Geburt-Daten im Geburtshoroskop

fĂŒr alles Astrologische, Horoskope und Sternzeichen
Antworten
Astraea
Alter: 47
BeitrÀge: 5
Dabei seit: 2007

Geburt-Daten im Geburtshoroskop

Beitrag von Astraea » 05.11.2007, 14:41

Hallo Zusammen,
eine Freundin, der ich vor Jahren mal ein Geburtshoroskop erstellt habe, fragte mich vor kurzem, ob ich mal bei ihr schauen könnte, ob und wenn ja wie viele Kinder in ihrem Geburtshoroskop stehen.
Ich hatte mich damit noch nie beschĂ€ftigt und mal ein bißchen gegoogelt. Dabei bin ich auf folgende Seite gestoßen: http://astrokosmos.de/Ubersicht/astrolo ... rten_i.HTM
Nachdem ich mir das alles mal durchgelesen hatte, habe ich mich an mein Horoskop gesetzt um es daran mal zu berechnen.
Aber ich scheine es ĂŒberhaupt nicht verstanden zu haben - oder liegt es daran, dass ich keinen Planeten in Haus 5 stehen habe?
Ich freue mich, wenn mir eine/r von Euch weiterhelfen kann, bzw. mir erklÀrt, wie ich Geburt-Daten genau berechne.
Lieben Gruß
Astraela

*Diana*
BeitrÀge: 18
Dabei seit: 2007
Kontaktdaten:

Beitrag von *Diana* » 07.11.2007, 02:14

Kein Wunder daß Sie sich wundern, das wĂŒrde ja auch heißen wenn keine Planeten in 5 dann keine Kinder. Das ist Blödsinn. Das 5 Haus ist das unter anderem das Haus der KreativitĂ€t wozu auch das VerhĂ€ltnis zu Kindern und der Wunsch nach Kindern steht. Allerdings ist es nach bisherigen Erfahrungen nicht möglich eine konkrete Anzahl der Kinder festzustellen. Gewisse Planetenstellungen in gewissen HĂ€usern (wobei es sich nicht allein das 5 handelt, es kann z.B. um ein weiteres zu nennen auch das 4 sein), geben Auskunft auf VerĂ€nderungen, somit auch den Wunsch nach Kindern, der verstĂ€rkt bei diesen speziellen Transiten auftritt. Ob und wie sich dann jemand entscheidet ist dann immernoch individuell. Außerdem sprechen viele weitere Faktoren fĂŒr einen Kinderwunsch, AC, Mond und div weitere Konstellationen etc etc. Nur die Anzahl der Kinder steht genausowenig im Radix wie die Haarfarbe, Augenfarbe oder das Geschlecht. Zumindest gibt es bis heute keine allgemeingĂŒltigen Erfahrungen, wenn wir von einer Erfahrungswissenschaft ausgehen. Ich wĂŒĂŸte davon. Also nicht verrĂŒckt machen lassen. :az:
Love! and cheers!
Diana

http://www.dianastro.net

Astraea
Alter: 47
BeitrÀge: 5
Dabei seit: 2007

Beitrag von Astraea » 09.11.2007, 08:39

Liebe Diana,
danke fĂŒr Deine Antwort.
Meinst Du, dass die ErklÀrungen auf meinem o.a. Link Humbug sind?
Da ich schon ein Kind habe (trotz fehlender Planeten in Haus 5 ;) ), wollte ich (erst) mal bei mir schauen, ob mein Kind als "Möglichkeit" in meinem Horoskop steht.
Sollte die Berechnung kein Humbug sein, könntest Du mir erklÀren, wie die das dort rechnen?

Lieben Gruß
Astraela

Lila
Alter: 56
BeitrÀge: 16
Dabei seit: 2007

Beitrag von Lila » 09.11.2007, 09:09

Hallo Astraea

Nach Berechnung von Placidus habe ich auch keine Planten im 5 Haus. Nehme ich aber die Aequale HĂ€userberechnung Ă€ndert sich das. Dieses HĂ€usersystem und seine Berechnungen sind fĂŒr mich stimmig. Weil es auch zu meinem Erleben passt.

