Dironas Bildergallera

Unterhaltung, SpaĂź und fĂĽr alles was offtopic ist..
Antworten
Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
Beiträge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 14.05.2016, 12:39

:flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower:
Dateianhänge
10748_546631742108505_5636520807917228130_nxxxxx.jpgnnjjjjjjj.jpg
10748_546631742108505_5636520807917228130_nxxxxx.jpgnnjjjjjjggggj.jpg

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 1104
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 14.05.2016, 15:51

mit so Skizzen haste mich natĂĽrlich voll erwischt. so etwas liebe ich und mach ich auch gerne.
ich bin selber auch autodidakt, wie in fast allen dingen die ich so mache.
frei nach der devise man muss gerade spass daran haben.

wie suli erwähnte kann man heute natürlich unheimlich viel mit Pc machen aber das entfremdet und ist kühl.

ich habs trotzdem mal kurz mit einem deiner bilder gemacht - grins


wie du sicher siehst, hab ich das nur grob nachgemalt (mit der pc-maus).
Dateianhänge
Frau 1Dirona.jpg
Test
Frau 1Dirona.jpg (29.23 KiB) 1147 mal betrachtet

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
Beiträge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 14.05.2016, 16:10

wau uuuuuuuuuu nicht schlecht her specht hihihhi

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 1104
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 14.05.2016, 18:38

lach - ich mal natĂĽrlich meist nackte damen - versteht sich!

p.s. wobei ich zugeben muss, dass die dann oft eher weniger damenhaft aussehen.

...darf ich dich auf einen kleinen fehler aufmerksam machen?
ich vermute mal du wolltest - "fremdenergie..." schreiben?

wenn es nicht gerade in deinem intro wäre, hätte ich natürlich nichts gesagt.

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
Beiträge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 14.05.2016, 20:21

ja klar kannste mich aufmerksam machen wegen fehler
die hab ich wie sand am Meer das kann ich dir so schon mal sagen
aber solange ihr das alles noch lesen könnt und ich nich chinesisch schreib geht's ja noch

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 1104
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.05.2016, 10:09

jap-seh ich im prinzip auch so.
gibt aber leute die sich wegen der ortographie .... und so ...fürchterlich aufregen. ich plädire beispielsweise schon lange für eine kleinschreibung, in einer ähnlichen form wie im englischen.
die bisherigen rechtschreibereformversuche waren eher ein fiasko und wurden zum teil wieder aufgehoben nachdem sie millionen kosten verursachten.

so etwas passiert wenn Trottel am werk sind!

man sollte endlich nägel mit köpfen machen und die deutsche sprache zeitgemäss gestalten.
die artikel abschaffen oder wie im englischen aus dreien einen machen. diese faustregel für männlich, weiblich, sächlich hat nie gestimmt.
wer sagt oder legt sowas fest?
im französischen ist der mond beispielweise weiblich. wieso ein stuhl beispielsweise männlich sein soll oder eine tasse weiblich hab ich noch nie begriffen.
ob schifffffahrt nun mit 2,4,5 oder 6 "f" geschrieben wird ist eigentlich vollkommen egal - beim sprechen klingt es sowieso gleich.
ähnliches gilt für ein das oder ein dass.
es gibt noch haufenweise solcher sachen.
besonders schlimm empfand ich immer, dass in der deutschen sprache die eigentliche satzaussage erst ganz hinten im satz erfolt.
ausser bei der unseren sprache ist das soweit ich weiss nur noch bei 2 weiteren sprachen auf der ganzen welt so.
für dichter ist sowas natürlich ideal, man kann riesige sätze schreiben, so wie ich das immer gerne machen, deren eigentliche aussage man bis zum ende hin, was den sinn betrifft, noch drehen kann, wie man lustig ist.
irre sind auch die deutschen wortbildungen. sowas gibts sonst nirgendwo.
mit einem substantiv kannst du fast einen ganzen satz bilden.
- eisenbahnwagentĂĽrklinkennagel
grauenhaft sind auch die verdrehten zahlen in der deutschen sprache. wie oft haben wir uns schon als schĂĽler aufgeregt, wenn ein lehrer zahlen diktierte und man, weil er mit "drei" anfing, dann noch eine "1" in die spalte davor quetschen musste, weil er dann doch "13" statt nur drei sagte.
dann kommen da noch die kommaregeln.

