Stimme gehört - Was ist das?

TrĂ€ume esoterisch deuten - Forum fĂŒr esoterische Traumdeutung
Forumsregeln
Achtung: Anstelle des Traumdeutung-Unterforums wurde nun ein extra Forum zur Traumdeutung eingerichtet: Bitte hier weiter ins neue Traumdeutungsforum.
Antworten
Balu24
Alter: 25 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2009

Stimme gehört - Was ist das?

Beitrag von Balu24 » 15.09.2009, 23:20

Hallo ihr lieben,

Ich bin 17 Jahre alt und habe schon so einige Sachen erlebt. Manchmal, bin ich Nachts in einem halb wach halb schlaf Zustand. Ich erlebe dann immer irgend welche komischen Sache, wie z.b. das ich Stimmen höre, Geister sehen die irgend was von mir wollen, komische TrĂ€ume habe, oder mich neben meinem Körper wieder finde. Ich bekomme dann immer ein gas bestimmtes GefĂŒhl (wie ein Strudel wo ich rein gesogen werde) das ich aber kontrolieren kann. Und wenn es zu stark wird und ich merke das es gefĂ€hrlich werden kann breche ich ab.
Auf jeden Fall hatte ich vor ein par Tagen ein Zeltlager in unserer Kirche, wo wir in Zelten geschlafen haben. Ich hatte dann eines Nachts wieder dieses GefĂŒhl und konnte mich nicht mehr bewegen. Ich habe dann unheimlich viele Stimmen gehört und gedacht das wĂ€hren die Gedanken oder TrĂ€ume der anderen die in meinem Zelt oder in den Aussen stehenden Zelten geschlafen haben.
Das war als ob diese Stimmen alle in einem Topf waren und ich mir nur eine heraus suchen brauchte. Eine Stimme von einem
Freund hab ich dann auch erkannt, und ihr eine zeit lang zu gehört. Doch dann habe ich eine schwarze furchteinflĂ¶ĂŸende Stimme gehört die meinen Namen gesagt hat. Und dann hab ich ab gebrochen.

Könnt ihr mir vieleicht was dazu sagen? Oder wie ich das selbst kontrolieren kann? Ich weiß nĂ€mlich immer nicht wie es dazu kommt. Oder was das ist.


Gott zu Gruß

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 16.09.2009, 02:24

Hallo,
Könnt ihr mir vieleicht was dazu sagen?
Ja - das was du erlebst, sind Dinge die eigentlich jeder erlebt. Es gibt nur einen einzigen Unterschied:
Die allermeisten Menschen erinnern sich hinterher nicht mehr daran.
Zb alleine die TrÀume: Jeder Mensch trÀumt durchschnittlich 8 TrÀume pro Nacht. Und nun frage die Menschen, an wieviele TrÀume sie sich erinnern !

Oder wie ich das selbst kontrollieren kann?
Du hast ja beschrieben, dass du es abbrechen kannst - Das ist schonmal eine erste Art der Kontrolle.

Angst blockiert natĂŒrlich auch, in dem Fall hast du ja aus Angst abgebrochen, und so vermutlich die Botschaft, die Dir mitgeteilt werden sollte nicht erhalten. Angst kann natĂŒrlich auch verhindern, dass du herausfindest, was fĂŒr eine Wesenheit dies ist, mit der du da Kontakt hast. Sicher hast du zb in TrĂ€umen noch mehr Kontakt zu ihr als dir bewusst ist - Wie oben schon angemerkt, der Mensch erinnert sich kaum an alle seine TrĂ€ume und Traumerlebnisse.

