Charlie Hebdo

Neuigkeiten aus dem Bereich Esoterik - Irgend eine esoterische Nachricht gehört ? Bitte einfach hierein posten. (Bitte keine Werbung.)
Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Charlie Hebdo

Beitrag von Andreas » 19.01.2015, 10:55

Ob Charlie Hebdo ein Fake Attentat mit Dummiepuppen war oder nicht, sei jetzt mal dahingestellt. Jedenfalls ist Charlie Hebdo ja in aller Munde, darum mal einen spirituellen Blick auf die HintergrĂĽnde beziehungsweise auf die Beteiligten. Das sind im Prinzip drei Gruppen:
Die Opfer: Profisatiriker / Christen
Die Täter: Islamgläubige
Warum sind diese drei Gruppen so starkt in Resonanz, dass es zu diesen krassen Aufeinandertreffen kam ?

Betrachten wir zunächst die Islamisten:
Mitglieder einer Religion, die Andersgläubige als minderwertig (tötenswert) ansieht, sind immer Menschen, die viel Unvergebenes in sich tragen. Dieses Nichtvergebene ist die Grundhaltung im Islam. (Wenn grad keine Andersgläubige da sind, dann wird diese Wut auf andere schwache Gruppen, wie zum Beispiel die Frauen projiziert, welche dann als unrein und darum minderwertig dargestellt werden.)

Satiriker:

Hinter Sarkasmus, besonders in so extremer Form, wenn Menschen vom Sarkasmus ihren Lebensunterhalt bestreiten, steckt immer etwas Unvergebenes. Nur die Vergebung lässt den Sarkasmus schmelzen, sonst nichts.
Die treibende Kraft, das UNvergebene im Unterbewusstsein ist also bei den Profisatirikern genau dasselbe, wie bei den Moslems. Daher die Resonanz. Man kann das sogar noch detailierter betrachten. Es geht um das Unvergebene gegenĂĽber dem eigenen Vater. Es ging ja im ĂĽbertragenen Sinne um die Beleidigung des Vaters (Allah)..

Christen:
Auch hier haben wir ja als Hauptthema wieder das Nicht vergeben. Der Glaube eines Christen zeichnet sich hauptsächlich dadurch aus, dass er sich von seinem Gott Vergebung erhofft. Die Vergebung seiner Sünden, etc.. - das ist das Hauptthema im christlichen Glauben. Betrachtet man das tiefenpsychologisch, dann ist natürlich schnell klar: Ein Christ weigert sich zu vergeben und sucht sich darum trickreich ersatzweise einen Gott, der dies für ihn tut.
Würde man seinen Glauben ablegen, dass man nicht selbst-vergeben könne, dann bräuchte man gar keinen Christengott. Man benutzt (unbewusst) den Glauben als Ausrede nicht vergeben zu müssen.

==> also bei allen 3 Gruppen dieselbe treibende Kraft, DAS UNVERGEBENE !!!
kein Wunder, dass es zu diesem Aufeinandertreffen kam, da ist zuviel Unvergebenes kulminiert.
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Wayatan
Alter: 8 (m)
Beiträge: 70
Dabei seit: 2009

Beitrag von Wayatan » 19.01.2015, 16:44

Also, die Behauptung, oder auch nur den Gedanken:

... Charlie Hebdo ein Fake Attentat mit Dummiepuppen ... oder nicht, ... .

( einschließlich aller in diesem Zusammenhang getöteten Polizisten und mehr oder weniger unbeteiligten Zivilisten?) finde ich, trotz aller durchaus auch berechtigter Skepsis gegenüber den vermuteten verdeckten politischen, geheimdientlichen oder auch beabsichtigten "medienwirksamen" Machenschaften und Chaostherorien ziemlich krass, bzw. menschenverachtend! Besonders auch gegenüber allen anderen Opfern! (Waren das etwa auch Dummies, geschminkte Statisten oder eiskalt eingeplanter Kollateralschaden in einem zweifelhaften und makaberen Spiel? Wie man es gelegentlich bei dem Anschlag auf die Twin-Towers ebenfalls vermutet hat.) Wenn vielleicht auch nicht unmöglich. Was zähl(t)en in der Geschichte der Menschheit und bei der Durchsetzung elitärer Macht ( vor und nach Nero) schon die einzelnen Menschenleben? Das geht mir jedoch jetzt wirklich deutlich zu weit!

Jetzt könnten diese Chaostheoretiker zwar fragen: Hast du die Leichen tatsächlich gesehen? Und ich könnte sagen: Beweist mir - nachprüfbar-, dass es so ist/war oder nicht! Oder unterlasst solche Aussagen, bis sie beweisbar wären!

