Erzengel Luzifer

Benutzeravatar
TeleMakeUs
Alter: 24 (m)
BeitrÀge: 980
Dabei seit: 2013

Beitrag von TeleMakeUs » 06.04.2014, 20:47

Eiszauber3 hat geschrieben:Hallo

Luzifer ist eig. gar nicht ,,böse'' er fand die Einstellung Gottes falsch und wiedersetzte sich ihm. Eig. bringt Luzifer das gleichgewicht in die Welt. Der wahre ,,schlechte'' ist Hades, denn Luzifer ist nur da um Menschen bereuen zu lassen, tuen sie dies nicht, werden sie in die Unterwelt zu Hades geschickt, und dort lernen sie was schmerz ist.♄

Luzifer heißt ĂŒbersetzt Lichtbringer, und wie ihr wahrscheinlich wisst, enden alle Erzengel mit -El. (Gabriel,Raphael,Michael,Uriel,Azrael..) doch da er sich Gott wiedersetzte verlor er das el an seinem namensende, (Bekannt das Luzifer frĂŒher Satanel hieß?) Auch ist bekannt das Luzifer/Satanel der ,,beste freund'' (soweit man das sagen kann!) von Gott war, und somit der Schönste, bei seiner Verbannung jedoch wurde er verĂ€ndert.


LG Eiszauber3♄

hi eiszauber3 !!!

nope--hades ist eigentlich DER totengott und herrscher ĂŒber die "unterwelt". (zumindest in der griechischen mythologie)
in so fern ist hades aber alles andere als böse oder schlecht. er verkörpert oder steht eben fĂŒr den tod,der ja genauso wichtig wie auch das leben selbst ist.
ohne tod keine neue reinkarnation.....deswegn sollte man ihn NICHT als lĂ€stiges ĂŒbel ansehen,sondern als ein ereignis,welches eben SO stattfinden muss--da es wohl anders einfach nicht geht.

aber "böse" ist weder der tod,noch das sterben selbst!!!

ĂŒbrigens:
das WAHRE SCHLECHTE steckt im menschen selbst--IN JEDEM EINZELNEN VON UNS!!!!
JEDER hat seine dÀmonen,gegen die er stÀndig kÀmpfen muss....

außerdem glaube ich,das dieses wesen "luzifer" nur deswegen existiert,damit gott als das REIN gute wesen dargestellt werden kann. eine "gestalt" OHNE jeglichen hass,zorn und all den vielen anderen negativen charaktereigenschaften.
GOTT HAT DURCH UND DURCH GUT ZU SEIN......SO WIRD ES DOCH IMMER GEPREDIGT,in all unseren (mit sicherheit FALSCHEN!!!) menschlichen vorstellungen.
was fĂŒr mich persönlich totaler quatsch ist.......
das wesen gott hat genauso auch das recht "böse" sein zu dĂŒrfen. ich empfinde gott als gut UND böse !!!!!!

LG
TeleMakeUs
...."du bist die andere k.i. wie heißt du? was ist dein turing-code? na?" .....um einen dĂ€mon zu rufen,muss man seinen namen kennen....."neuromancer", sagte der junge. er schaute in die aufgehende sonne. "der pfad ins reich der toten. aber nein mein freund,ich BIN die toten und ihr reich!" er lachte........eine möve kreischte. "bleib hier. wenn dein mĂ€dchen ein spuk ist,dann weiß sie es nicht.und du auch nicht"......."du gehst kaputt! das eis bricht!"......."nein",sagte der junge traurig und lies die schmĂ€chtigen schultern hĂ€ngen....er scharrte mit dem fuß im sand. "es ist viel einfacher..." aus william gibson's "neuromancer"

