Nostradamus und seiner Prophezeiung f√ľr das Jahr 2012

F√ľr alles was mit Prognosen bis hin zum Weltuntergang zu tun hat.
Wayatan
Alter: 8 (m)
Beiträge: 70
Dabei seit: 2009

Beitrag von Wayatan » 15.04.2010, 16:16

Auch wenn ich ebenfalls glaube, dass sich Ver√§nderungen im Schwingungsbereich und im Bewusstsein ank√ľndigen.
... Vulkanausbr√ľche-Erdbeben-√úberschwemmungen ... Klimaver√§nderungen ... die Erde ver√§ndert sich ...
Das tat Mutter Erde schon immer. Die ganze Panikmache ist also nur billige Strategie. Wenn auch leider der Mensch zunehmend die Ursache daf√ľr ist, dass sich Mutter Erde sch√ľttelt.

In Frieden.
Wayatan

NateG
Alter: 28 (m)
Beiträge: 3
Dabei seit: 2010

Beitrag von NateG » 30.07.2010, 21:50

ich mag diesen typen erlich gesagt nicht er sagte auch 1999 den untergang vorraus , ich meine die lösung die sir isaac newton gesagt hat scheint mir mehr plausibel als die von nostradamus , ich hoffe das 2012 alle menschen begreifen was oder wer wir sind ich schaue nach drausen ich sehe menschen die nur perfektes geld leben haben wollen der mensch muss wunderschön ausehen

wie w√§hre es mit einer zeit wo jeder gl√ľcklich ist mit dem wort liebe und nicht mit wer kann seine freunde am besten beeindrucken

StarGazer
Alter: 39 (m)
Beiträge: 74
Dabei seit: 2010

Beitrag von StarGazer » 11.09.2010, 20:17

ohne alles gelesen zu haben.
Aber was ist wenn viele Menschen am 21.12.2012 denken da passiert was.
Haben viele dieser Gedanken dann nicht das Ausmaß das was passieren wierd?
Mit Gedankenkraft kann man viel erreichen.
zu Jahretausendew√§nde hatten auch alle einen Schock, PCs rauchen ab, Technik spielt ver√ľckt, R√ľckgang zum Mittelalter, ect.
Und passiert ist nix ^^
Ich bezweifel das 2012 irgend etwas √ľberw√§ltigendes katastrophales passieren wird, was vielen Menschen schaden w√ľrde. Wenn es einen √úbergang geben wird, dann einen schleichenden, so dass auch alle Passagiere an Bord mit k√∂nnen.

Benutzeravatar
mona seifried
Alter: 62
Beiträge: 835
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von mona seifried » 03.10.2010, 07:31

Hallo StarGazer,

du hast recht, es wird 2012 nichts Weltbewegendes passieren. Ich habe die Panikmache, dass es in diesem Jahr zum 3. Weltkrieg kommt, auch immer wieder zu widerlegen versucht.

Nach meinen Berechnungen m√ľssen wir nur mit den Naturgewalten rechnen, die im darauffolgenden Jahr in Deutschland einiges an materiellem Schaden anrichten werden. In den n√§chsten Jahren und speziell 2012 wird sich bei vielen Menschen eine Ver√§nderung der Geisteshaltung abzeichnen. Vom Stillehalten zur Aktion. Beispiel: Stuttgart 21.

LG Mona :sunny:
:smil94 Gott ist die gewaltige universelle Kraft der Liebe.

Sternenhimmel

Nostradamus

Beitrag von Sternenhimmel » 07.10.2010, 07:34

Nun ja, Nostradamus hat schon in vielen Dingen gut hell gesehen, aber oft liegt er auch zeitlich zu weit im Voraus...

Es wird schneller und fr√ľher etwas passieren !
Ich gehe davon aus, daß die Menschen nach und nach, insbesondere 2012 und fortfolgende Monate, aufstehen weden.
Wie in der ehemaligen DDR...
Denn wenn sie es nicht machen, fällt hinter ihnen das Tor ins Schloß und sie sitzen im Kerker...in einer weltweiten "Neuen Weltordnung" !
Und das bedeutet Versklavung und Armut und Diktatur, ja, ein menschenverachtendes kapitalistisches Regime, zu vergleichen mit dem Sowjetregime !!!
Und das weltweit ! √úberwachung, Verchippung, Genfood, gnadenlose Ausbeutung von Planet und Menschen...
Aber die Menschen werden es rechtzeitig bemerken und aufstehen, unblutig wird das Kapital nicht aufgeben, es wird noch viel Elend kommen!
Und dazu vermutlich ein gewaltiger Sonnensturm mit weltweiten Stromausfällen...man sollte 2012 nicht auf die leichte Schulter nehmen !
Sonst fällt man wohl unsanft von ihr herunter und bricht sich den Hals...

