Ist das noch Zufall oder Schicksal?

Tarot, Lenormand..
Antworten
Rakesha
Alter: 28
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2014

Ist das noch Zufall oder Schicksal?

Beitrag von Rakesha » 11.05.2014, 16:23

Wie in meinem Vorstellungsbeitrag bereits erw├Ąhnt, habe ich mir vor kurzem die Karten legen lassen (ich hoffe, es wird nicht allzu lang :roll: )

Zur Vorgeschichte:
Mein Ex-Freund und ich haben uns letztes Jahr im Juni nach 3 1/2 Jahren getrennt. Ich habe dummerweise aus einem emotionalem Affekt heraus Schluss gemacht. Nach meinem Auszug Ende September/Anfang Oktober hat er sich fast jedes Wochenende bei mir gemeldet und wollte, dass ich bei ihm schlafen bzw er wollte bei mir schlafen. Ich habe mal ja und mal nein gesagt, weil ich oft nicht wusste, ob ich es zulassen kann/darf oder nicht. Sofern ich aber dann das Thema Beziehung angesprochen habe, hat er dicht gemacht. Trotzdem kam sp├Ątestens 2 Wochen sp├Ąter wieder der Anruf von ihm. So ging das die ganzen Monate. Am 5. oder 6.4.14 standen wir voreinander und haben wieder ├╝ber das typische Thema Beziehung diskutiert. Als es mir gereicht hat, habe ich ihm mehrfach gesagt, wenn er mich nicht mehr liebt, soll er es mir JETZT ins Gesicht sagen. Ich habe ihn halb angefleht es mir einfach zu sagen, doch er konnte es nicht...er hat mich einfach nur angeschwiegen...und es kam, wie es kommen musste. Eine Woche sp├Ąter kam wieder der Anruf von ihm, habe jedoch abgelehnt, weil ich zu dem Zeitpunkt krank war. Seit dem 1.5. hat er eine Neue, jedoch kann ich ihm nicht abkaufen, dass er irgendwelche gro├čen Gef├╝hle f├╝r sie hegt. Man muss dazu sagen, wenn er angerufen hat, hat er immer etwas getrunken gehabt-mal mehr, mal weniger. Auch als wir geredet haben. Deswegen kann ich ihm die Gef├╝hle f├╝r seine Neue mitunter nicht abkaufen. Wie hei├čt es so sch├Ân? "Durch Alkohol wird die Zunge locker". Alkohol enthemmt, man ist gespr├Ąchiger und man verstellt sich nicht, sondern zeigt sein Wahres Gesicht.

Ich wei├č dann nicht, was mich dazu bewegt hat, jedoch habe ich dann bei einer bekannten Astro-Line (ich wei├č nicht, ob ich den Namen nennen darf) 3 verschiedene Berater angerufen. Alle 3 haben mir gesagt, dass wir den Neuanfang drinnen haben. Das mit ihm und seiner Neuen wird wohl schnell wieder vorbei gehen und wir werden uns wieder ann├Ąhern. Ein paar Tage sp├Ąter habe ich mit einer Freundin telefoniert, ihr die Situation erkl├Ąrt und sie meinte pl├Âtzlich nur:"Warte, ich lege euch die Karten:!" Ich wollte nicht, aber sie hat┬┤s getan. Sie sagte das gleiche, wie die Berater, jedoch kam bei ihr hinzu, dass es sich bei mir und ihm bis Oktober ziehen k├Ânnte, jedoch ist sie zuversichtlich, dass es sp├Ątestens August soweit sein wird. Toll. Dran glauben konnte ich immer noch nicht, weil es momentan einfach danach nicht aussieht. Also bin ich zwei Tage sp├Ąter zu einer Kartenlegerin in Leipzig gegangen. Was soll ich sagen? Es kam das gleiche raus. Neuanfang, seine Neue wird nicht lange an seiner Seite bleiben, im Sommer werden er und ich wohl wieder ein Paar. Ich wei├č, dass man sich niemals so oft die Karten legen lassen soll, aber ich konnte es einfach nicht glauben.

Wie kann das sein? Ist das noch Zufall oder kann man da schon eher von Schicksal reden? Momentan habe ich echt das Gef├╝hl, dass das Schicksal mich f├╝r meine Dummheit eher bestrafen will. Ich wei├č nicht, ob ich an die Karten glauben kann. Mein innerstes Gef├╝hl sagt mir, "Gib nicht auf. Glaub dran. Es wird alles wieder gut. Er ist es f├╝r dich." Mein Kopf sagt:"So┬┤n K├Ąse. Das wird nichts mehr."

Wie seht ihr das? Kann ich wirklich noch dran glauben? Oder war das alles nur Zufall? :? Und es tut mir leid, ist doch etwas l├Ąnger geworden :???:

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 5
Beitr├Ąge: 928
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 11.05.2014, 18:47

wei├čt du, wenn du die falschen Fragen stellst, wirst du auch immer nur die gleichen schlechten Antworten erhalten.

W├Ąre die Frage so nicht viel besser gestellt gewesen:
Was kann ich tun, damit meine n├Ąchste Beziehung (egal ob mit ihm oder einem anderen) besser wird ?

Denk mal dr├╝ber nach - und stell dann die RICHTIGEN Fragen.

lichthulbi

Rakesha
Alter: 28
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2014

Beitrag von Rakesha » 11.05.2014, 19:22

Hallo lichthulbi,

erstmal danke f├╝r die Antwort. Ob eine Frage und Antwort schlecht sind, ist denk ich relativ :)

Nat├╝rlich h├Ątte ich fragen k├Ânnen, was ich tun kann/wie ich mich verhalten soll, damit es so eintrifft. Ich w├╝rde l├╝gen, wenn ich sage (in dem Fall eher schreibe), wenn ich das nicht gerne w├╝sste, aber ich finde es unangemessen, wenn man sich hier anmeldet und dann sofort danach schreit "Kann mal bitte wer..."

wasi36
Alter: 48 (m)
Beitr├Ąge: 23
Dabei seit: 2014
Kontaktdaten:

Beitrag von wasi36 » 13.05.2014, 18:28

also wenn man zu oft die gleiche frage stellt kann sich das kartenbild verf├Ąlschen und du kannst ungenaue oder gegenteilige antworten bekommen!!
zu 98prozent ist die erste legung oft richtig,also kannst du getrost nach vorne sehn!!
ich fast die gleiche entwicklung durchgemacht wie du von daher wei├č ich was in dir vor geht!!
lass den dingen ihren lauf und glaub an die liebe dann erf├╝llt sich dein kartenbild.
lg
peter

berna1945
Alter: 72
Beitr├Ąge: 2
Dabei seit: 2014

Beitrag von berna1945 » 17.05.2014, 07:15

Hallo Rakesha,

ich denke auch das Du Deine eigenen Fragen stellen kannst. Mir hat geholfen das ich ein Tarot Seminar gemacht habe. So kann ich eine Frage f├╝r mich genau stellen und bekomme durch die Karten auch eine Antwort.

Ich muss jetzt auch nichtmehr dauernd bei der Kartenlegerin meines Vertrauens anrufen und Fragen ob sie mir das oder das kurz auslegen kann.

Wenns dich Interessiert: Esoterik - Informations - Zentrum . de

Liebe Gr├╝├če

Bernadette

Antworten