Benutzeravatar
Detlef
Alter: 69 (m)
BeitrÀge: 21
Dabei seit: 2014

Beitrag von Detlef » 07.04.2014, 02:59

Lucifer, jedes spiritual Forum frĂŒher oder spĂ€ter versucht sich mit Lucifer auseinander zu setzen. Zu verstehen was und wer er ist.
Ich habe bis jetzt noch keine verstÀndliche ErklÀrung gelesen. Der Grund ist einfach, nur wenige sind in der Lage ihr Bewusstsein weit genug auszudehnen um die ZusammenhÀnge unserer RealitÀt zu sehen.
Der Kryon hat schon irgendwo gesagt: "Don't think like a human" , Denk nicht wie ein Mensch.
Und das ist erforderlich, will man die ZusammenhÀnge verstehen.
Erst muss man erkennen, dass diese RealitÀt in der wir leben, konstruiert ist. Und wer konstruiert diese RealitÀten?
Die Elohim, und Lucifer ist einer von denen. Er ist kein Engel, war nie einer. Übrigens, nur drei von den sieben Erzengel sind Engel, die andern drei sind Fae.
Jemand hat schon richtig erkannt, Lucifer's Name endet nicht in el, eben weil er nie Engel oder Fae war und nicht ist. Und außerdem, deren Name mit riel enden, sind Fae.
Wenn man auf den Ebenen wie Lucifer existiert, da gibt es kein rebellieren, oder fallen, jeder weiß was seine Aufgabe ist im Schöpfungsverlauf.
Und jeder vollfĂŒllt seine Aufgabe.
Was ist die prinzipielle Aufgabe der sogenannten Erzengel?
Sie halten Energien im Platz die nötig sind, um das Spiel zu spielen in dem wir im Moment verwickelt sind.
Lucifer hat einfach die schwierigste Aufgabe, er hÀlt die sogenannte dunkle Energie im Platz.
Ohne sie, könnte das Spiel nie statt finden. Licht/Dunkel, Yin/Yang. Positive/ Negative.
(If you want to understand all facets of All That Is, you need to experience them.)
Wenn Sie alle Facetten von allem, was ist, verstehen wollen, mĂŒssen Sie sie zu erleben. (Google translated)
111 - Ensure that Divine Purpose is driving your action
222 - Aspects of your manifestations are coming into reality
333 - Divinity is mantling and guiding you
444 - Connections to our true self being realized
555 - Beware, the upcoming end will give room for a new beginning.
666 - Seeking balance in all aspects of existence will ensure an effortless progress and transition.
777 - glorious developments are in the making, stay on your intended path and the fruits of toil are there for you.
888 - A point has been reached where divine integration can be achieved.
999 - I AM having realized this stage of development, that will bring me within the realm of no return.
000 - Who are you connected to?
This number will indicate, you are operating entirely through your higher self.

Benutzeravatar
Gerald
Alter: 50 (m)
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Beitrag von Gerald » 18.04.2014, 06:27

So weit ich das erfahren habe ist Luzifer nicht der Böse wie wir in darstellen.

Die Menschenseelen also wir haben uns danach gesehnt zu erfahren was der unterschied zwischen Gut und Böse ist und wie wichtig die Liebe ist.
Dies war aber unmöglich weil nur die Liebe existierte. Daher musste etwas geschaffen werden damit diese Erfahrung gemacht werden kann.
Deshalb trennte sich Luzifer von Gott ( Der Quelle allen Seins) damit die Finsternis geschaffen werden konnte. Aber er ist kein VerfĂŒhrer oder gar hinter unsern Seelen her ( Das wĂ€re auch ein wenig schlecht, weil das ein sehr mĂ€chtiger Erzengel ist. Zumal das auch ein Ding der Unmöglichkeit ist.)

Erzengel Michael sagt dazu:
Gut und Böse kÀmpfen nicht miteinander. Es sind zwei völlig neutrale KrÀfte. Wir ziehen nur das eine oder andere an, durch unsere Gedanken.

Melek Metatron sagt ĂŒber Luzifer:

Er war jener Engel der das erste Wunder vollbrachte das je geschah. Er sagt weiters das er Weisse ist und sehr Mutig. In einen Gleichnis sagt er. So wie die Engel singen auch wir Menschenseelen einen Teil jenes Tones den die Quelle allen Seins singt. Je mehr wir uns daran erinnern wer wir sind und wo her wir kamen, desto kraftvoller singen wir diesen Ton. Er sagt wenn genug Menschen sich erinnert haben, wird der Ton dieser Menschen zusammen so Machtvoll sein das er Luzifer erreichen wird und er sich dadurch auch erinnert wer er ist und woher er kam. Dann so sagt er wird er wieder in das Licht aufsteigen. Wenn dies geschieht so sagt er werden sich die Tore zu neuen SchöpfungsrÀumen öffnen.