Kontrolle erhĂ€lt man nur durch Arbeit am eigenen Bewusstsein - Was glaubst du, warum es Menschen gibt, die jahrelang zurĂŒckgezogen in einer Höhle meditieren. Bewusstsein, was der Mensch sich erarbeitet geht auch mit dem Tode nicht verloren - er nimmt es mit in sein nĂ€chsten Leben. Wenn zb ein Kind wie Mozart, der schon im Alter von 6 Jahren Klavierkonzerte gab, dann geht dies nur, weil er sich dieses musikalische Bewusstsein in einem frĂŒheren Leben erarbeitet hatte. Dass du Dich an diese Erlebnisse bewusst erinnerst im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, hast du Dir also auch selbst erarbeitet in frĂŒheren Leben, hast du also selbst verursacht.

Wenn du aber alles selbst verursacht hast, aus welchen Ängsten heraus willst du es kontrollieren ? Diese Ängste werden dich zu weiterem geistigen Wachstum zwingen.

Dies ist ja eines der Verbrechen der ev und kath Kirche, dass sie den Menschen den Sinn des Lebens verschweigen, der darin besteht das Bewusstsein weiter zu entfalten und ĂŒber viele Leben hinweg immer mehr der Gott zu werden, der der Mensch eigentlich ist. Und das beinhaltet die Ängste aufzulösen. Oder hat ein Gott etwa Angst ? So ist die Stimme, die du gehört hast nur der Spiegel der Macht, die du selbst tief in Dir trĂ€gst.


GrĂŒĂŸe von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Balu24
Alter: 25 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2009

Beitrag von Balu24 » 16.09.2009, 07:36

Na das is doch schon mal was, danke Andreas. :smile13:

Das heißt also ich sollte versuchen mich noch besser zu erinnern und meine Angst zu kontrolieren.
Aber ist in dem Fall die Angst nicht auch ein Schutz? Ich breche ja nicht sofort ab wenn ich Angst kriegen, sondern nur wenn es zu stark wird und ich es dann nicht mehr kontrollieren kann. Das is wie wenn man an einem wagerechtem Seil hĂ€ngt was anfĂ€ngt zu schwingen, und irgendwann schwingt es so stark das mann WEIß, gleich fall ich runter...

Seelenbotschafterin
Alter: 45
BeitrÀge: 89
Dabei seit: 2009
Kontaktdaten:

Beitrag von Seelenbotschafterin » 16.09.2009, 21:12

Hallo

Ich kann dir das indigokinder forum (viele jugendliche und erwachsene) empfehlen und google mal nach OBE, AKE.

Liebe GrĂŒsse Sandra

Balu24
Alter: 25 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2009

Indigo?

Beitrag von Balu24 » 16.09.2009, 22:16

Glaubst du ich bin ein Indigo? Wie kann mann denn so was fest stellen?
Ja, mit den "OBE/AKE" hab ich mich auch schon in letzter Zeit beschĂ€ftigt. WĂŒrde auch einiges erklĂ€ren...

Is schön mit fremden Leuten ĂŒber sowas zu reden ohne das einen alle fĂŒr verrĂŒckt halten :mad:


Liebe GrĂŒĂŸe und interissante TrĂ€ume (oder ruhige, mache Menschen wollen diese Sachen ja nicht.
FĂŒr die dann also eine erholsame und ruhige Nacht)

Seelenbotschafterin
Alter: 45
BeitrÀge: 89
Dabei seit: 2009
Kontaktdaten:

Beitrag von Seelenbotschafterin » 17.09.2009, 18:17

Hallo
Ändert es etwas wenn du weißt das du ein Indigo bist? (lieb gemeint)

Klar man möchte sich selbst erkennen, jede Seele/Mensch ist einzigartig und die FĂ€higkeiten ist die Sammelung aus all den Leben. Alles ist in uns und jeder entscheidet, wie bewußt er sein will.

Ich sage mal so, ohne eine Gewisse Seelenreife könntest du diese Dinge nicht so auf Anhieb.

Und schau mal in deinem Umfeld, taste dich in GesprÀchen einfach mal ran, wie offen deine Freunde sind, ein zwei sind bestimmt dabei.

