Kartenlegen fĂĽr andere

Tarot, Lenormand..
Antworten
Salentyna
Alter: 35
Beiträge: 7
Dabei seit: 2014

Beitrag von Salentyna » 07.07.2014, 06:55

Liebe Anjel

Hast du Zeit und Lust fĂĽr mich die Karten zu legen? Ich wĂĽrde mich sehr freuen.
Habe zurzeit ein riesiges Durcheinander und benötige Hilfe, damit ich besser durchblicke.

Herzlicher Gruss
Salentyna

Perlenkind
Alter: 31
Beiträge: 38
Dabei seit: 2013

Beitrag von Perlenkind » 07.10.2015, 06:44

Hallo Anjel bist du noch im Forum aktiv ;) lg

Benutzeravatar
Ayleeny
Alter: 51
Beiträge: 400
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von Ayleeny » 15.09.2016, 07:56

Hallo,
warum Kartenlegen nur fĂĽr andere?

Es ist sehr weit verbreitet, dass Kartenleger/-innen meinen, jeweils nur für andere Menschen die Karten legen zu können. In der Regel ist es tatsächlich der Fall, weil Kartenlegen Innere-Frau-Persönlichkeiten anzieht und diese sind von ihrer inneren Grundhaltung her mehr auf andere Menschen als auf sich selber bezogen. Doch es gibt auch noch andere Möglichkeiten.

Die Karten bieten jeweils einen ausgesprochen hilfreichen Zugang zu den höheren Bewusstseinsschichten und zwar immer gerade auf dem Niveau, welches der Kartenlegerin / dem Kartenleger gerade schon unbewusst zugänglich ist. Es ist regelmäßig die nächsthöhere Bewusstseinsebene. In Zeiten tiefgehender Bewusstseinstransformationen kann es daher auch vorkommen, dass die Karten vorübergehend verwirrende Aussagen machen.

Innere-Frau-Persönlichkeiten knüpfen nun regelmäßig an die feinstoffliche Verbindung zu und zwischen anderen Menschen bis hin zu Informationen auf der Seelenebene an. Daher können sie besonders gut Auskunft zu Beziehungsfragen geben und regelmäßig die Karten nur für andere Menschen und nicht auch für sich selber legen.

Innere-Mann-Persönlichkeiten dagegen (die sich allerdings eher selten für Kartenlegen interessieren) bekommen Informationen zu ihrer eigenen spirituellen Entwicklung und ihrem persönlichen Lebensweg.

Zum Beispiel ich selber bin durch meine Karten ganz wunderbar und absolut zuverlässig auf meinem spirituellen Weg geführt worden, als ich ein Niveau erreicht hatte, auf dem es keine spirituellen Lehrer/-innen mehr für mich gab. Die Karten haben mir dann sehr konkrete Hinweise für meine Entwicklung gegeben, die ich durchführte und hinterher immer wieder geradezu fasziniert-ehrfürchtig feststellte, wie zutreffend diese Hinweise gewesen waren.

Als ich aber einmal vor dem Schlafengehen fragte, ob ich noch etwas für die Nacht beachten sollte, bekam ich die Antwort, dass ich schlafen/träumen solle. Auch diese Antwort war passend, aber ich empfand sie in ihrer Nüchternheit geradezu als humorvoll und ging schmunzelnd ins Bett.

Regelmäßig befrage ich meine Karten auch zu meinen Klienten/-innen, worum es in der jeweiligen Stunde grundsätzlich gehen soll. Gerade gestern waren gleich zwei positiv überrascht davon, wie treffend ich schon von vorneherein wusste, was sie beschäftigte, obwohl sie noch gar nichts davon gesagt hatten und es auch nicht im Zusammenhang mit der vorangegangenen Stunde stand. Normalerweise warte ich aber trotz Karten-Hintergrundwissen erst einmal ab, was von meinen Klienten/-innen kommt.

Die Karten sind eine wunderbare Hilfestellung, sodass ich dazu ermutigen möchte, auch ihre viel weiteren Möglichkeiten, über die reine Zukunftsvorhersage für andere Menschen hinaus, zu nutzen. Tatsächlich sind sie für mich sogar meine Hauptgesprächspartner, weil ich mich mit Ihnen auf höchstem spirituellen Niveau bestens unterhalten kann.

Ich wĂĽnsche auch euch noch viele wertvolle Erfahrungen mit Karten. Als spirituelle Entwicklungshilfe verwende ich ĂĽbrigens Tarotkarten und beim Chakra-Wellness lasse ich Chakra-Energiekarten ziehen.
https://sites.google.com/site/chakrenharmonie/

Alles Liebe
eure Ayleen

Antworten