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Re: Nostradamus

Beitrag von Schwester » 07.10.2010, 09:08

Sternenhimmel hat geschrieben:es wird noch viel Elend kommen!
Ja, das sehe ich auch. Aber wie bereitet man sich ganz praktisch darauf vor? Also nicht nur geistig?
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 07.10.2010, 16:14

Ja, Lebensmittel, klar. Aber wer kann denn f√ľr seine Familie f√ľr ein paar Jahre Lebensmittel bevorraten? Das braucht doch massig Platz. Und Samen, K√∂rner und N√ľsse sind ja leider auch nicht unbegrenzt haltbar. Auch bei Trinkwasser sehe ich das nicht als so einfach an. Da ist es vielleicht besser, sich mit Tabletten zur Reinigung von Wasser zu bevorraten, denn ich denke nicht, dass nicht mehr genug Wasser, sondern nicht mehr genug sauberes Wasser vorhanden sein wird. Und solche Tabletten nehmen auch nicht so viel Platz weg. Taschenlampe mit Solarzellen nutzen einem wenig, wenn kein Sonnenlicht mehr durch kommen sollte. Streichh√∂lzer und Kerzen sind das m.E. besser. Vor allem kan man mit Streichh√∂lzern auch Feuer z.B. zum Kochen machen. Mit einem Keller wird es aber schwierig. Hier gibt es kaum H√§user mit Keller, weil der Grundwasserspiegel zu hoch ist. Womit wir beim n√§chsten Problem w√§ren - das Wasser steigt voraussichtlich. Wo kann man dann √ľberhaupt noch leben?
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Sternenhimmel

Die Bibel

Beitrag von Sternenhimmel » 08.10.2010, 07:42

In der Bibel steht zu lesen:

Und Jesus, der Herr, sprach: "Ich werde kommen wie ein Dieb √ľber Nacht und Euch nehmen, was Euch lieb und teuer war !!"
Ich gehe davon aus, daß er den Strom meinte und die damit zusammenhängende High-Tech-Technik.

Desweiteren sprach er an anderer Stelle von 3 Tagen und Nächten totaler Finsternis!
Also wohl nicht nur der Strom sondern auch kosmische Vorg√§nge. Die Mayas sprachen von einer neuen Sonne, f√ľr die die alte Sonne weichen wird!
Wir d√ľrfen gespannt sein!
Eine hellsichtige Person sagte mir vor kurzer Zeit, er weiß von mehreren Tagen Dunkelheit und Stromausfall.
Dies m√ľ√üte mit Wasser und Konserven zu schaffen sein, allerdings sieht er auch Pl√ľnderungen und Erdersch√ľtterungen, vermutlich Erdbeben in unseren Regionen...Danach steht ein feinstoffliches Fortbewegen im Vordergrund, vermutlich etwas astrales...

Nun ja, auf jeden Fall Wasser in 5 l Plastikkanistern und Konserven, deren Inhalt verträglich ist, möglichst bio.
Durchfall und Sodbrennen ist in dieser Situation das √ľbelste, was man gebrauchen kann...

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 08.10.2010, 08:19

Auch wenn Norddeutschland eigentlich kein Erdbebengebiet ist, sehe ich genau dort Erdbeben kommen.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Sternenhimmel

Beitrag von Sternenhimmel » 08.10.2010, 08:38

Das w√ľrde dann wohl auch f√ľrchterliche √úberschwemmungen bedeuten, wenn die Deiche brechen ...

Aber warum auch immer nur die "Dritte Welt"?
Wir haben mit unserer Ignoranz und unserem Wegsehen in der Dritten Welt soviel Elend angerichtet, daß solch ein Karma
f√ľr Deutschland und Europa nur verst√§ndlich w√§re !!!

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 47
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 08.10.2010, 09:14

Ich sehe in letzter Zeit leider viele Katastrophen voraus. Allerdings nicht unmittelbar vor uns sondern in naher Zukunft. Die Bilder machen auch mir Angst, große Angst sogar. :-( Irgendwelche zwischenmenschliche Probleme werden dadurch minimal klein.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

StarGazer
Alter: 39 (m)
Beiträge: 74
Dabei seit: 2010

Beitrag von StarGazer » 10.10.2010, 18:16

Vielleicht stimmt das ja mit den Sonnenst√ľrmen. Und das keiner darauf eingehen will, ist vielleicht gar geplannt, weil dann alle, die ganze Welt, im gleichem Boot steckt, und so alle (hoffentlich) merken da√ü sie alle am gleichem Strang ziehen, was sie alle zusammen wachsen lassen w√ľrde, zu einer besseren Gesellschaft.

Kann man nur hoffen, wenn das wirklich eintrieft, da√ü man das unbeschadet √ľbersteht.

Antworten