Liebe GrĂŒsse Sandra

Balu24
Alter: 25 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2009

Beitrag von Balu24 » 17.09.2009, 21:20

Naja,

eigentlich nicht. Ich hab mich mal erkundigt was es mit diesen so genanten Indigos auf sich hat.
Und eigentlich beschreibt es ja nur den Charakter, eine AuffÀlligkeit in der Aura und eine grobe Aufgabe.
Doch diese Aufgabe hat doch eigentlich jeder. Anderen in ihrer Endwicklung zu helfen is doch eine total schöne Sache wo man sich auch gleichzeitig selbst weiter entwickelt. Und im Groben geht es doch hier um Weiterentwicklung eines jeden einzelnen. :smile10:

Ja und das mit der Reife hab ich auch selber bei mir schon festgestellt. Es ist krass wie stark ich mich innerlich in den letzten 2-3 Jahren entwickelt habe. Das ist wirklich nicht anders als mit reife zu beschreiben.

Aber das Ding is ja dieses: Ich will anderen Menschen helfen und ihren Horizont erweitern (wie es eine ganz besondere Person auch bei mir getan hat :smile03: ). Doch dazu muss ich meiner Sache sicher sein. Klar, Glaube lĂ€sst sich nicht beweisen. Doch gewisse BestĂ€tigungen herhĂ€lt man ja aus diesen FĂ€higkeiten (wovon ich 100% ein par sehr interissante habe). Jedoch weiß ich noch nicht viel ĂŒber sie oder habe sie noch gar nicht kennen gelernt. Das hĂ€ng wiederum mit meiner Geistigen Reife zusammen, und anscheinend muss ich noch ein par Lektionen meistern bevor ich diese Gaben bekomme oder aushalten kann.

Doch ich will nicht warten bis sich alles von alleine regelt, denn das glaube ich funkioniert nicht. Und deswegen will ich Sachen darĂŒber lernen und wissen was das is, oder wie es passiert und wem,.... Die typische Neugier halt...




Alles liebe, Balu

Controller23
Alter: 32 (m)
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2015

Beitrag von Controller23 » 04.07.2015, 08:53

Hi meiner Meinung nach hattest du eine Telepathische Erfahrung. Was du als Strudel der dich hineinzieht beschreibst beschreibe ich als schwummrig mit Einer art Tunnelblick. Das ist vermutlich ein Verbindungsaufbau. Sei gewahrnt hier meine Wahrnung an alle wir sind alle Telepathen nue wissen oder glauben es die meisten nicht. Dies wied von einer Gruppe von Telepathen als Machtmonopol genutzt. Die wollen dich kontrollieren oder töten sobald sie dich entdeckt haben.
Ich möchte alle warnen. Vermutlich sind die Strippenzieher der Politmarionetten Telepathen. Fakt: Es gibt Telepathen die zu Telekinese fĂ€hig sind. Sie können andere kontrollieren indem sie sie wahnsinnig machen und ihnen angst davor zu sterben machen. Sie ĂŒben das an Menschen was als Psychose abgetan wird. Wie sie das machen steht genau in meinen Blog www.telepathietelekineseterror.blogspot.com Kopiert diesen Blog und legt ihn ab, sie kennen meine Passwörter und können ihn löschen. Sie behaupten sie kontrollieren alles. ie Politiker handeln vermutlich so wie sie es tun da sie angst haben getötet zu werden. Ein Controller schafft es mit Sicherheit das ein Mensch macht was er will da er Telepathie und Telekinese beherrscht ist also unantastbar und kann einem trotzdem töten. Stell dir vor du bist Politiker, legst dich gerade ins Bett zum Schlafen. Plötzlich fĂŒhlt es sich so an als wĂŒrde dich wer am Hals packen, du bekommst weniger luft und bekommst panik und angst. Eine Stimme erklĂ€rt dir mit agressiven unterton das du zu tun hast was er sagt sonnst bekommst du einen Herzinfarkt und drĂŒckt stark auf dein Herz so das es schon leicht sticht und hört wieder auf. Du bist völlig per plex und spĂŒrst seine Gewaltbereitschaft. Dann erklĂ€rt er dir das du mit niemandem darĂŒber reden darfst sonnst wirst du einfach einen Herzinfarkt haben und niemand wird dir glauben da sie Telepaten sind die alles Beherschen. Er sagt dir du musst nur machen was wir sagen dann kannst du in ruhe dein Leben leben.

