Kann man mit Astrologie den Verlauf von chron. Erkrankungen

f├╝r alles Astrologische, Horoskope und Sternzeichen
Antworten

Kann man mit Astrologie den Verlauf von chron. Erkrankungen absch├Ątzen ?

Umfrage endete am 09.06.2015, 09:01

100% ............... Ja, Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht
1
100%
80% .......
0
Keine Stimmen
60% .......
0
Keine Stimmen
40% .......
0
Keine Stimmen
20% .......
0
Keine Stimmen
0% .................. Nein, die Prognosen haben nicht gestimmt
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 1

TheMirror
Alter: 48 (m)
Beitr├Ąge: 4
Dabei seit: 2015

Kann man mit Astrologie den Verlauf von chron. Erkrankungen

Beitrag von TheMirror » 14.05.2015, 09:01

Hallo,

Ich arbeite zZt. an einer naturwissenschaftlichen Hypothese zu ┬┤morphischen Feldern┬┤ im Zusammenhang mit chron. Erkrankungen.
Dabei gehe ich auch ausf├╝hrlich auf das Thema ┬┤Astrologie┬┤ ein.
Um ein klareres Bild zu erhalten ben├Âtige ich allerdings eure Mithilfe bzw. Erfahrung.
deshalb die Umfrage

LG,
TheMirror

TheMirror
Alter: 48 (m)
Beitr├Ąge: 4
Dabei seit: 2015

Re: ... das steht in den Sternen ...

Beitrag von TheMirror » 23.05.2015, 09:10

Etwa 1/8 der Bev├Âlkerung leidet an chron. Erkrankungen. Es w├Ąre f├╝r mich eine sehr grosse Hilfe, wenn
Betroffene, welche sich auch mit Astrologie besch├Ąftigen oder besch├Ąftigt haben, dar├╝ber etwas sagen k├Ânnten.
ThomasRDoelger hat geschrieben: Kannste zu - morphischen Feldern - noch was schreiben ( Astrologie )?
Kommen da Situationen, wie schwarze L├Âcher, usw. - soweit auch dazu?
Ja in meiner aktuellen Version (an der ich noch arbeite) werden auch schwarze L├Âcher behandelt.
Aber nur nebenbei in Bezug zur Entstehung der┬┤dunkler Energie┬┤ der Universums.
Die Hypothese beschreibt im allgemeinen wie dunkle Materie und Neutrinos ein morphisches Feld aufbauen und nach welchen
Gesetzm├Ą├čigkeiten dieses funktioniert bzw. die Evolution von Leben auf der Erde beeinflusst hat.
Die Hypothese beschreibt auch warum Astrologie nicht ganz ein Aberglaube sein kann. Wie seri├Âs allerdings Astrologie im allgemeinen ist, m├Âchte ich nun
durch diese Umfrage mal absch├Ątzen, sodass der Leser meiner Hypothese in etwa mal sehen kann wo die Astrologie zZt. steht.

Sch├Âne Gr├╝├če,
TheMirror

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 55 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3821
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Re: Kann man mit Astrologie den Verlauf von chron. Erkrankun

Beitrag von Andreas » 23.05.2015, 15:30

Hallo,
Die Frage ist hier aber auch, was eine chronische Krankheit ├╝berhaupt sein soll.

Also aus schulmedizinischer Sicht ist es nat├╝rlich klar. Aber aus ganzheitlicher Sicht ??

Der Begriff "chronische Erkrankung" ist ja an sich nur eine Erfindung aus der Schulmedizin f├╝r Erkrankungen wo sie keine schnelle Heilung anbieten k├Ânnen oder wollen. Die Schulmedizin hat hierbei wieder den ├╝blichen Trick benutzt, um zu verschleiern:

Statt der Bezeichnung "F├╝r uns schwer heilbare Krankheit", was den Patienten veranlassen k├Ânnte, einen anderen Arzt oder Heiler aufzusuchen, wird ein ausl├Ąndisch klingender Name verwendet, von dem die meisten nicht wissen, was er bedeutet: "chronisch". Dieser Trick ist unter ├ärzten uralt um zu verschleiern, dass man nicht weiter wei├č. Man will schlie├člich trotzdem sein Honorar kassieren.


lg von Andreas
Ihr k├Ânnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 63
Beitr├Ąge: 903
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Re: Kann man mit Astrologie den Verlauf von chron. Erkrankun

Beitrag von mona seifried » 25.05.2015, 20:57

Eine Disposition zu chronischen Erkrankungen ist im Radixhoroskop erkennbar.
Meiner Erfahrung nach bricht sie zu irgendeinem Zeitpunkt im Leben durch. Medizinisch diagnostiziert wird sie, wenn sie das Stadium einer akuten Erkrankung ├╝berdauert hat oder als rezidivierend eingestuft wird. Es gibt auch F├Ąlle, in denen chronische Erkrankungen geheilt werden, indem sich das Muster, das zu der Erkrankung f├╝hrte, ge├Ąndert hat. Doch die Schulmedizin hat daf├╝r keine Erkl├Ąrung. Um eine empirische Studie zu erstellen, m├╝sste ich mit Medizinern zusammen arbeiten. Bisher ist dies jedoch nur in Gro├čbritannien m├Âglich.

