Besetzungen immer wieder

fĂŒr alles zum Thema Kontakte zu Geistwesen, Versorbenen und ĂŒber Channeling
Benu
Alter: 29 (m)
BeitrÀge: 163
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Benu » 16.02.2013, 18:12

Gut, das ist natĂŒrlich leicht gesagt. Die Frage ist, in wie fern man diesen "GeistfĂŒhrer" auch als solchen erkennen kann.
Wesen können einem auch gern mal was vorspielen, was man an dutzenden von bekloppten Channelings am besten erkennt. Daher meine Empfehlung erst mal komplett von allem fernhalten, was mit feinstofflichen Wesen zu tun hat.

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 16.02.2013, 18:55

Alleine sollte man das sowieso nich machen

Und GeistfĂŒhrer kann man durchs Fragen und durch Stimmenvergleich und so erkennen
und evtl. so durch Eigenheiten erkennen


:flower: :flower: :flower:

Wenn ich so an meine AnfÀnge denke
Ich abe mir damals Stimmen vergleiche won denen geben lassen da waren auch welche dabei die ein Dialeckt sprachen und welche die das Rrrrrrrrrr so rollten und so .
Das geht aber nur wenn man die hören kann vorrausgesetzt .


:flower: :flower: :flower:

kamillo
Alter: 38 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von kamillo » 16.02.2013, 21:52

ich glaube, dass mit den Stimmen raushören ist eine schwierige Sache.
Die können ihre stimmen ja verÀndern wie sie wollen.

Man kann sie ja nur dadurch erkennen, dass sie keine liebe schicken können.
Sie können schon ein leuchten oder ein strahlen produzieren, aber keine liebe schicken.

Daran kann man sie auch entlarven.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1826
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 16.02.2013, 22:34

Hallo Kamillo,

ein Österreicher, also ein Landsmann von dir, kann dir möglicherweise noch zusĂ€tzliche Hilfe geben zu der, die du bereits hast. Es ist Dr.jur. Alfred Strauß (1881 - 1935) mit seinem Werk "Theurgische Heilmethoden". Ich habe dieses Buch als SiebzehnjĂ€hriger gelesen und war davon so elektrisiert, dass mir einiges darin keine Ruhe ließ. Es gelang mir in spĂ€teren Jahren, in Graz Nachkommen von Strauß aufzuspĂŒren. Zweimal reiste ich dorthin, um Einsicht in den schriftlichen Nachlass zu nehmen.

Der Untertitel des genannten Buches lautet "Heilung durch Gebete, kabbalistische Zeichen, Kraft der Worte". Strauß war ein universeller Geist, der alle Religionen und Weltanschauungen respektierte. In diesem Buch geht es aber vornehmlich um die christliche Religion, der du dich ja zugehörig fĂŒhlst.

In der heute unĂŒbersehbar großen esoterischen und christlichen Literatur findest du zwar auch vieles, was in 6 der 7 Kapitel dieses Buches zu lesen ist. Ganz anders ist es aber mit dem 6. Kapitel "Die Wiedergeburt", das fast die HĂ€lfte des Buches umfasst. (Gemeint ist nicht die Reinkarnation, sondern die neutestamentliche Wiedergeburt im Geiste.) Darin beschreibt Strauß seinen eigenen spirituellen Entwicklungsgang in den Jahren 1918 bis 1925, also in einem Zeitraum von sieben Jahren.

Die magische Methode, nach der er arbeitete, waren die BuchstabenĂŒbungen von Kerning. Diese Praxis kann man dir nun ĂŒberhaupt nicht empfehlen, da sie hochgefĂ€hrlich ist. Strauß selbst musste sie kurz nach Erscheinen seines Buches 1925 aufgeben, da er der in Gang gesetzten KrĂ€fte nicht mehr Herr wurde. Seine beschriebenen Erfahrungen sind aber so lehrreich, dass du möglicherweise großen Gewinn aus der LektĂŒre ziehen kannst.

