Welche Wahrsagungen gibt es f├╝r 2012?

F├╝r alles was mit Prognosen bis hin zum Weltuntergang zu tun hat.
hrbeack
Alter: 33
Beitr├Ąge: 1
Dabei seit: 2012

Beitrag von hrbeack » 29.03.2012, 22:00

Ich finde das Videos von 2009 mal so ├╝berhaupt nicht interessant !

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 06.04.2012, 15:16

Vielleicht erinnert sich jemand von Euch, ich hatte Anfang 2012 in einem anderen Thread geschrieben, dass ich voraus sage, dass in unserer Kirchengemeinde in diesem Jahr ein Baby geboren wird. Leider k├Ânnt Ihr das nat├╝rlich nicht nachpr├╝fen, ob das stimmt. Aber vielleicht reicht ein paar von Euch ja mein Wort aus.

Heute habe ich erfahren, dass tats├Ąchlich jemand schwanger ist. Das Baby soll im Oktober kommen. :ee:
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

eumel12

Beitrag von eumel12 » 06.04.2012, 19:42

Hat es irgend einen praktischen N├Ąhrwert wahrzusagen - au├čer vielleicht als Wahrsager Geld damit zu verdienen? F├╝r mich sind andererseits Menschen, die sich wahrsagen lassen in gewissem Sinne welche, die Angst vor der Zukunft haben und hoffen, dass es vielleicht nicht so schlimm kommt, wie sie bef├╝rchten und die mit der Wahrheit des Augenblicks nicht zurecht kommen. Also ich kann Wahrsagen rein gar nichts entnehmen. Aber das mag ja f├╝r euch ganz anders sein. Vielleicht ist jemand unter euch, der/dem eine Wahrsagung zu mehr Lebensgl├╝ck verholfen hat?
Herzliche Gr├╝├če, Bernd

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 07.04.2012, 10:20

Also ich habe mir 1 Mal etwas wahrsagen lassen. Es kostete Geld und ehrlich gesagt habe ich das Geld nur deswegen daf├╝r ausgegeben, weil mein 2. Sohn, der an dem Tag bei mir war, so neugierig gewesen ist und unbedingt wollte, dass ich das mache. W├Ąre ich allein unterwegs gewesen, h├Ątte ich es nicht gemacht. Ich verstehe, dass Menschen Geld verdienen m├╝ssen, um zu ├╝berleben - so ist nun mal unsere Gesellschaft. Aber ich meine, Wahrsagen ist eine Gottesgabe und man sollte sie nicht zum Geld verdienen benutzen, auch wenn das noch so einfach und bequem ist.

Mir wurden Dinge aus meiner Vergangenheit gesagt, aber auch aus meiner Zukunft. Und die paar Sachen aus der Zukunft, sind auch eingetreten. Es wurde mir nichts gesagt, was nicht eingetreten w├Ąre. Allerdings glaube ich, es wurde was zur├╝ck gehalten. Da denke ich allerdings, es liegt in der Verantwortung des Wahrsagers / der Wahrsagerin, Dinge zur├╝ck zu halten, die zwar gesehen werden aber vielleicht in dem Moment lieber nicht angesprochen werden sollten. :smile:
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Benutzeravatar
Schrumpelmei
Alter: 6
Beitr├Ąge: 134
Dabei seit: 2012

Beitrag von Schrumpelmei » 08.04.2012, 01:37

Warum soll uns die G├Âttin mit diesen Gaben ausgestattet haben wenn sie keinen Sinn ergeben? :roll:

Benutzeravatar
Ding
Alter: 37
Beitr├Ąge: 110
Dabei seit: 2012

Beitrag von Ding » 24.04.2012, 09:00

Naja ich kann entweder meine Gabe nutzen und vielen Menschen helfen damit oder ich kann 8 Stunden am Tag arbeiten gehen und mal ab und an wem helfen... ganz einfach!
Ich finde es absolut nicht schlimm Geld f├╝r seine Dienste zu nehmen, aber in einem vern├╝nftigen Rahmen!
Und was die g├Âttliche Gabe angeht, es kann jeder Mensch, nur die wenigsten nutzen diese Gabe!

Benutzeravatar
BabaJaguar
Alter: 6
Beitr├Ąge: 2746
Dabei seit: 2007

Beitrag von BabaJaguar » 03.12.2012, 18:38

So einiges traf ein. Ich lese es noch einmal in Ruhe durch.Aber Astrologie ist eine Symbolsprache. Wenn etwas nicht exakt entrifft, sagt es nichts gegen Astrologie. Um es zu beweisen sind z. B Pers├Ânlichkeitshoroskope sinnvoller...Oder andere Fragestellungen...
Bild
Die Welt ist meine Vorstellung.
Ich weiss, dass ich nichts weiss.

Antworten