welche sternzeichen passen gut zusammen?

f√ľr alles Astrologische, Horoskope und Sternzeichen
Benutzeravatar
sternenbummler
Alter: 47 (m)
Beiträge: 4
Dabei seit: 2013

Beitrag von sternenbummler » 09.01.2014, 08:24

Das ist richtig. Man muss um genau zu sein, schon sehr viel ber√ľcksichtigen und nicht nur auf die beiden Sternzeichen schauen. Aber auch das ist leider nicht immer einfach, denn die Liebe geht trotz aller Partnerhoroskope und "wer passt zu Wem" doch immer noch ihre eigenen Wege ;)

Benutzeravatar
UncleQuan
Alter: 52 (m)
Beiträge: 1
Dabei seit: 2014

Beitrag von UncleQuan » 19.01.2014, 14:34

Ich schwöre auf Skorpione, die rennen auch nicht weg, wenn man sie mit "mein Skorpion" betitelt.


Das kann ich nur best√§tigen. Ich lebe seit vielen Jahren gl√ľcklich mit einer zusammen. Wenn man Ihnen ein St√ľck entgegenkommt, kann man Sie "um den Finger" wickeln. Beherrschen wird man einen Skorpion zwar nie, aber zumindest eine harmonische und vor allem tiefgr√ľndige Beziehung f√ľhren k√∂nnen. Man(n) mu√ü nur aufpassen, das man sie nicht ersthaft ver√§rgert. Dann , oh weh. Aber ich habe eine dicke Schale, in die ich mich auch zuzr√ľckziehen kann bis das "Donnerwetter"vorbei ist. Ich hatte diesen Dingen fr√ľher nicht sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt. Nach einigen, nicht so sch√∂nen, Erfahrungen habe ich mich doch entschlossen die Sterne zu Rate zu ziehen und f√ľr mich entschieden, dass Krebs und Skorpion am besten harmonieren.Zumal auch die chinesischen Zeichen- Drache und Schlange- noch dazu passen. Auch als Freund sind diese Skorpione, aus meiner Sicht,mit die besten Weggef√§hrten. Nur man sollte vor deren Ehrlichkeit nicht erschrecken. Nur ehe sie Vertrauen, dass dauert. LG Uncle Quan
"Schutz und Geborgenheit findest du nur bei jemanden, der mit deiner Seele umgeht wie als wäre es seine eigene."

Benutzeravatar
sternenbummler
Alter: 47 (m)
Beiträge: 4
Dabei seit: 2013

Beitrag von sternenbummler » 20.01.2014, 07:57

Hallo. Da kann ich UncleQuan nur recht geben. Die Sterne sind bei der Wahl des richtigen Partners wirklich nicht zu vernachlässigen, auch wenn viele Menschen dies als Unsinn abtun. Aber wenn man sich wirklich intensiv damit beschäftigt, denn stellt man sehr wohl fest, dass man dabei wichtige Informationen im Umgang mit dem Partner bekommen kann. Meiner Meinung nach ist das schon oftmals ein wichtiger Ratgeber oder zumindest eine Hilfestellung in Beziehungsfragen.

Benutzeravatar
Samascha
Alter: 28 (m)
Beiträge: 5
Dabei seit: 2014

Beitrag von Samascha » 19.12.2014, 07:42

Also ich bin Fisch (Männlich), Aszendent Jungfrau und Deszendent nochmals fisch. Vielleicht etwas zu viel Fisch :-8:

Jedenfalls hatte ich mit beziehungen nicht viel Erfolg gehabt bis jetzt. Genauer gesagt 2.
Die erste beziehung war mit einer Sch√ľtzin. Die zweite mit einer L√∂win.

Nat√ľrlich hatte ich auch mal das eine oder andere one night stand. An Folgende Sternzeichen kann ich mich erinnern.
Widder, Wassermann, Steinbock.

Leider musste ich mir schon oft anhören dass Fisch-Mann nicht grad der beliebteste ist bei den Frauen. Wie seht ihr das?

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 492
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 19.12.2014, 19:37

Hi samascha

ich w√ľrde es mal mit Fische Frauen ausprobieren. Dein Deszendent weist schon mal darauf hin.
Überhaupt mit Frauen des Wasser-Elements, also Krebs - Skorpion und wie schon anfänglich erwähnt Fische.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Seelentänzerin

Beitrag von Seelent√§nzerin » 19.12.2014, 22:57

Ich bin f√ľr mich pers√∂nlich zu der Erkenntnis gekommen, da√ü man sich bei der "Partnerwahl"(furchtbarer Begriff)nicht auf Sternzeichen o.√§. verlassen sollte!
Ich gebe zu, da√ü bestimmte Grundeigenschaften zu erkennen sind, aber jeder ist f√ľr sich individuell und durch seine Lebenserfahrungen gepr√§gt.