Der von Benu zitierte Franz Bardon Ă€ußert sich in seinem kabbalistischen Werk auch negativ ĂŒber die Kerningschen BuchstabenĂŒbungen, ohne allerdings nĂ€her auf deren Wirkungsweise einzugehen. Der seinerzeit sehr bekannte TheosophenfĂŒhrer Dr.med. Franz Hartmann war davon anfĂ€nglich begeistert, und warnte spĂ€ter dringend davor, ebenfalls Gustav Meyrink. KimCarrey und ich praktizierten sie vor Jahrzehnten auch nur kurz, weil wir merkten, dass diese KrĂ€fte zwar hochwirksam, aber letztlich nicht beherrschbar sind.

Das Experimentieren mit dieser Praxis wĂ€re also das Letzte, was man dir in deiner jetzigen Situation raten kann. Der Erfahrungsbericht könnte dich aber vielleicht in die gleiche begeisterte Aufbruchsstimmung versetzen, die ich als SiebzehnjĂ€hriger erlebte, und an die ich mich so gerne zurĂŒck erinnere. Die zahlreichen Berichte ĂŒber Gebets- und sonstige Heilungen könnten dir ebenfalls großen Auftrieb geben. Ich vertrete keineswegs alle in diesem Buch geĂ€ußerten Meinungen. Strauß hat mir aber entscheidende Impulse vermittelt.

---------------------------------------------------


GlĂŒcklicherweise geriet mir ein anderes Buch des gleichen Dr.jur. Alfred Strauß, nĂ€mlich "Die Weltzahl Pi" (1931), nicht vor den "Theurgischen Heilmethoden" in die HĂ€nde. Ich hĂ€tte mich sonst gar nicht mehr fĂŒr diesen Autor interessiert.

In der Zahlenesoterik darf jedermann seiner Fantasie freien Lauf lassen. In der Mathematik geht das aber nicht. Der rein mathematische (nicht zahlenesoterische) Teil des voluminösen Bandes ist eine einzige Katastrophe. Strauß behauptet allen Ernstes, die Zahl Pi sei ungenau berechnet, und die Quadratur des Kreises sei möglich.

Seine mathematischen Gleichungen sind mit Fehlern gespickt, obwohl es sich bei ihnen nicht einmal um höhere Mathematik handelt, sondern um Lehrstoff der gymnasialen
Mittelstufe. Dennoch hat der Schweizer Verlag Ansata 1979 eine Neuauflage herausgebracht. Seinen Preis ist das Buch wohl wert. Aus Fehlern lÀsst sich besonders viel lernen.

---------------------------------------------------

Ich fĂŒhle mich diesem Autor bis heute noch so verbunden, dass ich in keinem Jahr seinen Geburtstag vergesse!

Sullivan
Zuletzt geÀndert von Sullivan am 16.02.2013, 22:53, insgesamt 1-mal geÀndert.

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 16.02.2013, 22:53

Die können auch liebe senden und die können sich auch wie Engel tarnen

Aber das geht nur so und so lange und dann ist alle .
ur wenn du das Vertrauen des GeistfĂŒhrese hast du in Ihm er in dir dann könnte das geligen du mußt es wollen die wollen sehen wie reif du dafĂŒr bist die wollen sehen ind wie weit du das erlich meinst .
Versteshste was ich Dir sagen will

:flower: :flower: :flower:

Und jadas ist richtig selbst wenn du nur ein Bier tringst sind sofort welche an deiner Seite
selbst wenn du nr ein Gedanken schief denkst sind sie sofort an deiner seite und selbst wenn du tja sonst was macht was nich i.o. auch in Gedanken und gerade in Gedanken sind die sofort an deiner Seite .