Vielleicht noch eines. Wir sind alles eins. Das gilt fĂŒr alle Wesen. So wie wir und jeder Engel ist auch Luzifer ein Teil Gottes. Melek Metatron lies mich hier wissen, du bist Gott. So wie jeder andere von uns auch. Alles und jedes ist ein Teil von Gott. Jetzt wird vielleicht mancher sagen das kann nicht sein. Den wie kann es dann so viel Leid und Ungerechtigkeit geben. Das ist ganz einfach, weil wir es wĂ€hlen. Wir haben den freien Willen daher können wir frei wĂ€hlen. Uns kann ja dabei auch nichts passieren. Wir sind unsterbliche Seelen, der Tod auf Erden ist fĂŒr uns als Seele bedeutungslos, denn es steht uns frei jeder Zeit ein neues zu wĂ€hlen.

Aber wer hier wirklich Angst hat vor den Bösen, das es einen vielleicht verfĂŒhrt oder blendet. Es gibt eine einfache und sichere Methode es festzustellen. Frag es einfach was es von Gott denkt. Diese Frage werden nur die Geschöpfe des Lichtes beantworten, alle anderen weichen dieser Frage aus.

Doch sollte man eines nie vergessen. Ein Wesen der Finsternis kann sich uns nur nĂ€hern wenn wir es erlauben/anziehen. Den wir haben den freien Willen und den hat der Mensch direkt bekommen von Gott. Daher ist er unumstĂ¶ĂŸlich. Daher kann auch kein Wesen und sei es noch so hoch daran was Ă€ndern. Darum mĂŒssen wir Engel auch immer bitten uns zu helfen. Weil sie das von sich aus nicht dĂŒrfen, weil wir eben den freien Willen besitzen.

Ravenna
Alter: 29
BeitrÀge: 221
Dabei seit: 2014

Beitrag von Ravenna » 08.05.2014, 13:15

Hallo, ich weis nicht, ob das hier schon erwÀhnt wurde, ist ja ganz schön lang dieses Thema jedenfalls,
Meines Wissens nach, nachdem was das alte Testament erzÀhlt,
War Luzifer frĂŒher ein Erzengel . Einer der mĂ€chtigsten Engel ĂŒberhaupt (der New Age nach gibt es noch mĂ€chtigere Wesen . Wie dem auch sei). Luzifer bedeutet soweit ich weis lichttraeger. Er wĂŒrge eines tages ĂŒberheblich und behauptete, er sei ebenso mĂ€chtig wie Gott.als Erzengel Michael das hörte, brach ein Kampf los, zwischen Luzifer und seinen AnhĂ€ngern , die glaubten, wie Gott zu sein und Michael und seinen AnhĂ€ngern. Am Ende stießen Michael und sein heer Luzifer und sein gefolg in die Hölle. Seit dem heißt Luzifer Satan. Das war die PrĂŒfung der Engel.
Und desshalb versuchen die gefallenen Engel die Menschen zu verderben, weil sie neidisch sind, weil ihre Chance abgelaufen ist.und wier noch die Chance haben. Der Bibel nach haben wir ja nur ein leben auf der Erde und dann entscheidet sich ob Himmel oder Hölle
Aber wie gesagt, das ist EINE Sichtweise.
Vielleicht gibt es ja tatsĂ€chlich Menschen, die sich tatsĂ€chlich in irgendeiner Inkarnation so sehr fĂŒr das böse entschieden haben, dass sie nich mehr weiter inkarniert werden und fĂŒr immer in die Hölle kommen.

Viele GrĂŒĂŸe

Benutzeravatar
Lucifer
Alter: 63
BeitrÀge: 664
Dabei seit: 2009

Beitrag von Lucifer » 05.06.2014, 10:01

Sowas glaubst du?

