Nummerologie

fĂŒr alles Astrologische, Horoskope und Sternzeichen
Gast

Nummerologie

Beitrag von Gast » 26.02.2007, 14:26

Hallo!
Gehört das hierhin? Mal sehen...
Kennt sich jemand mit Nummerologie aus? Kann mir das erklÀrt werden? Wie wichtig sind die Zahlen wirklich? Ist es das Wert aufgrund schlechter Zahlen seinen Namen Àndern zu lassen?
Liebe GrĂŒĂŸe Anke

scharyla

HALLO

Beitrag von scharyla » 26.02.2007, 23:18

Liebe Anke,

ich habe mich ein klein wenig mit Numerologie beschÀftigt und ich denke, ein Namenswechsel bringt nichts, weil es nicht nur die Namenszahl und die Geburtszahl gibt, sondern auch noch die Herzenszahl, die Persönlichkeitszahl, die Schicksalszahl und die Ereigniszahl.

Und alle haben ihre Berechtigung.

Änderst Du den Namen, Ă€ndert sich vielleicht etwas in einer dieser Zahlen positiv, etwas anderes kann sich dadurch aber auch negativ Ă€ndern.

Aber sicher gibt es hier auch welche, die Dir das noch besser erklÀren können als ich. Wie gesagt, ich habe mich nur ein ganz klein wenig damit beschÀftigt, habe aber festgestellt, dass es genau auf mich zutraf und zutrifft - und zwar sowohl positiv als auch negativ.

Und das VerblĂŒffendste war im Nachhinein fĂŒr mich, dass ich durch 2 Eheschließungen meinen Namen Ă€nderte und sich damit auch meine diversen Zahlen jeweils positiv und negativ Ă€nderten und genau meine Erfahrungen bestĂ€tigten, die ich durch diese beiden Ehen = NamensĂ€nderungen = Herzenszahl, Persönlichkeitszahl, Schicksalszahl hatte.

Aber nie war es nur negativ.

Liebe GrĂŒĂŸe
von scharyla
:love:
:bussy:

anne1

Beitrag von anne1 » 03.05.2007, 20:12

liebe anke,
auch ich habe mich lĂ€ngere zeit mit numerologie beschĂ€ftigt und ich denke,dass die zahlen zwar wichtig sind aber nicht lebensbestimmend.sie geben wie horoskope nur die richtung an-nicht den weg-deinen namen wĂŒrde ich wegen "schlechter"zahlen nicht Ă€ndern lassen,denn egal was fĂŒr zahlen da herrauskommen-der name gehört doch zu dir! ;) es gibt ein sehr schönes,nicht zu dickes buch zur numerologie welches ich dir wirklich entfehlen kann:
"zahlenmystik.das handbuch der numerologie"
ISBN:3442122486
liebe grĂŒĂŸe von anne

re@lloc
Alter: 48
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2007

Beitrag von re@lloc » 28.06.2007, 14:52

Mich wuerde interessieren, welches der Systeme eigentlich bevorzugt angewendet wird. Ich habe ein kleines Programm geschrieben, das das System nach Faith Javane und Dusty Bunker benutzt. Hier der Link zum Programm, falls jemand testen moechte.

Dabei stellte sich mir ausserdem die Frage, wie man generell mit Umlauten umgeht. Weiss das jemand?

Cheers,
re@lloc.

elfie
Alter: 52
BeitrÀge: 13
Dabei seit: 2007

Beitrag von elfie » 21.07.2007, 22:48

ich habs probiert, antwort ===========?????????????????

