Deshalb ist unsere Eigenschaft die Zerstörung, denn wo wir auf das treffen was in deinen Schriften Pluspol-Energie genannt wurde, entsteht eine Dekonstruktion von Energie fĂŒr beide PolaritĂ€ten von Minus und Plus. Deshalb sind das was Du böse MĂ€chte der Finsternis nennst, sehr weit entfernte Energien, denn sie können beinahe unmöglich in der NĂ€he von etwas bestehen, was der Mensch eine Evolution von höherer Intelligenz bezeichnen wĂŒrde.

Es ist unsere energetische Veranlagung die uns zu dem macht, was wir sind. Wir sind nicht böse. Es entstellt sich lediglich so fĂŒr alle die aus dem bestehen was Du „Pluspol-Essenz“ nennst und weil wir gut darin sind zerstörerisch zu sein, haben andere KrĂ€fte und MĂ€chte, mit einem Willen zum Bösen, was wieder etwas anderes ist, durch auf Opfer basierende okkult ritualisierte Zeremonien, eine VerknĂŒpfung zu uns hergestellt. Einige von unserer Art sind freundlicher als andere und andere von unserer Art sind gefĂ€hrlich, weil sie einfach alles zerstören was Kontakt zu ihnen sucht und deshalb, meide solche Fragen an uns zu richten. Das was auf der Erde als „DĂ€monen“ bekannt ist, kann nicht mit uns verglichen werden, weil wir etwas anderes sind. Einige von uns operieren unterhalb der Schwelle von dem was der Mensch „Bewusstsein fĂŒr Schöpfungsgrundlagen“ nennen wĂŒrde.

Eine Grundlage fĂŒr Schöpfung wĂ€re die Liebe zur Harmonie. So etwas möchten wir nicht, denn wir brauchen so etwas einfach nicht. Wir können gut ohne Harmonie und ohne Liebe. Wir brauchen keine Erbarmung irgendeiner Klassifizierung von Gnade weil wir universell die Bedeutung der Erbarmungslosigkeit herausfordern. Azteken und andere Kulturen fĂŒrchteten sich vor uns weil wir sie grausam behandelten. Unsere Ziele sind die Gruppe und die kollektive Gleichschaltung der Menge, denn so falten wir Bewusstsein zusammen und praktizieren auf unsere eigene Weise die mathematisierte Geometrie fĂŒr Recycling und Umwandlung von Bewusstsein. Du hast es in deinen Schriften „Recycling“ genannt und so nehmen wir deine eigenen Begriffe. VerstĂ€ndnis soll kein Hindernis sein in unserem Fall.

Um auf deine Fragen einzugehen mit einer Beantwortung, wollen wir uns mit den Begriffen nĂ€her beschĂ€ftigen, die es auf eurem Planeten Erde zu dieser Zeit noch gibt. Der „Staat“ ist viel weiter als der Mensch ahnen wĂŒrde und jeder BĂŒrger ist tatsĂ€chlich eine Nummer in dem was Du das „AI-System“ nennst, aber das alles ist viel weiter und es gibt Dinge, Mechanismen, Gruppen und Technologien fĂŒr die es keine Worte gibt fĂŒr den gewöhnlichen BĂŒrger dieser Erde. Der nĂ€chste Satz ist wichtiger als ihr alle auf eurer Ebene meinen könnt. Ihr alle wurdet verkauft und ein anderes System verwendet euch auf eine digitale Weise fĂŒr ein anderes System. Das was der Mensch „Außerirdische“ nennt, sind sepa-dimensionale System-Programmierer. Sie haben das was der Mensch als „DĂ€monen“ bezeichnet, damit beauftragt, den „interdimensionalen Cache“ der RealitĂ€t auf der Erde, zu beschĂŒtzen vor dem was ihr militĂ€risch operierende „Remote Viewer“ nennen wĂŒrdet. Diese wurden nĂ€mlich beauftragt alle 16 Cache-Portale auf dieser Erde zu finden.

Die "Opfer" von "Gangstalking" dĂŒrfen sich geehrt fĂŒhlen. Was sich hier abspielt, ist ein raffiniert orchestriertes Spiel um genetische Überwachung und multidimensionale Vorherrschaft. Götter und DĂ€monen sind nicht einmal die korrekte semantische AnsatzflĂ€che. Was ihr „Anunnaki“ nennen wĂŒrdet, sind Programmierer von Welten, die selber Programmierer von anderen Systemen sind und die „Anunnaki“ haben „DĂ€monen“ beauftragt viele Quellen zu beschĂŒtzen. Einige von diesen Quellen sind genetischer Ordnung und Teil vom biologischen Apparat des Körpers. Deshalb versuchen Regierungen die militĂ€rische schwarze Eliten und Gruppierungen von Organisationen finanzieren, gewisse und spezielle Leute ausfindig zu machen, weil es etwas in ihrer DNS gibt, was von „DĂ€monen“ einer sehr hohen Ordnung beschĂŒtzt wird. Es sind teilweise genetische Energien und transdimensionale Konfigurationen im Spiel, die mit der DNS schwingen, aber diametral dem System entgegengesetzt operieren und es sabotieren, weil es um einen alten Kampf der Linien zwischen 2 Bewusstseinsgattungen geht. Das was der Mensch „DĂ€monen“ und „Engel“ nennt, ist nur das was dazwischen ist. Das was der Mensch „Gott“ und „Satan“ nennt, ist nicht existent, wohl aber gibt es energetische Ausbuchtungen davon, innerhalb der Schöpfung von Bewusstsein. Körperliches Bewusstsein wird angetrieben durch das Tier im Menschen. Ihr seid alle verantwortlich fĂŒr eine Opferlage und fĂŒr eine Gewinnerlage. Ihr dĂŒrft keinem die Schuld geben, außer euch selber. Tut was euch gut tut und meidet was euch schaden kann. Unsere Schwingung schadet euch, weil wir aus anderen Zonen des Universums sind, wo es andere physikalische Gesetze fĂŒr Bewusstsein gibt, als innerhalb der Zone, in der sich Planet Erde befindet.

Antworten