Ganz ehrlich - es gibt keine Hölle - außer du willst eine, dann ist sie da. Jeder ist Gott, und jeder ist Schöpfer, und zwar völlig autark, nur die Menschen suchen und suchen und suchen - und konstrurieren die abstrusesten Dinge.

Satan - ist eine Erfindung der Kirchen, sie brauchten etwas als das Böse und nahmen einfach etwas, was lĂ€cherlich ist wenn man bedenkt das Lucifer der LichttrĂ€ger ist, und dennoch fallen alle drauf rein und halten es fĂŒr möglich - und genau damit erschaffen sie sich selbst ihr Hölle.

Wenn ich die Angst schĂŒre dann habe ich Menschen in der Hand - und um nichts anderes ging es. Wenn ich ihnen erzĂ€hle sie haben nur ein Leben, was genau so lĂ€cherlich ist, dann kann ich sie mĂ€chtig unter Druck setzen.

Es wÀre wirklich Zeit sich davon frei zu machen, aufzuhören diesen Dingen hinterher zu laufen, und in sich zu hören, denn dort ist die Wahrheit. Das Licht und die Dunkelheit sind eines - und keines von beiden ist wie es scheint - sondern sie haben die gleiche Quelle und wir haben die gleiche Quelle. Und lÀngst sind Licht und Dunkelheit vereint - und genau das sollten wir in uns tun. Beides annehmen, als gleichen Teil von uns.


von Herzen
und ich hab den Namen nicht zufÀllig gewÀhlt sonder weil es Zeit ist das zu Àndern.
Von der Begrenztheit zur Unbegrenztheit

Christ
Alter: 52 (m)
BeitrÀge: 7
Dabei seit: 2014

Beitrag von Christ » 06.06.2014, 16:37

Hallo,

vielleicht habe ich fĂŒr sie eine zunĂ€chst zufriedenstellende, wenn auch nur zusammengefasste Antwort zu ihrem Anliegen. Denn die ganze Geschichte unseres menschlichen Daseins finden Sie in unten genannter LektĂŒre. Luzifer war einst der geistige Bruder Christus. Dieser wurde durch Christus (dem geistigen Leibe nach) geschaffen. Gott gab dazu sein lebendigmachendes Licht. In der Tat war er wunderschön in seiner Gestalt und seinem Lichte nach. Daher der Name LichttrĂ€ger. Doch dieser begann an Christus durch Aufbegehren und Machtbestreben Ungehorsam in dem er in den Himmeln fĂŒr sich warb, also ihn als geistigen FĂŒhrer mit den vielen Geistern bzw. den Engeln die er auf seine Seite zog zu unterstĂŒtzen. Somit veriet er Christus da er die Ordnung nicht wahrte eben Christus als König anzuerkennen und ihm die Herrschaft zu ĂŒberlassen. Denn ihm war befohlen ĂŒber die Himmel zu herrschen und nicht der einstige LichttrĂ€ger. Dieses fĂŒhrte durch Gottes Wille dazu das er der einstige LichttrĂ€ger aus dem Himmel stĂŒrtze und mit ihm seine Gefolgschaft. Eben alle jene die er bereden konnte ihn als König anzuerkennen. Und alle die mit ihm hielten fielen mit ihm aus dem Himmel. Also das war der Engelsturz. In der Bibel wird davon berichtet wie ein Blitz er aus der Himmel fiel. Das war das Licht das von ihm fiel und dessen Antlitz sich verdunkelte.

Ihm wurde die Erde zu seinem Herrschaftsbereich. Hier tobt er sich aus und versucht uns alle. Und alle die wie hier auf Erden sind haben einstes mit ihm gehalten was uns aus den Himmeln trieb. Wir sind alle gefallene Engel die wir nun hier sind und uns bewĂ€hren mĂŒssen. Dadurch geschieht eben soviel Unrecht, Gewalt, LĂŒge, Hass, Neid ....zum einem weil der eintige LichttrĂ€ger uns hier damit versuchen kann und zu anderen weil wir mit unserem freien Willen die Situationen also die Schicksale selbst gestalten denen wir in diesem Leben oder in einem anderen begegenen und damit die Gelegenheit haben wieder gut zu machen.