Sicher könnte man sagen, dass das Ganze mit einer gewissen Absicht so verstanden werden SOLL. Mit dem Ziel, dass die breite Masse davon überzeugt werden SOLL, dass (in diesem Fall) der Islam "die Wurzel allen Übels" ist, um damit freie Hand und Legalisierungsmöglichkeiten für ganz andere Ziele und Entscheidungen zu haben. In Wahrheit ist es jedoch "nur" eine bestimmte Gruppe von Menschen und wirtschaftliche/politische Interessen ... die im Grunde mit keiner Religion wirklich etwas zu tun haben - bzw. rücksichtlose Fanatiker, die das Ganze ebenfalls zur Verwirklichung IHRER Ziele einsetzen. Die Religion – wie sie auch immer heißen mag – und ein Teil der Menschen, der sie angehören oder ihr "gegenüberstehen", werden damit zu „Feindbildern“ erklärt. Und zwar ohne Rücksicht auf den Einzelnen!
Das hat auch nichts mit deren Überzeugung oder „karmischen Altlasten“ zu tun, - denn dazu müssten sie ja erst einmal daran glauben bzw. davon überzeugt sein, doch – wie du selbst an anderer Stelle schreibst, treten manche Kinder der Kirche bei, weil sie auf bestimmte materielle Geschenke „scharf“ sind … Sie scheinen also (schon vorher) eher die Geschenke gewählt zu haben statt wirklich bewusst einen Teil ihres Karmas aufzuarbeiten. Nebenbei gesagt, ich bin von dieser Art Karma-Lehre nicht überzeugt. Aber, das ist in erster Linie meine eigene Sache.

In diesem Zusammenhang erinnert das jedoch nicht zuletzt auch an die Geschichte, die Amerika bei der gezielten Ausrottung der indianischen Bevölkerung geschrieben hat. Schon damals hieß es: "Nur ein toter Indianer, ist ein guter Indianer!" Mit diesem "Slogan" wurden "Zwischenfälle" inszeniert, Schlachten legalisiert und diese wiederum entsprechend interpretiert bzw. kommentiert, bis die meisten Leute tatsächlich davon überzeugt waren, dass die Ureinwohner Amerikas, als eine "Horde von unzivilisierten Wilden" keine Daseinsberechtigung hätten - "weg mussten" - und man eine Handhabe dafür hatte, dieses Volk - und zum Teil eben auch meines - zu vernichten. Die Verlierer in diesem Spiel sind wir. - Bis zum heutigen Tag und darüberhinaus!

Bitte erzähl' mit jetzt nicht, dass es sich die Menschen - oder ich mir - wegen schlechtem Karmas aus früheren Leben, selber so ausgesucht habe/n! Dieser Glaube/Vorstellung entspricht sowieso nicht dem meinen. Ich habe meine eigenen Vorstellungen. Wie auch immer also deine Antwort oder Argumente lauten mögen. Deine Überzeugung kannst du auch gerne vertreten, egal, ob sie richtig oder falsch ist. Ich werde mich mit dir nicht darum oder darüber streiten. Es steht jedem frei, zu glauben, zu tun und zu lassen, was er mag oder für richtig hält. Ich werde auch nicht versuchen, dich oder andere Menschen vom Gegenteil zu überzeugen, denn ich habe meine eigenen Grundsätze und jeder muss seinen Weg für sich selbst suchen und finden.

Genauso geht es jedoch jetzt wahrscheinlich der breiten Masse an Menschen, die (aus Familientradition oder durch durch Geburt - freiwillig oder nicht - in einem Lande leben, in dem diese Religion infolge von Tradition - oder was auch immer - vorwiegend vertreten ist - In diesem Fall aktuell eben gerade dem Islam, angehören ( was jedoch austauschbar durch jede andere Religion dieser Welt ist). Die meisten Menschen beurteilen andere Religionen sowieso mehr nach "Hörensagen", oder nach - aus dem ursprünglicheen Kontext herausgelöste - Zitate, sie irgendwer mal verwendet hat, als ich zu erst einmal selber gründlich – und meine wirklich voreingenommen und gründlich - zu informieren. (Die verdrehtesten und "abgefahrensten " Interpretationen zur "Begpredigt" ist u.a. ein gutes Beispiel dafür.)

War es nach dieser oben angedeuteten These auch „nur ein Fake,“ dass die vielen Menschen meines Volkes, gestorben sind? - Abgeschlachtet und vertrieben, aller ihrer Rechte beraubt wurden. Alles nur erfunden? Alles so von ihnen (aus spiritueller Sicht betrachtet) selbst gewählt, gewollt? Warum sollten sie das getan haben? Eine, vom Leben von und mit der Natur, geprägten Religion braucht kein Karma-Denken. Kennt kein Karma – Denken. Warum sollten sie sich also so etwas „aussuchen“ oder sich vorstellen? Karma ist ein spirituelles Konzept nach dem alles, was man tut, in einem späteren Leben Folgen hat, welches aus Indien stammt. Setzt man also eine solche Vorstellung voraus, müsste man gleichzeitig ultimativ davon ausgehen, dass dies die ultimative und einzige Wahrheit ist. Dann steckt man jedoch - bei vorurteilsloser und bewertungsfreier Betrachtung - eigentlich bereits schon fast in dem Mokassin, - oder dem Schnabelschuh - den man dem Koran anlastet … oder in den staubigen Sandalen der katholische Kirche !

