Mondf√ľhligkeit

f√ľr alles Astrologische, Horoskope und Sternzeichen
Antworten
Benutzeravatar
premi
Alter: 44 (m)
Beiträge: 132
Dabei seit: 2009

Mondf√ľhligkeit

Beitrag von premi » 31.08.2015, 11:24

Hallo zusammen!

Bitte um Hilfestellung - wie viele Andere auch, neige ich in den letzten Jahren nun verst√§rkt zur Mondf√ľhligkeit bei zunehmenden Mond und ich habe das Gef√ľhl, dass es st√§ndig schlimmer wird.
Ich habe das nun die 4. Periode beobachtet und mein Verdacht hat sich best√§tigt - jedes mal bei zunehmenden Mond nach Neumond geht's los (Kraft-& Antriebslosigkeit, Kreativit√§t & Konzentration nahe am Nullpunkt, √úberempfindlichkeit von Umgebungsger√§uschen, st√§ndiges Hungergef√ľhl, usw.)

Gibt es dazu irgendwelche Abhilfen um das zu neutralisieren? Steine, Kräuter, etc?

Mit besten Dank im Voraus :flower:

LG
Michael

Benutzeravatar
sensmitter
Alter: 65
Beiträge: 842
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Re: Modf√ľhligkeit

Beitrag von sensmitter » 31.08.2015, 16:28

Hallo premi,
versuche mal, in der Zeit nach Neumond
alles zu tun, von dem du glaubst, das es dich stärkt,
dich aufbaut, dir einfach gut tut.
Der zunehmende Mond sammelt Kraft und speichert
Energie und verlangt nach Schonung und Erholung.
Wenn du die unterschiedlichen Mondphasen so derart
stark - und unterschiedlich - wahrnimmst, wäre es
vielleicht eine gute Idee, sich √ľber die zahlreichen
Mondb√ľcher, die es gibt, mehr Informationen zu holen.

Mit den "Fressanfällen" bist du nicht alleine.
Besonders Frauen berichten mir immer wieder davon;
"mondtechnisch" gesehen völlig logisch bei zunehmendem
Mond. Fasten funktioniert dementsrechend besser bei
abnehmendem, logo.
Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen könntest du
mit vermehrter Fl√ľssigkeitsaufnahme und auch (lach nicht)
Kaugummikauen "√ľberlisten". Gut funktioniert auch viel
Leitungswasser trinken in Kombination mit Brennnesseltee
oder als Kapseln mit Brennnessel-Trockenextrakt, was die
Fl√ľssigkeit wieder "austreibt", blutreinigend wirkt und
Schadstoffe aussp√ľlt. Wenn der K√∂rper szg. "mit gr√∂√üerem
Grundumsatz" beschäftigt ist, entspricht das dem Charakter
des zunehmenden Mondes.

Ich selbst sp√ľre den Vollmond sogar durch die Hauswand.
So wieder mal geschehen in den letzten drei Tagen.
Ich helfe mir dann mit kneippen...also, grins...mit 2 p;
Sebastian Kneipp. Nicht dass jemand denkt, man solle
in Kneipen `rumgammeln und saufen, ha, ha.
Mitten in der Nacht gehe ich z.B. ins Bad und lasse das
Handwaschbecken mit kaltem Wasser volllaufen. Dann
tauche ich meine Arme (wie verschränkt) bis zum Ellbogen
ins Wasser und zähle bis 100. Abtrocknen und wieder ins
Bett. Du schläfst wie ein Baby...

Was die Heilsteine betrifft, rate ich dir, hier im Schamanen-
tum in deiner terralogischen Geburtszeit nach dem Stein zu
forschen, der deinem Spirit zugeordnet ist, denn m.E. wird
der Stein, der deinen Spirit in sich trägt, dir am ehesten
weiterhelfen.
AaaaaH, Hilfe, gerade bin ich total im Zeitdruck.
Frag weiter im s.g. TerraTalkSommer bei der Terralogie.
Uff, sorry f√ľr das schnelle Ende.
LG sensmitter

Benutzeravatar
premi
Alter: 44 (m)
Beiträge: 132
Dabei seit: 2009

Beitrag von premi » 31.08.2015, 18:56

Moiiiiii... DANKE! f√ľr die Hilfestellung, werd gleich mal der Sache nachgehen :-D

LG
Michael

Benutzeravatar
ScorpioDennis
Alter: 39 (m)
Beiträge: 47
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Re: Modf√ľhligkeit