Astrologisch gesehen besteht h├Ąufig ein Zusammenhang von Aspekten der pers├Ânlichen Planeten zum galaktischen Zentrum, wobei dieses aber nicht das einzige schwarze Loch darstellt. Bef├Ąnde sich ein solches, zwischen den Lichtern, w├Ąre die Energie verdunkelt, der Gravitationslinseneffekt. Was aber eine Hypothese darstellt. Zuerst m├╝ssten die genauen Deklinationen der vermuteten schwarzen L├Âcher festgestellt werden, um sie mit denen der pers├Ânlichen Planeten zu vergleichen. Was dann wiederum zur Unabdingbarkeit f├╝hren w├╝rde.

Ich bin der ├ťberzeugung, dass es chronische Erkrankungen nicht geben m├╝sste. Die Ursachenforschung steckt dazu noch in den Kinderschuhen. W├Ąhrend eine akute Erkrankung immer anzeigt, dass der K├Ârper mit einer Situation ├╝berfordert ist, zeigt eine chronische Erkrankung an, das die gegebene Situation, die zu der Erkrankung f├╝hrte, weiterhin fortdauert.

Niemand kommt chronisch krank zur Welt. Es sind die Umweltbedingungen die diese Disposition ausl├Âsen. Geist und/oder Seele werden ├╝berlastet, hier sind die Ursachen zu ergr├╝nden, zu beseitigen und zu heilen.

Zu guter Letzt d├╝rfen wir nicht vergessen, dass die Pharmaindustrie von chronischen Krankheiten lebt.
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

TheMirror
Alter: 48 (m)
Beitr├Ąge: 4
Dabei seit: 2015

Re: Kann man mit Astrologie den Verlauf von chron. Erkrankun

Beitrag von TheMirror » 26.05.2015, 16:57

mona seifried hat geschrieben: Um eine empirische Studie zu erstellen, m├╝sste ich mit Medizinern zusammen arbeiten. Bisher ist dies jedoch nur in Gro├čbritannien m├Âglich.
Hallo,

Verstehe ich das richtig, dass in Gro├čbritannien Astrologie auf empirische Wissenschaftlichkeit bez. chron. Erkrankungen hin untersucht wird ?
Falls ja, gibt es dazu ├Âffentlich zug├Ąngliche Forschungsergebnisse ?

TheMirror

TheMirror
Alter: 48 (m)
Beitr├Ąge: 4
Dabei seit: 2015

Re: Kann man mit Astrologie den Verlauf von chron. Erkrankun

Beitrag von TheMirror » 24.06.2015, 18:21

Hallo,

Ich bin nun mit der Hypothese zum Thema: "morphischer Felder" fertig.
Ich gehe bei meiner Hypothese auch ausf├╝hrlich auf das Thema: "Astrologie" ein.

Die Hypothese selbst besteht aus 3 Dokumenten:

morphic_field_hypothesis (~50 Seiten)
hier wird die komplette Hypothese beschrieben

case_example (~15 Seiten)
Im zweiten Dokument wird ein Fallbeispiel von morphischer Resonanz (~Planetenzyklen) bei einer chron. Erkrankung gezeigt.

unified_view_on_Astrology_and_Astronomy (~12 Seiten)
in diesem Dokument wird die Astrologie mit dem Weltbild der Astrophysik vereint.

Die Hypothese ist in englischer Sprache geschrieben

Da ich neu bin in diesem Forum kann ich PDFs bzw. Links nicht online stellen.
Wer jedoch an der Hypothese interessiert ist, bitte um PN.
Die Hypothese ist auch auf Facebook, Groupname: Morphic fields zu finden.

mit freundlichen Gr├╝├čen,
Mirror,
P.S.:
Grundlagenkenntnisse in Vastu, Astrologie, sowie erweiterte Grundlagenkenntnisse in Astrophysik (Urknall, Entstehung der Materie), indischer und chinesische Mythologie
sind notwendig.

Antworten