Suche ehrliche Kartenlegerin

Tarot, Lenormand..
Antworten
Lilly007
Alter: 45
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2012

Suche ehrliche Kartenlegerin

Beitrag von Lilly007 » 06.07.2012, 19:53

Hallo Liebe Foris.

Ich wende mich an euch, weil ich nicht mehr weiter wei├č. Ich glaube ich verrenne mich gerade.

Zu meiner Geschichte:

Aufgrund von Beziehungsproblemen bin ich durch Anraten auf eine Kartenlegerin gestossen. Sie gab mir immer ein gutes Gef├╝hl - ich sollte weitermachen - ich w├Ąre auf dem richtigen Weg etc.

Ich habe bei ihr eine Energietherapie begonnen. Wir haben alles M├Âgliche versucht, doch irgendwie hat mir das immer nur streckenweise geholfen. Vielleicht glaube ich auch einfach nicht genug daran. Wei├č ich nicht. Im Endeffekt best├Ąrkt es mich nur in meinen Hoffnungen. Ich habe keine Ahnung mehr was nun mein Bauchgef├╝hl ist, was Suggestion ist und was mein Kopf mir sagt. Totales Chaos.

UND... es kostet mich eine Stange Geld. Was mich jetzt leider zu der Idee kommen l├Ąsst, dass ich ein gefundenes Fressen f├╝r Gesch├Ąftsmenschen bin. Ich wei├č nicht mehr was ich noch glauben soll. Seit 5 Wochen h├Âre ich mir an, dass "er" sich meldet, ich Geduld haben soll - aber ich f├╝hl mich nicht mehr gut damit und zweifel total. Immer wieder bekomme ich irgendwas gesagt, was mich hoffen und weitermachen l├Ąsst. Er denkt an mich, er will zu mir, er kommt. Aber nichts davon passiert.

Ist hier irgendjemand, der mir ganz offen und ehrlich die Karten legen w├╝rde? Jemand der mir nicht das Gef├╝hl gibt ein gern gesehener "zahlender Gast" zu sein?

Diese Frau wird langsam wie eine Freundin f├╝r mich, aber ich erkaufe mir diese Freundschaft eigentlich nur. Das kanns doch eigentlich nicht sein oder? Ich bin verzweifelt und hab jetzt komplett meinen Weg verloren. Ich wei├č nicht mehr was gut und was schlecht ist. Mag mir jemand helfen?

Vielen Dank im Voraus.
Lilly

Benutzeravatar
peter-o
Alter: 69 (m)
Beitr├Ąge: 769
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von peter-o » 06.07.2012, 21:08

Hallo Lilly007,
Lilly007 hat geschrieben: Ich wei├č nicht mehr was gut und was schlecht ist. Mag mir jemand helfen?
warum lernst Du nicht selbst, eine Wahrsagerin zu werden?
Hier zeige ich Dir, wie das ganz einfach geht ;) http://www.peter-o.de/kursus.html

Ich w├╝nsche Dir f├╝r die Zukunft alles Gute.
Peter-O

Lilly007
Alter: 45
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2012

Beitrag von Lilly007 » 07.07.2012, 01:03

Danke f├╝r den Link.

Aber sich selbst die Karten in Krisenzeiten zu legen, haltr selbst ich als Laie f├╝r uneffektiv. Und ich gehe mal davon aus, dass das Ganze auch Geld kostet. Man.... gibts noch Leute die das gerne machen? Langsam komm ich mir wirklich nicht mehr ernstgenommen vor. Liegt wohl an mir. :?

Benutzeravatar
peter-o
Alter: 69 (m)
Beitr├Ąge: 769
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von peter-o » 07.07.2012, 10:45

Hallo Lilly007,
Lilly007 hat geschrieben:Langsam komm ich mir wirklich nicht mehr ernstgenommen vor. Liegt wohl an mir. :?
ich glaube, Du solltest noch einmal nachlesen, was in dem
"Seminar - Wahrsager/in werden in 30 Minuten" steht:
"Ein Mensch, der ein ausgef├╝lltes Leben f├╝hrt und mit beiden F├╝├čen im Leben steht, braucht keine Zukunftsvorhersagen, denn er wei├č;
Jeder ist seines Gl├╝ckes Schmied!"

... und
"wie sp├Ątestens seit Joseph Murphy, jeder ernsthafte Esoteriker wei├č, k├Ânnen wir unsere Zukunft selbst gestalten und in die Hand nehmen."
Aber auch Menschen, die zu viel Geld haben wird gern "geholfen", - es los zu werden.
Ich (bin nat├╝rlich leider "nur" ein Mann) verstehe gar nicht, wo Dein Problem liegt.
Frauen verstehen das wahrscheinlich besser, aber
Du heisst doch nicht Eva und es gibt auf der Welt nicht nur einen Mann, - oder?

Du wei├čt schon, was ich Dir raten w├╝rde
und w├╝nsche Dir viel Erfolg dabei. :smile03:
Peter-O

Lilly007
Alter: 45
Beitr├Ąge: 3
Dabei seit: 2012

Beitrag von Lilly007 » 07.07.2012, 19:34

Es geht mir ja nicht darum in die Zukunft zu sehen, sondern die momentane Situation zu ordnen. Ich krieg das allein irgendwie nicht mehr hin.

Naja - ich hab mir jetzt selbst geholfen sozusagen und ihn angerufen.

Und zu dieser Frau: Irgendwie hat es mir sogar geholfen. Ich wei├č nicht ob ich das selbst hinbekommen h├Ątte. Von heute auf morgen war meine Wut, die ich wochenlang mit mir rumgeschleppt habe, verflogen und ich konnte dadurch recht offen reden. Ohne daran zu denken was nun gut oder schlecht ist.

Jetzt frage ich mich nat├╝rlich ob dies durch Suggestion passiert ist und ich das selbst war oder ob an der Sache mit der Energiearbeit was dran ist.

Ich denk auch schon wieder zu viel. Das mache ich leider zu oft. Mein Problem? Ich bin frisch getrennt und leide darunter. Das versteht sogar ein Mann. ;)

Danke dir f├╝r deine Wortmeldung
LG

Antworten