Ich bin Skorpion, dem man u. a. nachsagt, er sei sehr eifers√ľchtig(als Kind war ich das auch) und k√∂nne nicht mit Geld umgehen. Im chinesischen Zeichen bin ich ein Schwein, dem man nachsagt, es sei gerne faul und ebenfalls es k√∂nne nicht mit Geld umgehen.
Diese 3 Aussagen treffen auf mich √ľberhaupt nicht zu, ganz im Gegenteil!

Das ist u.a. ein Grund, weshalb ich mit Fische-Geborenen keine Partnerschaft f√ľhren kann.
Ich möchte jetzt niemanden vor den Kopf stoßen und, wie bereits erwähnt, darf man nicht verallgemeinern.

Jedoch kenne ich nur Fische, die stinkfaul bis zeitweise phlegmatisch sind. Sie blubbern in ihrer schillernden Unterwasserwelt, gerne noch unter Alkohol- und oder Drogeneinfluß, vor sich hin und machen teilweise dem Partner das Leben schwer. Das Geld wird oftmals einfach mal zum Fenster raus geworfen, wobei sie meist schon in Gedanken Geld ausgeben, das sie noch gar nicht haben.

Im Freundeskreis mag ich sie jedoch gern und wenn ich mich auf Anhieb mit jemandem super gut verstehe, so richtig auf einer Wellenl√§nge bin, dann ist es ein Fischlein oder ein Skorpi, weil die Gef√ľhlsebene sehr √§hnlich ist.
Wobei der Fisch dabei auch wieder nicht konstant ist, der schwimmt mal hier hin und mal da hin...daher f√ľr mich nix f√ľr ne Beziehung!

Fazit: ich mag Fische gern, so lang ich nicht mit ihnen leben muß!

Zu dem Thema Skorpion/Krebs, das hier erwähnt wurde, kann ich sagen, daß ich 2 langjährige Beziehungen mit Krebsen hinter mir habe...
also Erf√ľllung geht anders!!!Beide waren kaltherzig, egoistisch und ignorant.
Wobei man √ľberall liest, die beiden Zeichen w√ľrden so gut harmonieren. Aber das best√§tigt meine Einstellung, da√ü man nichts verallgemeinern darf.

Der Deszendent ist angeblich das Zeichen, das man sich als Partner w√ľnscht.
Das ist bei mir der L√∂we und so eine Verbindung w√ľrde wahrscheinlich im Totschlag enden ;)

Was auf Gef√ľhlsebene √ľbrigens noch Ber√ľcksichtigung finden sollte, ist das Zeichen, das im Mond steht.
Das ist bei mir dem Sonnenzeichen sehr ähnlich.

Also Sascha, such dir ein Fischlein.... :smile08:

Seelentänzerin

Beitrag von Seelent√§nzerin » 19.12.2014, 23:38

UncleQuan hat geschrieben: Man(n) muß nur aufpassen, das man sie nicht ersthaft verärgert. Dann , oh weh.
Dazu hab ich mal in ner Beschreibung gelesen, wenn man mit ihr streitet, dann das Haus verl√§√üt, solle man sich davor h√ľten, am n√§chsten Tag anzurufen und so zu tun, als sei nix gewesen.....man w√ľrde sich vorkommen, als sei man falsch verbunden...
:smile14:
Na ja, so aufbrausend wir auch sein können, genau so schnell ist das auch wieder vergessen!
Dabei wird uns immer unterstellt, wir seien nachtragend.
Das liegt an der Schwere des Vergehens, dann ist das schon manchmal zutreffend.

Seelentänzerin

Beitrag von Seelent√§nzerin » 19.12.2014, 23:51

dummi84 hat geschrieben: und ein Steinbock w√§re gut getan wenn er jemanden hat der ihm Gef√ľhle beibringt.
Also da muß ich mich jetzt zu äußern, da auf den Böckchen immer rumgehackt wird.

Steinb√∂cke haben ganz viel Gef√ľhl, sie haben halt ne eigene Art, es zu zeigen.
Und sie lassen sich viel Zeit damit, bis sie ne gewisse Sicherheit haben, ganz ähnlich wie der Skorpion.
Erst wird das Gegen√ľber auf Herz und Nieren gepr√ľft!
Der Skorpion braucht da aufgrund seiner Intuition nicht so lange f√ľr wie der Steinbock.