Gedanken sind mitunter oder sind sogar schneller wie Licht

:flower: :flower: :flower:

kamillo
Alter: 38 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von kamillo » 16.02.2013, 23:42

dirona,

wie meinst du das, dass wenn ich einen schiefen gedanken denke, dass sie gleich bei mir sind?
Du meinst wegen der resonanz?
Und was hat das mit dem bier zu tun?
glaubst du dass dann alkoholikergeister da sind?

kamillo
Alter: 38 (m)
BeitrÀge: 8
Dabei seit: 2013
Kontaktdaten:

Beitrag von kamillo » 16.02.2013, 23:45

hallo sullivan,

ich hab mit dm kaballischen nichts am hut aber ich kenne einen hypnotherapeuten, der sic da ziemlich vertieft hat, aber da muss man wirklich stark sein und angstfrei...

das ist nicht mein weg, aber trotzdem danke fĂŒr deinen hinweis

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 16.02.2013, 23:51

Ja wenn du das so nennen willst
Das sind Erdgebundene die den Weg nach oben nicht gehen wollen weil sie entwerder nicht wissen das sie Tot sind oder weil sie Angst haben ins Licht zu gehen

Es ist nicht nur Alkohl auch andere Sachen wie essen oder so auch da kommen sie bei allem was ungesund ist was ĂŒbertrieben wird

Aber ich denke das Du auch schon merkst das das alles nich so einfach ist und vieles was man noch wissen sollte
Dewegen sollte an auch Gedankenzucht lernen das heißt still werden zuhören in die Stille hinein und halten

Vor allem das halten ist schwierig .
Wenn du auch nur ein cm abweichst von de was du denkst ist schon wider alles fĂŒr die Katz dann haste sozusagen den Faden verloren wenn du weißt was ich meine
Dann haste den Typen den Du dran hattest verloren ....

Bitte frage es ist nich einfach zu erklÀren alles deswegen Frage wenn u was nich verstanden hast

:flower: :flower: :flower:

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 18.02.2013, 00:57

Ich habe auch noch vergessen zu sagen das auch GefĂŒhle eine Große Rolle Spielen und das man de GefĂŒhle auseinanderhalten lernen sollte .

ZUm Beispiel was sind Deine Eigenen GefĂŒhle und welches sind fremde und mit Fremden meine ich GefĂŒhle die ein Geistwesen mit bringt .

Denn die Geistwesen können sich in unsere Gedanken manifestieren und somit kannst du nich erkennen ist das dein eigenes GefĂŒhl ist das dein eigener Gedanke

Weißte das sind alles so Facktoren die eiene große Rolle spielen .

Aber das ganze geht nich von heute auf morgen und das ganze ist auch noch eine Pfillosopie fĂŒr sich

Weil alleine nur das Wort Liebe
Was das alles bewiergt
Was das alles macht

Und nach Mario Simmel
Liebe ist nich nur ein Wort
sonderen bededeutet viel viel mehr .........

Liebe zum Beispiel beinhaltet alles

Aber denk mal darĂŒber nacht
Die andern genau so

:flower: :flower: :flower:

AStrauss
Alter: 30 (m)
BeitrÀge: 4
Dabei seit: 2016

Beitrag von AStrauss » 13.04.2016, 16:26

Hallo Sullivan,

herzlichen Dank fĂŒr die hilfreiche Antwort.

Lebt sein Sohn vielleicht noch oder irgendwelche anderen Personen die Dr. Strauß kannten?

Danke im Voraus fĂŒr die Hilfe,

AStrauss
Zuletzt geÀndert von AStrauss am 26.04.2016, 18:10, insgesamt 1-mal geÀndert.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 59 (m)
BeitrÀge: 1826
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 13.04.2016, 19:35