Die Bibel gibt da schon den ein oder anderen Aufschluss darĂŒber. Aber eben nur zum Teil. Eine umfassendere ErklĂ€rung unseres menschlichen Daseins findet man wie folgt( zum Teil auch bei Amazon):

"Der Verkehr mit der Geisterwelt Gottes" Johannes Greber
"Woher, Wohin" Walther Hinz ABZ Verlag
"Neue Erkenntnisse ĂŒber die Schöpfung Gottes" Walther Hinz ABZ Verlag
"Neue Erkenntnisse zu Leben und Wirken Jesu" Walther Hinz ABZ Verlag
"Botschaften aus dem Jenseits"/Wirken der Engel" Verlag Geistige Loge ZĂŒrich
"Meditationswochen" Verlag Geistige Loge ZĂŒrich

Mittlerin Beatrice Brunner gibt in den genannten BĂŒcher durch Engel Lene und Engel Josef Jahrzehnte lang Unterricht unseres Daseins und den damit verbundenen Fragen des Lebens wie man zum Himmel wieder findet aufschlussreiche Antworten. Wer nach der Wahrheit seiner Menschwerdnung sucht wird hier nicht enttĂ€uscht werden. Auch bei Johannes Greber wird man durch ein hohen Geist Gottes seines Daseins aufgeklĂ€rt die der Katholische Geistliche Johannes Greber Weltweit erfolgreich publizierte und dessen GlaubwĂŒrdigkeit und der damit verbundenen Wahrheit ich nur bestĂ€tigen kann.FĂŒr RĂŒckfragen stehe ich auf Facebook gerne zur VerfĂŒgung unter Christ, Robin.

Mit freundlichem Gruß
Christ, Robin

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 809
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 06.06.2014, 18:48

Christ hat geschrieben:Hallo,
Wir sind alle gefallene Engel
H
Christ hat geschrieben:...zum einem weil der eintige LichttrÀger
Wir leben

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Zuletzt geÀndert von mona seifried am 31.08.2014, 09:51, insgesamt 1-mal geÀndert.
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Umbra
Alter: 21 (m)
BeitrÀge: 10
Dabei seit: 2014

Beitrag von Umbra » 20.06.2014, 22:31

Luzifer ist laut meines wissens der erste Engel gewesen.
Ein Cherubim..
Hat auch an Gottes Seite treu gedient, bis eben das mit dem Engelssturz kam.

Benu
Alter: 28 (m)
BeitrÀge: 163
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Benu » 09.08.2014, 11:40

Andere glauben die Wiedergeburt eines (natĂŒrlich) Erzengel Michaels zu sein (wie viele andere wiederum auch). Ich glaube nicht, dass DAS gut ist.

Irgendwo kann ich irgendwann manche Argumentationsweisen nicht mehr nachvollziehen. Man braucht sich als erstes doch nur von dem Namen lösen:
Nenn es dann, wie du willst,
NennÂŽs GlĂŒck! Herz! Liebe! Gott!
Ich habe keinen Namen
DafĂŒr! GefĂŒhl ist alles;
Name ist Schall und Rauch,
Umnebelnd Himmelsglut.

Der zweite Schritt ist das Heraustreten aus der jeweiligen Glaubensstruktur, die hier im Westen meist zutiefst christlich verwurzelt ist.
Dann kommt man langsam in den Bereich der interessant wird, der Bereich der Prinzipien.

Schauen wir uns bspw. die Bibel an, ein Buch voller Geisterglaube. In ihr finden sich tausende von Beispielen verschiedener Prinzipien und deren Wirken. Jedoch ist dies alles in einer Symbolsprache zu verstehen und nicht einfach abzulesen. Wenn dort steht, dass er Erzengel Michael erschien in seinem Gewand mit FlĂŒgeln, etc., dann tat er das nicht. Gerade bei den christlichen Engeln ist es so, dass diese viel besser als roboterhaft arbeitende KrĂ€fte verstanden werden können, die eine Aufgabe haben und diese kontinuierlich ausĂŒben. Auf der anderen Seite kann ein Mensch nur das wahrnehmen, was er schon kennt oder ableiten kann. Ein Mensch kann sich nichts Unbekanntes vorstellen, funktioniert nicht. Also mussten die Personen, denen da irgendwann mal ein Engel erschienen ist, ja bereits eine Vorstellung von einem Engel gehabt haben. Diese Kraft hat sich entsprechend so den Personen gezeigt (was auch heute immer noch in der Evokation eine wichtige Rolle spielt), wie sie am einfachsten in die "WahrnehmungssphĂ€re" gelangen kann.