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
BeitrÀge: 835
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 28.02.2010, 21:45

Im Grunde hat mich nur das chaldĂ€ische System ĂŒberzeugt, jeder sollte eigentlich das fĂŒr ihn am Besten passende System benutzen. Sehr wichtig finde ich die Geburtszahl, danach erst die Namenszahl, da sich diese durch Heirat oder AbkĂŒrzung des Vornamens Ă€ndern kann oder lĂ€ĂŸt. Ist die Geburts-oder Namenszahl die 4 oder die 8, sollte man auf Hausnummern, Telefonnummern usw. achten, um diese Zahlen nicht zu verstĂ€rken, da die karmische Komponente, das Schicksal negativ zu verstĂ€rken, hier sehr hoch ist.
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Punkt
Alter: 42
BeitrÀge: 2
Dabei seit: 2015

Beitrag von Punkt » 04.11.2015, 13:07

Hallo, ich wende die Numerologie des Alleister Crowley an. der NICHT die Schwingung der Buchstaben aus den Namen zieht, sondern aus dem Geburtsdatum. Er hat sich damals, mit seiner Numerologie unbeliebt gemacht , weil er der Erste war, der auch, die Zahlen mit negativen Eigenschaften beschrieb, also das was keiner höhren will, aber den Menschen ausmacht. Ich arbeite damit erfolgreich und wĂŒrde niemals mit den Namen arbeiten....
Wenn ich mir ĂŒberlege, das sich im Laufe meines Lebens allein der Vorname schon 4mal (!!!!) geĂ€ndert hat, wĂ€re schwer vorstellbar, das sich dann jedes mal der Charakter und das Schicksal eines Menschen Ă€ndert.

Das Geburtsdatum dagegen Àndert sich nie, es steht fest.

Benutzeravatar
ScorpioDennis
Alter: 39 (m)
BeitrÀge: 47
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von ScorpioDennis » 19.11.2015, 17:30

Ob die Zahlen wirklich schlecht sind, ist wahrscheinlich Auslegungssache? Man kann im allem was Positives sehen bzw. was Positives draus machen. Außerdem bezweifle ich, dass man sein Karma, sein Schicksal, seine AufprĂ€gung, usw einfach so mit einer NamensĂ€nderung umgehen kann. ;)
Es ist besser, eine Kerze anzuzĂŒnden, als ĂŒber die Dunkelheit zu schimpfen.

webschamane
Alter: 32 (m)
BeitrÀge: 19
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von webschamane » 19.11.2015, 22:55

Ja, ich beschÀftige mich schon recht lang mit Numerologie und es meiner Erfahrung funktioniert das mehr als gut.
Das geht bekanntlich einerseits auf die PythagorĂ€er und andererseits auf die Kabbala zurĂŒck. Ziel ist es ZusammenhĂ€nge
von Ereignissen durch Zahlen zu beschreiben und auf diese Art und Weise Voraussagen zu treffen.

Auch alle denen ich damit einen Chart erstellt habe, waren damit immer zufrieden.

Wie schon ausgefĂŒhrt wird immer der Geburtsname verwendet. Allerdings muss man unterscheiden zwischen Wesens- und
Schicksalszahl, nur die Wesenszahl wird durch den Namen bestimmt. Die Schicksalszahl ergibt sich aus deinem Geburtsdatum.

Lg,
webschamane
http://webschamane.org/ - Schamanismus Online, Informationen zu Kraftier, Schamanismus Ausbildung und Blog

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 946
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 20.11.2015, 02:38

ohje - wenn an so einem quatsch wie numerologie was wahres dran ist hab ich keinen bock mehr zu leben.
was hÀtte ich denn dann noch zu sagen oder zu entscheiden?
alles vorprogrammiert? .... igittt

webschamane
Alter: 32 (m)
BeitrÀge: 19
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von webschamane » 20.11.2015, 20:57

@Weltenspringer

HĂ€ltst du das tatsĂ€chlich fĂŒr ein Argument oder wolltest du einfach mal irgendetwas schreiben ?
http://webschamane.org/ - Schamanismus Online, Informationen zu Kraftier, Schamanismus Ausbildung und Blog

odaj
Alter: 58 (m)
BeitrÀge: 121
Dabei seit: 2015

Beitrag von odaj » 20.11.2015, 21:11

@weltenspringer

Du bezeichnest dich ja selbst als Christ - falls ich da was ned falsch verstanden habe - und unter Christen ist das Enneagramm sehr beliebt ;-)

http://www.enneagramm.de/enneagramm.php?aktion=start

Diese Plattform ist christlich
Ich weise freundlich darauf hin, das ich meine Ignorierfunktion nutze. Wessen Texte ich lesen und beantworten will - entscheide ich selber

Antworten