Loris
Alter: 51 (m)
Beiträge: 492
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 20.12.2014, 07:30

Hi Seelentänzerin
Ich bin f√ľr mich pers√∂nlich zu der Erkenntnis gekommen, da√ü man sich bei der "Partnerwahl"(furchtbarer Begriff)nicht auf Sternzeichen o.√§. verlassen sollte!
Ich gebe zu, da√ü bestimmte Grundeigenschaften zu erkennen sind, aber jeder ist f√ľr sich individuell und durch seine Lebenserfahrungen gepr√§gt.
das was ich erz√§hlte entspricht nat√ľrlich streng genommen der Trivial-Astrologie und resultiert aus sehr vereinfachten Deutungsmodellen.... ;)
Zumindest haben in Partnerbeziehungen die Konstellationen der Zeichen zueinander, wie z.B. Skorpion zum Fisch, nur eine eher marginale Bedeutung. Vor allem dann, wenn die beiden Sonnen vom Orbis her keine klassische Konstellation von Konjunktion, Sextil, Quadrat oder wie im obigen Fall kein Trigon ergeben.
(Zum Beispiel, wenn die beiden Sonnen eine Konstellation von 105 Grad haben, kann man nicht mehr von einem Trigon sprechen. Ein Trigon hat 120 Grad und eine Abweichung von √ľber 7 Grad verl√§sst mehr und mehr die Bedeutung des Trigons, wie auch die von anderen Konstellationen).

Auch wenn man noch den AC oder/und DC mit einbezieht, haben die Konstellationen
der √ľbrigen Planeten immer noch das letzte Wort.

So bringen deine persönlichen Erfahrungen im Kontrast zu meinen Deutungsansätzen (welche nur ein Faktor unter mehreren astrologischen Beziehungsfaktoren ist), eine erfrischende Dusche.... :smile14:

Bei der Partnerwahl verlasse ich mich auch lieber auf meine Erfahrungen und meine Wahrnehmungen. Dennoch könnte ich in Versuchung kommen, eine Synastrie zu machen. Es ist das Aufeinanderlegen von zwei Horoskopen, was verlangt, dass man das Radix (Geburtshoroskop) einigermassen gut deuten kann. Über die Synastrie kann man durchaus untersuchen, wie eine Verbindung beschaffen ist. Und man sieht dadurch, wie die Planeten der Partner, mit Einbezug der Zeichen und Häuser, zueinander stehen.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Benutzeravatar
Samascha
Alter: 28 (m)
Beiträge: 5
Dabei seit: 2014

Beitrag von Samascha » 20.12.2014, 21:12

Seelentänzerin hat geschrieben: Jedoch kenne ich nur Fische, die stinkfaul bis zeitweise phlegmatisch sind. Sie blubbern in ihrer schillernden Unterwasserwelt, gerne noch unter Alkohol- und oder Drogeneinfluß, vor sich hin und machen teilweise dem Partner das Leben schwer. Das Geld wird oftmals einfach mal zum Fenster raus geworfen, wobei sie meist schon in Gedanken Geld ausgeben, das sie noch gar nicht haben.

Also Sascha, such dir ein Fischlein.... :smile08:
Ich kann teilweise deine Ansichten best√§tigen, das mit dem Faul sein und mit dem Geld ausgeben trifft auf mich gar nicht zu. Weil 1: Z.b. Ich war Jahre in einem Jugendverein aktiv. Wer faul war, der ist dort nicht lange Mitglied. ;) 2. Ich hab fr√ľh gelernt mit Geld umzugehen, auch das ist kein Problem f√ľr mich.
Obwohl ich zwar weiss was ich will, ziehe ich magnetisch immer die falschen an. Oftsmals wird der Fisch auch ausgenutzt, was leider auf micht zutrifft.

Seelentänzerin

Beitrag von Seelent√§nzerin » 21.12.2014, 14:30

Hallo Sascha,

da sieht man's mal wieder, daß Sternzeichen nicht gleich Sternzeichen ist!

Du wurdest sehr oft ausgenutzt?...Willkommen im Club!
Du bist erst 25, in 10 Jahren schreiben wir noch mal dar√ľber ;)
Das ist leider typisch f√ľr uns Wasserzeichen, wir sind zu emotional!
Selbst wenn der Verstand sagt, tu das nicht, √ľberwiegt dann doch wieder das Herz...

Aber an den Enttäuschungen im Leben wachsen wir!!!

Liebe Gr√ľ√üe,
*Seelentänzerin

Seelentänzerin

Beitrag von Seelent√§nzerin » 21.12.2014, 14:35

Hi Loris,

du bist ja voll der Fachmann auf dem Gebiet!
Hab fast nix von dem verstanden, was du geschrieben hast :-)

Verrätst du mir jetzt auch noch dein Sternzeichen?
...selbstverständlich mit AC,DC und Mond
Skorpione wollen ja immer alles ganz genau wissen :smile08:

Liebe Gr√ľ√üe

Antworten