Nur mal ein beispiel: das komma steht: vor um zu, statt zu und vor ohne zu. wer bitte soll so etwas verstehen?
oder: das komma steht vor und oder oder, wenn der nachfolgende satz ein selbständiger hauptsatz ist.
immer frei nach der devise: die ausnahmen bestätigen die regeln.
zumeist alles nur dumm sachen und gesetzmässigkeiten die allein darauf abzielen - schüler zu quälen.

am lustigsten hab ich in erinnerung, mein sohn hatte damals immer eine "1" in rechtschreibung auf dem gymnasium.
der hat dann später sogar sein abi mit 1 absolviert.
seine note in der rechtschreibung war allerdings nur so eine art abgrenzung gegenüber seinen ausländischen mitschülern.
fĂĽr mich war mein sohn damals , mehr oder weniger, eine analphabet.
naja immerhin kann er ja texte lesen und verstehen.

heute kommen mir analphabeten eigentlich ganz vernünftig vor-weil sie sich so einen käse nicht antun.

bei unserer sprache kann man ansonsten kaum davon ausgehen, dass die in der form jemals für fremdsprachige verständlich sein wird oder sein könnte.



p.s
ich hab ja nur was gesagt, weil es in deiner arbeitsbereich-beschreibung steht.
"Fermdenergiebefreiung" klingt etwas unverstandlich!

wo du chinesisch erwähnst. eine menge wissenschaftler sind in der tat der ansicht, dass die chinesische sprache die sprache der zukunft sein wird.
in den nächsten jahrzehnten wird man vermutlich komplett von der latainischen sprache abdriften. die voraussetzung ist allerdings die, dass dich der IQ der menscheit drastisch erhöht. die gefahr, dass sich die menscheit vorher ausrottet ist allerdings riesig!

warum chinesisch?

in der chinesischen sprache arbeitet man mit symbolen. so ein symbol kann einen ganzen satz ausdrücken. da müssen keine hunderte von wörtern aneinander gereit werden, um sätze mit aussagen zu bilden.
um so ein gemaltes symbol auch zu verstehen, bedarf es allerdings einer menge kombinationsgabe, bildung und vor allem verstand.
wären die grundlagen dafür vorhanden, könnte mann mit ein paar symbolen ganze bücher schreiben. das heisst im klartext: es wäre eine viel schnellere verständigung möglich, mit der man sogar locker, was die geschwindigkeit(schriftlich wie auch mündlich) betrifft, einen heute üblichen pc schlagen könnte.

die leutchen hier im forum, die mit runen oder symbolen arbeiten, werden sofort verstehen, was mit der symbolik in den chinesischen schriftzeichen gemeint ist und wieso das funktionieren könnte.

ich wage jedoch ernsthaft zu bezweifeln, dass wir so etwas noch erleben werden.

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
Beiträge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 15.05.2016, 11:50

ne das werden wir nich erleben aber es kann ganz gut sein das wir neben englisch arabisch bekommen werden warts mal ab und das is ja noch schlimmer vor alem die haben ja nur zeichen wenn ich das ma so ausdrĂĽcken darf is fast wie keischrift hihihihihihi

und dann werden wir uns mit arabisch befassen mĂĽssen wenn das so weiter geht
aber Merkel schaft ja alles
vor allem alles kurtz und klein klopfen zu lassen gall solleten wir nich lieber ein neuen trent machen ???

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
Beiträge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 15.05.2016, 11:51

:flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower: :flower:
Dateianhänge
Unbenannt - 4cccffggffffdddggdddd.jpgggggg.jpg

Antworten