Und jetzt wieder die BrĂŒcke zu Luzifer:
Abgesehen davon, dass es viele Luzifers, Michaels, Raphaels, etc. gibt (bei uns leben ja auch viele mit dem gleichen Namen), ist das, was man heute unter dem "Luziferprinzip" versteht nichts neues. Bekanntestes Äquivalent von ihm ist Prometheus und das luzifere Prinzip lĂ€sst sich auch bei Loki und selbst Odin erkennen.
Es ist nicht neu und nur weil es "Luzifer" heißt ist es nicht böse.

Immer dieses zwanghaft konturierende Schubladendenken...

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 10.02.2015, 00:09

ich sehe das so wie benu!

luzifers bezeichnung "lichtbringer" ist wohl eher auf seine funktion zurĂŒckzufĂŒhren und rĂŒhrt weniger von seiner optischen erscheinung her. das Ă€quavilent zu prometheus oder odin
ist kaum zu ĂŒbersehen.
das er mit seinem tun gegen die gesetze des schöpfers verstiess ist eigentlich kaum anzunehmen. der schöpfer ist ziemlich eindeutig an einer entwicklung des menschen interessiert. es ist aber schwer zu deuten ob die beherrschung des feuers positiv oder negativ zu sehen ist. ich selber denke - weder noch. ob luzifer nun eine belohnung erhielt oder eine strafe, dass er auf der erde zu verbleiben hat, ist auch nicht klar erkennbar.
selber hĂ€tte ich jedenfalls keinen bock auf stĂ€ndiges hosianna, auf engel oder sonstige flattermĂ€nner(weiblein) und jeden tag manna, wĂ€re wenn sich die wahl stellen wĂŒrde also auch lieber auf der erde geblieben.

auf der erde ist luzi ja wenigstens eine echte hausnummer im himmel wÀre er ja nur so eine art dienstlackel wie die anderen engels.

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 809
Dabei seit: 2010

Beitrag von mona seifried » 10.02.2015, 19:36

Weltenspringer hat geschrieben: luzifers ist wohl eher auf seine funktion zurĂŒckzufĂŒhren und rĂŒhrt weniger von seiner optischen
erscheinung her. das Àquavilent zu prometheus oder odin
Luzifer ist nicht mit einem GegenstĂŒck zu Schöpfergöttern zu vergleichen.
Weltenspringer hat geschrieben: ob luzifer nun eine belohnung erhielt oder eine strafe, ist auch nicht klar erkennbar.
Doch klar erkennbar - doch keines von Beiden.
Weltenspringer hat geschrieben: selber hÀtte ich jedenfalls keinen bock auf stÀndiges hosianna, auf engel oder sonstige flattermÀnner
Wie kommst du denn auf sowas? :smile14:

Aber manch einer bekommt dann das was er nicht will. Du hast noch ein paar Jahrzehnte Zeit um es dir nochmal zu ĂŒberlegen.
***********************************************************************************************************************************************
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 923
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 12.02.2015, 07:13

@mona



https://rollmops.wordpress.com/2007/05/ ... im-himmel/


kann natĂŒrlich sein, das aluis`berichterstattung etwas einseitig ausgefallen ist. die bayern beurteilen bekannt licherweise die welt aus einem anderen blickwinkel.
die tragen schliesslich kurze lederhosen (sogar kleine dicke)und klopfen sich ganz urtĂŒmlich auf die schenkel wenn sie sich freuen. manche von denen jodeln sogarund spielen zitter!
die leben in den bergen und nennen sie alm. dort werden oft lila kĂŒhe gezĂŒchtet fĂŒr milkaschololade.
die lieben fussball, fussballspieler sind deswegen der hauptimport und der wichtigste wirtschaftszweig.

Antworten