@ Hallo AStrauss,

jetzt klappt es mit unserer PN-Verbindung. Wir werden uns dann dort austauschen und nicht öffentlich. Hier aber doch noch einiges, was auch andere interessieren könnte. Über Strauß findet man Biographisches in "Okkulte Historietten" von Regierungsrat Willy Schrödter, der mit Strauß korrespondierte. Die von dir genannten BuchstabenĂŒbungen nach Sebottendorf hat Schrödter ebenfalls bis zu einer gewissen Stufe durchgefĂŒhrt: "Es war mir gelungen, erbsengroße, bei gedĂ€mpftem Tageslicht fĂŒr jedermann sichtbare Funken durch BerĂŒhrung meines linken Ellenbogens mit dem Zeigefinger der Rechten hervorzurufen." Das schreibt Schrödter in "Die GeheimkĂŒnste der Rosenkreuzer". Dann warnt er eindringlich vor der GefĂ€hrlichkeit dieser Übungen. - Solche physikalischen Effekte wie beschrieben haben natĂŒrlich keinerlei spirituellen Wert.

Bei meinem Besuch 1980 in Graz konnte ich ausfĂŒhrlich mit einem ĂŒber 80-jĂ€hrigen ehemaligen Gymnasiallehrer fĂŒr Mathematik und Chemie sprechen. Er bezeichnete sich voller Hochachtung als alchemistischen SchĂŒler von Strauß und berichtete Erstaunliches. Als ich ihn auf die katastrophale "Weltzahl Pi" ansprach, lachte er nur und sagte: "Ja, ja, die Mathematik war eben nicht das Gebiet von Dr. Strauß." Er und der Sohn von Strauß sind lĂ€ngst verstorben. Der schriftliche Nachlass ist nicht mehr vorhanden. Ich konnte ihn aber von A bis Z lesen. - In den nĂ€chsten Tagen per PN mehr davon.

LG Sullivan

Sephira
Alter: 34
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2016

Beitrag von Sephira » 22.04.2016, 07:12

Merry Meet,

Ich bin Medium,mit Jenseitskontakt,wie Hell-hörig und fĂŒhlig.Diese Besetzungen kenn ich zu gut,..vergesst nicht fie Astralebene den ein Astralkörper existiert in uns,..diese niedere Ebene Zieht oft ungebetene GĂ€ste an,und die ziehen uns,energetisch runter! Doch meine Gabe bin ich oft mit den Göttern verbunden und erhöre gerne ihre weißen Worten doch die neue Zeit ist in den alten Geistern derer oft schwierig die neue Intelligenz in der schneller drehenden Schwingungen dauerhaft zu halten,denn der Geistfeind ist nicht weit und kommt sogleich,.. ich eine grosse Götterceremonie halte und mit den Wesen immer wieder Einigung,Schutz,Weltfrieden...Reinigungen,Segnungen plane und codiere gern gleich nach dem Ritual rein.

Viele schwarzmagier existieren auf dieser Welt vor allem gewisse geheimbunde ..benutzen Popstars um die Masse zu hypnotisieren mit Songs.Es ist zu schwehr als EinzelkĂ€mpfer man muss einen Geistigen energetischen Schutzkreiss erstellen,..gute Hexen dĂŒrfen gern den Engeln Helfen mit Schutzbannen fĂŒr diese,meine Engel sind oft von dunklen Geistern geketzt,vor allem ist wichtig die die Besetzungen haben,mit allen Menschen die man kannte oder noch kennt,den Frieden zu schliessen,durch ein Friedensritus,durch ein Ritual,...durch GesprĂ€che..ihr mĂŒsst euch ganz ablösen,klebt der Geist noch so,...ist es manchmal gut selbst mit den HĂ€nden oder andren Gegenstand auf den Tisch zu klopfen einen Rythmus solange bis man den Geist mit den Rythmus gebannt hat,(hypnotische bannung)..und dann geht er von selbst,geht er nicht fĂŒhlt man noch die fremde ĂŒbernahme befielt man mit strenge : Evanesco"!...und es heisst gehe.Es lauern viele Fallen in unsrem Alltag fĂŒr uns Beschenkte,..im Jahr 2007 sind sehr viele von uns geboren" nehmen wir diese Zahl 7 als unsren Schutzbann an,..und lasst uns kĂ€mpfen gegen den Vandalismus des zerstörerischen Untergrunds.Blessed Be.

Antworten