Beitrag von ScorpioDennis » 26.09.2015, 15:58

sensmitter hat geschrieben:Gut funktioniert auch viel
Leitungswasser trinken in Kombination mit Brennnesseltee
oder als Kapseln mit Brennnessel-Trockenextrakt, was die
Fl√ľssigkeit wieder "austreibt", blutreinigend wirkt und
Schadstoffe aussp√ľlt. Wenn der K√∂rper szg. "mit gr√∂√üerem
Grundumsatz" beschäftigt ist, entspricht das dem Charakter
des zunehmenden Mondes.
Mit dem Wasser trinken stimme ich zu, aber nicht unbedingt Leitungswasser. Das ist auch in Deutschland qualitativ nicht besonders gut, je nach Region. Gechlort wird eigentlich √ľberall und Chlor allein ist schon sch√§dlich f√ľr den K√∂rper. Da w√ľrde ich empfehlen, einen guten Filter zu benutzen - am besten einer, der auch energetisiert (z.B. via Edelsteine). Ein Britta-Filter tuts zur Not nat√ľrlich auch erst mal. Bestimmte Quellwasser-Sorten aus dem Supermarkt halte ich auch f√ľr besser als Leitungswasser.
Was die Heilsteine betrifft, rate ich dir, hier im Schamanen-
tum in deiner terralogischen Geburtszeit nach dem Stein zu
forschen, der deinem Spirit zugeordnet ist, denn m.E. wird
der Stein, der deinen Spirit in sich trägt, dir am ehesten
weiterhelfen.
Und vielleicht Steine, die speziell Konzentration, Kraft und Stärke verleihen. Z.B. Bergrkristall, Fluorit, Hämatit und rote Steine wie roter Jaspis oder Rubin.
Es ist besser, eine Kerze anzuz√ľnden, als √ľber die Dunkelheit zu schimpfen.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 55 (m)
Administrator
Beiträge: 3821
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 26.09.2015, 17:02

Hallo,
st√§ndiges Hungergef√ľhl
das deutet schon mal auf einen Mangel in deinem Leben. Aber ich wei√ü ja nichts √ľber deinen psychischen Zustand. Das es der Mondrhythmus ist, geht es wohl um einen Mangel in Zusammenhang mit weiblicher Energie.
keine Kreativität
ja = auch weibliche Energie zu wenig

Bei zunehmendem Mond kann sich in dir anscheinend zu wenig weibliche Energie aufbauen.

Auch wenn es bei zunehmendem Mond auftritt, wie du sagst, kann es aber auch seine Ursache darin haben, dass Prozesse des abnehmenden Mondes (loslassen) nicht gelingen. Wenn das Alte nicht losgelassen ist, kann das Neue nicht wachsen.

Wenn du jedenfalls die psychische Ursache auflöst, dann ersparst du dir das Behängen mit Steinen.

lg von Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
ScorpioDennis
Alter: 39 (m)
Beiträge: 47
Dabei seit: 2015
Kontaktdaten:

Beitrag von ScorpioDennis » 03.10.2015, 14:57

Wenn du jedenfalls die psychische Ursache auflöst, dann ersparst du dir das Behängen mit Steinen.
Das h√∂rt sich etwas abwertend gegen√ľber Edelsteinen an? Grade diese k√∂nnen aber dabei helfen, die psychischen Ursachen √ľberhaupt erst mal zu finden und dann auch aufzul√∂sen. Und selbst danach, w√ľrde ich argumentieren, k√∂nnen Edelsteine immer noch eine Bereicherung f√ľr einen sein. ;)
Es ist besser, eine Kerze anzuz√ľnden, als √ľber die Dunkelheit zu schimpfen.

Benutzeravatar
premi
Alter: 44 (m)
Beiträge: 132
Dabei seit: 2009

Beitrag von premi » 12.10.2015, 08:05

Hallo zusammen!

Besten, besten dank an alle!
Bzgl. Leitungswasser mach ich mir hier mitten in den Bergen keine Sorgen, Bergkristall ist mir zu schwer, schn√ľrt mich zu und H√§matit passt nicht wirklich. Jaspis oder Rubin muss ich probieren - Jade w√§re eigentlich mein zugeordneter Stein, ist mir aber ebenfalls zu stark.

Kann es sein, dass ich evtl. zu viel weibliche Energie bekomme? Bin verheiratet und habe eine 4 jährige Tochter wo beide sehr an mir hängen und anscheinend von mir nicht genug bekommen.

Das mit dem Loslassen k√∂nnte sehr gut passen, hab das selber nicht gesehen - denn seit ich mein neues Atelier habe hat sich anscheinend ein Schalter umgelegt - die Ergebnisse sind bei weitem hochwertiger nur der weg (wie beschrieben) ist sehr langwierig/m√ľhsam und st√§ndig tauchen die alten Arbeiten & Arbeitsweisen im Hinterkopf auf....

Danke & liebe Gr√ľ√üe
Michael

Benutzeravatar
Danilo
Alter: 33 (m)
Beiträge: 26
Dabei seit: 2015

Beitrag von Danilo » 12.10.2015, 13:10

Klingt ja wirklich sehr interessant! Ich wusste bisher gar nichts von der Mondf√ľhligkeit. Jetzt frage ich mich, ob ich vllt auch mondf√ľhlig bin.
Perception is reality.

Antworten