Auch ist die Astrologie nur wegaufzeigend, und nicht zwingend. Also beschreibt den möglichen Werdegang.

An uns liegt es uns zu verÀndern, tun wir das, stimmt die ganze Astrologie nicht mehr.

Alles liebe Lila

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 835
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 22.02.2010, 09:51

Ein leeres 5. Haus kommt relativ hĂ€ufig vor, hat jedoch weder mit der Möglichkeit schwanger zu werden, noch mit der Anzahl der Kinder zu tun. Saturn im 5. Haus muß keine Kinderlosigkeit bedeuten, meist wird der Kinderwunsch erst spĂ€ter auftreten, also jenseits des 30. Lebensjahres.

Weit verbreitet ist die Anschauung, dass bei einem Jupiter-Transit durch das 4. Haus eine Schwangerschaft eintritt. In seltenen FĂ€llen kann es zutreffen, aber wirklich nur selten. Ein Beispiel: Heirat mit 28 Jahren, Jupiter steht im 8. Haus, dann wĂŒrde es weitere 8 Jahre dauern, bis der Transit-Jupiter ins 4. Haus lĂ€uft.

Zuerst ist es wichtig zu sehen, wo der Mond steht und der Herrscherplanet des 4. Hauses. ZusĂ€tzlich muß das 5. Haus betrachtet werden, denn das 5. Haus und sein Herrscherplanet werden bei der Geburt aktiviert. Das 5. Haus symbolisiert das Kind, wĂ€hrend das 4. Haus die Schwangerschaft anzeigt. Bei einem Schwangerschaftsabbruch oder einer Fehlgeburt fehlt es an Aspekten zum 5. Haus oder dessen Herrscher und der Mond oder der Herrscher des 4. Hauses ist durch Ă€ußere Planeten negativ aspektiert.

Ein Kind zu haben, stellt neue Anforderungen ans Leben, es tritt eine LebensverĂ€nderung ein. Deshalb muß zum Zeitpunkt der Geburt auch progressiv eine VerĂ€nderung der Lebenseinstellung sichtbar sein. Die Bereitschaft Verantwortung zu ĂŒbernehmen, muß ebenso gegeben sein, wie das GlĂŒcksgefĂŒhl, dass sich einstellt, wenn der neue ErdenbĂŒrger geboren wird.

Sehr oft steht der Mondknoten zur Zeit der Geburt im Aspekt zu den Hauptachsen der Eltern, also MC oder AC.

Um sicher zu sein, dass es sich bei der Aktivierung des 4. Hauses auch um eine Schwangerschaft handelt und nicht um einen Umzug, oder den Kauf einer neuen Wohnungseinrichtung, dazu bedarf es eines Solarhoroskopes fĂŒr des betreffende Jahr. Im Solarhoroskop sind meist die HĂ€user 5/11 aktiviert, Neptun befindet sich hĂ€ufig im 4. 0der 10. Haus. Der Mond, der AC oder der MC befinden sich zudem meist in einem Eckhaus.

Um die Zeiten, in denen es einfacher ist, schwanger zu werden, einzugrenzen, sollte im Geburtshoroskop der Abstand von Sonne und Mond ermittelt werden. Z. B.: Sonne auf 10 Grad Skorpion, Mond auf 10 Grad Steinbock. Der Abstand betrÀgt hier 60 Grad. Dieser Abstand zwischen den Himmelslichtern wiederholt sich zweimal im Monat.

Bestanden in der Vergangenheit Schwierigkeiten, schwanger zu werden, ohne dass bei den Partnern eine medizinische Ursache vorliegt, die eine Schwangerschaft unmöglich macht, ist es ratsam, eine Reise zur Mondlinie der Frau anzutreten, die astrogeographisch ersichtlich ist.