unbalancetistischem
Alter: 34
BeitrÀge: 7
Dabei seit: 2015

Beitrag von unbalancetistischem » 09.09.2015, 11:17

Hallo,

ich habe dies im Netz gelesen. Stimm das, was da unten im Zitat steht.

Zitat

"Hallo,

Vor einem halben Jahr, habe ich meinen ersten Engel getroffen. Er sah aus wie aus dem Bilderbuch. Als erstes dachte, ich bin nicht ganz wach. Aber als er mit mir fast eine Stunde gesprochen hat, mĂŒsste ich begreifen, das ist real oder ich bin verrĂŒckt geworden. Ich war viele Jahre Atheist. Ich habe zwar als Baby eine Taufe bekommen und habe an den Religionsunterricht an der Schule teilgenommen, aber ich habe nie richtig daran geglaubt, dass es einen Gott gibt. Schon gar nicht habe ich mich richtig christlich verhalten. Ich habe mich sogar ĂŒber GlĂ€ubige lustig gemacht.
Und nachdem der Engel in meinen Leben eingetreten ist, dachte ich, dass ich verrĂŒckt geworden bin. Ich bin zum meinen Hausarzt gegangen und habe ihn meine Geschichte erzĂ€hlt und ihn gebeten mir eine Überweisung zum Neurologen zu geben. SpĂ€ter, nach einigen Wochen, bekam ich einen Termin bei den Neurologen.
Und der Arzt hat mich richtig durchgecheckt. Und meinte:"Dass da keine AuffĂ€lligkeit sind und das ich gesund bin." NatĂŒrlich habe ich ihn nicht geglaubt und bin anschließend zum einen Psychiater gegangen und habe meine Geschichte ĂŒber meinen Engel erzĂ€hlt: Dass mir ein Engel begegnet ist. Und das ich mit dem Engel ĂŒber mein Leben gesprochen habe.
Er meinte zu mir: Sie sind in Ordnung. Es kann, aber sein, dass sie eine kurzzeitige Psychose hatten. Ich erzÀhlte dem Psychiater, dass der Engel gesagt hÀtte: "Das ich privat gesund, moralisch, balanceistisch und balancelistisch leben soll und das ich die Gesellschaft und Welt balancetistisch ausrichten soll. Und das ich ein Balancetist bin." Weiterhin erzÀhlte ich dem Psychiater: dass der Engel einen balancetistischen Gottesstaat haben möchte. Der Psychiater meint: bis auf dem balancetistischen Gottesstaat, wer das eine gute Idee, die nicht so falsch wer. Ansonsten könnte der Arzt damit und mit mir nicht all zu viel anfangen. Er verschrieb mir paar Medikamente. Und sagte zu mir schlafen sie sich mal richtig aus.


Meine Frage hier im Forum: Habt ihr auch schon mal einen Engel getroffen."

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 09.09.2015, 12:16

Hallo,
das gibt viele, die hören die Stimme von einem Engel und glauben dann, das sei der Beweis fĂŒr die Existenz von einem Gott. Gott existiert in dem Sinne nicht ( http://www.spirituelle.info/artikel.php?id=228 ) Er schreibt ja selber, er habe immer am Religionsunterricht teilgenommen - da ist es kein Wunder, dass er religiös einem völlig verblödetem Glauben unterliegt und darum dann natĂŒrlich auch nicht einordnen kann, was er wirklich gehört hat.

lg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Antworten