Der Theorie vom ursächlichen "Aufarbeiten" von "Unvergebenen" (allgemein, oder auch auf die von dir angeführten Gruppen bezogen) finde ich in diesem Zusammenhang darum - so "logisch", wie sie sich scheinbar auch anhört, die man jedoch nicht verallgemeinern kann, - ebenfalls ziemlich krass bis makaber – Darum kann/werde und WILL ich ihr auch nicht zustimmen! Ebenso, wie ich der Aussage, dass sich z.-B. ein vergewaltigtes und getötetes Kind (Baby oder Frau) oder deren Mörder, das selbst so ausgesucht haben, nicht folgen werde. Vielleicht erinnerst du dich, dass ich dir, besonders als "Chef" dieses Forums, in der Vergangenheit mehrmals Verständnis entgegengebracht und zugestimmt habe - und ich gehe auch nicht davon aus, aber … solltest du dieser Chaostheorie, dass die Toten des Anschlags von Paris nur Dummies waren, die für einen hinterhältigen Zweck gedient haben ..., auch nur geringfügig zugeneigt sein, oder ihr zustimmen, dann tut es mir herzlich Leid! Dann wäre dieses Forum endgültig für mich untragbar und gestorben! Solche Ansichten gehen mir (und sicher nicht nur mir) nun doch entschieden zu weit! Nein, auch wenn du meine Reaktion und genau DAS jetzt als karmische oder spirituelle Erklärung bzw. Begründung und Gegenargument einsetzt ... (Du darfst das natürlich gerne, für dich selbst, tun und auch daran glauben.) Aber, es gibt für mich und hoffentlich auch viele andere Menschen, gewisse Grenzen. Und diese wären dann - für mich - damit deutlich überschritten.

.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 20.01.2015, 13:24

ich hab ĂĽbrigens nicht behauptet, dass es Dummies waren, aber trotzdem kurze Frage: Hast du dir das Bild aufgrund welchem sich die Dummiepuppentheorie entwickelt hat angesehen ?
oder laberst du einfach nur so aus dem blauen ?

Die CIA macht sowas am laufenden Band, dass sie Leute einen FAKE Tod sterben lässt und ihnen dann eine neue Identität gibt. (Dass sich Al Kaida, eine von der CIA mit viel Geld ausgestattete und sogar von der CIA gegründete Organisation, zum Anschlag bekannt hat ist ja hoffentlich wenigstens bekannt?)

lg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 812
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 20.01.2015, 17:17

@ Andreas

Hast du dir das Horoskop des Attentats angesehen?
Da schlieĂźt "Fake" wohl aus.
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 20.01.2015, 17:30

Hallo Mona, wie kommst du denn darauf ?
Hast du den Neptun nicht angeschaut ? Mit einem solchen Neptun Saturn Quadrat ist ein solch knallharter knochentrockener Fake allemal möglich..

mehr zb hier: http://sternenstaubastrologie.com/horos ... tun-orcus/

lg
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 812
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 22.01.2015, 14:13

Hallo Andreas,

hab mir den Link angeschaut. Danke.

Sehr bunt die Seite, fast wie die Bildzeitung. Aber nicht uninteressant. Von den Asteroiden des KuipergĂĽrtels ist er ja sehr angetan. Ich beziehe nur die Kleinplaneten ein, die fĂĽr ein spezifisches Ereignis relevant sind.
Meine Ansicht bleibt trotzdem die selbe.
Da stehen halt seine 25 Jahre Astrologieerfahrung gegen meine 35 Jahre Erfahrung. Tut der Sache ja keinen Abbruch, jedem das seine.
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 22.01.2015, 14:43

Hallo,
Das Thema Merkur, Neptun und Presse ist ja ein grundlegendes Thema in der Astrologie. Ich werd da in Kürze unter dieser Url was dazu schreiben, denn, weil die Presse in der heutigen Zeit nicht mehr dieselbe wie früher ist, muss man da auch die Zuordnungen ändern.. da werden Lehrbücher umgeschrieben werden müssen :-)

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beiträge: 3795
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 21.11.2015, 20:30

Wir haben ja mittlerweile diese Anschläge in Paris, und bei diesen Parisanschlägen ist es ja sowieso bereits nach wenigen Tagen klar gewesen, dass es die IS, also indirekt vom CIA war.

Aber nochmals zu dem Charlie Hebdon Attentat. Da gibt es mittlerweile eine fundierte journalistische Hintergrundreportage, siehe hier:
https://www.youtube.com/results?search_ ... rlie+Hebdo


Hier der Link zum Buch: Die Wahrheit ĂĽber das Attentat auf Charlie Hebdo
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

webschamane
Alter: 32 (m)
Beiträge: 19
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von webschamane » 21.11.2015, 22:46

Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich eine rechte Hardcore-Rocker Gruppe angreifen oder eine Gruppe linker Satiriker ?

Wer wird sich wohl weniger wehren ?
http://webschamane.org/ - Schamanismus Online, Informationen zu Kraftier, Schamanismus Ausbildung und Blog

Antworten