FĂŒr viele Paare scheint der letzte Ausweg die kĂŒnstliche Befruchtung zu sein, obwohl beide gesund sind, aber die Schwangerschaft dennoch ausbleibt. Dies stellt jedoch eine Stressituation dar und die EnttĂ€uschung ist groß, wenn es wieder nicht geklappt hat. Bei der HĂ€lfte der FĂ€lle, die sich fĂŒr eine kĂŒnstliche Befruchtung entscheiden, handelt es sich lediglich um das falsche Jahr, um schwanger zu werden. Ist eine kĂŒnstliche Befruchtung aus medizinischen GrĂŒnden angebracht, könnte mittels einer vorhergehenden astrologischen Berechnung auf einen einzigen Befruchtungstermin reduziert werden, was Nervenstress und Kosten vermeiden wĂŒrde.

:baby: :baby: :baby:
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

natilein
Alter: 36
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2015

Beitrag von natilein » 21.07.2015, 17:47

Liebe Mona S.,

deinen Beitrag fand ich klasse und dieser passt genau zu meiner aktuellen Situation! Man hat mir heute ganz blauĂ€ugig erzĂ€hlt, das ebenfalls keine Planeten im Haus 5 zu sehen sind und deshalb eine Schwangerschaft ausgeschlossen sei. Dein Beitrag lĂ€sst mich wieder aufatmen und ich wĂŒsste gerne etwas mehr darĂŒber...
Könntest du mir eine eventuelle Schwangerschaft oder den gĂŒnstigsten Zeitpunkt dafĂŒr berechnen? Gerne auch per Mail? Nicht hier im Forum...

Ganz lieben Dank! Natilein :smile06:

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3809
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Geburt und fĂŒnftes Haus

Beitrag von Andreas » 22.07.2015, 01:39

Hallo,
Hier der Link:
http://www.leichte.info/fuer_Frauen/kos ... lanung.htm

Das fĂŒnfte Haus im Bezug auf Kinder oder mögliche Schwangerschaft ist so zu deuten:

Wenn dieses Haus einen Planeten hat, also eine Betonung, dann bedeutet das, dass die Betreffende, wenn sie schwanger wird, dies als eine Ausdehnung ihres Seins betrachtet. Also zum Beispiel in dem Sinne, dass die Mutter nun zum mÀchtigeren Mittelpunkt als zuvor wird, weil das Neugeborene ja auf sie fixiert ist. Sie hat ihre Familie erweitert. Und dadurch ist sie noch mehr Mittelpunkt als zuvor. Die Familie hast sich ausgedeht (als wichtigster Punkt der Geburt eines Kindes).

In frĂŒheren Zeiten war das ja so, dass man Kinder praktisch immer nur deswegen bekommen hat um die eigene Familie zu vergrĂ¶ĂŸern. Ohne Kinder waren die Eltern sogar unversorgt im Alter usw. Aber das ist heute natĂŒrlich ĂŒberhaupt nicht mehr so - heute gibt es hauptsĂ€chlich ganz andere GrĂŒnde, warum Eltern ein Kind bekommen (zb weil die verhĂŒtung nicht geklappt hat usw.) - deswegen ist diese alte Regel mit dem fĂŒnften Haus, auf der sich deine erhaltene Beratung stĂŒtzt, in der heutigen Zeit nicht mehr gĂŒltig, weil sich einfach die Sichtweisen und die GrĂŒnde (und damit auch die HĂ€user) fĂŒr eine Schwangerschaft geĂ€ndert haben !!!

lg von Andreas
http://www.horoskopeparadies.de
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Horni82
Alter: 35
BeitrÀge: 9
Dabei seit: 2015

Beitrag von Horni82 » 25.07.2015, 11:08

Hallo,

kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich jemanden finde, der eine solche Berechnung fĂŒr mich durchfĂŒhren könnte?

VG Horni8

Antworten